RKA :: Rallye Köln Ahrweiler 8/9/10.11.2019

  • Woran liegt es jetzt beim Nichtstart der Deutschen?
    Und beim nicht dürfen der Ausländer?
    Der Kadett ist doch ganz und es gibt doch eine Gruppe für die Ausländer?!
    Kann mal bitte einer die Sachen aufklären, Danke

  • Sein ehemaliger Ascona ging zu Opel Martin. Wurde dann vor ca. 2 Jahren in ein östliches Bundesland weiter verkauft.

  • Wie sieht es denn EU-rechtlich eigentlich aus, wenn ganz Europa in diese Klasse passt, ausser Teilnehmer mit deutschen Kennzeichen ?!?

  • Umgekehrt geht es ja,
    die Gruppe F passt in die Gruppe H, daher ist ein Auslandstart kein Thema.
    In den Niederlanden startest du nich ohne Löschanlage, in Deutschland nicht mit nem 16v c Kadett mit abgeschnittenem Omega Kopf und sequentiellem Getriebe.
    In Belgien nicht mit Rennreifen.

  • Ohne Berlandy als Gegner ist ein Sieg der Köln Ahrweiler dieses Jahr irgendwie wertlos ;)


    Berlandy Motorsport hat grad Stellung zu der ganzen Sache via Facebook genommen.
    Irgendwie verständlich das ganze, dennoch sehr schade.

  • Habe es auf Wunsch mal kopiert...


    Hallo zusammen,
    wie viele von euch ja schon mitbekommen haben, werden wir dieses Jahr nicht bei der Rallye Köln Ahrweiler starten. Um den anhaltenden Spekulationen und teilweise Unterstellungen mal den Wind aus den Segeln zu nehmen, hier mal unsere Stellungnahme dazu.


    1. Es gab und gibt keine Probleme wegen fehlender Teile wie z.B Getriebe oder so.


    2. Der Start wurde auch nicht, wie vielfach unterstellt, aus "Angst" am Ende nicht als Gesamtsieger da zu stehen abgesagt.
    Dann hätten wir die letzten Jahre auch nicht starten dürfen, denn es nehmen jedes Jahr top Fahrer mit klasse Fahrzeugen teil.


    3. Wurde uns der Start nicht von Seiten des Veranstalters untersagt.


    Als bekannt wurde das bei der diesjährigen RKA die Wertungsgruppe 15 ausgeschrieben wurde, hat Georg mit dem Veranstalter Kontakt aufgenommen um nachzufragen ob ein Start in dieser Wertungsgruppe, mit einem kleinen belgischen Wagenpass der ASN möglich wäre.
    Dann hätte Willi mit dem 6 Gang Getriebe starten dürfen.
    Es wurde Georg mehrfach zugesichert das sich darum gekümmert wird und er bescheid bekommen würde.
    Auf 4 weiteren Nachfragen beim Veranstalter, gab es leider immer noch keine Antwort.
    Der Nennschluss wurde seitens Veranstalter verstreichen lassen ohne das sich bis heute nochmal jemand gemeldet hat.
    Ein einfaches "Nein Georg, das ist leider nicht möglich" hätte es schon getan.
    Dann wären Georg, Ricki und Willi in der Wertungsgruppe nach Anhang K mit dem 5 Gang Getriebe gestartet.
    Das kam aber nicht.
    Somit haben wir leider das Gefühl, dass wir als Rekordsieger nicht mehr erwünscht sind.
    Das macht uns traurig und wir sind sehr enttäuscht darüber, wie das ganze abgelaufen ist.
    Vor allem vor dem Hintergrund das die Wertungsgruppe 15 diese Woche nun vom Veranstalter komplett zurück gezogen wurde.


    Eine Bitte haben wir an euch, fahrt zur RKA und schaut euch den tollen Motorsport der immer wieder geboten wird, live und vor Ort an.
    Die Teilnehmer und vor allem die vielen ehrenamtlichen Helfer haben es verdient und wir hoffen jetzt schon, nächstes Jahr als Teilnehmer wieder dabei zu sein.


