WM :: Rallye Deutschland (16-19.08.2018)

  • [quote='escortmk1','http://woltlab.rallye-forum.de/forum/index.php?thread/&postID=455008#post455008']Sorry, war selbst nicht vor Ort, deswegen die Frage... Keiner schreibt was von Roman Schwedt??? Mal abgesehen von der Ergebnisliste, wie hat er sich geschlagen?


    Eindeutig zu langsam hat aber wenigstens nix kaputt gemacht


    Zu langsam? Das 2. mal in dem Auto und das 1. im Wettbewerb und gleich WM - Lauf? Die Leistung war vollkommen in Ordnung.

  • Klasse Rallye und bester Sport bei besten Bedingungen vor der Haustür. Was will man mehr, entspannter gehts nirgends anders. Danke an Orga, Marshalls, Fans und natürlich die Darsteller.


    Griebel/Rath TOP, hat seine hohen Ziele im WRC erreicht, 8. ist besser als Armin bei der D ;) Das nimmt ihm mal keiner, egal ob und wie es weiter geht oder auch nicht.


    Lobende Worte "aus" der Tastatur von [MENTION=3896]Brainiac[/MENTION]... das gab´s ja lange nicht. Ironiemod: aus
    In der Tat, es stimmt. Überhaupt finde ich, dass alle D-Teams bei dieser D-Rallye ein gutes, wenn nicht sogar überzeugendes Bild abgegeben haben.
    Ein P8 im Gesamt durch Griebel / Rath,
    Div.-Sieg in der RC3 durch Gassner jr./ Mayrhofer
    P2 in RC3 durch Osterhaus / Moch
    4. Platz in RC2 und P12 im Gesamt durch Kreim / Christian
    Schwedt / Gerlich bringen ihren Peugeot auf P 21 ins Ziel !!!


    ...und good old Henk Vossen mit 73 Jahren und Co Erwin Berkhof auf einem guten 28. Gesamtrang... Glückwunsch !!
    ...im nächsten Jahr kommen dann Petersen / Krabbenhöft mit einem aktuellen R5-Skoda und geigen noch einmal richtig auf...


    ...ich, als "ewig Gestriger" darf ja auch mal hoffen...

  • Habe gerade bei der live Übertragung gedacht es sind keine Zuschauer bei der "Sprungkuppe Gina" aber später hat man aus dem Hubschrauber gesehen wie weit die Zuschauer doch entfernt stehen müssen. Hoffentlich haben alle ein Fernglas mit . . .
    Und dann wundern warum sich soviele für keine Zuschauerpunkte entscheiden.


    Also man kann es auch übertreiben. Ich war direkt am Zaun (direkt neben dem Sprung) und man hatte eine sehr gute Sicht; von zu weit weg kann keine Rede sein. Wenn man bedenkt was vor ein paar Jahren passiert ist - oder auch dieses Jahr beim Wadern-Weiskirchen Rundkurs - halte ich es auch für angemessen, den Zaun nicht ganz ganz nah an die Strecke zu stellen.

  • GLÜCKWUNSCH an Ott! 9 Rallyes, 3 Sieger mit je 3 Rallye-Siegen. Das gab es glaub ich so auch noch nicht, Spannung pur.


    Glückwunsch aber auch an den Marijan, der seinen Job gemacht hat. Es war schön zu sehen wie er sich mit "Molly" von WRC+ auf dem Deck des Citroen Motorhomes unterhielt (fast so, als gehöre er dahin).


    Ebenfalls Glückwunsch an F. Kreim für den 4. Platz im Gesamt in seiner Klasse.


    Danke auch an den Veranstalter, der mit seinen vielen Helfern wiedermal vorbildliche Arbeit geleistet hat (den Shuttle-service zum Servicepark habe ich sehr genossen).
    Allerdings fehlt mir am Freitag immer noch eine weitere Weinberg-WP. Vielleicht nächstes Jahr?


