Aus Gründen der Sicherheit: Citroën nimmt Meeke aus dem Rennen

  • Was soll man dazu noch sagen? Bin etwas schockiert.
    Der erste richtige Crash dieses Jahr von Meeke und dann gleich sowas. Sehr bitter für ihn.
    Wenn Citroen wirklich Angst vor einem fatalen Crash hat, warum ziehn sie sich dann nicht gleich komplett aus der WRC zurück?
    So bleibt es eine von vielen merkwürdigen Entscheidungen der Franzosen in den letzten Jahren..

    Buy the ticket, take the ride..

  • Angesichts der Tatsache, dass Seb die Möhre auch schon rausgehauen hat und auch Breen seine liebe Mühe hatte, eine merkwürdige Entscheidung. Gewinnen wird man so sicher nicht mehr. Die Begründung ist natürlich auch fadenscheinig und grenzt an blanken Hohn gegen den erfolgreichsten Citroen-Fahrer der letzten Jahre. Schade. Erst holt man Mikkelsen nicht, jetzt sowas...da muss Loeb wohl in der Pipeline stehen.

  • Fehlt noch, dass sich M-Sport von Ogier trennt, der hatte ja auch schon einige heftige Abflüge :rolleyes:


    Finde es sehr schade, Meeke ist ein sympathischer und grundehrlicher Fahrer. Vielleicht kommt er ja noch irgendwo unter, aber das bezweifle ich ehrlich gesagt leider auch...

    Rallyevideos aus dem Dreiländereck Deutschland - Österreich - Tschechien: Youtube

  • Absolut traurig:-( Damit geht einer der letzten wirklichen Rallye Piloten nur weil das Team einen Fehler nach dem anderen macht...


    MFG

  • Ein Bauernopfer für ein verfehltes System. Nichts Anderes ist das in meinen Augen.


    Bin überhaupt gespannt, wie das weitergehen wird mit der ganzen Rallye-Weltmeisterschaft.

  • Ein Bauernopfer für ein verfehltes System. Nichts Anderes ist das in meinen Augen.


    Bin überhaupt gespannt, wie das weitergehen wird mit der ganzen Rallye-Weltmeisterschaft.


    Erneut mit Abstand der intelligenteste Beitrag zu einem Thema.

  • Wobei man es ja auch so sehen könnte: Entweder er ist tatsächlich selbst Schuld an den schlechten Ergebnissen in letzter Zeit, dann wäre es gut, dass er aufhört, oder das Team ist Schuld (weil es kein gutes Auto baut oder ihm soviel Druck macht, dass er zu riskant fährt), aber dann wäre es auch gut, dass er aus dem Team raus ist. Kurz gesagt: Als WRC Fahrer muss man schnell und unfallfrei fahren. Wenn man das nicht kann oder kein Team findet, dass einem das ermöglicht hat man halt Pech. Robert Kubica war auch teilweise sehr schnell unterwegs zwischen seinen zahlreichen Crashs, aber schnell sein reicht eben nicht.

  • Ich bin echt Schockiert.
    Kris und Paul reißen sich den Ar... auf, damit sie mit dem (aktuell) schlechtesten Auto der neuen Generation annähernd Konkurrenzfähig sein können... und dann kommt diese Nachricht.
    Die beiden sympathischen Typen werden mir sehr Fehlen.
    Wie ihr schon geschrieben habt, macht Citroen einen Fehler nach dem anderen.
    Mit Mats Ostberg kommen sie meiner Meinung nach nicht weiter.


    #meinersterbeitrag
    #bittenichtübelnehmen

  • Falsche Entscheidung von Citroen!
    Anstatt hinter ihren Fahrern zu stehen, werfen sie diese hinaus.
    Kris und Paul können einem wirklich leid tun.


    Naja, Ende des Jahres werden sie wohl eh aussteigen aufgrund von fehlendem Erfolg.

  • Als Außenstehender ist es immer schwer eine solche Situation einzuschätzen.


    Aber nüchtern betrachtet fährt Kris so gut wie immer über dem Limit. Also dem Limit des Citroen.
    Und es bringt ihn sicher auch an seine persönlichen Grenzen. Dann passieren solche unnötigen Sachen wie die Kollision mit Tänak.


