Dinkel-Unfall sorgt für Diskussionen - DMSB schaltet sich ein

  • Seit Jahren kaufe ich das Print MAG, das es leider nur noch alle 2 Monate gibt , soll ich jetzt für jeden Artikel hier auch noch extra Zahlen ?

  • Mein Handy teilt mir gerade mit....wenn ich diesen Bericht lesen möchte soll ich bezahlen...
    Ist das euer Ernst

  • Dass man für journalistische Arbeit etwas bezahlen muss, ist ja nachvollziehbar. Aber den Abonnenten mit dem letzten Heft einen persönlichen Zugangscode mitzuschicken, wäre sicher eine ganz einfache Lösung gewesen.
    Aber statt dessen ignoriert man diesen Kundenkreis und sorgt damit für große Unzufriedenheit. Kaufmännisch nicht sehr klug.

  • Im Endeffekt stehen in dem Artikel nicht wirklich neue Informationen. Könnte den Text hier rein kopieren, weiß aber nicht ob das so gewollt ist. :D

    Buy the ticket, take the ride..

  • Ich äußere mich ja eigentlich nicht oft zu irgendwelchen Themen, aber das hier ist ja echt ein Witz. Für mich hat sich das Forum hier dann erledigt.

    Ich bremse nur zum kotzen

  • Oder bietet die Möglichkeit auch für die Berichte hier Monatsabos usw. abzuschließen wie jede andere Zeitschrift/Zeitung auch. Bevor ich jetzt für jeden Artikel einzeln bezahle und das am Ende - sollte ein solches Programm kommen - nicht anrechnen kann, lasse ich es lieber.
    Grundsätzlich soll gute Arbeit aber entlohnt werden, keine Frage!

  • Ich bin Abonnent ab Heft 1..
    Warum gab oder gibt es keine Stellungnahme vom Rallye Magazin.
    Da guckst du heute Nachmittag....alles ok und jetzt so etwas.
    So etwas wie eine Ankündigung wäre ja nicht verkehrt.
    Aber ich bin auch der Meinung ein Zugangscode für Abonnenten wäre fair...

  • Oh je, ist das ein Niveau! Einen Unfall als Lockmittel zu nehmen um Geld zu machen spricht für sich. Habt ihr das wirklich nötig? Ich habe kein Abbo, kaufe seit Jahren fast jedes Heft um das Mag zu stützen. So vorgeführt zu werden mag ich nicht. Wenn ihr keine Leser wollt, geht ganz einfach.

  • Mit einem Unfallbericht Geld verdienen, au weia.....vielleicht wäre es angebracht gewesen, erst einmal zu informieren das ab einem festgelegten Datum bestimmte Beiträge nur gegen Geldzahlungen hier sicht- und lesbar sind!! Keinen Cent gibt es für solch ein Niveau!

  • So kann man auch effektiv einen Großteil seiner Leser vertreiben.
    Und falls das eine Reaktion auf den verbreiteten Einsatz von Adblockern ist, sollte man vielleicht mal Werbungen überdenken, die dermaßen lästig und aufdringlich sind, dass man den Artikel kaum mehr findet.
    Auf den meisten anderen Seiten, deren journalistische und andere Arbeit ich schätze, habe ich die Adblocker selbstverständlich deaktiviert. Beim Rallyemag war das nie vernünftig möglich.


    Aber zum Glück kann man den Artikel, in dem ja tatsächlich so gut wie nichts neues steht, auch ohne Bezahlen lesen.

    Rallyevideos aus dem Dreiländereck Deutschland - Österreich - Tschechien: Youtube

  • Guter Journalismus kostet Geld - das ist sogar mir klar und sollte jeder verinnerlichen.
    Aus diesem Grunde nutze ich auch bei ausgewähleten News-Seiten "KEINEN" AdBlocker.
    Das Rallye Magazin gehörte bis jetzt zu diesem elitären Kreis.
    Ich hatte dem Rallye-Magizin die Werbeanzeigen erlaubt, damit der "gute Journalismus" bezahlt werden kann.
    Und jetzt will man plötzlich, vollkommen ohne irgendeine Ankündigung, dass man . Frei nach dem Motto: "Friss oder Stirb" für einzelne Berichte nzusätzlich bezahlt ...
    Wenn das jetzt nicht mehr reicht, muss ich halt den AdBlocker wieder aktivieren.
    Dann hole ich mir die wichtigen Infos nur noch über "All Live".
    Und ich muss mir nicht mehr die wenigen, aber gutsortierten Werbeanzeigen im http://www.rallye.magazin.de ansehen.
    Bei All Live wird zwar Auswärts gesprochen ... aber man lernt halt ... oder frischt weiter auf.
    Schade RallyeMag ...


    Aber vielleicht ist es ja auch nur "versehentlich" passiert ... und man arbeitet schon an einer Lösung :o


    Übrigens - man kann - wenn man sich ein bisschen bemüht - diesen Text auch ein wenig satirisch lesen. :]

    Einmal editiert, zuletzt von ROCKOPA ()


  • Ich hatte dem Rallye-Magizin die Werbeanzeigen erlaubt, damit der "gute Journalismus" bezahlt werden kann.


    Danke dafür.


    Leider funktioniert das nicht mehr. Google + Facebook greifen die großen Budgets ab, die Banner die noch irgendwie bei uns ausgespielt werden, decken nicht annähernd die Kosten.


    Deshalb sind wir gezwungen, für einige Artikel künftig eine kleine Gebühr zu verlangen.

    drifters wanted!

  • Erst erklären und dann Abo anbieten wäre der richtige Weg gewesen! Schade....Sympathien verspielt. Aber erst mal machen, ein paar Dumme werden sicher gleich zahlen....au weia......
    Ich zahle gern für eine gute Leistung, genau wie ich gern Eintritt zahle um einen Veranstalter zu unterstützen, aber vor vollendete Tatsachen gestellt zu werden ist nicht mein Niveau.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!