Witze/Sprüche Threat

  • Ich finde Witze über Türken und Juden haben hier nichts verloren da sie einfach nur geschmacklos sind !


    meine Meinung.

    Game-Experte

  • Was findest du an diesem Witz mit dem Sepp arg? Wie sieht's bei dir mit Blondienen-Witzen aus?
    Ok, der von KitCar war nicht so ohne, ist auch nicht so mein Ding, aber der mit dem Sepp, den find ich cool...
    mfg wittmannfan.

  • Ein Mann kommt zur Wahrsagerin und setzt sich vor die Kristallkugel.
    "Wie ich sehe, sind Sie Vater von zwei Kindern", sagt sie. "Der Meinung sind Sie", erwidert er,
    "ich bin Vater von drei Kindern." Die Wahrsagerin lächelt: "Der Meinung sind Sie..."

  • Das mit Witzen über Ausländer muss echt net sein!!
    Nichts gegen Witze die diverse Cliches aufgreife, aber die Sache mit den Juden und Türkenwitze sind einfach nur unter der Gürtellinie!
    Da war die Sache mit der Airline oder die Geschichte von Rallyetubby´s Eisbein doch um Länger besser!!

    Rally is not a crime...


    (aber wem sage ich das hier.. :)) )

  • Ok, lassen wir halt einfach diese Art von Witzen.
    Hier ein ganz anders gearteter...


    "Chef, darf ich heute zwei Stunden früher Schluß machen?
    Meine Frau will mit mir einkaufen gehen."
    "Kommt gar nicht in Frage."
    "Vielen Dank Chef, ich wußte, sie würden mich nicht im
    Stich lassen.

  • O.K einverstanden.



    Microsoft-Marktforscher: Arbeiten sie mit MS Office? Anwender: Ja. Marktforscher: Welche Version haben sie, Office 95 oder Office 97? Anwender: Weiß ich nicht. Marktforscher: Dann haben sie Office 95. Office 97 vergißt man nicht.


    Mfg :D

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln – ein Auto braucht Liebe...
    Walter Röhrl, 2002

  • Mercedes bringt die A-Klasse jetzt auch mit verbessertem Sicherheitskonzept heraus: Es wird ein groesserer Verbandskasten mitgeliefert!


    Mfg

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln – ein Auto braucht Liebe...
    Walter Röhrl, 2002

  • "Haben Sie denn gestern abend gar nicht gehört, dass wir dauernd an Ihre Wand geklopft haben?" "Ich bitte Sie, das macht doch nichts. Wir haben eh gefeiert!"


    Mfg :D

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln – ein Auto braucht Liebe...
    Walter Röhrl, 2002

  • Ein Mann gewinnt im Lotto den Jackpot -- 14 Mio Euro.
    Er denkt sich, naja, erstmal warten, bis das Geld auf dem Konto ist.
    1 Woche später ist es soweit: 14 Mio Euro auf dem
    Konto und er sagt sich: Morgen sag ich dem Chef die Meinung.
    Am nächsten Morgen geht er auf direktem Weg zum Chef, will gerade die Tür aufreißen, als diese von innen geöffnet wird. "Ach, gut dass Sie hier sind! Mit Ihnen muß ich reden. Sie wissen ja, wir müssen Personalkosten sparen.
    Ich sag es Ihnen, wie es ist: Wir müssen Sie entlassen!! Und da Sie schon so lange hier sind, haben wir auch eine Abfindung vorgesehen. Hier ist der Scheck!" Er sieht darauf: 500.000 Euro!!!! Da denkt er sich: Halt's Maul und steck das Geld ein. Gesagt, getan.
    Er geht heim und denkt sich, so, jetzt habe ich Zeit und Geld. Ich kauf mir meinen Traumwagen: Einen Mercedes!! Ab zum nächsten Autohändler. Als er das Autohaus betritt, sprühen Raketen, Böller knallen und die gesamte Belegschaft des Autohauses beglückwünscht ihn:
    "Sie sind der 100.000 Kunde!! Dafür bekommen Sie kostenlos einen Wagen nach Wunsch!!" Er denkt sich: Ich bin ja nicht blöd, ich behalt mein Geld und nehm den kostenlosen!
    Als er zu Hause ankommt, schenkt er sich einen Cognac
    ein, steckt sich eine Havanna an und genießt die frische Luft am geöffneten Fenster..
    In diesem Moment ein ohrenbetäubender Knall, Autoblech kreischt, Quietschen und Klirren. Er sieht, wie seine Frau von einem Auto durch die Luft geschleudert wird, schwenkt seinen Cognac im Glas
    und denkt sich:
    Wenn's läuft, dann läuft's!!!