    Der Abflug war nur mit sehr viel Glück ohne körperlichen Schaden abgegangen.
    Schaut man sich den Unfallwagen an sollte Jedem klar sein das wir heute auch anders über Meeke reden könnten. Die Sicherheitszelle ist komplett durch.


    Ich kann mir nicht vorstellen das es an ihm komplett spurlos vorbei gegangen sein soll.

    57.Rallye Wittenberg 12/13.März 2021

    :|

  • Erneut mit Abstand der intelligenteste Beitrag zu einem Thema.


    .... er wurde soeben übertroffen....


    Wobei man es ja auch so sehen könnte: Entweder er ist tatsächlich selbst Schuld an den schlechten Ergebnissen in letzter Zeit, dann wäre es gut, dass er aufhört, oder das Team ist Schuld (weil es kein gutes Auto baut oder ihm soviel Druck macht, dass er zu riskant fährt), aber dann wäre es auch gut, dass er aus dem Team raus ist. Kurz gesagt: Als WRC Fahrer muss man schnell und unfallfrei fahren. Wenn man das nicht kann oder kein Team findet, dass einem das ermöglicht hat man halt Pech. Robert Kubica war auch teilweise sehr schnell unterwegs zwischen seinen zahlreichen Crashs, aber schnell sein reicht eben nicht.

  • Erneut mit Abstand der intelligenteste Beitrag zu einem Thema.


    Es kann ohnehin ein Jeder über die Sache denken, wie er will. Wenn Einer zu einem so heiklen Thema wie diesem eine klare Position äußert, wie ich das tue (für Manchen vielleicht eine ZU klare Position), dann kann man nicht nur Zustimmung ernten. Das leuchtet mir ein.


    Tatsache ist: Ich habe Gründe, weswegen ich gerade diese Haltung vertrete. Ich habe, denke ich, meine Sichtweise oft genug klar und nachvollziehbar begründet. Wenn Jemand trotzdem der Auffassung ist, daß ich grundlegend falsch liege (ganz egal, wer das ist), dann steht es ihm frei, mich aufzuklären und eines Besseren zu belehren. Damit habe ich kein Problem. Ich bin da anders.


    In diesem Sinne: Es soll mich Niemand daran hindern, daß ich morgen klüger bin als heute. Den Rausschmiß von Kris Meeke finde ich falsch, denn da wird meiner Meinung nach von einer Fehlentwicklung abgelenkt, die den Sport als solchen betrifft (und die ich im Übrigen als hausgemacht betrachte). Er ist nicht der erste Rallyefahrer, der brutal abfliegt, und er wird auch nicht der letzte sein. Wenn es blöd läuft, wird uns das in der nächsten Zeit noch öfter sehr deutlich vor Augen geführt werden.

  • sehr sehr schade! einer der sympathischsten Fahrer und vom Fahrstil her einer der absolut spekatulärsten - aber im letzteres wahrscheinlich genau da ein Großteil seines Problemes.
    Was Citroen betrifft, da ist seit dem Weggang von Loeb und eigentlich davor schon beim Abgang von Ogier so ziemlich alles in den oberen Etagen verbockt worden - zumindest was man so als Außenstehender mutmaßen kann. angefangen vom halbherzigen Dabeisein, verhaltene Weiterentwicklung, Serienspringerei ala WTCC, Fahrerentscheidungen ala Lefebrvre usw usw


    Dann der neue C3 der das Maß der Dinge sein sollte und nicht war, aber das alleine einem Meeke anzulasten wäre auch falsch - dann Beurlaubung letztes Jahr durch Matton statt einen aufzubauen....dann die Bettelei an Monsieur Loeb, der kommt zurück und knallt direkt vorne mit (wenn auch nicht mit krönendem Abschluss)
    Das Meeke da unter Druck steht.....auch klar - auch wenn der dann leider die Brechstange ansetzt
    Ein Östberg als Ersatz? Naja.....kann sich jeder seinen Teil zu denken. Breen hat seinen Platz verdient....das hat er bewiesen


    Nüchtern betrachtet sind Meekes Ergebnisse relativ
    https://www.ewrc-results.com/profile/70-kris-meeke/
    aber auch immer unter dem Aspekt der oben geschriebenen Entscheidungen.....da waren auch keine Vorraussetzungen wie zu den Glanzzeiten und wie wir alle wissen ist die Dominanz ala Loeb und Ogier ja eh Geschichte....was wiederum gut ist


    Trotzdem sehr schade.....er wird fehlen und das Thema WRC dürfte für ihn abgehakt sein

    Vive le Sport

  • Dinosauriergebrüll eines nicht mehr guten WRC-Teams. Zu Meeke schließe ich mich an. Er hat als Fahrer fast alles was ein Weltmeister braucht. Cleveres Punktesammeln liegt ihm halt nicht so.


