Opel e-Rally Cup-Generalprobe abgesagt

  • Die Beschränkungen gelten wie im Artikel geschrieben bis zum 31.8.2020.Wie kann da die Saar-Pfalz Rallye am 21-22.08.2020 stattfinden?

  • Die Beschränkungen gelten wie im Artikel geschrieben bis zum 31.8.2020.Wie kann da die Saar-Pfalz Rallye am 21-22.08.2020 stattfinden?


    Die Saar-Pfalz ist geplant, noch nicht abgesagt, heist aber nicht dass sie statt finded

  • ach wieso. wenn sie beweisen das das Auto im Realen Rallyesport (ohne Anpassungen an der Veranstaltung selbst) nicht funktioniert, hat man doch bewiesen das Das Auto in dem Sport einfach nicht funktioniert.


    ich habs im "e-Corsa-Cup Thread ja schon geschrieben. Selbst unter Idealbedingungen muss man das Rallye Reglement übern haufen Werfen (z.B. Startreihenfolge. Service und "Tank/Ladezeiten). Aber wehe es läuft mal was nicht nach plan. Manche Sachen wie die Ladeleistung sind einfach Physikalisch begrenzt. Ich denke da mit einem grinsen an die WP 7/10 der 2019er 3Städte Rallye. 20 km mit hohem Vollgas Anteil und vielen Abzweigen. Hat höllisch Spaß gemacht. Aber sowas geht mal richtig auf den Motor (ja auch ein Elektromotor wird heiss) und auf die Akkus. Und dann mit nem Kochend heissen Akku (dessen Abgabeleistung dadurch ins bodenlose Fällt) dann "schnellladen" gibt im Schlimmsten fall hald ein hübsches Feuerwerk. Höchstwahrscheinlich wird man die ladeleistung (automatisch) runterregeln. Was aber zur folge hat das man zur 2. schleife mit weniger Saft rausfährt!!!. Wird spannend!!!
    Ich hoffe jedenfalls das mein serviceplatz bei der nächsten 3Städte weit weit von dem der E-corsas weg ist! Aber nicht falsch verstehen. Ich will ja auch nicht neben einer Tankstelle parken wo gerade jemand ne Grillfeier macht!!!

  • Manche Sachen wie die Ladeleistung sind einfach Physikalisch begrenzt. Ich denke da mit einem grinsen an die WP 7/10 der 2019er 3Städte Rallye. 20 km mit hohem Vollgas Anteil und vielen Abzweigen. Hat höllisch Spaß gemacht. Aber sowas geht mal richtig auf den Motor (ja auch ein Elektromotor wird heiss) und auf die Akkus. Und dann mit nem Kochend heissen Akku (dessen Abgabeleistung dadurch ins bodenlose Fällt) dann "schnellladen" gibt im Schlimmsten fall hald ein hübsches Feuerwerk.


    ...und warum funktioniert dann Formel E? wenn man keine Ahnung von der Materie hat, einfach mal still sein
    Michael (der seit 5 Jahren elektrisch fährt ohne abzubrennen)

    no one can reach me the water ;)
    my english makes me nobody so easy after

  • Formel E funktioniert?
    Komisch noch nie einen schnell lade Stopp in der Formel E gesehen. Warum? Weil's keinen gibt.
    Bis letztes Jahr würde da noch das Auto gewechselt. Heute fährt man dank größerem Akku und weniger Leistung durch.
    Wie lange braucht dein e-auto für 80% Ladung?
    Und das ganze dann bitte mit kochendem heissem Akku.
    Bin übrigens nur Elektroniker.
    Kann also nicht mit solch geballten Fachwissen aufwarten wie jemand der ein e-auto fährt.
    Auch würde ich zu bedenken geben das Wettbewerb und Straße stark von einander abweicht.
    Du kannst mir gerne erklären wie ich einen Akku dermaßen schnell laden soll obwohl er möglicherweise völlig aus dem Temperaturfenster ist. Und das ganze in einem extrem begrenzten Zeitfenster.
    Stand technik heute ist das anzuzweifeln.
    Verstehe mich nicht falsch. Wenn man eine technische Lösung findet wäre das klasse. Befürchte aber das man den Sport auf e-verträglich zurecht stützt. Und das finde ich nicht gut.