    Am ersten Schultag in einer amerikanischen Highschool stellt die Klassenlehrerin der Klasse einen neuen Mitschüler vor, Sakiro Suzuki aus Japan.


    Die Stunde beginnt. Die Klassenlehrerin fragt: "Mal sehen, wer die amerikanische Kulturgeschichte beherrscht; wer hat gesagt: 'Gebt mir die
    Freiheit oder den Tod'?"


    Mäuschenstill in der Klasse, nur Suzuki hebt die Hand: "Patrick Henry 1775
    in Philadelphia."


    "Sehr gut, Suzuki. Und wer hat gesagt: 'Der Staat ist das Volk, das Volk darf nicht untergehen'?" Suzuki steht auf: "Abraham Lincoln 1863 in Washington."


    Die Klassenlehrerin schaut auf ihre Schüler und sagt: "Schämt euch, Suzuki ist Japaner und kennt die amerikanische Geschichte besser als ihr!"
    Man hört eine leise Stimme aus dem Hintergrund: "Leckt mich am Arsch, ihr Scheissjapaner!"


    "Wer hat das gesagt?", ruft die Lehrerin. Suzuki hebt die Hand und ohne zu warten sagt er: "General McArthur 1942 in Guadalcanal, und Lee Iacocca
    1982 bei der Hauptversammlung von Chrysler."


    Die Klasse ist superstill, nur von hinten hört man ein "Ich muss gleich kotzen".


    Die Lehrerin schreit: "Wer war das?"
    Suzuki antwortet: "George Bush senior zum japanischen Premierminister Tanaka 1991 während des Mittagessens, Tokio 1991."


    Einer der Schueler steht auf und ruft sauer: "Blas mir einen!"


    Die Lehrerin aufgebracht: "Jetzt ist Schluss! Wer war das jetzt?"
    Suzuki ohne mit der Wimper zu zucken: "Bill Clinton zu Monica Levinsky, 1997 in Washington, Oval Office des Weißen Hauses."


    Ein anderer Schüler steht auf und schreit, "Suzuki ist ein Stück Scheiße!"
    Und Suzuki: "Valentino Rossi in Rio beim Grand-Prix-Motorradrennen in Brasilien 2002."


    Die Klasse verfällt in Hysterie, die Lehrerin fällt in Ohnmacht, die Tür geht auf und der Direktor kommt herein: "Scheiße, ich habe noch nie so ein
    Durcheinander gesehen."


    Suzuki: "Gerhard Schröder zu Finanzminister Eichel bei der Vorlage des Haushalts, Berlin 2003."

  • Anschnallen und lesen (Zeitungsartikel aus LA Times):
    "Im Nachhinein gesehen war der grosse Fehler das Streichholz anzuzuenden.
    Aber ich habe nur versucht den Hamster wieder zu kriegen," hat Eric
    Tomaszewski amusierten Aerzten in der Abteilung fuer schwere
    Verbrennungen im Salt Lake City Hospital erzaehlt.


    Tomaszewski und sein homosexueller Lebenspartner Andrew (Kiki) Farnom,
    waren nach einer Session der intimen Art zur ersten Hilfebehandlung
    eingeliefert worden, nachdem dabei einiges schief gelaufen war.