    LG

  • Bin seit heute Nachmittag auch zurück von der Deutschland-Rallye und bin entsetzt, was so einige Foristi hier an Kritik üben, die nicht selbst vor Ort waren. Zuschauer: Wir waren nicht immer an Zuschauerpunkten, aber auch an Stellen, die man erstmal suchen muss, waren immer genügend Finnen und andere Nationalitäten anwesend. Auch an den ausgewiesenen Zuschauerpunkten gab es massig Fans aus aller herren Länder, bei der Maiwald-Brücke zum Teil in Zehnerreihen hintereinander. Schade war es nur, dass viele schon nach den WRC´s weitergewandert sind. Ich denke, die nachfolgenden Teams einschließlich der Cup-Adams haben auch genügend Zuschauer-Support verdient. Streckenposten: alle wo wir waren immer entspannt, fachkundig und vor dem WP-Start auch zum "Fachsimpeln" in der Lage. Orga und Service-Park: einwandfrei, allein der Shuttle-Service vom Zuschauerparkplatz zum Service war alle erste Sahne, das kenne ich aus anderen Ländern, wie z.B. Portugal ganz anders. Dann noch einmal an diejenigen, die sich per PC über mangelndes Zuschaueraufkommen aufregen: warum wahrt ihr nicht selbst anwesend? WRC+ ist ja ganz nett, habe ich auch. Aber den Heimatlauf solllte man ja auch persönlich besuchen.

  • ...


    Auf den Punkt getroffen. Die Stimmung war eigentlich an allen Zuschauerplätzen an denen ich war ziemlich gut und meinem Eindruck nach waren auch stets viele Zuschauer anwesend. Dass so viele nach den WRCs abwandern ist zwar einerseits schade, andererseits sind dann natürlich wieder sehr gute Plätze frei von denen man die "kleineren" Fahrzeuge gut beobachten kann.
    Mit den Streckenposten habe ich keinen allzu langen Kontakt gehabt aber ich wüsste nicht was an denen auszusetzen sein sollte. "Stress" mit denen habe ich nur miterlebt wenn Fans z.B. einfach so die Strecke überquerten bevor das Zielfahrzeug durchgefahren ist (teils sogar während der laufenden WP abseits jeglicher offizieller Zuschauerübergänge); oder wenn Fans auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht aus den Sperrbereichen gingen. Tatsächlich habe ich es gerade bei Grafschaft erlebt, dass die Streckenposten Fans auch außerhalb der durch gelbe Bänder markierten Zonen toleriert haben, wenn auch nur unter Aufsicht.

  • Zu langsam? Das 2. mal in dem Auto und das 1. im Wettbewerb und gleich WM - Lauf? Die Leistung war vollkommen in Ordnung.


    Das sehe ich absolut genau so. Und ein paar hochkarätige Gegner hat er auch im Klassement hinter sich gelassen, wenngleich ich nicht alle Umstände kenne, die zu dieser Reihung geführt haben (es hat ja öfters Reifenschäden und solche Dinge gegeben).


    Alles in Allem würde ich sagen: Der Bursche hat Potential. Seine Leistung kann man ruhig stärker würdigen. Ich hätte ihn jetzt auch übersehen, wenn nicht Jemand explizit auf ihn hingewiesen hätte.


    ...im nächsten Jahr kommen dann Petersen / Krabbenhöft mit einem aktuellen R5-Skoda und geigen noch einmal richtig auf...


    ...ich, als "ewig Gestriger" darf ja auch mal hoffen...


    Da verlangst Du aber ganz schön viel. Und gerade als ewig Gestriger...das geht gar nicht...! ;)


    Also wirklich!! :)


    Offensichtlich eine Ironie. Mit einer Botschaft, deren Inhalt eher an andere Adressen als an die von Stefan gerichtet ist.


    Keine Ironie ist, daß sich offensichtlich sowohl unter einigen Althasen als auch unter den Jungspatzen immer wieder erstaunlich tolle Sportlertypen finden. Die Vertreter beider Gruppen verdienen Respekt. Wobei sich die junge Sportlergeneration mit der Finanzierung meist etwas schwerer tut. Dort aber sind die sportlichen Zugpferde der Zukunft.


