Versicherung für Fahrer Unfall- Lebens- BU-

  • Dieses Problem kenne ich auch.
    Betrifft übrigens auch die Unfallversicherung. Da gibt es in der Regel eine entsprechende Ausschlußklausel für Motorsport (...Erziehlung von Höchstgeschwindigkeit...).
    Eine Versicherung sollte aber mit entsprechenden Mehrbeitrag möglich sein.
    Ein Makler hat bei mir auch recht viel Mühe gehabt bis er eine Lösung für eine BU finden konnte - mit entsprechend geringerer Leistung zu einem bezahlbaren Betrag.
    Aber es macht Sinn sich im Vorfeld offen diesem Problem zu stellen, denn jahrelang Beiträge bezahlen und dann im Ernstfall keine Leistung zu bekommen, ist mit Sicherheit die schlechtere Lösung.


    Gruß Musketier

  • Hallo,


    ich habe mich vor einer Weile mit dem selben Problem beschäftigt. Und bin zu dem Entschluss gekommen, mich speziell für den Rallyesport zu versichern.


    Informationen gibts beim DMSB.


    Bei einigen Anbietern besteht die Möglichkeit eine Unfallversichung abzuschließen, die auch die "normalen" Unfälle absichert, so entfällt eine normale Unfallversicherung.


    Gruß


    Andreas

  • Da gibt es in der Regel eine entsprechende Ausschlußklausel für Motorsport (...Erziehlung von Höchstgeschwindigkeit...).


    Der Teil war mir klar, da hatte ich ja auch mit gerechnet.
    Mich hat halt die Begründung wie sie mir erklärt wurde etwas verwundert:


    Wenn ich's mit 50 mal im Kreuz hab, dann kann nicht ausgeschlossen werden, dass es vom Rallyefahren kommt. Da war noch nicht mal von Unfällen die Rede, die wäre ja eh aussen vor...


    Das versteh' ich beim besten Willen nicht.


    Gruß
    rf

    Die Zeit wor schee, bloß ans is bleed, dass mit der Zeit die Zeit vergeht...

  • Das ist richtig, eine BU ist nicht ohne weiteres abschließbar .
    Unfallversicherungen mit Motorsport,Tauchrisiko u.ä. gibt es einige Anbieter.

  • hallo,
    ich habe eine bu mit dem motorsportrisiko beantragt. das motorsportrisiko wurde ausgeschlossen, aber ansonsten war das kein problem. es wurde aber schon explizit gefragt welche art von motorsport, wieviele veranstalltungen und das wichtigste ob es ein hobby oder profimäßig ist.
    ich kann jedem gerne weiterhelfen, aber dann bitte per PN

  • Moin!


    Wir haben einen Berater, der wollte uns neue Versicherungen verkaufen.
    Die von ihm angebotene Versicherung hätte Rallyesport aber leider in der BU nicht mit versichert (auch nicht gegen Aufpreis),
    also bin ich bei meiner alten geblieben (A.....z). Von denen habe ich in diesem Zusammenhang sogar eine schriftliche Bestätigung bekommen, dass Rallyesport mit abgesichert ist.


    Gruß
    Jörn

  • Moin zusammen?
    Ich hatte mich auch bei der (A...z)Versichert und ich hatte auch keine probleme.
    Da kannste dich auch bloß für eine Veranstalltung oder halt länger versichern.
    Hatte mich bei anderen Versicherungen umgehört aber bei denn gibt es so etwas garnicht.

  • Ich habe mich schon vor einiger Zeit mit dem Thema auseinander gesetzt.
    Ein Ergebnis habe ich auch, es geht. Falls Ihr ein Tipp von mir haben möchtet, schickt mir eine PN und ich nenne Euch gerne einen Bekannten, der sich bestens auskennt. Nur ein Tipp von mir !

  • Ein mir bekannter Versicherungsfachmann hat zu meiner Anfrage hinsichtlich der Annahmerichtlinien "seiner" Gesellschaft wie folgt geantwortet:
    Freizeitrisiken
    Alle Arten von Freizeitsportarten sind zuschlagsfrei mitversichert, sofern sie in Art und Umfang der Ausübung dem durchschnittlichen Amateurfreizeitsport entsprechen. Für einige besonders gefährliche Sportarten (insbesondere Arten des Tauch., Flug- oder Motorsports) sind Zuschläge erforderlich.
    Einige extrem gefährliche Sportarten können nicht versichert werden, z.B. Kapfsportarten mit Vollkontakt ( z.B. .................) und extreme Motorsportrisiken.