    "Ich habe ein Papprohr in sein Rectum eingefuehrt und dann Raggot,
    unseren Hamster, hineinschluepfen lassen," erklaerte er.
    "Wie gewoehnlich hat Kikki 'Armageddon' gerufen, das Zeichen dafuer,
    dass er genug hatte. Ich habe versucht Raggot zurueckzuholen, aber er wollte
    nicht wieder raus kommen, also habe ich ein Streichholz angezuendet und in das
    Rohr gespaeht, wobei ich gedacht habe das Licht wuerde ihn anlocken."
    Bei einer eilig einberufenen Pressekonferenz beschrieb ein Sprecher des
    Krankenhauses was als Naechstes geschah.
    "Das Streichholz entzuendetet eine Gasblase im Innern und eine Flamme
    schoss aus dem Rohr, entzuendete Mr. Tomaszewski's Haare fuegte seinem Gesicht
    schwere Verbrennungen zu. Ausserdem fingen das Fell und die
    Schnurrbarthaare des Hamsters Feuer und entzuendeten im Gegenzug eine noch groessere
    Gasblase noch weiter innen. Dies schleuderte den Nager nach draussen wie eine
    Kanonenkugel."


    Tomaszewski erlitt Verbrennungen 2. Grades und eine gebrochene Nase
    durch den Aufschlag des Hamsters, waehrend Farnom Verbrennungen ersten und
    zweiten Grades an seinem Anus und Enddarm erlitt.


    Die TOP 10 beängstigensten Fakten dieser Geschichte:


    10. "Ich habe ein Papprohr in sein Rectum eingefuehrt." - Guter Anfang.


    9. "Wie gewoehnlich hat Kikki 'Armageddon' gerufen" - Die machen das
    oefter? (Zumindest haben sie es oefter als einmal getan!).


    8. "also habe ich ein Streichholz angezuendet und in das Rohr gespaeht."
    Tut mir leid, aber das ist so als wuerde man mit einem Teleskop in die
    Hoelle schauen. Ich wuerde eher mit einem Fernglas in die Sonne schauen.


    7. Der arme Hamster (der offensichtlich an geringem Selbstwertgefuehl
    leidet) wird aus dem ***** des Typen gefeuert wie Rocky das fliegende
    Eichhoernchen.


    6. Sich die Nase durch einem Hamster brechen, der aus dem ***** eines
    anderen gefeuert wird. Ich kann nur raten, aber ich vermute der Hamster
    war nach seinem Ausflug in Kikkis "Tunnel der Liebe" auch nicht mehr
    taufrisch.


    5. Das ist in Salt Lake City passiert. Was fuer eine Art von Menschen
    sind Mormonen? Ich kriege langsam ein ganz neues Bild von der Osmond Familie
    (A.d.R.: Film "Der einzige Zeuge").


    4. "Verbrennungen ersten und zweiten Grades an seinem Anus." Macht das
    das Jucken und die Unannehmlichkeiten von Haemoriden nicht zu einer
    willkommenen Erholung? Wie soll man nach sowas noch in Ruhe aufs Klo
    gehen?
    Und der Geruch von einem verbranntem Anus muss in der Top5 der
    schlimmsten Gerueche auf Gottes Erde sein.


    3. Leute, die sich Kiki nennen, was ganz offensichtlich ein
    Polinesisches Wort ist fuer: "Volldeppen, die sich Nagetiere in den ***** stopfen."


    2. Welches Krankenhaus gibt eine Pressekonferenz fuer so etwas?


    1. Leute, die so etwas tun und es dann auch noch in der Notaufnahme
    zugeben getan zu haben. Tut mir leid, aber ich haette mir irgendein
    Ammenmaerchen ausgedacht von einer umherstreichenden, pyromanischen, Analsex-Horde
    Unmenschen, die in mein Haus eingebrochen sind und mich dann mit einem
    Stueck gluehender Holzkohle missbraucht haben, bevor ich die Wahrheit
    zugebe. Nennt mich ruhig altmodisch, aber kann mir einfach nicht
    vorstellen zum Arzt zu gehen und zu sagen: "Nun Herr Doktor, es war
    folgendermassen:
    Wissen Sie, wir haben diesen Hamster, genannt Raggot, und wir haben ein
    Papprohr genommen...