    Natürlich kann nicht Jeder ein zweiter Loeb oder ein zweiter Ogier werden, trotzdem vollbringen auch Vertreter der zweiten, dritten und vierten Liga auch oft hervorragende Leistungen. Wobei auch die letztendlichen absoluten Über-Geiger temporär kleinere Brote backen müssen, bevor sie die höchste Stufe erklommen haben. Manchmal auch nach dem Höhepunkt ihrer Laufbahn. Es sei denn, sie wählen wie Walter Röhrl einen Ausstiegszeitpunkt, der dem Abstieg zuvor kommt.


    Mehr Verlierer als Sieger wird es immer geben. Das ist in jedem Wettbewerb so, wo Viele gegeneinander antreten, und das wollen wir ja. Hauptsache, es bleibt bunt. Das ist für mich das Wichtigste.

  • Endlich Zeit für mein (ganz persönliches) Fazit zur Rallye:


    Besucht: WP 1, 2, 4, 5, 9, 13, 16, 17
    sowie Servicepark Fr und Sa (abends)


    NEGATIV:
    - Wirkung der WP 1 im TV
    - Eintritt der WP 1 zu teuer, für Pass-Inhaber egal, für Spontanbesucher nicht
    - WP4 / Z4: Weit und breit keine Sportwarte (mindestens auf 300m). 2 Mopedfahrer bringen es fertig und breiten sich in aller Seelenruhe vor hunderten Zuschauern (die brav hinterm gelben Zwiebelzaun stehen) mitten im Naturschutzgebiet, mitten in der Auslaufzone aus und bleiben dort fast eine Stunde unbehelligt sitzen??? Hätten die beiden sich für etwas weiter rechts entschieden wären die vielleicht von dem abfliegenden Hyundai R5 getroffen worden


    POSITIV:
    - Wirkung der WP 1 live vor Ort
    - Servicepark inkl. Parksituation und Shuttle-Service , Essensstände wäre noch etwas Luft nach oben ;)
    - angetroffene Sportwarte alle supernett
    - unsere deutschen Teilnehmer
    - Organisation allgemein
    - WP-Mischung toll, insbesondere der fordernde Sonntag
    - Zuschauer, vielleicht etwas weniger, aber hoch interessiert, ich kam noch nie mit so vielen Leuten ins Gespräch. Weniger "saufende Horden"
    - Top-Stimmung überall
    - der warme Empfang und die Versorgung / Parken durch die Einheimischen
    - weniger Helikopter
    Bin insgesamt sehr begeistert und habe auch brav für die Weiterverbreitung des Rallye-Virus gesorgt ;)

  • Eine in Summe sehr gelungene Rallye! Abgesehen von der Auftakt-WP gibt es momentan keine großen Kritikpunkte.
    Aber eine Frage habe ich noch, was es mit dem Video auf sich hat in dem Schwedt den Zaunpfosten mitnimmt und darauf die WP abgebrochen wird, weil eine zivile Person eigenhändig die Straße sperrt. Wo ist das passiert und gibt es schon Infos zu den entsprechenden Konsequenzen? Geht es wirklich nur um diesen einen Pfosten oder um den Zaun an dem der Filmer steht (der auch etwas mitgenommen aussieht)? Sollte das Flatterband am Pfosten Tiere abhalten auf die Strecke zu gehen?

  • Eine in Summe sehr gelungene Rallye! Abgesehen von der Auftakt-WP gibt es momentan keine großen Kritikpunkte.
    Aber eine Frage habe ich noch, was es mit dem Video auf sich hat in dem Schwedt den Zaunpfosten mitnimmt und darauf die WP abgebrochen wird, weil eine zivile Person eigenhändig die Straße sperrt. Wo ist das passiert und gibt es schon Infos zu den entsprechenden Konsequenzen? Geht es wirklich nur um diesen einen Pfosten oder um den Zaun an dem der Filmer steht (der auch etwas mitgenommen aussieht)? Sollte das Flatterband am Pfosten Tiere abhalten auf die Strecke zu gehen?


