Murauer Rallye St.Veit 2019 /ARC

  • Beim Murauer Rallyesprint kündigt sich ein interessantes Deutsch-Österreichisches Duell
    zwischen Simon Wagner und Maximilian Koch an.Beide auf Skoda Fabia R5.
    Meines wissens das erste aufeinandertreffen der beiden auf gleichwertigen Fahrzeugen.
    Maxi Koch fährt zwar nur wenige Rallyes mit seinem Fabia R5 im Jahr,
    ist aber immer sehr schnell unterwegs.:cool:

  • Da werden Riegler und Zanon aber auch noch mitreden wollen .Wie so manch anderen auch .


    Zanon soll mit einem Clio R3 gegen die R5 um den Sieg mitreden?? ernsthaft??

  • Für s Auge ist Riegler der beste, er liefert meist die beste show ab.glaub der geniest es einfach die Zuschauer zu unterhalten,n schöner drift ist im mehr wert als die letzte zehntelsekunde rauszuholen. der Max hat mich am meisten bei der Niederbayern Rallye 2017 beeindruckt mit dem viel zu kurz übersetzten Fabia s2000 gegen Zeltner anzukämpfen, der seit jahren die Rallye immer gewonnen hat wenn er durchkam.zum schluss warens n paar zehntelsekunden was ihm gegen Zeltner gefehlt hat, plus eine schikane mehr ausgelassen als Zeltner. Und 3- Städte is er immer vorne mit dabei,fast ohne Fahrpraxis

  • Nicht vergessen die Rallye Niederösterreich 2018. Sogar mit einer WP Bestzeit. Wäre mehr drin gewesen wenn das mit der Felge nicht gewesen wäre.

  • Nicht vergessen die Rallye Niederösterreich 2018. Sogar mit einer WP Bestzeit. Wäre mehr drin gewesen wenn das mit der Felge nicht gewesen wäre.


    Das wäre mir auch um ein Haar entgangen. ;)


    Mir erscheint es nicht so abwegig, daß es bei der Murauer Rallye St. Veit zu einem attraktiven Duell um den Gesamtsieg kommen könnte. Zumindest.


    Bei der Gelegenheit noch ein Extra-Tipp: Die Kategorie der Historischen gibt ein sehr starkes Lebenszeichen von sich. Finde ich toll, daß sie als Erste starten. Da ist die Chance, daß man sie beachtet, noch ein bißchen höher. :)

  • Wagner hat ja auch schon 1000 km mit dem R5. Koch ist ber der 3 Städte Rallye zum letzten mal gefahren. Frag mich echt was manche erwaten.

  • Ich finde: Das, was Maxi Koch aktuell bei der für ihn völlig neuen Rallye St. Veit zeigt, ist sehr beachtlich. Er hält sich äußerst tapfer. Zeitrückstand hin oder her. Und Zweiter ist er jetzt auch schon. Ich würde ihn mir öfter bei einer Rallye in Österreich wünschen.

  • Auf dem Rundkurs St. Veit muß es ganz schön rundgegangen sein. Eberherr im Mittelfeld, Lindner vor den härtesten Wagner-Verfolgern...da haben die Burschen mit den altehrwürdigen Escort-Boliden ordentlich zugeschlagen! ;)


    Schön, daß es immer wieder noch Überraschungen im Rallyesport gibt. So wie auch das offizielle Alpine-Comeback. Ist eine eigene Story, ganz klar. :)


    Ich werde da selbstverständlich dranbleiben. Das ist die Sache einfach wert.

  • bin gespannt wer recht hat!
    meine meinung ist der Gesamtsieg bei der Rallye führt über die beiden Skoda R5 Fahrer.


    hab zwar recht damit gehabt, aber Riegler war auch wahnsinnig schnell!
    und Wagner fährt schon auf so nem hohen Level,
    da konnte koch der seit 7 Monaten keinen Rallyekilometer mehr bestritten hat,
    an die Zeiten von Simon nicht herankommen.
    Wie von ILEI schon gesagt alles gut, alle drei auf dem Podest können sehr zufrieden sein!
    War ne gute Diskussion die letzten Tage,so solls sein:cool:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!