WM :: Rallye Finnland (2020)

  • Rallye Finnland (für 6.-8. August geplant): Die Planungen für die Rallye werden derzeit noch fortgesetzt. In Finnland sind Veranstaltungen bis Ende Juli untersagt. Die lokalen Promoter wollen die Lage Anfang Juni neu bewerten. Es wird über eine Verschiebung auf September oder Oktober nachgedacht.

    DO IT SIDEWAYS !

  • Wie realistisch ist eine Verschiebung?
    Ich halte eine Verschiebung für kaum bis nicht durchführbar.
    Der September hat nur 4 Wochen. Was da alles stattfinden soll...


    Dazu Genehmigungen die rechtzeitig eingereicht werden, die Unterlagen an die FIA und nicht zu vergessen auch so ein Servicepark baut man nicht in 3 Stunden auf.

    57.Rallye Wittenberg 12/13.März 2021

    :|

  • Ich sehe es optimistisch. Eine Verschiebung wird nicht mehr nötig sein. Europa lockert sich. Bis zum 6.-8. August ist noch genug Zeit für Alle, um mit dem "Mexikanischen Bier" leben zu lernen. Schutzmasken haben erfahrene Zuschauer bei Schotterrallyes seit Jahrzehnten sowieso dabei. Regional unterschiedliche Reglementierungen und Einschränkungen wird es in allen Lebensbereichen noch länger geben. Reisende müssen sich nur vorher sehr genau, tagesaktuell darüber informieren. Um nicht aus Unkenntnis der Sachlage, böse überrascht zu werden. Beispielsweise, ob Finnland eine Quarantänepflicht für aus Schweden Einreisende verhängt. Oder Heimkehrer, nach passieren tagesaktueller Krisengebiete zu Hause in Quarantäne müssen. Leider kann die "tagesaktuelle Sachlage" keiner vorhersehen.
    Die erste WP in Finnland "SS1" heißt "Corona". Das Virus wird disqualifiziert ;). Es gewinnt der Rallyesport!

    Historic sideways. Querzeit statt Bestzeit. Gewinnen können die anderen.

  • NO NESTE RALLY FINLAND FOR 2020


    Neste Rally Finland, the next scheduled round of the FIA World Rally Championship due to take place in Jyväskylä on 6 - 9 August, has been called off due to the Covid-19 pandemic.

    DO IT SIDEWAYS !

  • Aus der Traum zerplatzt wia Seifenblosn nix is blieb'n.... Nun ist die letzte Hoffnung dahin, aber alles andere hätte mich nun auch sehr gewundert.

  • Nachdem die Organisatoren des finnischen WM-Laufs vor zwei Wochen die Kooperation mit der Stadt Jyväskylä für weitere drei Jahre bestätigt haben, wird die Zusammenarbeit mit dem Hauptpartner Neste nicht fortgesetzt werden.


    Damit verliert die traditionsreiche Rallye, die in diesem Jahr ihr 70-jähriges Jubiläum gefeiert hätte, nicht nur einen der wertvollsten Unterstützer, sondern auch den über viele Jahre prägenden Namensgeber.


    Seit 1994 findet sich der finnische Mineralölkonzern als Hauptsponsor im offiziellen Titel des WM-Laufs. In den Jahren 1994 bis 1996 lautete der offizielle Name „Neste 1000 Lakes Rally (Suurajot)“, 1997 bis 2006 „Neste Rally Finland“, 2007 bis 2015 „Neste Oil Rally Finland“ und ab 2016 erneut „Neste Rally Finland“.


    Seitens des Veranstalters und des Motorsportverbandes plant man derweil in den kommenden Jahren verstärkt mit regionalen und lokalen Partnern zu kooperieren bzw. hier die Zusammenarbeit zu intensivieren.


    So oder so wird die Rallye - rein optisch - ein anderes Gesicht bekommen. Die Marke war ja visuell stark integriert und omnipräsent. Nebenbei bemerkt fand ich es sehr praktisch, daß man an jeder Neste-Tankstelle (und das sind sehr, sehr viele) die Tickets, Programme etc. kaufen konnte. Bin mal gespannt, ob dieser praktische Service beibehalten werden wird.


    Das war‘s dann mit der „Flüssigen“. Zurück zu den 1000 Seen. :-)
    Kippis!

  • 0AADCE75-F95E-4F88-802D-A1A6A9C45511.jpg


    Da ist man nun Anfang August (planmäßig) in Finnland, nur die bunten Autos sind (unplanmäßig) nicht da. Heute hätte die Rally Finland begonnen und die erste WP wäre nun gerade zu Ende gegangen. Tja, Satz mit X. Den Trip zu canceln war dennoch nie eine Option. Schließlich wurde das social distancing hier vor drei Wochen aufgehoben und die Finnen durften wieder ihren normalen Abstand von vier Metern zueinander einnehmen.


    Also ließen sich die Finnen auch nicht lumpen und haben mangels WM-Laufs kurzerhand für das selbe Wochenende eine lokale Rallye als „Ersatz“ - auch für die Fans - aus dem Boden gestampft. Man hatte ja ohnehin nix Besseres vor. „Jämsän Äijät Ralli“, kurz, sehr kompakt, aber auf ein paar Strecken des WM-Laufs. Des aktuellen, wie von vergangenen. Strecken, wie man sie sich wünscht. Finnische Achterbahn auf feinstem Schotter-Geläuf.


    Ich mußte ja schmunzeln, als der Veranstalter als Teilnehmer alles vom WRC bis Histos einlud und ein entsprechend umfassendes Feld ankündigte. Jaja, is’ klar.


