Rallye Mexiko: Erste Schleife gestrichen

  • und da frage noch einer warum ich sowas für Schwachsinn und "nicht Rallye würdig" erachte. Da werden die Autos auf nem Transporter durch die gegend zu fahren um ne Show Prüfung zu fahren?!?!??!


    Geht's noch?

  • Zeigt das die FIA aus der Rallye WM einen Zirkus machen will , aber diesen Zirkus nicht mehr im Griff hat ! Die sollen sich wieder auf die Tugenden des Rallyesports besinnen und diesen Firlefanz bleiben lassen !!

  • Naja, zum Showstart der Deutschland nach Köln ging es auch mit dem Transporter.
    Ist zwar ne kürzere Distanz aber die Jungs und Mädels die sich keinen Transportertransport leisten konnten haben auch gemeckert. Zig Kilometer für nix mit nem Adam über die Autobahn ist auch nicht so prall gewesen.


    Andererseits ohne TV Präsenz ist auch doof.
    Hier ging das Ganze nach hinten los.

    57.Rallye Wittenberg 12/13.März 2021

    :|

  • Zeigt das die FIA aus der Rallye WM einen Zirkus machen will , aber diesen Zirkus nicht mehr im Griff hat ! Die sollen sich wieder auf die Tugenden des Rallyesports besinnen und diesen Firlefanz bleiben lassen !!


    Machen will? Ist doch schon Zirkus!
    Donutdrehen, Autotransport 400 km, und richtige WPs müssen für Firlefanz-Show abgesagt werden...

  • Ja - das Ganze entfernt sich immer mehr vom ursprünglichen Gedanken und Sinn des Rallyesports. Und angefangen hat die ganze Farce schon damit, daß nur 29 Teilnehmer genannt haben. So viel zum Thema "vollkommener Realitätsverlust". (Delta...liest Du mit? ;))

  • Und angefangen hat die ganze Farce schon damit, daß nur 29 Teilnehmer genannt haben.


    Und da ist er wieder, der WM-erfahrene Andi!


    Kleine Rechercheaufgabe für Dich! In der Röhrl-WM-Saison 1982 (die gute tolle und von Dir so gerne verklärte Zeit), wie sah da die Quote bei WM-Läufen in Nord/Mittel/Südamerika aus?

  • Groundhog Day. Haben sie es also schon wie bereits vermutet geschafft, das anstehende zehnjährige Jubiläum der Rallye Argentinien 2007 gebührend zu zelebrieren...

    Rallyevideos aus dem Dreiländereck Deutschland - Österreich - Tschechien: Youtube

  • Ja (Delta...liest Du mit? ;))


    Aber natürlich Andi. Mit entgeht kein Post von Dir. Keine Angst.
    Muss mir doch meine schon vor langer Zeit gebildete Meinung immer wieder aufs Neue bestätigen lassen.

    Wayne hat angerufen. Er sagte, es interessiere ihn nicht, was K. so von sich gibt.
    Und scheisze geschrieben sei der Text auch.

  • Und da ist er wieder, der WM-erfahrene Andi!


    Kleine Rechercheaufgabe für Dich! In der Röhrl-WM-Saison 1982 (die gute tolle und von Dir so gerne verklärte Zeit), wie sah da die Quote bei WM-Läufen in Nord/Mittel/Südamerika aus?


    Hallo rechts5+, bevor Du einen anderen Foristen mit Fakten angreifen möchtest, solltest Du Dich überzeugen, dass Du nicht dem Trend folgst, "alternative Fakten" zu verwenden.


    Im von Dir genannten Jahr gab es nur einen WM-Lauf in Nord-, Mittel- und Südamerika, die Rallye Brasil mit 55 Nennungen, im Jahr davor waren es übrigens 76 Nennungen.


    In den Achtzigern gab es eine weitere Rallye auf dem amerikanischen Kontinent, die Rallye Argentinien, mit den folgenden Starterzahlen:
    1980: 89
    1981: 80
    1983: 94
    1984: 105
    1985: 138
    1986: 150


    Jetzt erkläre bitte mal, warum Du dem Forenkollegen Andi Lugauer mangelndes Fachwissen vorwirfst, wenn Dein eigenes Fachwissen -wohlwollend ausgedrückt- erheblichen Optimierungsbedarf hat.


    Um zum Thema zurückzukommen: Wer diese Rallye in Mexico zum WM-Lauf ernannt hat und dann noch ein solch dilettantisches Konzept abgesegnet hat, der hat ein ähnliches Fachwissen unter Beweis gestellt wie Du. Insofern bewegst Du Dich in guter Gesellschaft.

  • Jetzt erkläre bitte mal, warum Du dem Forenkollegen Andi Lugauer mangelndes Fachwissen vorwirfst, wenn Dein eigenes Fachwissen -wohlwollend ausgedrückt- erheblichen Optimierungsbedarf hat.


    Rallye Brasilien 1982: http://www.juwra.com/brazil_1982.html - 22 Starter, 4 im Ziel. Aua.



