Versicherung für Fahrer Unfall- Lebens- BU-

  • Dieser Threat geht besodners an alle aktiven Rallyefahrer und -bei- :


    Vor kurzem hab ich einen Antrag für eine Risikolebensversicherung von Cosmodirekt durchgeblättert und siehe da:


    Hobbies/Zuzahlungen:
    - ...
    - Paraglyding (Fußnote 15)
    - Teilnahme an Wettbewerben zum Erreichen von Höchstgeschwindigkeit (Fußnote 16)


    Dann weiter unten:


    (Fußnote 15) 114,- EUR Zuzahlung
    (Fußnote 19) Lebensversicherung nur auf Anfrage



    Also gibts praktisch keine Lebensversicherung für die Fahrer, oder wie seht ihr das?


    GRUSS
    Ferdi


    Lebensversicherung
    Versicherung
    Unfallversicherung
    Krankenversicherung

  • WRC-SAAR: Falls du die Unfallversicherung meinst, so steht alles auf dem Flyer - http://www.billige-versicherun…d/unfallversicherung.pdf. Falls du Probleme beim Öffnen hast, schreib einfach eine E-Mail, die sind sehr nett...


    mfg, KT:


    Versicherungsbüro Storchennest


    Filchnerstraße 2
    95448 Bayreuth


    Telefon: +49 (0)921 5072504
    Telefax: +49 (0)921 5072281
    Mobile: +49 (0)160 5872000
    E-Mail: [email protected]

    Es kommt auf die Achse an, um die man sich dreht... Inspired by ex-codriver

  • Hi Leute. Wie ich gerade gelesen habe, soll die Rallye-Unfallversicherung von rallye-versicherung.de eingestampft werden... Und zwar schon zum Ende des Jahres.


    Alte Verträge gelten weiterhin, auch alle Anträge, die bis 31.12.03 eingehen - aber dann ist Schluss mit lustig. Das clevere an der Versicherung, ich habe sie selbst, ist, dass man auch auf den WPs unter V-Schutz steht. Und eben diese Klausel soll gestrichen werden.


    Ich kann das Ding nur jedem empfehlen...


    mfg, KT:

    Es kommt auf die Achse an, um die man sich dreht... Inspired by ex-codriver

  • Hallo liebe Rallyesportler,
    ich kann diesen Tarif nur empfehlen denn allein der Risikozuschlag für den Motorsport verschlingt bei dem Großteil der namhaften Versicherer rund 150 Euro jährlich zusätzlich!!! Ich (seit 12 Jahren selbständiger Versicherungskaufmann bei einem namhaften Unternehmen) habe das Risiko ebenfalls bei der Rallyeversicherung.de gezeichnet, da Leistung und Beitragsaufwand stimmig sind !! Dieses als ein wenig Werbung für meine Kollegen. Legt Euch dieses Produkt unter den Weihnachtsbaum und denkt mal an Eure Person und nicht an ein neues Fahrwerk, mehr Leistung oder ein kurzes Getriebe!!


    Beste Grüße und besinnliche Tage


    Der Frank

  • Hallo Rallye-Freunde!


    Danke für die Werbung :]
    Leider ist es tatsächlich so, dass dieser Tarif abgeschafft wird, Preis und Leistung waren wirklich stimmig!


    Der Beitrag ist für kaufmännisch Tätige 18,61€/mtl und für handwerklich Tätige 28,59€/mtl. 1000 € Unfallrente, 250 000 € max. Invaliditätsentschädigung, 50 € Krankenhaustagegeld; Bergungskosten, Todesfallleitung, kosmetische Operationen,
    etc.
    Es gibt auch andere Gesellschaften, die ähnliches anbieten, aber der Beitrag ist bei gleicher Leistung ein vielfaches höher.


    Laufzeit ist 1 Jahr und verlängert sich von selbst, wenn Ihr nicht kündigt. Bis 30.12.2003 muß der Antrag bei uns (vorzugsweise per Fax) eingegangen sein .


    Auf unserer Homepage gibt es den Infoflyer zum Runterladen.


