Auswirkungen Corona Virus Covid-19 im Rallyesport

  • Mal ein Vorschlag, bei aller Ernsthaftigkeit des Corona Themas, vielleicht kann man
    die Diskussionen in einen neuen Thread verlagern?
    Es geht sonst zu sehr gegen die Rallyes, die haben es nämlich nicht verdient!
    Falls nicht gewünscht, löschen oder nicht mitmachen! Oder Titel ändern?


    ----------------------


    Hier bitte ausschliesslich mit Bezug zu Rallye(s) diskutieren. Danke


    Alles Themefremde zur reinen Seuche bitte bei FB, T-Online, GMX oder Tag36 verhackstücken.
    Danke. Die Moderation

  • Sie wird verheerend sein. Dabei geht es gar nicht so um Veranstalter, sondern mehr um Teams, Freiberufler und auch Medien, denen in den nächsten Wochen die Grundlage wegbricht. Wir dürfen gespannt sein, wie viele R5-Autos M-Sport & Co noch verkaufen werden und wie viele davon plötzlich im Internet zum Verkauf stehen. Ohne Rallyes keine Miete, sprich keine Einnahmen um die Kredite zu bezahlen. Ich hoffe BRR & Co sind gut durch finanziert und haben Rücklagen, um ihre Leute zu bezahlen.

  • Hi Matte, dann nutze ich es hier mal, auf Deine Frage im Fontane Thread zu antworten.


    Mit dem Fahrerlager und Boxen habe ich es nicht mehr so, ich stand im Wald.
    VLN 1+2 ist schon längst abgesagt.

  • Falls die nächsten Monate mit Rallyes wegfallen sollten sowohl DRM, Tschechische und Österreichische Meisterschaft bleibt auch zu überlegen welchen Wert die Meisterschaft noch hat mit vielleicht 3 oder 4 Läufen.

    DO IT SIDEWAYS !

  • Na zumindest den "Wert" dass man nach einer Pause durch höhere Gewalt sich wieder des normalen Lebens erfreut
    und seinen Hobbies, Berufungen, was auch immer (zusammen) nachgeht.
    Da hätte für mich selbst eine Veranstaltung den Wert von hundert üblichen...

  • Auch wir in Wittenberg haben uns an diesem Wochenende entschlossen unsere 57. Rallye die am 27.03.2020 stattfinden sollte abzusagen.
    Wir nutzen städtische Lokalitäten als Rallyezentrum. Dort hatte man uns unter der Woche schon Auflagen mitgegeben. Auch an den WP´s sollten sämtliche Personen erfasst werden um im Falle eines Falles eine mögliche Kontaktkette zu haben.
    Letztlich ist der Mehraufwand enorm und wir fürchten das am Ende der eine oder andere geplante Helfer nicht kann oder darf. Und selbst wenn Jemand nicht möchte ist dies mehr als Verständlich.


    Natürlich haben wir schon Kosten verursacht, denn die Rallye ist ja schon in Sack und Tüten.
    Mal sehen ob und wie es weitergeht.
    Eine Verschiebung ist nicht möglich da die Termine zu sind und wir auch nicht später im Kalender durch die Wälder dürfen.
    Zudem ist ja unklar wann sich die Lage entspannt.


    Ich fürchte um das 24h Rennen und mal sehen wie es mit der WRC weitergeht.
    Gerüchteweise könnten wir die kürzeste Rallyesaison erlebt haben.

    57.Rallye Wittenberg 12/13.März 2021

  • Genau-wie Zusammenhalt muss gegeben sein.
    Ich war froh daß gestern trotz Auflagen die Rallye Ulm stattfinden konnte.
    Den Rest vom März und im April sind schon viele Veranstaltungen abgesagt.
    Ostalb Rallye am 2.5. soll wohl stattfinden (gestern erst mit jemand von der Orga gesprochen)
    Deshalb habe ich heute genannt um dem Veranstalter Solidarität zu zeigen.
    Wenn aus Angst keiner nennt und die TeilnehmerListe leer bleibt brauch sich niemand wundern wenn die Veranstaltung abgesagt wird.
    Wenn die Veranstaltung von den Behörden abgesagt wird ist es höhere Gewalt...
    Man sollte als Teilnehmer oder Fan auch dem Veranstalter zeigen daß Interesse besteht.


