Legend Boucles de Bastogne (02.-04.02.2018)

  • Mit ein paar Informationen kann auch vernünftig diskutiert werden...


    Was sollen die Fans daheim denn machen, wenn der WM Favorit in der
    Ergebnisliste mit einem Corsa A 1,3 drinsteht...?
    Vor Ort hätte ich eher mehr als 210 PS vermutet! Der war auf langen
    Geraden und bergauf gefühlt so schnell wie meine "Lieblings" Escort
    von Stouf und Caprasse! Dazu das Gewicht und der Neuville Faktor!
    Wobei die Belgier meinten, der fährt außer Wertung? Wird aber überall
    aufgeführt.
    Zur Rallye haben J.-M. und Escort MK 2 alles richtig gesagt.
    Man vergisst beim gucken, das es um die Sollzeit geht. Wäre da nicht
    die Stempelkontrolle mit vielen Verbremsern, ist es wie bei jeder Rallye.


    Auch die deutschen Vertreter sind gut unterwegs. Die Uhls, Gerst/Enderle,
    die Kleinwächters, mit eher seriennahen Kadett und wie der Gerst Porsche
    leider mit einigen technischen Zeitverlust, fahren in diesem Top Feld ganz
    ordentlich mit!

  • :-);-) At Benau
    Du glaubst doch nicht im ernst das Thierry Neuville mit nem 1300er Corsa die Zeiten fährt .Lach. Die restlichen 500 sind im Kofferraum hat


    Doch das glaube ich. Im Ernst...vielleicht nicht mit 1300ccm, sondern etwas mehr, aber es bleibt ein Corsa A.

  • Bryan Bouffier gewinnt vor François Duval und einem beeindruckenden Fred Caprasse!

    :DRallye Videos und Fotos von uns HIER zu sehen!:D

  • Das im Auto ein Motor ist der nie darin homologiert war ist richtig ,aber es ist ein 16 er und es gibt nicht viele die solche Zeiten mit so einem Hobel fahren können und deshalb Hut ab genau so wie vorm Simon in AU .Da lass drin sein was will der 323 ist gut 30 jahre alt war nie ein absolutes Topauto und der fährt da Leuten um die Ohren die Toptechnik haben und auch was vom am Lenkrad drehen verstehen.Fahr mal einer bei diesen Bedingungen ,da geht dann auch mit weniger Technik viel und dann nur mit einem grossen Herz und schwerem rechtem Fuss und Glück gehört beim Ritt auf der Kanonenkugel immer dazu.Aber leider gibt es in der Szene viele die mit Worten schneller sind als sie je selber gefahren sind

    Ch. Hickethier

  • Die Strassenbedingungen sind in diesem Jahr mit Sicherheit ausschlaggebend für Sieg oder Niederlage. Wenn ich ein Auto hätte wählen können wäre ein gutes Frontantriebsauto mein Favorit. Ich hab die verschiedenen Autos auf WP6 am Zuschauerpunkt 2 gut beobachten können. Es war unglaublich wie der Corsa vom Neuville nach der Ecke auf dem rutschigen Belag aus den Hufen kam. Topauto und Können gepaart war der Schlüssel zu Erfolg. Dasselbe bei Bryan Bouffier, der ist wenig quer gefahren und hat immer nur dann durchbeschleunigt wenn das Auto in Geradeausstellung war, schont die Reifen und ist effizient. ABER -- Leute, es ist doch egal wer gewonnen hat, wieviel Hubraum der Corsa hat und ob Neuville in Wertung fährt oder nicht. Allen die an diesem Wochenende mitgefahren sind, gehört unsere Hochachtung. Die Zuschauer sind, denke ich voll auf ihre Kosten gekommen, querfahrende Hecktriebler mit geilem Ansauggeräusch, dazu die genialen Demo-Subarus, der infernalisch laute RX-7 - was will man mehr, und es sind zwei WM Teilnehmer mitgefahren die letztes Wochenende noch ein aktuelles WorldRallyCar bei der Monte gesteuert haben, die es sich nicht haben nehmen lassen nur eine Woche später hier in Belgien mitzufahren. Dank auch an die anderen Teilnehmer, die ja immerhin teilweise ihre Schätzchen haben ordentlich fliegen lassen, die Gefahr eines Totalschadens liegt ja auf jedem Kilometer nahe. Ich weiss nicht ob ich als Privatfahrer einen Escort MK I RS 1600 oder einen 911 RS 2,7 bei den Bedingungen an den Start bringen würde. Und zum Schluss muss man auch dem Herrn Delettre und seinem Team danken so ein Event auf die Beine zu stellen, er war mit dem roten Fiat vor dem Starterfeld auch den ganzen Tag unterwegs. Bis nächstes Jahr Gruss Jörg

  • [MENTION=11220]J.-M.[/MENTION] Danke für deine Berichterstattung ;) bin 100% bei dir. Waren wieder wirkliche Schmuckstücke am Start, welche vom geschätzten Wert sicherlich geschont werden sollten. Aber zum Glück für die Zuschauer werden sie artgerecht bewegt!


    [MENTION=643]Hickethier[/MENTION] ...so sieht's aus. Mir geht die Stänkerei, die hier z.T. an den Tag gelegt wird, auch ziemlich auf den Pinsel...

  • Eigentlich könnte man so eine Veranstaltung mit Stempelkontrollen doch auch in D für die Gruppe H Fahrzeuge machen, so als Zwischending zwischen DMSB Rallye und Slowly Sideways.

    Man bekommt den Jungen aus dem Dorf, aber nicht das Dorf aus dem Jungen...

  • So,jetzt noch das gleiche Ergebnis auf den ersten 2.Plätzen(beide dann in Wertung) in Schweden und ich brauch mir nix mehr zum Geburtstag zu wünschen.::D:D:D
    Die Guten haben wieder den Weg in die Einstelligen gefunden.Die Pokale gehen dieses mal wieder nach Köln obwohl es am Tag1 noch ein bisschen anders ausgesehen hat.Die Uhls haben sich beachtlich geschlagen und den MK2 nachhause gebracht,vielen ist das so nicht geglückt.Leider auch nicht den anderen Deutschen.Einer hat mich aber wieder total überrascht,ich kenne Fred Bouvy von der Belcar/BTCS als schnellen Rundstreckenpilot aber er kann auch Quer und wie.Ist mir bei der Sparally letztes Jahr schon aufgefallen. :)Danken möchte ich noch den Herren Thiry&Allart,die ihre Subarus fliegen gelassen haben. Jetzt wünsche ich uns allen noch ein schönes Rallyejahr,am besten so wie es gerade angefangen hat.
    Ps: Jetzt gehe ich noch ein bisschen in die Garage und baue mir einen Corsa A,wäre dann mein 5ter.:D:D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!