    Wenn Ihr nähere Infos möchtet, ruft uns doch einfach mal an: 0921-5072504 oder 0160-5872000
    hier noch der link für den Antragsdownload (pdf, dauert etwas)


    http://www.billige-versicherun…ng/download/unfall_04.pdf


    Viele Grüße aus dem sonnigen Bayern!


    Euer rallye-versicherung.de team

  • Hi!
    Ich habe da mal ne Frage.Wir haben letztes Wochenende unsere erste Rallye gefahren.
    Und ich habe mir nach der Rallye so meine Gedanken gemacht was ist wenn mal was pasiert.Wie geht es weiter wenn man bleibende Schäden davon trägt?
    Wie macht ihr das?Versichert ihr euch?Wo gibt es Gute Versicherungen dafür?
    Es soll nicht heißen daß ich Angst habe,aber man will sich ja doch irgendwie absichern!


    Mfg Rallye Ron!

  • eine klausel lautet ungefähr so;


    keine haftung bei erziehlung von höchstgeschwindigkeiten!


    mit ner googlesuche "motorsport versicherung" findest du bestimmt was! würde es trotzdem wie h fahrer machen und erstmal bei der eigenen unfallversicherung schauen! besser schauen lassen, weil ohne fachwissen ist man da schnell aufgeschmissen.


    ich hoffe s kam mal was sinnvolles von mir!

    Vielen geht erst das Talent und dann die Straße aus!

  • Hallo!


    Ich möchte mich für die Ratschläge und Tips bedanken!
    Habe ne Versicherung bei der Allianz gefunden.
    Ich wünsche noch nen schönen So.!


    Mfg. Rallye Ron!

  • Alle die die Teilnehmen an der Rallye kommen für ihren Schaden selber auf (Fahrer, Beifahrer, andere Teilnehmer, Besitzer des Autos). Die Zuschauer und Sachschäden an anderen Sachen während der WP sind über die Veranstallterversicherung gedeckt. Dafür bezahlt der schon ein schwein Geld.


    Und ich denke eine Vollkasko, die sogar auf der WP bezahlt...? Gib's schon, aber ich glaube da ist ein neues Rallye-Auto fast billiger.


    Interessanter wäre höchstens eine Personen-Unfallversicherung, die auch bezahlt, wenn etwas auf der Wertungsprüfung passiert. Denn das ist ja doch nicht ganz so abwegig. Aber auch die sind nicht ganz billig. Schau aber auch mal bei Rallye-Versicherung.de (oder war es Rallye-Versicherungen.de?). Das hört sich ganz interessant an, was die teilweise anbieten.


    Gruß
    Norman


    P.S. Wenn ich was falsches geschrieben habe, lasse ich mich auch gerne eines besseren belehren.

  • "Wie ist es eigentlich, wenn man sich als Fahrer oder Beifahrer auf der WP verletzt (z.B. Unfall) ?
    Zahlt dann noch die normale Krankenversicherung?"



    Schaut auch mal ins Kleingedruckte eurer Berufsunfähigkeitsversicherung.


    Ich habe die Woche gelesen das wenn was im Motorsport passiert und man Berufsunfähig wird, die nicht unbedingt zahlen muss.
    Das gilt auch unter anderem für Fallschirmspringen, Tauchen usw. - war einiges aufgeführt.


    Achtet da mal drauf.

  • das ist richtig mit der versicherung, aber nicht bei jeder. da muss man halt mal mit dem freundlichen versicherungsmensch reden. ich hatte vor ein paar jahren auch ne extra sport-versicherung, weil meine normale bei verletzungen bei kampfsport-arten auch nicht gezahlt hat. muss man sich halt schlau machen.

  • Ich hatte jetzt sogar eine Berufsunfähigkeitsversicheurng, die will nicht zahlen, wenn etwas auf der Prüfung passiert und trotzdem einen Risikozuschlag verlagen, da ja auch andere Schäden als direkte Unfallschäden durch den Motorsport entstehen können (z.B. Rücken, o.ä).


