Ogier verlässt Citroën - Ausstieg bekanntgegeben

  • Ich hoffe sehr, dass diesem arroganten Typ kommendes Jahr genau das gleiche passiert wie Tänak dieses Jahr. Auf der allerletzten Prüfung in Sichtweite vom Ziel: Ausfall. Auf die Reaktion bin ich dann mal gespannt.
    Der Typ sollte einfach mal Bedenken wer ihn raus gebracht und Jahre gefördert hat. Einfach schlechtes Karma, wenn's mal nicht läuft, renn ich weg wie'n kleines Kind. In Niederlagen zeigt sich wahre Größe.

  • Ich sehe das etwas anders.
    Das ist so ziemlich das ärmste was man loslassen kann:


    „Ohne ihn und ohne einen neuen Top-Piloten sind wir nicht in der Lage, um den Titel zu kämpfen“, hieß es in einer Stellungnahme.


    Verdrehung der Tatsachen, die Karre war einfach nix.
    Für mich rundet sich gerade (leider) das Bild und meine Meinung über Citroen ab.
    Der Umgang mit Meeke, und, und, und.
    Irgendwie passt alles.
    Und das mal quasi mein Lieblingsteam vor etwas längerer Zeit.

  • Was für eine unglaubwürdige Begründung seitens Citroën, dass man keinen Topfahrer finden konnte. Wohl eher, dass kein Topfahrer bereit war diese Gurke fahren zu wollen.


    Ich hoffe sehr, dass diesem arroganten Typ kommendes Jahr genau das gleiche passiert wie Tänak dieses Jahr. Auf der allerletzten Prüfung in Sichtweite vom Ziel: Ausfall. Auf die Reaktion bin ich dann mal gespannt.
    Der Typ sollte einfach mal Bedenken wer ihn raus gebracht und Jahre gefördert hat. Einfach schlechtes Karma, wenn's mal nicht läuft, renn ich weg wie'n kleines Kind. In Niederlagen zeigt sich wahre Größe.


    Schade, dass du so viel Missgunst in dir drin trägst. Sentimentalität gewinnt im professionellen Bereich selten einen Blumentopf. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Seb hat mehrfach bewiesen, auf unterschiedlichen Herstellern kompetitiv zu sein (Citroen, VW, Ford und wieder Citroen). Wenn das Material nicht mitspielt und man damit nicht gewinnen kann, zieht man halt weiter. Das machen die Hersteller umgekehrt genau so mit nicht erfolgreichen Fahrern.

  • Na ja. Citroen zieht jetzt ein Jahr früher den Stecker. Man wäre nach 2020 wahrscheinlich eh ausgestiegen. So halt ein Jahr früher . Als Fan freue ich mich jetzt schon auf die neue Saison. Ogier im Toyota dem schnellsten Auto. Tänak und Neuville im wahrscheinlich besten Auto. 2020 wird eine Mega Saison. Alle drei Titelkandidaten auf Augenhöhe. Besser geht's kaum

  • Ich denke auch das Citroen es sich selbst eingebockt hat.


    Ich vermute sogar, das die Fahrer ihre Wünsche geäußert haben aber die hohen Herren von Citroen nichts davon hören wollten. So war es ja auch bei Meeke.


    Ich würde sogar so weit gehen und sagen, das Ogier recht wahrscheinlich wieder WM geworden wäre in jedem anderem TEAM. Somit hat er nun die Chance, mit jedem Hersteller WM zu werden, außer mit dem Team, welches ihn mehr oder weniger aufgebaut hat.
    Fehlt eigentlich nur noch, das er 2021 für Hyundai fährt, sollte er nächstes Jahr auf Toyota WM werden. :-D

  • Der WM verlässt wegen einer Frau sein Team...
    ein mehrfacher Marken-WM hört wegen einer Frau auf...
    Wegen einer Frau macht die Welt gerade einer großen Fehler...


    Alles Lifestyle.... Themen über Themen für´n Walter.... ;););)

    SKODA-KÖNIG RALPH-MARIO I.

  • Wo sind die Zeiten, wo bei manchem WM-Läufen ein Dutzend Werksteams und mehr dabei waren? Nicht alle in der Oberklasse (sprich um den Gesamtsieg), sondern nur um Klassen- oder Gruppensiege, aber immerhin. Damals haben die Autos auch nicht alle im Prinzip gleich ausgesehen und hatten auch tlw. völlig unterschiedliche Technik.

  • Ich hoffe sehr, dass diesem arroganten Typ kommendes Jahr genau das gleiche passiert wie Tänak dieses Jahr. Auf der allerletzten Prüfung in Sichtweite vom Ziel: Ausfall. Auf die Reaktion bin ich dann mal gespannt.
    Der Typ sollte einfach mal Bedenken wer ihn raus gebracht und Jahre gefördert hat. Einfach schlechtes Karma, wenn's mal nicht läuft, renn ich weg wie'n kleines Kind. In Niederlagen zeigt sich wahre Größe.


    So kann nur jemand schreiben der kein Hintergrundwissen hat . Wenn man jemand nicht mag ist das Ok ,aber jemand den man nicht mag dafür verantwortlich machen das ein Werk hier die WM verlässt gehört sich nicht ! Das die Franzosen ihr Auto nie richtig zum laufen gebracht haben , lag bestimmt nicht an Ogier ! Alle die vor ihm in diesem Auto gesessen haben ,hatte ihre Probleme mit diesem Auto . Leider haben die Veratwortlichen nichts auf die Aussagen und Anregungen der Fahrer gehört ,sondern haben ihr Ding durchgezogen und so selbst dafür gesorgt ,das die Marke und das Auto keine Rolle bei der Vergabe eines Titels in der WM gespielt haben .

