Ogier verlässt Citroën - Ausstieg bekanntgegeben

  • Auf einer anderen Seite stand, dass Evans neben Kalle noch bei Toyota fährt. Damit habe Latvalla, Meeke und Lappi kein Auto. Mal sehen wer zu Ford gehen wird.
    Ich finde das als Fan natürlich sehr schade, eine Marke weniger. Die Begründung ist aber echt ein Witz. Ford bzw MSport ist auch ohne "Topfahrer" in der WM geblieben und hat bei weitem nicht die Mittel wie ein PSA Konzern. Aber gut, was weiß ich schon.
    Wäre schön wenn man Sponsoren zu M-Sport bringen könnte, damit die wenigstens dauerhaft ein 3. Auto einsetzen können. Dann wären es 9 WRCs, dass wäre dann als Fan ok :D :D

  • Zu [MENTION=14838]Johann Locke[/MENTION], also sollten die Franzosen, das machen das der ganze VW Konzern schon öfters gemacht, hat, Serien fahren wo man fix gewinnt und dann noch meinen sie wären die Besten und das ganze mit dem Background eines Grosskonzerns;), siehe Audi in Le Mans, wie war das damals mit Bentley Anfang der 2000er Jahre, nur das man die Serien Siege rechtfertigen könnt, oder Paris Dakkar mit dem Touareg, Seriensieger warum auch nicht, wenn sonst kein Werk mitfährt eine klare Sache und mit dem Polo war´s ja auch nicht sooo schwer Weltmeister zu werden, ohne richtigen Gegner, wie zB. jetzt mit Hyundai und Toyota, diese Liste lässt sich beliebig fortsetzen...


    Ok.wird jede Marke schon mal fabriziert haben, mehr oder weniger, aber man soll nicht mit Steinen schmeissen, wenn man im Glashaus sitzt...


    Jetzt dürfen mich die VW und Audi Jünger gerne steinigen, aber solche Aussagen finde ich um ehrlich zu sein, sehr entbehrlich, auch wenn man die Franzosen nicht mag...


    Das Citroen, in letzter Zeit nicht auf der Höhe war und auch von der Führungsetage Fehler gemacht wurden, lässt sich nicht leugnen, aber die ganzen Verurteilungen zur Zeit sind auch nicht ok., weil das was die Franzosen in der Rallye WM erreicht haben muss erst eine andere Marke mal zustande bringen!


    Und Hyundai samt Adamo,(der sicher auch kein einfacher ist:rolleyes:), werden nach MEINER Meinung nach als nächstes den Stecker ziehen, wenn nicht bald mehr kommt als ein Markenmeister, bei M Sport (um dieses Team würde mir es persönlich am meisten leid tun, wenn sie nicht mehr dabei wären, mag halt gerne die Underdogs;)) sowieso nur mehr eine Frage der Zeit...


    Noch was zu Meeke, ist und bleibt eine sehr gute Nr. 2 in einem Team, aber sobald mehr Druck auf ihn zu kommt, sieht man anhand der Resultate, viel Schrott, ok. zu Meeke und Citroen kann man stehen wie man will und war sicher auch nicht richtig, aber meine Meinung er ist einfach er bleibt ein guter Punktesammler und wenns passt auch für vordere Plätze gut, aber zu einem Weltmeister reichts bei ihm sicher nicht...


    Wäre nur Loeb bei Citroen geblieben zusammen mir einem Meeke und Breen, wäre das ein Team gewesen und noch einem gutem Auto dazu, tja:rolleyes: aber Ogier und Loeb wäre/würde nicht gut gehen auf Dauer...


    Aber mal schauen was Toyota ohne Tänak wert ist und Hr. Ogier dort zusammen bringt, es bleibt für mich halt irgendwie ein fader Nachgeschmack bei der ganzen Sache mit Citroen, wie das abgelaufen ist...

    - juha, it was raining, what kind of tyres you had?
    - black round pirelli.

    5 Mal editiert, zuletzt von 106Rallye ()

  • Gut möglich, dass jetzt Herr Wilson der lachende dritte bei dem ganzen Fahrerkarrussell ist. Er kann sich vermutlich jetzt sein Team nach belieben zusammenstellen, so viele gute Fahrer nun plötzlich ohne Cockpit dastehen.