    Also man muß schon gut lesen, was im Text steht. Aber auch wie oben beschrieben. Es ist von Versicherung zu Versicherung verschieden.


    Krankenkasse bin ich aber auch der Meinung. Für die Behandlung muß sie immer bezahlen. Ebenso für Verdienstausfall, falls man länger als 6 Wochen Krank ist.

  • Habe schon im Jahr 1992 eine private Unfallversicherung abgeschlossen. Diese beinhaltet extra Unfälle, sich sich bei Ausübung der im Antrag genanten Sportart bzw. Sondergefahr ereignen, sind mitversichert. Ruhig mal euren Versicherungsvertreter mal danach gefragt. Ein Zuschlag und das Risiko sind schon geringer.

    Thomas M.
    0160 97 46 40 35

  • Also unsere domain ist http://www.rallye-versicherung.de


    Zu den einzelnen Fragen kann ich in Kürze folgendes sagen:


    Kaskoversicherung ist fast nicht bezahlbar (ca. 5-10% vom Fahrzeugwert pro Rennen zzgl. hoher Selbstbeteiligung) und hat im semiprof. Rallyesport auch kaum jemand


    Unfallversicherungen haben zu 99% den Ausschluß "Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten" - also kein Versicherungsschutz auf der WP


    Krankenversicherungen sollten eigentlich immer bezahlen müssen, evtl. wird bei Fremdverschulden Regress genommen


    Berufsunfähigkeitsversicherung: hier gibt es keine klare Regelung, bei manchen Verträge ist es so geregelt, daß wenn der Vertrag abgeschlossen wurde bevor man mit dem Rallyesport begonnen hat ist es automatisch mitversichert, bei manchen Gesellschaften ist es allerdings, wie bei der Unfallversicherung grundsätzlich ausgeschlossen.


    Die "normale" Kfz Haftpflicht ist ausreichend, es gibt sowieso keine andere. Alle haben den Ausschluß "bei Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten". Es besteht hierüber also nur Versicherungsschutz auf der Anreise und zwischen den WP´s. Auf der Wp sollte dann die Veranstalterhaftpflicht greifen.


    Wir hatten schon schwere Unfälle auf der WP auch mit Todesfolge für Zuschauer. In diesem Fall z.B. standen Zuschauer vor der Absperrung, so hart wie es sich anhört: die Geschädigten/Angehörigen gingen leer aus. Wenn die Zuschauer allerdings hinter der Absperrung gewesen wären ..... dies hätte dann wahrscheinlich ein Gericht geklärt.



    Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne auch direkt an uns wenden. Wenn Ihr Euch für eine Unfallversicherung mit rallyeschutz interessiert sind Beispiele auch unserer HP, Angebote zur Berufsunfähigkeit/Krankenversicherung/KFz bei uns anfragen


    Schönen Gruß


    Claus Pöhlmann
    pvm versicherungsmakler
    Virchowstr. 13
    95447 Bayreuth
    Tel 0921 761889
    [email protected]


    http://www.rallye-versicherung.de/

  • Hallo zusammen!


    Mich würde mal interessieren, wer von euch eine BU-Versicherung hat und ob da das Hobby Rallyesport ein Problem war / ist.


    Hintergrund:


    Mein Versicherungsmensch hat mir gestern mitgeteilt, dass zwei Anbieter, die er angefragt hatte, eine solche Versicherung bei mir abgelehnt haben.
    Grund: Rallyesport.
    Ich versteh' ja, wenn Schäden, die ich bei einer Rallye davontrage, von der Leistung ausgeschlossen wären.
    Aber der Grund der Ablehnung war die Tatsache, dass irgendwelche Beschwerden, die ich später mal habe, möglicherweise indirekt vom Rallye(bei)fahren kommen könnten.
    Und da man das nicht ausschließen kann --> Ablehnung


    Da hat's mich doch ganz schön gerissen muss ich sagen...


    Mich würde jetzt einfach interessieren, ob ihr ähnlich Probleme hattet...


    Gruß
    rf

    Die Zeit wor schee, bloß ans is bleed, dass mit der Zeit die Zeit vergeht...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!