    Der hatte Angst um seine Schafe. Mit solchen Zeitgenossen ist halt überall zu rechnen.


    https://youtu.be/8Z6e_EXeq4Q

  • Solche Zeitgenossen?


    Bei einer WM Rallye in Deutschland eigentlich nicht...
    Hoffentlich hat das keine negativen Folgen für die Zukunft der Rallye!
    Und man erfährt etwas über die Konsequenzen für diesen Typen,
    denn sowas lässt sich anders regeln!!!:mad:

    2 Mal editiert, zuletzt von Eifeluwe ()

  • Was ich sehr schade fand war die lange Pause zwischen den 2 Panzerplatten prüfungen, letztesJahr gab es noch einen Stand wo man WRC7 probieren konnte und Matthias Kahle der mit seinen Taxifahrten die Wartezeit verkürzt hatte.


    Dies würde ich mir in Zukunft wünschen oder noch mal einen Histo Rundkurs ohne Gina, denn dadurch war die Pause immer recht kurzweilig

  • Gut wäre, die alten Prüfungen der Rallye D aus den 90er wieder mit einbauen:
    Schönes Moselland
    Moselwein
    Ruwertal
    Trittenheimer Altärchen
    Klüsserather Bruderschaft
    Longuicher Hirschlay
    Vulkaneifel WP
    Fuchshofen
    Ulmener Maar
    Rammersbach - Cassel
    Erzweiler
    Ich weis, einige Prüfungen wurden auch beim
    WM - Lauf schon gefahren.
    Trotzdem, paar mehr WP's in den Weinbergen wäre schon eine verbesserung.
    Die Grafschaft und Dhrontal WP sind ja auch neu z.B.
    Und auch die auswahl wäre ja da.
    Bei den anderen WP's wirds wohl eine Utopie bleiben, zwecks Genehmigungen und Kosten und überhaupt, aber die Hoffnung stirbt wie immer zuletzt. ;)
    Und vor allem auf Stadtrundkurse verzichten , besser eine richtige WP zum auftakt.
    Und das RZ auch wieder zurück nach Trier.

    German Rally Fan

  • Ich besuche die Deutschlandrallye jetzt durchgehend seit 2003 und hab dadurch natürlich meine eigenen Erfahrungen gemacht. Grundsätzlich bin ich froh das es in Deutschland überhaupt einen WM Lauf gibt. Der könnte auch in Niedersachsen oder sonstwo sein, Hauptsache es gibt einen. Da ich auch schon WM Läufe im Ausland besucht habe, kann ich sagen das die generelle Organisation für die Zuschauer mustergültig ist, was die Unterlagen, das Kartenmaterial, die Beschilderung, die Parkplätze und die nützlichen Hinweise angeht. Da können viele andere von Deutschland lernen. Ich persönlich finde den Service am Bostalsee nicht schlechter als seinerzeit in Trier. Für den Bostalsee spricht wie dieses Jahr der super funktionierende Bus Shuttle Service und für mich wichtig die Nähe zu den Autos beim Service. (In Trier konnte man z.B. nicht den Schraubern so nahe beim Kupplungswechsel zugucken wie bei Citroen oder noch näher bei Ford.) Der Nachteil beim Bostalsee ist auf jeden Fall die Bodenbeschaffenheit bei schlechtem Wetter wie letztes Jahr, aber mein Gott wir sind bei einer Rallye und nicht bei der DTM. Der war natürlich in Trier wesentlich besser und auch die Mediazone fand ich in Trier besser. Dafür war die Parkplatzsituation in Trier viel schlechter mit weiten Wegen und auch die Straßen waren in Trier grottenschlecht, man hatte den Eindruck da hat sich seit der Römerzeit nicht so viel getan. Und die gesamte Verkehrssituation und das hohe Verkehrsaufkommen war in Trier schlecht. Also ich fand die gesamte Verkehrssituation dieses Jahr sehr entspannt wir haben kaum im Stau gestanden. Ich meide wohl seit Jahren die Baumholderprüfungen, aber wir haben Freitag 3 verschieden Prüfungen plus Service abends gesehen, am Samstag 2 Prüfungen plus Service mittags und abends und Sonntag beide Male Grafschaft. Da kamen einige Kilometer zusammen und alles relativ easy, wenn ich da an Frankreich 2010 denke, mehr im Stau gestanden als Rallye geguckt und den Rest Parkplätze gesucht. Der Hammer war natürlich dieses Jahr der Kartenumtausch Freitagmorgen in Föhren, es gab keine Eintrittskarten (!?), 150 bis 200 Mann mussten ewig warten bis dann endlich ein Lieferwagen aus dem Saarland kam, Unglaublich bei einem WM Lauf, das war in Frankreich im Elsass besser, da brauchte man keine Eintrittskarte. Gruss Jörg

