Schneerosen Rallye 2019

  • Hallo?
    hat jemand informationen ob die Sonderprüfungen der Schneerosen Rallye auch in höheren lagen stattfinden? Langenlois liegt ja nur auf etwas über 200 m ü.A.
    Wenn die Chance auf etwas schnee oder Eis gegeben ist wär ich gern in 2 wochen nach Langenlois gefahren. die Veranstalter geben sich ja grose mühe sogar mit einem eigenen Festzelt beim Service um ein tolles Event daraus zu machen:cool:

  • mann könnt jetzt zwar wieder schreiben
    Was nur 47 nennungen!
    ich fahr trotzdem zur Schneerosen Rallye nach Niederösterreich.
    negative kommentare über Rallyes hab ich die letzten tage genug gelesen.
    300 kilometer Anreise ist zwar nicht ohne,aber es ist ein interessantes Starterfeld
    man kann ohne probleme 4 Prüfungen alle Autos anschauen,
    kurze verbindungswege und trotzdem genügend zeit um am mittag zum service zu fahren.
    starte jetzt und freu mich drauf !!

  • Endergebnis


    1.Odložilík/Tureček
    Škoda Fabia R5
    57:05,6


    2.Knobloch/Rausch
    Škoda Fabia R5
    +38,4


    3.Fischer/Buna
    Škoda Fabia R5
    +2:38,0


    4.Mühlberger/Dorfbauer
    Mitsubishi Evo 6
    +2:46,3


    5.Steinbock/Pötscher
    Hyundai i20 R5
    +5:28,8


    6.Windisch/Cerny
    Citroën C2 R2 Max
    +6:31,7


    7.Stitz/Bachmayer
    Mitsubishi Evo 6
    +6:52,2


    8.Gündeseder/Ratzenböck
    Mitsubishi Evo 9
    +8:01,4

    DO IT SIDEWAYS !


  • Bin wieder daheim und hab die Fahrt zur Schneerosen Rallye nicht bereut!
    war alles dabei was Rallyes ausmacht,eine Sprungkuppe wo die Autos 20-25 meter weit geflogen sind,
    enge Weinbergwege nicht so steil wie bei der Deutschland Rallye die mann auch ohne Klettererfahrung erreichen kann.
    Kurze Schotterpassagen,nur die Auslese war recht hoch,nur 27 Rallyeautos haben das ziel erreicht!

  • [MENTION=14851]Gazoo Racing Niederbayern[/MENTION]:


    Erst einmal ganz liebe Grüße von mir! :D


    Ich finde es sehr toll, daß Jemand so eine weite Anreise zu einer Rallye in Österreich auf sich nimmt und so reges Interesse am Rallyesport generell zeigt.


    Selber war ich selbstverständlich auch dort, und es war trotz zahlreicher Ausfälle vor Allem von Fahrern, von denen ich sehr viel halte (klassische Publikumslieblinge eben, aber auch hoffnungsvolle Jungstars wie Nikolai Landa), ein sehr faszinierendes Erlebnis.


    Zum Anderen muß man sagen: Auch eine Rallye mit weniger als 50 Startern kann viel bieten. Das hat sich hier gezeigt. Daß es nach wie vor so schöne Rallye-Events von einer solchen Qualität gibt, ist der Initiative zahlreicher Engagierter unter den Organisatoren, Funktionären und Sportlern zu danken. Das muß lobend hervorgehoben werden.


    Jedoch: Es war vor nicht allzu langer Zeit durchaus üblich, daß Rallyes dieser Größenordnung auch in Österreich Starterfelder so zwischen 80 und 100 Wagen hatten. Dieser Rückgang ist sicher auch das Resultat von sehr viel hausgemachten Problemen. Was im Umkehrschluß bedeutet, daß diese Probleme mit etwas mehr gutem Willen vor Allem seitens derer, die momentan eher gegen als für den Sport arbeiten, ganz einfach zu lösen wären. Für das Wohlergehen des Sports (was allen Beteiligten Vorteile bringt) sollte es sich durchaus lohnen, persönliche Befindlichkeiten zu überwinden.

  • Als ebenfalls in Niederbayern Beheimateter fahre ich auch regelmäßig nach Österreich zum Rallye schauen. Die Wege sind ähnlich lang wie zu den Läufen der DRM, die WPs sind attraktiv und die Teilnehmerfelder durch den Mitropcup oft sehr interessant. Habs noch nie bereut, hatte gestern jedoch leider keine Zeit.

    Instagram: rallyematzes_pictureworld

  • 2 Anliegen zur Schneerosen Rallye möcht ich noch mitteilen!
    Als ich Freitag abends so ca um halb 8 nach dem einchecken in der Unterkunft für die Nacht ins Rallyezelt kam,
    und nach dem Rallyeyournal fragte,sagte man mir freundlich ich soll am nächsten Tag in der Früh kommen heut ist niemand mehr da:rolleyes:
    Als Anreiz fürs nächste Jahr bitte hinterlegt dem Partyservice auch Rallyeyournale das man solange
    man was zu Essen und zu Trinken kriegt,die für den Fan wichtigste Lektüre für die Nacht bekommen kann.!
    Und auch eine gesamtübersicht mit allen Strecken auf einer Seite wär für die vor Navi generation hilfreich.
    Die teils kleinen Ortschaften hab ich auf meiner karte nicht gefunden und wusste so teilweise nicht
    welche Richtung ich vom Service aus fahren soll:rolleyes:
    Eine nette geste noch von den Österreichern!
    Im Zelt waren noch Leute von Sonnleitner Motorsport.Einer hat mir auf anfrage spontan vom Auto sein Rallyeyournal geholt,
    wo mehrere interessante stellen zum zuschauen schon von ihm markiert waren.
    So bin ich auch auf die als geheimtipp gehandelte Sprungkuppe gekommen,
    wo ausser Fotografen nur ne hand voll Zuschauer waren:cool:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!