    :DRallye Videos und Fotos von uns HIER zu sehen!:D

  • Ich glaube, bei Citroen hat man schon vor Jahren den Biss verloren. Seit dem Verlust der Ausnahmefahrer Loeb und Ogier hat Citroen
    nicht mehr wirklich Fuß gefasst. Vielleicht ist man auch der eigenen Selbstüberschätzung erlegen und meinte, das Auto wäre der unschlagbare Teil der Challenge . Mit Meeke, Kubica und Raikkönen haben sie zwar immer einen beachtlichen Teil zur Attraktivität
    der WRC beigetragen , aber man hätte schon frühzeitig merken können , dass da doch noch etwas fehlt.
    Schade , der WRC tut es nicht gut und für Citroen war es schlechtes Timing. Wie bei einem Spitzensportler, der Jahr für Jahr nach hinten durchgereicht wird und letztendlich frustriert aufhört.

  • Nach der geplatzten Bombe stehen folgende Piloten ohne Cockpit da:
    Kris Meeke
    Jari Matti Latvala
    Andreas Mikkelsen
    Esapekka Lappi
    Mads Östberg
    Hayden Paddon
    Gus Greensmith
    Es würde mich extrem wundern wenn M-Sport da nicht mindestens die Autos mit Paydrivern voll bekommt.
    Und Mindestens Mikkelsen Lappi und Latvala sind meiner Ansicht nach in der Lage die Sponsorengelder dafür locker zu machen.
    Auch Ford gegenüber kann man gut argumentieren das man mit diesen Fahrern gut mitmischen kann.
    Gegen Ogier-Evans-Rovanperä ist doch ein Latvala-Mikkelsen-Suninen gut dabei. Zumal Seb alles tun wird das er bevorzugt wird.


    Also das wird richtig spannend.

  • Heute ist ein schwarzer Tag für die WRC und uns als Fans. Ich bin gewiss kein Ogier Fan, ihn aber jetzt quasi mitverantwortlich für das Scheitern zu machen, finde ich nicht richtig und unfair ihm gegenüber. JA, er hat viel rumgejammert in der Vergangenheit aber - er kann Autofahren. Das hat er für mich bewiesen nach seinem Wechsel von VW zu M-Sport wo er aus dem Stand - ohne viel zu Testen - sofort auf Sieg ging. Aber - und das kann er für sich verbuchen - hat er damals einen wahnsinnigen Spirit zu Ford/M-Sport getragen, das ganze Team stand unter Strom und hat alles gegeben um ihm mit dem Material gerecht zu werden. Und das glaube ich war dieses Jahr bei Citroen nicht der Fall. Ich bin davon überzeugt, er hat alles gegeben was mit dem Auto geht, aber der C3 ist schei.... immer schön zu sehen an der Körpersprache nach den WP´s im Interview, da kam der ganze Frust durch, ja und seine Frau hat einfach nur die Wahrheit gesagt - das hätte der Röhrl auch gemacht. Auf einen Nenner gebracht - der Fokus liegt jetzt auf LeMans und den HyperCars und nicht auf der WRC - dann sollen sie es doch auch so sagen, ist ja nicht schlimm und nachvollziehbar nach zig WM Titeln. Gruss Jörg

  • Ich mutmaße mal das er auf dem Fiesta mindestens ebenso erfolgreich war.
    Ogier ist ein Techniker, zu ehrgeizig und sicher auch oft am Jammern. Aber der Erfolg gibt ihm auch Recht.
    Bei M-Sport hat er immer an Ford rumgenörgelt das sie sich mehr beteiligen müssen. Zurecht. Hyundai und Toyota haben sich weiterentwickelt.
    Dann geht er zu einem Werksteam bei dem er genau diese Unterstützung sucht und dann geht nix weiter.
    PSA weiß nicht erst seit gestern das sie bei LeMans starten wollen. Und ich bin mir sicher das Seb mit jeder Forderung von Verbesserungen mehr und mehr zu spüren bekommen hat das da nix mehr kommt.


    Vielleicht ist es gut so. Es fehlen zwei Autos im Feld. PSA besteht demnächst aus Peugeot, Citroën, Fiat, Lancia, Crysler und Opel.
    Wir werden sicher wieder eine Marke aus dem Konzern als WRC sehen...

  • Ihn öffentlich mitverantwortlich zu machen, ist nicht in Ordnung!


    Fakt ist, er hat das Team nicht so hinter sich vereinen können, wie es ein Loeb geschafft hat. Vgl. Vettel / Schumacher bei Ferrari.
    Warum das so ist / war, kann sich jeder selbst einen Reim drauf machen...! Einfach mal die beiden Sebs mal nebeneinander wirken lassen und mal Vita lesen....


    Die Vertrags-Aufhebung wird er sich schön vergolden lassen haben, dazu passt die Aussage vom Team-Chef.
    Den Frust kann ich verstehen, für seine egozentrische Art hat er das sogar noch halbwegs im Griff gehabt.. Wahrscheinlich hat Andrea da Einiges von abbekommen.
    Autofahren kann er, das ist unbestritten, dabei auch oft besser bzw. konstanter als einige Konkurrenten!


