WM :: ADAC Rallye Deutschland (22.-25.08.2019)

  • Liebe Leute, hört doch einfach mal auf zu meckern. Ich war Donnerstag beim Shakedown und im Service (die WP 1 habe ich mir gemütlich über WRC-All-Live im Appartement angesehen), Freitags an verschiedenen ZP's bei der Wadern-Weisskirchen, Samstag im Maiwald und Sonntag in der Veldenz-Arena. Verkehrsprobleme hatte ich nirgendwo, alles lief flüssig. Pöbelnde oder betrunkene Zuschauer habe ich auch nicht erlebt, sondern sehr freundliche Streckenposten. Selbst die Securitie-Leute im Maiwald (an der Maiwald-Brücke) waren ausgesprochen höflich und haben sich bei mir (wegen Unkenntniss des Rallye-Sports) über den diesen informieren lassen. Wie so oft im Leben, man muss nur mit den Leuten reden.


    Viel schlimmer finde ich Diskussion über Berichte des SR und des SWR über die Rallye auf Facebook, wo sich sich Moderatoren gegen die Deutschland-Rallye ausprechen, z.B. im SWR weil z.B. der Twingo von Hohlheimer im Weinberg abgeflogen ist und dadurch den Winzer massiv geschädigt hat. Haben diese "Umweltschutz-Kommentaren mal bedacht, wenn der ADAC die Deutschland-Rallye z.B. in die Lausitz verlegt und etliche Winzer ihre Ferienwohnungen leerstehen haben? Danach würde bestimmt gejammert, dass das Geld von 100.000 Zuschauern plötzlich im Osten landet.

  • Moin.
    Ich gebe zu, ich kann finanziell und zeitlich aufgrund selbstversorgender Landwirtschaft nicht jedes Jahr bei der Rally Deutschland vor ort sein, da es für mich zudem gut 800 km fahrt bedeutet. Desshalb ist für mich, wenn ich es zusammengespart habe dieses Erreignis immer ein Höhepunkt und ich genieße es dann in vollen Zügen. Klar gibt es genug Sachen die mich stören und nerven, aber ich habe zu viel Spaß um mich um diese negativen Punke zu kümmern und lasse sie auch garnicht zu! Denn Rally ist seit Kindesalter für mich ein faszinierender Sport, den ich bis heute als Fan begeisternd verfolge. Und den Weltmeisrterschaftlauf in Deutschland ist für mich heute eine art Luxeriöser Jahresurlaub und würde es super schade finden, wenn dieser in Deutschland nicht mehr ausgetragen würde.

  • Liebe Leute, hört doch einfach mal auf zu meckern. Ich war Donnerstag beim Shakedown und im Service (die WP 1 habe ich mir gemütlich über WRC-All-Live im Appartement angesehen), Freitags an verschiedenen ZP's bei der Wadern-Weisskirchen, Samstag im Maiwald und Sonntag in der Veldenz-Arena. Verkehrsprobleme hatte ich nirgendwo, alles lief flüssig. Pöbelnde oder betrunkene Zuschauer habe ich auch nicht erlebt, sondern sehr freundliche Streckenposten. Selbst die Securitie-Leute im Maiwald (an der Maiwald-Brücke) waren ausgesprochen höflich und haben sich bei mir (wegen Unkenntniss des Rallye-Sports) über den diesen informieren lassen. Wie so oft im Leben, man muss nur mit den Leuten reden.


    Viel schlimmer finde ich Diskussion über Berichte des SR und des SWR über die Rallye auf Facebook, wo sich sich Moderatoren gegen die Deutschland-Rallye ausprechen, z.B. im SWR weil z.B. der Twingo von Hohlheimer im Weinberg abgeflogen ist und dadurch den Winzer massiv geschädigt hat. Haben diese "Umweltschutz-Kommentaren mal bedacht, wenn der ADAC die Deutschland-Rallye z.B. in die Lausitz verlegt und etliche Winzer ihre Ferienwohnungen leerstehen haben? Danach würde bestimmt gejammert, dass das Geld von 100.000 Zuschauern plötzlich im Osten landet.


    stimmt! und beschämend......aber passend für die deutsche Jammer-Mentalität, besonders in den Medien - und noch bedauerlicher das es hier der SWR ist
    im gleichen Atemzug sollten dann auch auf die Touristen verzichtet werden (und zwar das ganzjährig) die Emissionen verpesten auch alles.....
    bedauerlich das in klüsserath immer der gleiche Winzer Probleme hat und auch verständlich das der frustriert ist - aber die Kommentare bei fb dazu sind unterirdisch


    alles in allem, fand ich es eine der besten Deutschland der letzten Jahre und hoffe das wir die Rallye behalten

    Vive le Sport

  • Wenn man bedenkt, welche Unsummen sonst von der Politik ausgegeben werden, um Veranstaltungen zu organisieren, bei denen sich die Jugend Europas trifft. Hier hat man es und die Besucher zeigen ein vorbildliches Verhalten im Gegensatz zu etlichen Konzerten, wo anschließend Müllberge zurückbleiben.


    Die Meinungsmache von einigen ÖR-Beamten ist unerträglich. Schade das der ADAC hier so wenig in die Offensive geht und das Positive einer rundum gelungenen Rallye Deutschland nicht verbreitet.

  • Es war die beste Rallye überhaupt in diesem Jahr. Keine Stress, kein Stau, top Plätze. 8 WP´s + Shakedown gesehen. Was will man mehr? Es muß halt alles gut organisiert sein, dann läuft es auch ohne Probleme.

  • Wir konnten heuer leider nur am Samstag die Platte besuchen. Mit guter Planung haben wir vier mal das WRC Feld und zwei mal das kpl Feld gesehen. Top Streckenposten erlebt und geiles Wetter. Wir waren vollauf zufrieden.

    Instagram: rallyematzes_pictureworld

  • Danke Sebastian ... hilft mir eindringlich weiter.


    Spaß beiseite :P Hier ist übrigens nicht Sebastian.
    Grundsätzlich schauen wir vor der Rallye nach interessanten Ecken.. über Videos bei Youtube, http://www.rallyekarte.de, hier im Forum sind auch oft gute Tipps oder durch Bekannte. Zu 99% sind die Ecken auch keine Zuschauerpunkte ;) Die werden grundsätzlich gemieden. Oft ist auch einfach Glück dabei. Es kann auch vorkommen, gerade auf der Panzerplatte, dass man lange Fußmärsche auf sich nehmen muss um an gute Ecken zu kommen. :) Sollten noch fragen sein kannst Du dich gerne per PN melden.
    Grüße, Nils

  • Einfach im Fall der Fälle Finnland Termin mit Deutschland Termin tauschen. Wo wäre das Problem? Dann wäre Deutschland Anfang August und Finnland Ende August


    olympische sommerspiele 2020, 24.7.-9.8.2020


    in dieser zeit soll kein wm lauf stattfinden...hab ich mal wo im rallye-mag gelesen

  • Jo, das wäre die einfachste Möglichkeit Finnland und Deutschland zu tauschen. Dann wäre auch die endlose Reihe der Schotterrallyes etwas unterbrochen. Und zuschauertechnisch fast noch besser, da alle Bundesländer Anfang August Ferien haben. Ist zwar auch voller auf den Straßen, aber ich denke dass dann noch mehr Zuschauer kommen. Ich war dieses Jahr aus S-H auch davon betroffen, dass mein Sohn leider nicht mit dabei sein konnte, da die Ferien schon zu Ende waren seit zwei Wochen vorbei waren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!