    ...alles eine Frage der Anstellung

  • ::Weihnachtsfeier:::



    1. Dezember


    AN ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER


    Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass
    unsere Firmen-Weihnachtsfeier am 20.12. im
    "Argentina-Steakhouse " stattfinden wird. Es wird
    eine nette Dekoration geben und eine kleine Musik-
    band wird heimelige Weihnachtslieder spielen.
    Entspannen Sie sich und genießen Sie den Abend.
    Freuen Sie sich auf unseren Geschäftsführer, der
    als Weihnachtsmann verkleidet die Christbaum-
    beleuchtung einschalten wird!
    Sie können sich untereinander gern Geschenke
    machen, wobei kein Geschenk einen Wert von
    20 EUR übersteigen sollte.


    Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine
    besinnliche Adventszeit.


    Tina Bartsch-Levin
    Leiterin Personalabteilung


    -------------------------------------------------
    -


    2. Dezember


    AN ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER


    Auf gar keinen Fall sollte die gestrige Mitteilung unsere
    Türkischen Kollegen isolieren. Es ist uns bewusst, dass
    Ihre Feiertage mit den unsrigen nicht ganz konform
    gehen: Wir werden unser Zusammentreffen daher ab
    sofort "Jahresendfeier" nennen. Es wird weder einen
    Weihnachtsbaum noch Weihnachtslieder geben.


    Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine schöne Zeit.


    Tina Bartsch-Levin
    Leiterin Personalabteilung


    -------------------------------------------------
    ------


    3. Dezember


    AN ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER


    Ich nehme Bezug auf einen diskreten Hinweis eines
    Mitglieds der Anonymen Alkoholiker, welcher einen
    "trockenen" Tisch einfordert. Ich freue mich,
    diesem Wunsch entsprechen zu können, weise jedoch
    darauf hin, dass dann die Anonymität nicht mehr
    gewährleistet sein wird. Ferner teile ich Ihnen mit,
    dass der Austausch von Geschenken durch die
    Intervention des Betriebsrats nicht gestattet sein
    wird: 20 EUR sei zuviel Geld.


    Tina Bartsch-Levin
    Leiterin Personalforschung


    -------------------------------------------------
    ---------


    7. Dezember


    AN ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER


    Es ist mir gelungen, für alle Mitglieder der
    "Weight-Watchers" einen Tisch weit entfernt
    vom Buffet und für alle Schwangeren einen Tisch
    ganz nah an den Toiletten reservieren zu können.
    Schwule dürfen miteinander sitzen. Lesben müssen
    nicht mit Schwulen sitzen, sondern haben einen Tisch
    für sich alleine. Na klar, die Schwulen erhalten ein
    Blumenarrangement für ihren Tisch. Endlich zufrieden?


    Tina Bartsch-Levin
    Leiterin Klapsmühle


    -------------------------------------------------
    --------


    9. Dezember


    AN ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER


    Selbstverständlich werden wir die Nichtraucher vor den
    Rauchern schützen und einen schweren Vorhang benutzen,
    der den Festraum trennen kann, bzw. die Raucher vor
    dem Restaurant in einem Zelt platzieren.


    Tina Bartsch-Levin
    Leiterin Personalvergewaltigung


    -------------------------------------------------
    --------


    10. Dezember


    AN ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER


    Vegetarier! Auf Euch habe ich gewartet! Es ist mir
    scheißegal, ob's Euch nun passt oder nicht: Wir gehen
    ins Steakhaus!!! Ihr könnt ja, wenn Ihr wollt, bis auf
    den Mond fliegen, um am 20.12. möglichst weit entfernt
    vom "Todesgrill", wie Ihr es nennt, sitzen zu können.
    Labt Euch an der Salatbar und fresst rohe Tomaten!
    Übrigens: Tomaten haben auch Gefühle, sie schreien,
    wenn man sie aufschneidet, ich habe sie schon schreien
    hören, ätschätschätsch!


    Ich wünsch Euch allen beschissene Weihnachten, besauft
    Euch und
    krepiert !!!!!


    Die Schlampe aus der dritten Etage


    -------------------------------------------------
    ---------


    14. Dezember


    AN ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER


    Ich kann sicher sagen, dass ich im Namen von uns allen
    spreche, was die baldigen Genesungswünsche für
    Frau Bartsch-Levin angeht.