    Die M-Sport-Mannschaft zu solchen Leistungen zu beflügeln, geht für mich nicht mehrheitlich auf das Ogier-Konto!
    Das Team ist klasse, die haben sich auch schon böse den A... aufgerissen für andere Pay-Driver, auch Klassen darunter.
    Da spielt ein bißchen Mentalität und Nationalstolz mit... - nicht umsonst sind so viele erfolgreiche Motorsport-Schmieden auf der Insel.
    Den grössten Anteil hat für mich Malcom Wilson! Der kann ein Team positiv anzünden, Motivation und Stolz transportieren...

  • Da geniest man sein Feierabend, guckt gespannt die Rally News und kriegt direkt wieder Kotzreiz.
    Absoluter Mist das nun Citroen alles Hinschmeißt. Evanz wohl auch weg und hofft nun der Topfahrer zu werden, bei ein Unternehmen wo gerade ein Sensibler Fahrer gekündigt hat, weil ihn die Umgebung nicht gefiehl!? Warum schmeißt Ogier wieder das Handtuch bei Citroen? Gerade da müsste man es dann doch beweisen ein super Fahrer zu sein und wohlmöglich WM zu werden.
    Gehts denn jeden echt nur noch um den Titel? Warum eigentlich? Begeistert, nachamend und somit mehr Werbung für sich schafft man doch eher durch Menschliche nette Züge. Da spielt es doch keine Rolle ob man erster ist. Die ganze Rally WM wirkt auf mich wie eine Farce. Irgendwie weiß keiner mehr worum es geht. Fahrer oder Hersteller. Die FIA müsste es verbieten, überhaupt Konzerne einzulassen, sonder es dürften nur private Teams antreten wie M-Sport. Und es müsste ein max Budget festgelegt werden.

  • PSA besteht demnächst aus Peugeot, Citroën, Fiat, Lancia, Crysler und Opel.
    Wir werden sicher wieder eine Marke aus dem Konzern als WRC sehen...


    Also da wäre ich mir ganz und gar nicht so sicher, da hat auch Hr. Tavares noch ein Wörtchen mit zureden! Abwarten wie sich das mit Peugeot und Le Mans entwickelt, aber ein Fahrzeug aus dem PSA/FCA Konzern, wird sicher nicht mehr so schnell in der WRC sehen und diesmal würde ich mich sehr gerne irren...

    - juha, it was raining, what kind of tyres you had?
    - black round pirelli.

    Einmal editiert, zuletzt von 106Rallye ()

  • Gut möglich, dass jetzt Herr Wilson der lachende dritte bei dem ganzen Fahrerkarrussell ist. Er kann sich vermutlich jetzt sein Team nach belieben zusammenstellen, so viele gute Fahrer nun plötzlich ohne Cockpit dastehen.


    laut Citroen gibts keinen guten mehr :confused::cool:

    Tausche Volleyballschläger gegen W-Lan Kabel

  • laut Citroen gibts keinen guten mehr :confused::cool:


    Gut sicher, aber zu einen Titel einzufahren, ist eine andere Sache und nichts anderes hat Citroen in seiner Pressemitteilung geschrieben, aber der Hr. Ogier ist halt ein wenig angepisst, soll jetzt mal zeigen was er bei Toyota zusammenbringt und die Sache vergessen....

    - juha, it was raining, what kind of tyres you had?
    - black round pirelli.

  • ...laut "AUTOSPORT" setzt M-Sport 2020 nur noch einen Fiesta für Sunninen ein.


    Das wäre dann der Super Gau . Im Prinzip würden wir von einer Weltmeisterschaft reden , die sich auf 7 Fahrzeuge (!) beschränkt .
    Das ist nicht wirklich prickelnd, oder?
    Vielleicht wäre es attraktiver gewesen, statt des unspektakulären R4 Kit ein WRC upgrade Kit für die R5 zu entwickeln .
    Das würde ein schönes Feld an Fahrzeugen und Fahrer schaffen.

  • ...ich denke Herr Ogier hat bereits im Ford seine Qualitäten bewiesen.


    Daran gibts auch nichts zu rütteln, keine Frage, aber wenn´s nicht so läuft bei ihm, wie es soll, gehts wieder ans jammern oder [MENTION=8862]Stoffe[/MENTION] wie man bei uns sagt am "sudern", seine Siege in allen Ehren, besonders die bei Ford....

    - juha, it was raining, what kind of tyres you had?
    - black round pirelli.

    2 Mal editiert, zuletzt von 106Rallye ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!