    Einmal editiert, zuletzt von J.-M. ()

  • Ich schaue auch von Anfang an und kann nur bestätigen, so gut wie es in Deutschland läuft, findet man es selten. Meiner Meinung nach müssten nicht mehr Weinbergprüfungen sein, aber das ist Geschmacksache. Der Rundkurs in St. Wendel war super für die Zuschauer und das ist auch das, was man damit bezwecken möchte. Einziger Nachteil für mich dieses Jahr, das leidige Thema keine Info im Programmheft, was Streckensprecher und Verpflegung betrifft. Wir müssen auch an die denken, die nicht so Rallyeerfahren sind.

  • Der hatte Angst um seine Schafe. Mit solchen Zeitgenossen ist halt überall zu rechnen.
    [...]


    Bin ich blind oder sind da weit und breit keine Schafe zu sehen? So oder so wahnsinn was da abläuft... Wie ist der Kerl mit seinem Auto da überhaupt hingekommen?

  • Was ich sehr schade fand war die lange Pause zwischen den 2 Panzerplatten prüfungen


    2 WPs Baumholder - Freisen - Service - 2 WPs Baumholder - Freisen


    Das macht 6 WPs plus Service am Samstag, dabei nur 65km gefahren, keine Staus kein warten. Das bietet kein anderer WM Lauf.

  • Bin nun auch schon ein paar Jahre als Fan im Rallyezirkus unterwegs, national wie international und finde das wir einen richtig guten WM-Lauf Jahr für Jahr auf die Beine stellen. Es finden sich trotzdem immer mal wieder kleinere Kritikpunkte die auch schon beachtet wurden. Kompaktheit, WP-Gestaltung, Zuschauerpunkte sind super! Es kommen immer viele Fans zu uns nach Deutschland, mit denen man fast immer in Gespräche kommt!


    Was ich damit sagen will, wir können ruhig selbstbewusster für unseren WM-Lauf einstehen. Dies ist ein super Produkt das sich ständig in der Weiterentwicklung befindet. Man kann über die Rundkurse in Städten meckern (gehören nicht zu einer Rallye, meine Meinung!) aber für den Sport wieder einer größeren Masse zur Verfügung zu stellen (TV-Präsenz), muß man dies dann mal ertragen! Es kann sich ja jeder aussuchen ob er diese dann auch besucht!


    Ich kann nur hoffen das die Weiterentwicklung unserer Rallye Deutschland weiterhin positiv verläuft und wir alle noch lange Spaß daran haben. Wir gehören einfach ohne wenn und aber in den Kalender!

  • Glückwunsch aber auch an den Marijan, der seinen Job gemacht hat. Es war schön zu sehen wie er sich mit "Molly" von WRC+ auf dem Deck des Citroen Motorhomes unterhielt (fast so, als gehöre er dahin).


    Gibt es die Unterhaltung auf WRC+ zu sehen, oder war das eine Spontanunterhaltung?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!