Wechselt die Rallye Deutschland in den Herbst?

  • Dann lasst uns doch mal Ideen sammeln, damit dieses Szenario nicht auftritt. (Irgendwer aus dem Planungsteam wird hier schon mitlesen und vor guten Ideen werden sie nicht abschrecken lassen, um die Rallye zu retten)


    - Stein und Wein könnte man aus einem Mix von 2019 und 2014 eine WP ohne "aktiven" Weinberg hinbekommen.
    - Grafschaft 2006 ist auch möglich.
    - Hermeskeil könnte man reanimieren (darf man den Schottermittelpart nicht mehr fahren? Wie ich mal gelesen habe, würden sich die Anwohner auf eine Rallye freuen)
    - Erzweiler wieder ins Programm (der Teil auf dem getestet wird auslassen, da Tests nicht auf WPs stattfinden dürfen)
    - Den Freitag aufteilen, wie dieses Jahr den Samstag (morgens Saarland, nachmittags Mosel)


    Ziel wäre eine weiterhin ansprechende und anspruchsvolle Rallye zu bekommen. Das Wetter wird da natürlich seinen Beitrag leisten.


    Frage am Rande: Ware der ehem. Korsika Termin passend für die Moselregion?

    Einmal editiert, zuletzt von elduderino ()

  • Am Besten hätte ich es gefunden, wenn noch ein Schotterlauf wie Sardinien entfällt.. so hätte man Deutschland in den Juni rücken können und wäre dann in die Sommerpause gegangen..
    Meine Meinung


    +


    Der Wegfall von Sardinien/Schotter anstatt Spanien und der Termin dort hätte mir aucj sehr gut gefallen



    Sardinien für die Deutschland streichen??? Ihr wart offensichtlich noch nicht dort, sonst würdet ihr nicht auf sowas kommen.

    Alle Welt versucht das Auto schneller zu machen....dabei wäre ein Nachbessern beim Fahrer sehr viel billiger und effektiver. :p

    Einmal editiert, zuletzt von Spezi137 ()

  • Wird nicht so einfach werden mit den WP's in den Weinbergen.
    Ist ja nicht so das man Planquadrate hat wo die Winzer zu dem Zeitpunkt ihre Trauben ernten und wo nicht.

  • Ich finde sie nicht so attraktiv und ich dachte hier kann man seine Meinung offen vertreten


    Natürlich darfst Du deine Meinung haben - die kann und will ich dir ja gar nicht verbieten.


    Die Sardegna is für 3 Jahre fix und die bauen die Rallye auch gerade stark um, damit der Lauf noch besser wird.


    Vorteil auf der Insel - da geht das ohne Volksaufstand der Grünen oder anderer Aktivisten/Weltverbesserer, da is jeder Sarde Rallyefan und die sind sehr froh, wenn die WRC gastiert.

    Alle Welt versucht das Auto schneller zu machen....dabei wäre ein Nachbessern beim Fahrer sehr viel billiger und effektiver. :p

  • Nochmals zum Thema "Weinlese". Mein Winzer/Vermieter (WP Grafschaft) sagt, das der Termin kein Problem ist,
    die Lese ist da durch! Einzig die Testfahrten könnten mit der Lese kollidieren.


    Ich hab andere Infos ....aber egal die Lese richtet sich nach dem Wetter ....ist das Wetter so wie in diesem Jahr ,mag es sein das ein Großteil des Weintrauben im Keller ist , passt das Wetter nicht dann wird sicher auch bis Ende Oktober gelesen und dann gibts Probleme ( ich denke so kann man auch den Bericht im SR verstehen ) Geht man das Risiko ein und plant mit den Weinbergen oder lässt man von vorn herein die Winberge sausen .....ich möchte die Entscheidung im Frühjahr nicht treffen !

  • @ Ralph-Mario : Du kannst unseren Winzer nicht mit allen vergleichen;)


    Nicht jeder Winzer hat diese Herangehensweise. Viele haben zwar einen ähnlichen Rhythmus doch auch da gibt es Querschläger.
    Ihr habt beide unterschiedliche Quellen und die Realität wird wohl irgendwo dazwischen liegen.


    Fakt ist, hier kann noch so sehr in die glaskugel geschaut werden, wissen was tatsächlich passiert kann keiner von uns.
    Es ist die Aufgabe vom Veranstalter jetzt den Dialog mit den ggf betroffenen Winzern zu suchen und nicht unsere Vermutung.


    Und wie heißt es so schön, erstens kommt es anders und zweitens als man dachte.
    Und wie schon geschrieben wurde, es gibt sicher auch andere schöne Ecken in der Region, die nicht zwangsläufig an bewirtschafteten Weinbergen liegen.

  • Warten wir mal ab, wie die FIA sich morgen entscheidet.
    Sollte es beim Termin im Oktober bleiben, ist ein großer Teil der Moselweinlese vorbei. Auch verdienen
    viele Winzer durch die Vermietung von Unterkünften.


    Anscheinend ist das größere Problem für einige Zuschauer: Der Termin liegt außerhalb der Ferienzeit und natürlich ist das Wetter im Oktober nicht gerade sommerlich.


    Ich drücke für alle Rallyefans die Daumen, daß wir morgen einen neuen Tread Rallye Deutschland 2020 eröffnen können.

  • [MENTION=2632]Raimund[/MENTION]
    Die Ehre gebührt dir!
    Ich würde mich dann wieder "opfern" und versuchen den Testfahrten Thread wie die letzten Jahre hinzubekommen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!