    Weitere Infos des Fachmanns:
    Dazu gibt es einen dreiseitigen detaillierten Fragebogen zum Risiko Automobilsport.
    Wie hoch der genannte Zuschlag ist, kann nur die Antragsabteilung des Versicherers - auch in Abhängigkeit von den sonstigen normalen Risiken (Beruf, Gesundheitszustand) und ggfl. nach Vorlage beim Rückversicherer entscheiden.
    Der Versicherungsfachmann informierte mich auch darüber, dass es bei der Versicherungsgesellschaft, für die er tätig ist, keine generelle Ablehnung gibt.


    Weitere Infos über "Private Nachrichten".


    hubbi

  • Danke schon mal für eure Erfahrungen!


    Da werd ich den Kerle wohl noch mal kontakten, denn die A......z hat mich auch abgelehnt.


    Einfach mal nochmal drüber reden, dass es ja scheinbar doch irgendwie geht,
    bin mal gespannt, was dabei rauskommt.


    Gruß
    rf

    Die Zeit wor schee, bloß ans is bleed, dass mit der Zeit die Zeit vergeht...

  • Glück auf !


    Ich beschäftige mich beruflich schon länger mit dieser Problematik. Eine Unfallversicherung mit Rennrisiko zu bekommen ist mittlerweile nicht mehr so schwer.
    Aber beim Tema Berufsunfähigkeit tun sich die meisten Versicherungen schwer einen Vertrag anzunehmen. Es ist aber zum Teil möglich eine Berufunfähigkeit zu bekommen.
    Wer eine Motorsportunfallversicherung oder Berufunfähigkeit sucht, kann sich gerne an mich wenden.


    Dieses per PN an mich oder über unsere Hompage http://www.versicherungsmakler-thomas-mueller.de


    Gruß Sub-Balou

    German Rallye Fans - Team Erzgebirge - Glück Auf!

  • Hallo alle zusammen !!


    Wer kann mir helfen.


    Ich suche eine Risiko-Lebensversicherung, die auch das Motorsportrisiko mit einschliesst.


    Hat hier jemand bereits eine, und wenn ja, bei welcher Versicherung ! Ist nicht so einfach eine zu finden ( bis jetzt ) !!



    Grüsse Sandro !!

  • Hallo Sandro.


    Ich habe meine Unfallversicherung bei der HDI Gerling abgeschlossen. Dort sind auch extra Unfälle bei Motorsportveranstaltungen mit eingeschlossen. HDI zahlt auch bei Tod eine Summe von 25000€. Ich denke das die mit Sicherheit auch eine reine Lebensversicherung haben die die Risiken unseres Hobbys mit einschließt.


    Gruß Uwe

  • Diese Unfallversicherung macht jedoch nur die Agentur:


    HDI-Gerling Agentur
    Georg Linck
    Uerdinger Straße 202
    47799 Krefeld
    Tel.: +49 (0) 21 51 851277
    Fax: +49 (0) 221 144 60 00062
    E-Mail: [email protected]


    Ist direkter Partner vom DMSB.
    Alle anderen HDI Agenturen haben keinen Dunst.


    Hab letztes Jahr auch dort eine abgeschlossen. Die Unfallversicherung vom der DMSB Lizenz reicht, wenn man Glück hat, gerade mal für den Sarg.


    Gothaer bietet auch was an.


    Gruß Fred


  • Richtig.



  • ********************************
    Hallo Sandro,


    ich kann sie Dir anbieten - Ruf mich doch bei Interesse einfach mal im Büro an ! Meine Tel Nr.n sollte Udo eigentlich noch haben bzw. ich stelle sie Dir per PN ein.


    Besten Gruß


    Der Frank

  • Mit HDI sind wir in Kontakt !


    Die Gothaer " zickt " noch ein wenig !!



    Aber trotzdem schon mal Danke Schön für die Antworten.


    Unfallversicherung bekommt man, aber keine Risiko Lebensversicherung in der Höhe in der ich sie benötige !


    Wer noch eine Versicherung kennt, bitte melden !!

  • Auf jeden Fall bietet die Gothaer auch verschiedene Modelle von Motorsport-Unfallversicherungen an, wo man sich das auch ganz gut selbst zusammenstellen kann, wie ich finde.


    HDI Gerling und Gothaer sind glaub auch so ziemlich die einzigen Versicherungen, die was in der Richtung anbieten.


    "Richtige Lebensversicherungen" mit Einschluss des Motorsportrisikos sind mir keine bekannt.

  • Meine R+V Versicherung hat das Risiko mit aufgenommen!!! Muß nur drüber gesprochen werden!!!Bei Fragen 066427298

    Einmal editiert, zuletzt von sG4D ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!