    Bitte unterstützen Sie mich und schicken Sie reichlich
    Karten mit
    Wünschen zur guten Besserung ins Sanatorium. Die Direktion
    hat
    inzwischen die Absage unserer Feier am 20.12. beschlossen.
    Wir geben
    Ihnen an diesem Nachmittag bezahlte Freizeit.


    Josef Benninger
    Interimsleiter Personalabteilung

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln – ein Auto braucht Liebe...
    Walter Röhrl, 2002

  • 8.Dezember 18 Uhr


    Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr.Meine Frau und ich haben unsere Cocktails genommen und stundenlang am Fenster gesessen, und zugesehen, wie riesige, weiße Flocken von Himmel herunter schweben.Es sah aus wie im Märchen. Soooo romantisch...wir fühlten uns wie frisch verheiratet. Ich liebe Schnee!



    9.Dezember
    Als wir wach wurden, hatte eine riesige, wunderschöne Decke aus weißem Schnee jeden Zentimeter der Landschaft zugedeckt. Was für ein phantastischer Anblick! Kann es einen schöneren Platz auf der Welt geben? Hierher zu ziehen war die beste Idee die ich je in meinem Leben hatte! Habe zum ersten mal seit Jahren wieder einmal Schnee geschaufelt und fühlte mich wieder wie ein kleiner Junge! Habe die Einfahrt und den Bürgersteig freigeschaufelt.Heute nachmittag kam der Schneepflug vorbei, und hatte den Bürgersteig und die Einfahrt wieder zugeschoben,also holte ich die Schaufel wieder raus! Was für ein tolles Leben!!!



    12.Dezember


    Die Sonne hat unseren ganzen schönen Schnee geschmolzen.Was für eine Enttäuschung. Mein Nachbar sagt, daß ich mir keine Sorgen machen soll, wir werden definitiv eine weiße Weihnacht haben.Kein Schnee zu Weihnachten wäre schrecklich! Bob sagt, daß wir bis zum Jahresende soviel Schnee haben werden, daß ich nie wieder Schnee sehen will.Ich glaube nicht, daß das möglich ist.Bob ist sehr nett! Ich bin froh, daß er unser Nachbar ist!



    14.Dezember


    Schnee! Wundervoller Schnee!!! 30cm letzte Nacht! Die Temeratur ist auf -20 Grad gesunken! Die Kälte lässt alles glitzern. Der Wind nahm mir den Atem, aber ich habe mich beim Schaufeln aufgewärmt.DAS ist das Leben!!! Der Schneepflug kam heute nachmittag zurück und hat wieder alles zugeschoben! Mir war nicht klar, daß ich soviel schaufeln würde müssen, aber so kam ich wieder in Form.Wünschte ich würde nicht so pusten und schnaufen.



    15.Dezember


    60cm Vorhersage! Habe meinen Kombi verscheuert und einen Jeep gekauft. Und Winterreifen für das Auto meiner Frau, und zwei extra Schaufeln! Habe den Kühlschrank aufgefüllt. Meine Frau will einen Holzofen, falls der Strom ausfällt...das ist lächerlich, schließlich leben wir nicht in Alaska!



    16.Dezember


    Eissturm heute morgen! Bin in der Einfahrt auf den Arsch gefallen, als ich Salz streuen wollte. Tut höllisch weh! Meine Frau hat eine Stunde gelacht, das finde ich ziemlich grausam!



    17.Dezember


    Immer noch weit unter Null! Die Straßen sind zu vereist, um noch irgendwo hinzukommen. Der Strom war 5 Stunden ausgefallen! Ich musste mich in Decken einwickeln, um nicht zu erfrieren! Kein Fernseher! Nichts zu tun, ausser meine Frau anzustarren und zu versuchen,sie zu irritieren. Glaube wir hätten einen Holzofen kaufen sollen, würde das aber nie zugeben! Ich hasse es, wenn sie recht hat!!! Ich hasse es, in meinem eigenen Wohnzimmer zu erfrieren!



