DMSB-Wahl: Osterhaus mit den meisten Stimmen

  • Schön wäre gewesen wenn eine Anmeldung/Registrierung möglich gewesen wäre. Irgendwas passte immer nicht Entweder Email oder Passwort etc.

    Konfuzius sprach.... :o....die Erde ist rund und Rallyeautos werden hinten angetrieben :D

  • Diese Wahl erinnert mich schon sehr an amerikanische Präsidentenwahlen.


    Auch dort ist es so, dass wegen der Unfähigkeit, ein funktionierendes Meldesystem aufzubauen, die Wähler sich erst einmal mühsam registrieren müssen. Damit hat man schon einmal eine Hürde aufgebaut mit dem Effekt, dass die Leute, die drei Jobs zum Überleben brauchen, gar keine Zeit für den bürokratische Prozess der Registrierung finden. Und wenn dann eine Wahl nicht so abläuft, wie es sich diejenigen, die das Sagen haben, wünschen, dann sorgt man schon mit Tricksereien für das gewünschte Resultat wie in Florida im Jahr 2000. Und ein Wahlprozedere, das noch aus der Postkutschenzeit stammt, hat auch im letzten Jahr dafür gesorgt, dass derjenige zum Präsident ernannt wird, der nicht die meisten Stimmen bekommen hat.


    Wollen wir hoffen, dass der auch hier nicht demokratisch gewählte Fahrervertreter sich als kompetenter erweist als der im Vergleich aufgeführte amerikanische Präsident.


    Dort habe ich die Hoffnung aufgegeben, dass so etwas wie eine Demokratie noch funktioniert. Es wäre wünschenswert, wenn man auf Seiten des DMSB einmal Analysen anstellt, warum denn die Wahlbeteiligung so gering war. Vielleicht deckt man dann auch einmal eigene Fehlleistungen auf. Nur über die lethargischen Lizenznehmer zu schimpfen, damit macht man es sich vielleicht ein bisschen zu einfach.


    Und man sollte auch mal hinterfragen, ob man den Paragraphen, der es ermöglicht hat, einen Kandidaten zu bestimmen, der nur auf Platz 4 gelandet ist, auch wirklich ausreizen sollte. Denn diese Entscheidung zeigt doch überdeutlich, was man von den Lizenznehmern hält, nämlich gar nichts.

  • Nach so einem Ausgang einer Wahl, welcher überhaupt nicht nachvollziehbar ist (außer man hat sich aus Sicht des DMSB den .......... Kanidaten ausgesucht), zweifle ich sogar ohne Veröffentlichung der Wahlstimmen samt Wähler die angegebenen Zahlen an.


    einfach lächerlich das Ganze....

  • OHne dem Christian zu nahe treten zu wollen... ich fühl mich verarscht. Habe gewählt und sag mir beim nächsten Mal: wozu das Ganze?


    Ob das so gewollt ist... wer weiss, wer weiss...

  • Nur eine Meldung aus dem nahen Ausland: Bei uns ist die Wahlbeteiligung bei den Fahrervertretern mindestens ebenso niedrig. Allerdings: Wenn nur eine Stimme abgegeben wird, dann ist der Fahrervertreter der diese Stimme bekommen hat. Kein FV wird von der AMF bestimmt. Tritt der Fahrervertreter zurück gibt es bis zur nächsten Wahl keinen Ersatz. Unter den genannten Umständen würde ich mich als Lizenznehmer an keiner künftigen Wahl mehr beteiligen. Weder aktiv noch passiv. Für mich ist das eine Manipulation von oben, die an die eben bestrittenen Wahlen in Venezuela erinnert. Einziger Unterschied: Es gab keine Toten und der DMSB lässt niemanden verhaften.

  • Ich habe es bereits in FB geschrieben...
    Es war wohl gewollt dass wenig abstimmen können. Denn meine Registrierung wurde erst vom Admin nach ca 6 Anrufen frei geschaltet. Fritz K. hat es da richtig beantwortet.
    Nichts gegen C.R. aber ich lass mich überraschen.

    fährste Quer....dann haste mehr......:p
    Spass ist, wenn man nach der Rallye die Fliegen von der Seitenscheibe kratzt:rolleyes:

  • 1. nicht zu toppen, peinlicher geht's wirklich nimmer !
    2. nimmt CR den Posten unter diesen Voraussetzungen an ?
    Kann man eigentlich nur bei verlieren - wenns auch nur das Gesicht oder der letzte Funken Anstand ist....

  • Über die Wahlbeteiligung brauch man sich nicht wundern.
    Ich könnte auf Anhieb 20 Leute aus meinen Bekanntenkreis nennen, die zum Jahreswechsel ihren Helm vorläufig an den Nagel gehangen haben.
    Und von denen, die sich leicht angepi...t fühlen will ich gar nicht reden.


    Was hat man denn erwartet? Das plötzlich alle Lizenznehmer zur Wahl rennen und einen Vertreter in einen FA wählen, der am Ende eh keine Entscheidungsgewalt hat?
    Die Wahl war/ist nichts weiter wie Opium fürs Volk.


    Und der Wahlausgang bestätigt es - ADAC-DMSB...um es mal mit Pippi Langstrumpf zu formulieren:..."ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt"


    Sorry, wenn das dem neuen "Fahrervertreter" nicht wirklich hilft...aber es ist leider so.
    Ich lass mich aber in Zukunft gerne vom Gegeteil überzeugen.

  • Das Theater trifft aber nicht nur auf den Rallyesport zu. Auch andere Sportarten sind vom gleichen Schicksal betroffen.


    Im Kartsport waren es 12 Stimmen für den Gewinner. Bestimmt hat der DMSB jemand anderes.
    Für die Rundstrecke ist das Ergebnis trotz fehlenden 25% akzeptiert worden.
    Im Offroadsport gab es gar keine Wähler und Stimmen.