    Wer diese Rallye in Mexico zum WM-Lauf ernannt hat und dann noch ein solch dilettantisches Konzept abgesegnet hat, der hat ein ähnliches Fachwissen unter Beweis gestellt wie Du.


    Soweit ich das mitbekommen habe, konnte man auch schon mehrfach in den News lesen, zählt die Rallye Mexiko zu den besten Läufen im Kalender. Starterzahlen sind nicht alles. Aber für einige hier bedeutet das Wort "Welt" in Weltmeisterschaft vor allem "Europa"

    2 Mal editiert, zuletzt von rechts5+ ()

  • Rallye Brasilien 1982: http://www.juwra.com/brazil_1982.html - 22 Starter, 4 im Ziel. Aua."


    Nicht jede Quelle ist auch der Nachweis für die Richtigkeit seines Weltbilds. Denn die Anzahl der in Wertung angekommenen Teams ist laut Deiner Quelle ebenfalls nicht korrekt.


    Meine Quelle: Der Rallyesport 1982 von Reinhard Klein. Und der war vor Ort und hat auch im redaktionellen Teil über die ca. 50 einheimischen Teilnehmer geschrieben.
    IMG_1527.jpg
    Aber ab jetzt sollten wir's gut sein lassen mit der Rechthaberei. Ich Dir gegenüber und Du anderen Foristen gegenüber.

  • Ich versuch's grob sachlich: es gibt manchmal schon noch wichtigeres im Leben als UNSEREN Sport. Da sind bei einem Horrorunfall (Sattelzug über Mittelplanke in Gegenverkehr) über 20 Personen gestorben und ihr regt Euch auf weil zwei WPs gestrichen wurden (da die Transporttrucks in der Vollsperrung hingen) - JA GEHTS NOCH MartinGSI, Lugauer, le moulinon, Lancia037er, Lauda12, MikeB und Co? Vor 30 Jahren konnte vielleicht noch ein paar Kenianer, Argentinier oder Portugiesen "abgeräumt" werden, aber diese Zeiten sind vorbei - und - sorry Rallyefreunde - das ist auch gut so.


    UNSER Sport braucht heutzutage auch diese (auch mir unleidigen) Show-WPs und muss zu den Menschen - denn kein Zuschauer oder Haputstadtmedium etc. kommt aus der Millionen-Metropole nach Leon - genauso wenig wie ein Nicht-Rallye-interessierter Berliner nach Trier oder Bostalsee. Die Idee war toll, das Konzept gut und jetzt muss man dringend seine Lehren (aus dem in drei Monaten entwickelten Konzept) ziehen - z.B. am Abend vorher anreisen und die Werbetrommel (PR) rühren, tagsdrauf um die Mittagszeit bei Tageslicht fahren (gut für Zuschauer & Zeitverschiebung mit Europa), so bleibt genügend Zeit für die Rückführung zu "El Cocolate" & Co. Lieber habe ich 10% Zentrum-Mickey Mouse für "Artfremde" als gar keine "richtigen" Schotter-WM-Rallyes mehr ...
    Aber wichtiger - so schade es um die zwei gestrichenen WPs ist - das war höhere Gewalt durch einen tragischen Verkehrsunfall bei dem Menschen ihr Leben verloren haben.
    Gruß aus Leon/Mex RK


    und über die Leistungsdichte (von den Gewerteten mal ganz abgesehen) früher, als man sich gerne auch aus dem Weg ging, zu heute, muss man an dieser Stelle nicht zum x-ten Mal debattieren ... egal welche Meinung man da vertritt. Das Thema ist gähn!

    3 Mal editiert, zuletzt von Kuhnqvist ()

  • [MENTION=3812]Kuhnqvist[/MENTION]:


    NUN DENN...


    Erstens einmal war in dem Artikel, auf dessen Basis hier diskutiert wird, von den zwanzig ums Leben gekommenen Menschen nicht die Rede - wie sollen WIR (MartinGSI, meine Wenigkeit, le moulinon & Co) also davon wissen? Zweitens hätte man die Route EVENTUELL von vornherein etwas anders planen können; und Drittens: Es ist immer so, daß alles relativ ist ("...es gibt Wichtigeres im Leben..." und so). Ich kann auch sagen, tagtäglich verliert eine unüberschaubare Anzahl von Menschen ihr Leben durch Krieg, Hunger oder Seuchen, und bei uns regen sich die Leute auf wegen eines kleinen Schreibfehlers - oder weil die Frisur nicht paßt oder die Krawatte nicht anständig gebunden ist - was ist das eigentlich für eine Gesellschaft?? Und Anderen indirekt zu unterstellen, sie fänden es in Ordnung, wenn "ein paar" Kenianer, Argentinier oder Portugiesen "abgeräumt" würden, zeugt, gelinde gesagt, nicht von einem sehr guten Stil.


    So viel dazu - in aller Kürze - von mir. Eventuell auch ein wenig zum Nachdenken...

