NAVC Hochtaunus– Rallye 04.08.2018

  • Kommt nicht raus-Datenschutzverordnung!


    Ich glaube ILEI meinte damit, dass die meisten eh wissen bzw. erfahren wer sich dahinter verbirgt, auch wenn in offiziellen Ergebnislisten nur das Pseudonym steht. Solange da vom Veranstalter oder vom Teilnehmer selbst kein Statement dazu kommt, wird man es zumindest offiziell nicht erfahren, wer da wirklich hinter dem Steuer sitzt.

  • Die Rallye steht angeblich wegen der extremen Trockenheit auf Kippe. Bleibt nur zu hoffen das es mal regnet.

    DO IT SIDEWAYS !

  • Tut mir sehr leid für die Veranstalter die ja trotzdem enorme Arbeit und Kosten hatten, aber im Sinne der allgemeinen Sicherheit wohl die einzig Richtige Entscheidung. Hoffe der Veranstalter kann für 2018 noch einen nachholtermin realisieren!

  • Hallo an alle.


    Aufgrund der anhaltenden Dürre und Trockenheit haben sich der Vorstand des MSC Riedelbach und die Gemeinde Weilrod am späten Mittwochnachmittag darauf verständigt, die für Samstag den 4. August 2018 geplante „Erste Taunus-Rallye Weilrod“ abzusagen.
    Diese Entscheidung ist allen Beteiligten nicht leicht gefallen, haben doch die Mitglieder des MSC seit Wochen auf dieses Ereignis hingearbeitet.
    Das treffen im Rathaus, an dem auch die beiden Stellvertretenden Gemeindebrandinspektoren Holger Sorg und Stefan Jochetz teilnahmen, war kurzfristig angesetzt worden, nachdem die Waldbrand Alarmstufe nochmals heraufgesetzt worden war.
    Ein weiterer Grund für die Absage waren die derzeit niedrigen Pegelstände der Brunnen und Schürfungen zur Trink- und Löschwasserversorgung, sowie die trocken gefallenen Bäche und offen Gewässer, die normalerweise zur Sicherstellung der Löschwasserreserven dienen.
    Die Rallye soll dennoch nicht ganz ausfallen. Das für September geplante Treffen zur Nachbesprechung im Rathaus soll nun dafür genutzt werden einen Ausweichtermin, möglichst noch in diesem Jahr, zu finden.
    Als Bürgermeister der Gemeinde Weilrod habe ich Hochachtung vor dem enorme Engagement des MSC und das Verständnis der Verantwortlichen für diese schmerzliche Entscheidung. Die Absage der Rallye dient alleine dem Schutz der Natur und damit auch der Reputation des Motorsports.


    Götz Esser


    Bürgermeister



    Selbstverständlich wird in den nächsten Tagen euer Nenngeld rücküberwiesen. Wir legen alles daran einen neuen Termin in 2018 zu bekommen. Um u.a. ein finanzielles Desaster der Motor-Sport-Gemeinschaft MSG- Feldberg e.V. abzuwenden.


    ORGA Hochtaunus-Rallye 2018
    Norbert Schneider

    2 Mal editiert, zuletzt von Norbert.S ()

  • Hallo zusammen,
    was mich wundert ist, dass es niemanden gibt der bemerkt hat, dass es insgesamt 105% WP geben sollte (75% Asphalt und 30% Schotter).
    Wichtig ist eigentlich nur, dass es noch Veranstalter gibt. Natürlich ist es schöner, wenn alles gedruckt wird. Macht auch eigentlich keine
    Mehrarbeit.
    Grüße aus der Eifel!

  • Da fällt mir nur ein Wort dazu ein: RESPEKT!!! ... und zwar den allergrößten. Eine absolut richtige Entscheidung die zudem sehr viel Mut erfordert.

  • Hallo Norbert und Organisation
    Gibt es schon einen neuen Termin?
    Oder wird die Rallye nicht nachgeholt werden können?

    Schnecki Motorsport -Langsam ans Limit-

  • Neuer Termin 20.10.18 Nennliste ist offen


    Wir haben den Nachholtermin für unsere Hochtaunus-Rallye am vergangenem Montag bekommen.
    Es wird der 20.10.2018. Eine anderer Termin ist ausgeschlossen.


    So wie alle Offiziellen stellen wie Z.B. NAVC (RM Prädikat), DRK, Feuerwehren, Vereine, Zeitnahme, Auswertung, usw. uns den Termin Bestätigen, werden wir das Nennsystem wieder Aktivieren. Ebenso wird dann ein Aktueller Rally Guide eingestellt.


    Deadline ist der kommende Montag.


    Bitte unterstützt uns wir brauchen viele, sehr viele Helfer.


    Weitere Infos kommen.


    Gruß Norbert
    Orga-Team V.G. Hochtaunus-Rallye

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!