    Lediglich der Bergrennsport und der Slalomsport haben es geschafft, eine Person tatsächlich mit den notwendigen 25% zu wählen.

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?


  • Auf der einen Seite maulen immer alle rum und sehen den DMSB als zerstörer des Rallyesport aber auf der anderen Seite nicht wählen wollen.


    Da ja hier unter anderem meine Person - hauptamtlich Mauler - ins Feld geführt wird nur ein kurzes Statement. Ich werde natürlich keine 240 Euro an Jahreslizenzgebühr bezahlen nur um an einer Fahrervertretungswahl teilzunehmen. Wer wird denn seinen Henker ernähren ohne einen Gegenwert zu haben?


    Aber das hat der DMSB mit entsprechendem Kalkül gemacht, da er ja für 2017 die ein oder andere Person mit anderen Ansichten im übertragenen Sinne / auf natürliche Weise genau so "ausgeschlossen" hat.


    Alle anderen Gedanken meinerseits zur "Wahl" oder zum DMSB -> Eigentlich schlägt es dem Fass den Boden aus aber es wundert mich auch irgendwie gar nichts mehr.

    ***...da geht noch was...***

  • Aber am meisten würde mich interessieren was Herr Osterhaus dazu sagt! Wollte er nicht mehr? (wäre ja auch möglich) oder warum wurde er hier übergangen?


    Ich denke, dass Herr Osterhaus genausowenig wie du gefragt wurde, da der DMSB sich ja quasi einen Kandidaten aussuchen durfte und was lag da näher als jemanden zu nehmen, dem die "kleinen" Veranstaltungen nicht so am Herzen liegen.


    Mir persönlich wäre ein "greifbarer" Fahrer lieber gewesen, als jemand von dem man gerade mal eine Email Adresse hat und der in seinem Vorstellungsbeitrag schon mitteilt, dass er zwar per Email erreichbar ist, aber aufgrund des manchmal falschen Themas einfach nicht "jede Post" liest.
    Erninnert mich so ein bisschen an die Kanzlerwahl. Wählen darfst du sie, aber mit ihr sprechen darfst du nicht. Wenn sie gnädig ist, liest sie vielleicht deine Email nachdem es vorher drei Minister und Sekretäre "erlaubt" haben.


    Trotzdem bin ich gespannt, ich kann mich ja auch täuschen....

  • Hallo,um den Beschwerden gegenüber mir,seitens Kuhnquist,etwas entgegen bringen zu wollen.Ihr name könnte auch vollständig im Titel stehen. Als New Member heisst es noch lange nicht das ich keine Ahnung habe.C.R . ist auch ein New Member.Mit dem was ich geschrieben habe , habe ich recht und habe keinen um 3 ecken , so wie sie es tun,beleidigt.mfg Ortwin Schröder. Wohnhaft,in Pohlheim ( Mittelhessen)

  • [MENTION=14328]bernd bleifuss[/MENTION]: getroffene Hunde bellen - und mit Nichten habe ich Sie oder andere, die ich ebenfalls meinte, beleidigt, sondern nur einmal mehr angemerkt (gerade wenn es um die Aktivenvertretung im größten nationalen Verband geht), dass "man" seinen Namen drunter schreiben könnte/sollte - mit "offenen Visier" pöbelt es sich eben nicht so leicht (vgl. Vermummungsverbot). Ach ja: wie steht es denn mit den Regenreifen ;-)
    Gruß Reiner Kuhn (dessen "privater" Nickname bekannt und damit meine Identität mittlerweile klar sein dürfte)

    2 Mal editiert, zuletzt von Kuhnqvist () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Hallo,anhand von ihren Beiträgen,denke ich das sie recht Haben.mit allem was sie von sich geben.Sieht man an den vielen "likes" .sportliche Grüße,Ortwin

  • [MENTION=14328]bernd bleifuss[/MENTION]: Der RK meinte damit wohl auch MICH. Weil er ja scheinbar der einzige ist der nicht weis, das mein voller Name sowohl auf meiner Homepage (deren link in meiner Signatur und in meinem Profil steht) als auch kennen mich (mittlerweile) hier die meisten auch beim Namen. Nur der Herr Kuhn hat hald leider nichts anderes gegen mich vorzubringen, deshalb hackt er immer wieder auf dem Punkt rum.
    Er müsste ja auch nur einfach mein Profil lesen. Aber dann hätte er ja nix mehr zu meckern.
    Und nimm dir das nicht zu Herzen. Ein "New Member" stört ihn ja nur, wenn man NICHT seiner Meinung ist.
    [MENTION=14177]MeaCupra[/MENTION]: Ja die Wortwahl war irgendwie nicht die Glücklichste vom neuen Fahrervertreter. Wir werden sehen was folgt!


    Mit motorsportlichen Grüßen Martin Hartmann aus dem schönen Oberbayern

  • [MENTION=7899]MartinGSI[/MENTION]: Nein, ich meinte nicht Sie, eher ein "Noppel" (siehe Seite 1). Ihr Name ist mir mittlerweile ebenso geläufig wie Ihre (verquere) Einstellung, alles auf und gegen sich zu beziehen. Immerhin, ihr unsäglich scharfer Ton wird weniger, ebenso die (in meinen Augen dämliche) Großschreibung - man kann auch in normalem Deutsch seine Meinung sagen. Ansonsten gilt: "getroffene Hunde bellen" & meiner einer ist weiterhin für Namen oder erkennbare Nicknames bei Wortmeldungen (wäre deutlich konstruktiver & weniger beleidigend!)
    (m)eine Meinung RK

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!