    Martin der seit 16 Jahren Elektroniker für Sicherheitstechnik ist.

  • Was bist denn immer so aggressiv?
    Ich hab doch nur gesagt das ich technische Argumente habe die mich an dem gelingen dieses Projektes Zweifeln lassen.
    Wie ich oben schon geschrieben habe freue ich mich auf einen offenen und ehrlichen vergleich mit verbrennen glaube aber nicht das der e-corsa, stand der Technik heute, Diesen gewinnen kann.
    Und ich bin mir sicher die Jungs bei Holzer haben das Problem auch erkannt. Nur ob sie es lösen können ist die Frage.
    Es hilft doch niemand wen man sich auf eine antriebsart versteift. Im fairen Wettbewerb zeigt sich doch was besser funktioniert.
    Nur als Elektroniker sieht man hald manche Probleme eher als der Laie

  • Interessant wäre, wie viele Teilnehmer eingeschrieben sind bzw. wie viele Fahrzeuge verkauft wurden.


    Ist für mich ein Kriterium für den Zeitplan u.ä. bei einer Veranstaltung.

  • Mich würde eher die Sicherheit interessieren .

    Benötigt man für die Akkus andere Löschmittel und in welcher Menge ? Ist ja auf einer WP und im Service nicht ganz unwichtig .


    Wie hoch ist die Gefahr einer Explosion bei E Fahrzeugen bei einem Unfall ?


    Wie hoch ist die Gefahr eines Stromschlages ,schalten die Akkus Sicher ab?


    Läuft man bei harten Schlägen Gefahr das die Batterie plötzlich abschaltet und dadurch Fahrzeuge unkontrollierbar abfliegen können oder nicht mehr von der Strecke geschoben werden können?


    Wie werden Streckenposten geschult ,gibt es Handlungsanweisungen?
    Werden alle Fahrer geschult ,denn die sollen ja als Ersthelfer fungieren?



    Dürfen während des Ladevorgangs andere Arbeiten durchgeführt werden ? Ist ja schließlich Tanken .?


    Um ein Ladegerät bei Flurförderzeugen darf sich im Umkreis von 2 Metern nichts brennbares befinden . Ist das bei E Autos auch so ? Zelte, Planen ..am Service??

  • Power Stage - Der proWIN Rallye Talk! gestern nicht gesehen? Da gab es einige Antworten!

    It’s time to get Lancia back onto the right track.

  • ...und warum funktioniert dann Formel E? wenn man keine Ahnung von der Materie hat, einfach mal still sein
    Michael (der seit 5 Jahren elektrisch fährt ohne abzubrennen)


    Formel E???????? Was ist daran Motorsport? Ich höre nix!

  • Power Stage - Der proWIN Rallye Talk! gestern nicht gesehen? Da gab es einige Antworten!


    Richtig, der Opel-Mann war professionell und PR-mäßig richtig gut aufgestellt.


    Der Knackpunkt für mich ist aber die von ihm erwähnte E-Schulung und vom DMSB ja mittlerweile angebotene E-Zertifierung.


    Da werde ich sicher keinem Rallye- oder Orgaleiter etwas Neues erzählen.
    In den letzten Jahren ist es schwierig geworden qualifizierte Personal zu bekommen.


    In der Regel ist es doch so, dass alles mitgenommen wird, was a) Zeit hat, b) möglichst zwei Beine hat (um Gottes willen nichts gegen Posten mit Behinderungen!) und c) egal ob Rallyeerfahrung oder nicht.
    Hauptsache man kann die vorgesehenen und bei den diversen Stellen eingereichten Postenstellen besetzen.


    Die Frage ist dann nur:
    Kann der Veranstalter die Postenzahl mit der entsprechenden E-Zertifizierung nicht vorweisen, können die E-Fahrzeuge dann auch notfalls kurzfristig vom Start ausgeschlossen werden? Oder wer übernimmt die Verantwortung, wenn im Fall der Fälle kein e-zertifierter Posten zur Stelle ist?

  • Wer "übernimmt" denn im normalen Strassenverkehr? Vielleicht bleiben die zB im Pulk, dann kommen jede Minute 2 Ersthelfer vorbei.

    Forza Italia!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!