    Nun stehen 112 Teilnehmer auf der Startliste, vom Ford Fiesta RS WRC über mehrere Skoda Fabia R5, zahlreiche Imprezas und Evos bis hin zu Starlets, Celicas, Talbot Sunbeam und R8 Gordini. Das Reglement gibt‘s her, das sieht man hier eher locker. Spaß für alle.


    Nun, Startnummer 1 am Samstag: Esapekka Lappi auf einem von JanPro Racing eingesetzten Fiesta WRC, von M-Sport unterstützt („Jämsän Äijät Ralli gives us the perfect opportunity to drive flat-out on some of the world’s best gravel stages.“), zum Einschießen auf Estland; gefolgt von Eerik Pietarinen auf einem Fabia R5 und zahlreichen finnischen local heroes.


    Wir durften heute schonmal mit finnischen Scouts die besten Spots aussuchen. Alter... Fast stages, big jumps, roads made for rallying - lasset die Spiele beginnen... hyppy - hyppy!


    Und da die Lahti Historic (als Histo-EM-Lauf wegen corona-bedingter Einreisebeschränkungen) auch schon frühzeitig abgesagt werden mußte, hat der Veranstalter für‘s übernächste Wochenende ebenfalls eine Ersatz-Veranstaltung aus dem Hut gezaubert. Unter anderem am Start: JM Latvala mit Juho Hänninen als Co. Hach, wo wir doch gerade da sind...

    Einmal editiert, zuletzt von atommika ()

  • Wir durften heute schonmal mit finnischen Scouts die besten Spots aussuchen. Alter... Fast stages, big jumps, roads made for rallying - lasset die Spiele beginnen... hyppy - hyppy!


    Genieß mal Finnland ohne WM-Zuschauermassen. Ich bin richtig neidisch.


    Und da die Lahti Historic (als Histo-EM-Lauf wegen corona-bedingter Einreisebeschränkungen) auch schon frühzeitig abgesagt werden mußte, hat der Veranstalter für‘s übernächste Wochenende ebenfalls eine Ersatz-Veranstaltung aus dem Hut gezaubert. Unter anderem am Start: JM Latvala mit Juho Hänninen als Co. Hach, wo wir doch gerade da sind...

    Lahti Historic Ersatz: "Top Building Ralli" am 15. August. Viel Spaß.

    Historic sideways. Querzeit statt Bestzeit. Gewinnen können die anderen.

  • Leider wurden meine Flüge von der Lufthansa abgesagt, sonst wäre ich jetzt ein auch ein paar Tage dort.


    Das ist wirklich bitter. Tut mir leid für Dich. Da hatten wir grade noch Glück.
    Wir hatten Flüge mit Finnair von Zürich nach Helsinki. Die wurden einmal umgebucht, von morgens auf abends. Soweit noch ok. Dann meinte die finnische Regierung plötzlich, daß die Zahlen der Neuinfizierten in der Schweiz (wie auch in Österreich, Slowenien und Tschechien) zu stark angestiegen seien. Maß dafür ist ein 14-Tage-Index (Neuinfizierte pro 100.000). Ab 8,0 (!) machten die Finnen dicht. Der Erlaß trat ab dem 27.07. in Kraft, gültig für 14 Tage. Super! Auch für Deutsche, die aus der Schweiz einreisen wollen: Kein Einlaß in Finnland. Also: Flug storniert und einen neuen, wieder mit Finnair, ab Frankfurt gebucht. Man hat's ja. Aber alles andere in Finnland war ja gebucht und hatte weiterhin Bestand. Außerdem ist ja Rallye hier. Und Tests. Und überhaupt: Finnland. Aufgrund der dämlichen Flugzeiten hat sich die Anreise dann zwar auf rund 24 Stunden ausgedehnt, aber wenn man dann erstmal da ist... Und heute ging's dann auch gleich los, mit ratatataa :-)

  • 20200807_114134_008_01_b1.jpg


    Zurück in Finnland und zurück in den Wäldern und an den Schotterpisten. Test stage, Esapekka Lappi back in the ratatataa! Endlich wieder WRC-Sound live. Ratatataa! Gänsehaut.


    Dann, direkt nach dem allerersten Durchgang, Turbo-Probleme. Feierabend für EP, Janne und das Einsatzteam von JanPro Racing. Da in ganz Finnland keine Ersatzteile zu bekommen sind, mußte auch die Nennung für die morgige (als Warm-Up für Estland gedachte) Jämsän Äijät Ralli zurückgezogen werden. Game over…


    „Sauna helps“, wie der Finne sagt und so lädt Kollege Miika Anttila die beiden Ex-Teamkollegen kurzerhand in sein Sommerhaus, das praktischerweise um die Ecke liegt, um den Frust bei Hitze und Bier… zu vergessen.


    Ersten Gerüchten und Bemühungen zufolge ist nun zumindest ein Start am nächsten Wochenende bei der Top Building Ralli in Lammi in Planung. Immerhin wären’s dort einige WPs und WP-Kilometer mehr.


    Wir haben nach EPs Abbruch kurzerhand umdisponiert, sind fünf Kilometer weiter gefahren, zum nächsten Test. Hier fuhren sich ein paar R5 aus dem PrintSport Team für morgen warm. Neben ein paar finnischen Tretern wie Teuvo Niskala machten auch Alexander Strobl und Jürgen Heigl ihre Flugübungen auf der Testprüfung. Die Österreicher sind übrigens die einzigen Ausländer im gesamten Starterfeld und werden entsprechend gehypt. Immerhin sind sie schon seit 1996 gern gesehene Gäste in Finnland.


    (Ich hätte übrigens gerne ein Video von EPs heutiger Ausfahrt hochgeladen, immerhin eines von sehr wenigen, scheint aber nicht zu funktionieren. Deshalb nur auf die Schnelle ein Schnappschuss von Teuvo.)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!