    20.Dezember


    Der Strom ist wieder da,aber noch mal 40 cm von dem verdammten Zeug letzte Nacht! Noch mehr schaufeln! Hat den ganzen Tag gedauert! Der beschissene Schneepflug kam zweimal vorbei. Habe versucht, eines der Nachbarskinder zum Schaufeln zu überreden. Aber die sagen, sie haben keine Zeit,weil sie Eishockey spielen müssen! Ich glaube, daß sie lügen! Wollte eine Schneefräse im Baumarkt kaufen. Die hatten keine mehr! Kriegen erst im März wieder welche rein...ich glaube, daß sie lügen! Bob sagt, daß ich schaufeln muß, oder die Stadt macht es, und schickt mir die Rechnung...ich glaube, daß er lügt!!!



    22.Dezember


    Bob hat recht mit weißer Weihnacht, weil heute Nacht nochmal 30 cm von dem Zeug gefallen ist, und es ist so kalt, daß es bis August nicht schmelzen wird! Es hat 45 Minuten gedauert, bis ich fertig angezogen war zum Schaufeln...und dann mußte ich pinkeln. Als ich mich schliesslich ausgezogen,gepinkelt und wieder angezogen hatte, war ich zu müde zum Schaufeln! Habe versucht für den Rest des Winters bob anzuheuern, der eine Schneefräse an seinem Lastwagen hat, aber er sagt, daß er zu viel zu tun hat! Ich glaube, daß der Wichser lügt!!!!



    23.Dezember


    Nur 10 cm Schnee heute! Und es hat sich auf 0 Grad erwärmt! Meine Frau wollte, daß ich heute das Haus dekoriere! Ist die bekloppt?? Ich habe keine Zeit....ich muss SCHAUFELN !!! Warum hat sie es mir nicht schon vor einem Monat gesagt? Sie sagt sie hat...aber ich glaube, daß sie lügt!!!



    24.Dezember


    20 cm! Der Schnee ist vom Schneepflug so zusammengeschoben, daß ich die Schaufel abgebrochen habe. Dachte ich kriege einen Herzanfall Falls ich jemals den Arsch kriege, der den Schneepflug fährt, ziehe ich ihn an den Eiern durch den Schnee!!! Ich weiß genau, daß er sich hinter der Ecke versteckt, und wartet, bis ich mit dem Schaufeln fertig bin! Und dann kommt er mit 150 km/h die Straße runtergerast, und wirft tonneweise Schnee auf die Stelle, wo ich gerad war! Heute Nacht wollte meine Frau mit mir Weihnachtslieder singen und Geschenke auspacken, aber ich habe keine Zeit....ich mußte nach dem Schneepflug Ausschau halten!!!



    25.Dezember


    Frohe Weihnachten! 60 cm mehr von der Scheiße! Eingeschneit!!! Der Gedanke an Schneeschaufeln lässt mein Blut kochen! Gott ich HASSE Schnee!!! Dann kam der Schneepflugfahrer vorbei, und hat nach einer Spende gefragt. Ich hab ihm meine Schaufel über den Kopf gezogen! Meine Frau sagt, daß ich schlecht Manieren habe. Ich glaube, daß sie eine Idiotin ist! Wenn ich mir noch einmal Wolfgang Petry anhören muß, werde ich sie umbringen!!!



    26.Dezember


    Immer noch eingeschneit! Warum um alles in der Welt sind wir hierher gezogen? Es war IHRE Idee!! Sie geht mir echt auf die Nerven!!!



    27.Dezember


    Die Temperatur ist auf minus 30 Grad gefallen, und die Wasserrohre sind eingefroren!



    28.Dezember


    Es hat sich auf -5 Grad erwärmt.Immer noch eingeschneit! DIE ALTE MACHT MICH VERRÜCKT !!!



    29.Dezember


    Noch mal 30 cm! Bob sagt, daß ich das Dach freischaufeln muß, oder es wird einstürzen. Das ist doch das Dämlichste was ich jemals gehört habe! Für wie blöd hält der mich eigentlich?



    30.Dezember


    Das Dach ist eingestürzt! Der Schneepflugfahrer verklagt mich auf 50.000 DM Schmerzensgeld.Meine Frau ist zu ihrer Mutter gefahren. 25 cm vorhergesagt.