  • [MENTION=111]andi[/MENTION]Lugauer: einfach mal sagen, "oh, das wussten wir nicht, sorry, traurig" hätte auch gereicht ...

    Zudem: Wörter und den Sinn erkennen hilft: Denn ich "unterstelle (auch nicht indirekt) irgendwelchen Personen, dass sie dass Abräumen von Menschen in Ordnung finden". Sondern bin der Meinung, dass wenn die Welt vor 30 Jahren so durchvernetzt wäre wie heute, unser Sport schon damals ein ernstes Problem gehabt hätte ... und zu Ersterem: es sind eben "zumeist" die gleichen, die sofort losheulen, ob mit allen Infos oder ohne - Hauptsache "früher war alles besser". Und zum Thema Sinnhaftigkeit von Micky-Mouse-WPs in Ballungszentren zu Promotionzwecken sagt der österreichische Frühaufsteher nichts, oder überlegt er noch und erinnert sich womöglich daran, dass man in 1970er in Finnland beim WM-Lauf auf einer einer Asphaltgeraden vor Tribünen hoch und runter Donats drehte ...


    Egal, ich bin erstmal wieder raus - hier ist gleich Mitternacht und es geht früh spannend weiter. Und Sie wollten sich eigentlich eh nicht mehr zum aktuellen WM-Geschehen äußern .. hielt echt lange ;-)

  • lieber Herr Kuhnquist.
    Wieder einmal beweisen sie sehr eindrucksvoll, sie hätten Politiker werden müssen. Alles immer so hindrehen das es irgendwie ins eigene Weltbild passt. Mit KEINEM Wort habe ich die Toten des schweren Verkehrsunfalls der Ursache für die Verzögerung war herabgewürdigt. Sowas kann und will ich nicht auf mir sitzen lassen und solch eine Aussage ist einfach eine absolute Frechheit von Ihnen. Ich wusste nichts von dem Unfall, was aber nicht automatisch heisst ich würde die verunglückten Personen herabwürdigen!


    Meine Kritik galt ausschließlich der Planung der Rallyeveranstaltung mit einem Solch irrrationalen handeln, das man "Rallye Autos auf Transporten" zu einer Show Prüfung zu fahren und dann zu riskieren das (sollte das zeitlich nicht klappen) "Richtige" WP's NICHT fahren kann.
    Auch wenn es funktioniert hätte, wäre es trotzdem sportlich gesehen SCHWACHSINN!


    Und genau das war Herr Lungauers und meine Kritik. Doch sie sind ja offensichtlich nicht in der Lage sachlich zu argumentieren und werden deshalb sofort immer Persönlich beleidigend.


    Auch die Tatsache das so ein Schwachsinn schon mal durchgeführt wurde, verbessert die Sache nicht! Kriege wurden auch schon mehrmahls geführt. Werden deshalb aber nicht besser (zumindest nicht vom Menschlichen Standpunkt).


    Ich bitte Sie deshalb darum, sich erst mal an der eigenen Nase zu fassen, bevor sie ANDERE Kritisieren.

  • Schwer zu verstehen, dass der Veranstalter gerne die Chance nutzte, in der Hauptstadt!!! seine Rallye zur präsentieren? In der WM waren doch alle begeistert von der Idee. Und ohne den schrecklichen Unfall wäre alles glatt gegangen, aber nun kommen sie wieder aus den Löchern, die ewigen Besserwisser die glauben alles besser machen zu können und doch noch an der Tastatur das große Wort schwingen. Gruß nach Österreich.



    Meine Quelle: Der Rallyesport 1982 von Reinhard Klein. Und der war vor Ort und hat auch im redaktionellen Teil über die ca. 50 einheimischen Teilnehmer geschrieben.


    Das akzeptiere ich. Trotzdem ist es eine Frechheit von L., einen WM-Lauf wegen der Anzahl der Starter in Frage zu stellen. In Mexiko stehen mehr Fans an der Strecke als bei der Rallye Deutschland....

  • Über die letzten Posts habe ich jedenfalls nachgedacht, ich hätte
    kein Problem "Sorry" zu sagen. Vielleicht war ich etwas über die
    Logistik enttäuscht, oder es war sehr viel Kunststoff in der City WP,
    an anderer Stelle habe ich es mit dem Röhrl Spruch ja lustig gesehen.
    Natürlich sind diese Events Werbung für den Sport.


    Diese Transporte gab es auch bei der Deutschland oder der Monte.
    Sinnvoll oder nicht? "Früher", als die Teilnehmer noch tausende km
    Anfahrt zu Monte hatten, um dem Wort Rallye=Sternfahrt gerecht
    zu werden, war ich als einziger gegen diese Fahrerei. Wobei, den
    Start und die Abnahme in Bad Homburg zu gucken, war immer
    schön.
    Ein solches Unglück bei der Deutschland Rallye, wenn man das
    Verhalten der Berufskraftfahrer und die Unfälle täglich sieht, ist
    auch hier möglich. Ob die Rallye dann überhaupt beendet würde...?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!