    Zum Abschluss noch etwaspersönliches.
    Wir finden es sehr traurig, dass wir solch eine Stellungnahme überhaupt schreiben müssen. Aber nachdem, was auf den sozialen Medien und in verschiedenen "seriösen" Foren geschrieben wurde und es teilweise auch Streitereien gab, sahen wir uns jetzt dazu gezwungen den Sachverhalt aufzuklären.


    Euer Team Berlandy Motorsport

    DO IT SIDEWAYS !

  • Kann das jemand hier verlinken? Und gleich auch noch die Stellungnahme
    von Darius Drzensla?


    Ist ja nicht soweit weg von dem, was ich in Belgien hörte, und vorsichtshalber
    nur im Gerüchte National Thread schrieb.
    Da flogen die Fetzen wegen vieler Dinge, anscheinend haben unsere Nachbarn
    frühzeitig aufgegeben...
    Wisst ihr, damals bei über 200 Startern hätte man darüber grinsen können.
    Heute reicht Kopfschütteln nicht aus, wie sich der Rallye Sport hier präsentiert!!!
    Schade für alle Beteiligten, das hätte man frühzeitig besser klären können!


    Jetzt gilt es den wenigen Teilnehmern die Treue zu halten, und ab dem Wochenende
    die Weichen für nächstes Jahr zu stellen. Mit rechtzeitigem Einbeziehen der
    Nachbarländer muss doch die Meisterschaft mit der Spa Legend gelingen???


    Noch etwas, ein Sieg zählt immer gegen die, die fahren!!!
    Ein aufrechnen, wer alles fehlt und sonst gewonnen hätte, ist absolut falsch!


    PS. Danke Ilei!

  • Von Darius Drenzla habe ich auf Facebook nichts gelesen...?
    Habe nur mit bekommen das es ein Protest bei der Rallye Hinterland gab, sowie ich es mitbekommen habe gegen sein Fahrzeug.
    Zu lesen hier : https://rgoberberg.de/rallye-saison-2019/


    Sind aber alles nur Gerüchte die man so in den sozialen Medien aufschnappt. Vielleicht weiß ja jemand mehr.

  • Wenn ich fahren will nenne ich erst einmal. Zur Not stellen die Kommissare (DMSB / nicht Veranstalter) bei der TA eine andere Gruppe/Klasse fest. Die Ausschreibung ist doch eindeutig in den Punkten, da steht ausländische Zulassung und vorbehaltlich der Freigabe durch den DMSB. Hat Willi jetzt belgische Zulassung und geht Berlandy echt davon aus das Frankfurt ihm noch so wohlgesonnen ist, das...


    WERTUNGSGRUPPE 15
    Fahrzeuge mit ausländischer Zulassung gemäß nationalen Bestimmungen ausländischer ASN, die sich nicht einer der anderen Divisionen zuordnen lassen, vorbehaltlich der Freigabe durch den DMSB.

    Forza Italia!

  • Und dann gibt es gemäß der Bestimmungen jedoch kein Nenngeld zurück? Im besten Fall habe ich sogar noch die Kosten für die Anreise, weil eben bis zum Start keine Stellungnahme kommt.
    Ist das ein Grund für den Veranstalter interessierten Teilnehmern keine Rückmeldung zu geben? Ich kann mir (bei der Öffentlichkeitsarbeit der RKA) gut vorstellen, dass auch andere Starter bspw. aus Benelux keine Antwort erhalten haben. Ob es nun am Veranstalter oder am DMSB liegt, die sind in ihrer Kommunikation nach außen ja beide erste Klasse...
    Und solange ein Ramonat und Konsorten noch beim DMSB fahren dürfen (die übrigens im Gegensatz zu Berlandy auch in diesem Jahr die Grabfeld gefahren sind), warum sollte der DMSB ihm dann nicht mehr wohlgesonnen sein?