    Bis Mai läuft noch viel Wasser den Bach runter.
    Man sollte jetzt noch nicht den Teufel an die Wand malen.


    Ändern können wir eh nix daran.
    Positiv denken und den klaren Menschenverstand einschalten.

  • Wenn ich lese, dass allen ernstes jemand am Samstag gesagt haben soll, die Ostalb Rallye "solle stattfinden" kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Lebt derjenige hinter dem Mond, ignoriert er die aktuelle Situation oder reicht sein Horizont ganz einfach nicht aus um die Situation bewerten zu können.
    Wenn es noch ein paar Tage so weiter geht wird unser kleinstes Problem sein, ob eine Handvoll "Freaks" mit ihren "bunt-beklebten Oldtimern" Rennfahrer spielen oder nicht.

  • Je länger die Leute die Empfehlungen der Regierung jetzt nicht befolgen, desto schlimmer werden die Auswirkungen auf die Wirtschaft und auch auf den Rallyesport sein.
    Einige Beispiele:
    Bars, Clubs, Fitnesscenter etc. machen zu. Die Besitzer haben finanzielle Probleme. Diese sind wieder Kunden bei anderen Industrien und werden "Luxus-Investitionen" (Möbel, Fitnesscenter, Clubbesuche, Reisen etc.) zurückstellen. Da folgen die nächsten Probleme.
    Versicherungen werden Probleme bekommen. Deren Geld wird in Aktien & Fonds angelegt. Diese gehen derzeit bergab. Aber genau jetzt werden viele Ausfall- & Rücktrittsversicherungen aktiviert.
    Selbst die Konsumgüterindustrie kann aufgrund von Fachkräftemangel die aktuelle Nachfrage nach gewissen Produkten nicht befriedigen. Das zieht je nach geschlossenen Verträgen Vertragsstrafen mit sich.
    Usw, usw, usw...
    Denkt mal drüber nach ob die Rallye nun wirklich so wichtig ist. Oder ob ihr nun 3-4 Wochen die Füße stillhalten könnt, euch möglichst isoliert verhaltet und somit möglichst schnell wieder alles seinen normalen Gang geht.

  • Falls jemand noch ein Gegenmittel für die Durststrecke benötigt, auf Humble gibts grad ein nettes Aktionsbundle, das ich mir gestern auch gegönnt hab:


    https://www.humblebundle.com/games/just-drive


    Für Rallyefans wären in dem Bundle Dirt4 und WRC7 vorhanden.



    Humble ist ein legaler Anbieter für Spielekeys. Die basteln immer verschiedene Bundles. Startpreis ist 1€ für den man schon ein paar Spiele bekommt. Zahlt man mehr, bekommt man weitere Spiele. Alle Spiele der aktuellen Aktion bekommt man für 12€, kann aber auch jeden höheren Betrag zahlen. Das Geld wird dann auf den Publisher, Humble selber und die in der Aktion genannten Charity-Organisationen verteilt. Wobei man bestimmen kann, wer wie viel bekommt. Ich hab in der Vergangenheit schon ein paar Spiele so gekauft.
    Aktiviert werden die Spiele immer über Steam.
    Es kann allerdings ein paar Stunden dauern, bis ihr per Mail die Spielekeys ausgeliefert bekommt.

  • Ich wünsche jedem das er seine zugesagten Sponsor - Spenden oder Fördergelder erhält aber die Wirtschaft wird mit ganz anderen Problemen zu kämpfen haben ! Viele denken das Leben geht in 4 Wochen ganz normal weiter. ( Eigentlich wäre ich jetz arbeiten )

  • Kommt dieses Jahr ein neues WRC-Spiel raus? Eine andere Möglichkeit, die WM fortzuführen, seh ich momentan nicht...