  • Meine Worte zu Beginn des Jahres:
    zum ThemaCitroën: Ohne Hybrid kommt es zum Ausstieg


    ##########
    #Liebe französische Büchsenbiegerei, nehmt euren Stolz und zieht von Dannen.
    #Seit Jahren nur mehr halbherzig im Geschäft (2 Auto - Team; ständige Fahrerrochaden; und immer
    #haben andere Schuld) - Trotzig wie ein kleines Kind und dennoch wollen sie allen ihren Willen
    #aufzwingen.
    #
    #Sucht euch eine Randserie die ihr diktieren könnt und geht dort richtig mit dem Dampfhammer rein -
    #Dann könnt ihr euch Titel umhängen bis zum umfallen.
    # Viel Spaß
    ########## ###


    Wie gesagt: Zieht von Dannen und sucht euch eine Rennserie ohne wirkliche Gegner wo ihr euch Titel umhängen könnt die nichts wert sind.


    Da kommen die Zitronen aber wieder fein raus-einfach mal dem Abschied von Og. die Schuld geben.
    Der hatte doch einen Vertrag?!?!? Kanns mir einer erklären??

  • Schade das ein Team verloren geht auch sehr schade für EP
    hoffentlich bekommt EP den Platz von Kalle bei Skoda .. wäre er halt bei Toyota geblieben...


    für Ostberg und die fahrer die noch keinen Vertrag haben wird es jetzt richtig schwierig...

  • Nächstes Jahr wird langweiliger.
    Bei Toyota fahren alle für Ogier.
    Bei Hyundai kegeln sich Tänak und Neuville auf letzter Rille gegenseitig raus.
    Der lachende Dritte könnte Ford sein, aber leider haben die keinen Sieg-Fahrer mehr.
    Also gewinnt nur noch Toooooyoooooooootaaaaaaaaaaaaaaaa.

  • für uns ist das alles unverständlich, aber wäre wissens(und lesenswert) das genau dazu der Gedanke bei den Konzernoberen war den Stecker zu ziehen


    Le Mans/Hypercars usw - ok, ganz nett - aber wie meist, nur max. 2-3 Saisons....danach ist da eh Ende


    die letzten Jahre war Citroen auch eh nur noch ein Schatten seiner glorreichen Historie.....sei es mit Matton oder Budar, aber wer weiss schon was im HG los war und welche (Spar)Zwänge....was VW und jetzt Hyundai und Toyota da reinbuttern, kann (oder will) PSA halt nicht


    was übrig bleibt ist die Erinnerung an eine Dominanz die es so nie wieder geben wird, sehr schade!
    und Image und "volksnaher Motorsport" wird somit auch nur noch in der Historie vorhanden sein (siehe Subaru, wo ein alter Impreza heute mehr Emotionen weckt als das gesamte Neuwagen-Programm zusammen (zumindest bei den unsrigdenkenden)


    und...zu guter Letzt...….Minimum 2 Werkswagen weniger, 2 chice dazu (im Grunde ist der C3 hässlich, aber als WRC so hässlich das er schonwieder extrem geil ist)


    Au Revoir…..

    Vive le Sport

  • Unterm Strich eine Schande und schlechter Tag für den Rallyesport. Vielleicht hatte Loeb bereits etwas geahnt, als er das Schiff verlies.


    Mikkelsen, Latvala, Paddon, Meeke, Lappi, Östberg ... jetzt wird es eng. Nur ein Platz bei MSport, sieht nach einigen R5 Outings aus?

    - FIA Women in Motorsport -

  • Ich bin jetzt auf die Bekanntgabe der Fahrerbesetzungen der anderen Teams gespannt. In Anbetracht dessen, welche Namen bei Toyota im Gespräch sind, könnte die WM 2020 zum Toyota-Markenpokal werden. Vielleicht kaufen sich ein paar Fahrer bei M-Sport ein. Mehr als 10 WRCs in den Nennlisten zu sehen wäre auf jeden Fall wünschenswert...

  • Ich mache ihn nicht für den Rückzug verantwortlich. Ich hatte eigentlich mit einem Rückzug 2018 gerechnet.
    Der C3 war nie gut und wäre es sicher auch nie geworden, dass sehe ich genauso. Ein Buddar musste damals aber etwas ändern, weil so wie vorher ging's ja auch nicht. Also, hat er ihm den Teppich ausgerollt. Nur, wer hat nach dem Test einen Vertrag unterschrieben? Hätte es ja auch bleiben lassen können...
    Ein schwacher Abgang? Definitiv!
    Aber, was gehört sich heutzutage schon und was nicht. Das lasse ICH jetzt mal so stehen.

  • Seb2 ist ein Unterschiedsfahrer, der sogar beim schmal finanzierten M-Sport Team Weltmeister werden konnte. Wenn das nun bei den Zitronen nicht ging, zeigt das auf, wie schlecht das Auto wirklich ist. Eine weitere Saison mit der Gurke und durchschnittlich talentierten Fahrern wäre rausgeschmissenes Geld gewesen. Ich denke, die sind froh, dass er geht. So können sie den ausstieg auf Sebs Weggang schieben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!