    ---------------------------------------------


    !Teile verschoben. Bitte bleiben Sie beim Thema. Danke, die Moderation /JW


    https://forum.rallye-magazin.d…diskussionen-bartalk.html

  • Hallo, leider wurden auch Axel und Henning Schütt, mit den Escorts,der Start in diesem Jahr bei der RKA untersagt. Nach Rücksprache dürfen beiden Ihre 9 Ganggetriebe nicht fahren. Somit ist ein Start unmöglich!!!!!!!...auch ein Start in der Klasse 17...(7-9 Gang), sie hätten den 9.Gang nicht benutzt!!! , entfällt...….beide sind sehr enttäuscht und hoffen auf 2020...….
    Ich wünsche Allen trotzdem ein schönes WE...….
    auf bald.....

  • Hallo, leider wurden auch Axel und Henning Schütt, mit den Escorts,der Start in diesem Jahr bei der RKA untersagt. Nach Rücksprache dürfen beiden Ihre 9 Ganggetriebe nicht fahren. Somit ist ein Start unmöglich!!!!!!!...auch ein Start in der Klasse 17...(7-9 Gang), sie hätten den 9.Gang nicht benutzt!!! , entfällt...….beide sind sehr enttäuscht und hoffen auf 2020...….
    Ich wünsche Allen trotzdem ein schönes WE...….
    auf bald.....


    Macht das eigentlich Spaß so einen Stuss zu schreiben? Es ging doch primär darum das der Georg wissen wollte ob er mit seinem belgischen Wagenpass in dieser Klasse starten darf, weil er einfach Chancengleichheit herstellen wollte. Da er international das 6 Gang fahren darf wäre für ihn natürlich auch der Umbauaufwand deutlich geringer gewesen. Wie der Veranstalter sich dann gegenüber ihm verhalten hat, ist einfach nicht in Ordnung. Aber man kann es natürlich auch ins lächerliche ziehen und dem Sterben einer Veranstaltung zugucken. Ich bin immer wieder fasziniert wie viele Neider es gibt die dem Georg nichts gönnen. Der Mann kann einfach mit verbundenen Augen noch besser fahren als die meisten anderen, das könnte man einfach auch mal anerkennen. Ich werde nicht gucken fahren, ohne den drehzahlhungrigen Kadett fehlt einfach ein gewichtiger Teil er ehemals schönen Veranstaltung.

  • [MENTION=8404]Paintking[/MENTION], die RKA braucht auch Zuschauer, deshalb führe ich den Satz
    besser nicht zu Ende...


    Wo wird Georgs Leistung angezweifelt??? Du tust ihm mit deinen Sprüchen
    keinen Gefallen!
    Übrigens, ich habe schon früher bei Georgs Auftritt beim Langstreckenpokal
    als Rallye Fan mit gefiebert! Er lag damals bis zu den Tankstopps mit seinem
    Ascona 400 auf dem zehnten Platz im Gesamt! Da waren viele Top Autos am
    Start! Ein richtig guter Auftritt! Dann die Serien Siege bei der RKA mit dem 400er.


    Der hat es nicht nötig, das seine Konkurrenz mit dem Wort "Chancengleichheit "
    verarscht wird! Nicht bei solchen Fahrzeugen, wie der vor ein paar Jahren
    eingesetzte Ascona 400! Wo im Internet der Tuner mit den Fahrzeugdaten wirbt!


    Jeder nach seinen Möglichkeiten, die vorhandenen setzte Berlandy bis zum
    Meistertitel um.
    Nach langer Zeit war Mats van den Brand der erste, der ihm technisch was
    entgegen setzen konnte. Sicher wäre Konkurrenz auch in Berlandys Sinn,
    ob er bei der RKA zu schlagen ist, werden wir Fans hoffentlich nächstes Jahr
    sehen!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!