    Ich wünsche ihm das er für nächstes Jahr irgendwie Verpflichtet wird. Für M-Sport braucht er definitiv einen guten Sponsor. Aber vielleicht ist er für Hyundai noch eine Option anstatt Paddon.


    Aber eines ist eigentlich klar.
    Entweder investiert Citroen jetzt in einen Topfahrer (geht ja nur Ogier oder Loeb) oder es wird irgendwann leichter Breen vor die Tür zu setzen und zu schließen.

  • Dinosauriergebrüll eines nicht mehr guten WRC-Teams. Zu Meeke schließe ich mich an. Er hat als Fahrer fast alles was ein Weltmeister braucht. Cleveres Punktesammeln liegt ihm halt nicht so.


    Ich wünsche ihm das er für nächstes Jahr irgendwie Verpflichtet wird. Für M-Sport braucht er definitiv einen guten Sponsor. Aber vielleicht ist er für Hyundai noch eine Option anstatt Paddon.


    Aber eines ist eigentlich klar.
    Entweder investiert Citroen jetzt in einen Topfahrer (geht ja nur Ogier oder Loeb) oder es wird irgendwann leichter Breen vor die Tür zu setzen und zu schließen.

  • Das ist wirklich schade für Chris und Paul. Sie sind beide sehr sympathisch. Und Chris ein mehr als ehrlicher Typ.


    Aber für mich war "der Rausschmiss" jetzt nicht so überraschend, unklar war nur wann das soweit ist.

  • Ich kann die Entscheidung nachvollziehen und habe schon länger damit gerechnet. Die richtigen Fehler die dazu geführt haben, dass es so ist wie jetzt liegen nur schon länger zurück. (Wurde hier ja mehrfach gesagt) Finde es schade, dass es so kommem musste. Meeke ist in meinen Augen ein guter 2. Fahrer der eine starke, konstante Nummer 1 braucht in dessen Schatten er in Ruhe fahren kann. Breen hat es verdient weiter gefördert zu werden. Östberg? Reißt es auch nicht.
    Sehe es auch so: Nächste Saison richtig investieren oder Ende 2018 ist Schluss.

  • Ich kann die Entscheidung nachvollziehen und habe schon länger damit gerechnet. Die richtigen Fehler die dazu geführt haben, dass es so ist wie jetzt liegen nur schon länger zurück. (Wurde hier ja mehrfach gesagt) Finde es schade, dass es so kommem musste. Meeke ist in meinen Augen ein guter 2. Fahrer der eine starke, konstante Nummer 1 braucht in dessen Schatten er in Ruhe fahren kann. Breen hat es verdient weiter gefördert zu werden. Östberg? Reißt es auch nicht.
    Sehe es auch so: Nächste Saison richtig investieren oder Ende 2018 ist Schluss.


    Es ist zwar harter Tobak von Citroën, aber dennoch kann man die Entscheidung generell nachvollziehen. Denke Breen wird im Laufe der Saison sich weiterentwickeln und könnte sicherlich zur neuen Nummer 1 werden. Und warum jetzt alle so auf Østberg schimpfen, kann ich nicht nachvollziehen. Im Gegensatz zu Meeke, hat er bei seinen Einsätzen im C3 WRC die Karre heil gelassen und Punkte gesammelt.


    Finde das Fahreraufgebot Breen, Østberg und sporadisch Loeb jetzt im Übergangsjahr nicht allzu schlecht.


    Nur kann man natürlich über die Art und Weise diskutieren, wie und wann man Chris informiert hat. Schade um den Typen Meeke und seinen offenen Worten, aber generell ist halt besser, sich dem Grenzbereich von unten, anstatt wie bei Meeke so oft von oben anzunähern...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!