  • Selbst wenn jetzt von behördlicher Seite das Verbot von Veranstaltungen oder Versammlungen gelockert wird, oder gar aufgehoben werden sollte. Die Frage, die bestehen bleibt ist ja dann noch folgende: Bekommen die Veranstalter dann genügend Hilfsdienste aufgestellt, die sich zur Verfügung stellen und beispielsweise als RTW-Besatzung, Notarzt oder FFW an den WPs stehen? Hier werden aktuell jede Menge Überstunden aufgebaut, die erstmal alle wieder abgefeiert werden müssen. Und wenn in einem kleinen regionalen Gebiet 3 RTW-Besatzungen und Notärzte auf einmal an den WPs stehen, muss ja trotzdem noch irgendwer die normale Versorgung aufrecht erhalten.
    Hier sehe ich auch noch ein großes Problem auf uns zukommen.


    Und um den Teufel komplett an die Wand zu malen. Aktuell sehe ich Veranstaltungen im Juli und August noch eher mit Fragezeichen. Aber ist nur meine eigene Einschätzung.

  • "Selbst wenn jetzt von behördlicher Seite das Verbot von Veranstaltungen oder Versammlungen gelockert wird, oder gar aufgehoben werden sollte."


    Hab' ich was verpaßt? Heute wird - zumindest in Baden-Württemberg - die von der Landesregierung beschlossene "neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus" in Kraft treten. "Die neuen Regelungen gelten ab Mittwoch, den 18. März 2020." Neben der Schließung von Einrichtungen und Geschäfte in großem Umfang werden auch "Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen [...] sowie auch alle sonstigen Veranstaltungen untersagt." Mir sagt das: Pause, Motorsport (wie auch vieles andere)!


    Achja, weil gemutmaßt wurde, in ein, zwei, maximal drei Wochen ist der Spuk vorbei: "Diese Verordnung tritt am 15. Juni 2020 außer Kraft."
    Bäm! Das sind erstmal... 13 Wochen.


    Nunja, das gibt zumindest mal Planungssicherheit und Klarheit. Wenn auch anders, als von vielen erwartet oder erhofft.


    Auch wenn Absatz 2 der Verordnung besagt, daß das Sozialministerium ermächtigt wird, den Termin des Außerkrafttretens zu ändern. Das läßt zumindest beide Richtungen des Änderns offen - verlängern wie verkürzen. Ich bin ja Optimist. Auch wenn ich mich die letzten zwei Wochen schon über die ein oder andere Meinung hier im Forum sehr gewundert habe. Da offensichtlich sehr viele das zu lange zu locker gesehen haben und noch sehen, wird im nächsten und letzten Schritt dann noch die Ausgangssperre drohen. Aber das ist dann ja auch egal.


    Anyway... in der Hoffnung, daß wir in der zweiten Jahreshälfte wieder ausgiebig Rallyes und WM-Läufe genießen können: Bleibt gesund!
    p.s.: Und ja, wenn das mal nicht glückliche Fügung war, daß die Deutschland in den Oktober gezwungen wurde :-)


    cheers

  • Anyway... in der Hoffnung, daß wir in der zweiten Jahreshälfte wieder ausgiebig Rallyes und WM-Läufe genießen können: Bleibt gesund!
    p.s.: Und ja, wenn das mal nicht glückliche Fügung war, daß die Deutschland in den Oktober gezwungen wurde :-)


    Mmmmh...auch wenn alles in 2 bis 3 Monaten wieder fadengerade laufen sollte, bleibt die Frage, ob die Veranstaltungen dann noch finaziell abgesichert sind.
    Wenn man sieht, was zur Zeit von Regierungen, Ländern und Kommunen für Geld ausgegeben wird / werden muss, bezweifel ich, dass man auf deren Unterstützung hoffen kann (berechtigter Weise). Und ich denke so mancher WRC-lauf ist auf Geld vom Vater Staat angewiesen.


    Auch die Sponsoren werdn ihre Ausgaben auf den Prüfstand stellen / stellen müssen.


    Ich male ungern schwarz, aber ich sehe eine Fortführung der WRC in diesem Jahr eher kritisch.


    Hoffe ich irre mich

  • Sehe ich absolut genauso. Da mache ich mir auch so meine Sorgen.
    Sowohl was öffentliche Gelder betrifft als auch vor allem die der Sponsoren.
    Da wird mancher andere Sorgen haben.


    Ich versuch(t)e optimistisch zu sein/bleiben ;-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!