    31.Dezember


    Habe den Rest vom Haus angesteckt! Nie mehr Schaufeln!!!



    8.Jänner


    Mir geht es gut. Ich mag die kleinen Pillen, die sie mir dauernd geben!


    Warum bin ich ans Bett gefesselt??

    ...alles eine Frage der Anstellung

  • Eine Blondine fährt bei einer Tankstelle vor und tankt voll.
    Anschließend geht sie zum Kassierer hinter den Tresen und bläst ihm einen. Nachdem sie damit fertig ist, will sie gehen. Da ruft der Tankwart: "Halt, sie müssen noch bezahlen!!"
    "Warum denn das?" antwortet die Blondine, "an der Zapfsäule steht doch: Blasen - frei zapfen!!"

  • Eine Frau und ein Mann wurden in einen Autounfall verwickelt.
    Es war ein ziemlich schlimmer Unfall. Beide Autos waren
    total demoliert.
    Jedoch wurde, wie durch ein Wunder, keiner der beiden verletzt.
    Nachdem beide aus ihren Autos gekrabbelt waren, sagte der
    Mann: So ein Zufall... Sie sind eine Frau, ich bin ein Mann.
    Schauen Sie nur unsere Autos an... Beide total demoliert,
    aber wir beide sind unverletzt. Das ist ein Fingerzeig Gottes!
    Er will, daß wir von nun an zusammen sind und bis ans Ende
    unseres Lebens zusammen bleiben.'
    Die Frau sah den Mann an, welcher nicht unattraktiv war und
    meinte:
    Sie haben recht, daß muß ein Fingerzeig Gottes sein.
    Der Mann fuhr fort: 'Ein weiteres Wunder mein ganzes Auto ist
    Schrott, aber sehen sie: Die Weinflasche auf dem Rücksitz
    ist unbeschadet!
    Anscheinend will Gott, daß wir auf unser Glück anstoßen!'
    Er öffnete die Flasche und gab sie der Frau. Die Frau
    nickte zustimmend und leerte die halbe Flasche mit einem
    Schluck und gab sie dem Mann zurück. Der Mann nahm sie und
    steckte den Korken in die Flasche zurück.
    Die Frau fragte ihn mit ondulierter Zunge: 'Willst Du nicht
    auch trinken?'
    Der Mann schüttelte den Kopf und meinte: 'Nein, ich warte lieber erst
    mal, bis die Polizei hier war...'

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln – ein Auto braucht Liebe...
    Walter Röhrl, 2002

  • drei freundinnen treffen sich immer einmal die woche und reden fast nur über sex miteinander. da sagt die eine: "wir können doch nicht die ganze zeit das wort >>sex<< benutzen, lass uns etwas anderes ausdenken."
    "ja, wie wäre es mit lachen, anstatt sex?"
    "okay, das hört sich gut an"


    eine woche später treffen sie sich wieder, und da sagt die eine zur anderen: "na, wie war dein wochenende?"
    "och, das war ganz gut. Freitag haben wir ein bischen gelacht, Samstag haben wir richtig viel gelacht, Sonntag dann wieder nur ein bischen, und Montag dann auch nochmal en bischen. und wie wars bei dir?"
    "och, FReitag haben wir richtig viel gelacht, Samstag haben wir dann auch wieder so richtig viel gelacht, Sonntag und Montag dann weniger."
    und dann gucken sie die andere an die noch nichts gesagt hat und fragen: "was ist denn mit dir los, wie war denn dein wochenende?"
    "och, das war nicht so toll. Freitag haben wir nicht gelacht, Samstag haben wir nicht gelacht, SOnntag haben wir nicht gelacht. Und am Montagmorgen komme ich ins Badezimmer und was sehe ich da? Da lacht mein Mann sich ins Fäustchen!"

    Tausche Volleyballschläger gegen W-Lan Kabel

  • Frage: Warum trinkt der Russe Wodka, der Schotte Whisky,
    der Österreicher Wein und der Deutsche Bier?
    'Damit sich die einzelnen Völker an der Fahne erkennen!'

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln – ein Auto braucht Liebe...
    Walter Röhrl, 2002

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!