23. Int. ADMV-Lausitz-Rallye (05.-07.11.2020)

  • Tob.M : Darf man Fragen wo du arbeitest (gerne auch PN).
    Meine Frau arbeitet (wie anderweitig erwähnt) auf Intensiv in "dem" Corona Hotspot in Süddeutschland (Rosenheim).
    Also Ihre Version ist deutlich näher an der von jensolino als an deiner!
    btw. netter Artikel im BR von Heute wo man festgestellt hat das man in ganz Bayern die beatmeten Corona Patienten "versehentlich" doppelt gezählt hat!

    Ich habe mittlerweile 17!!!!!! Kollegen die "Positiv" waren. Genau einer war richtig krank. Den hats dafür richtig zerlegt inkl. über 40 Fieber. Über ne Woche flach gelegen. mittlerweile glücklicherweise wieder fit!
    2019 hätte man gesagt "eine Mörder Grippe".
    2020 nennt sich das halt Corona.
    Ich selbst hab den Unsinn ja auch schon hinter mir!

    Allerdings ist das ganze schon wieder arg weit weg von der Lausitz.

    Ich persönlich glaube ja das ist schon fast zu spät um jetzt noch abzusagen. Schaut mal auf den Zeitplan!
    Die Rallye beginnt am Mittwoch. Um das ganze noch "ordentlich" abzusagen ist eigentlich fast keine Zeit mehr bzw. müsste die Absage morgen früh raus. Klar möglich. Aber nicht schön!

    Ich hoffe nach wie vor (auch wenn ich leider nicht Teilnehmen kann) das man es schafft, die Veranstaltung stattfinden zu lassen.
    Die "Begründung" wird vermutlich der Begriff "Profi-Sport" sein, auch wenn hier einige das anders sehen. Wichtig ist nur der Im Amt. Wenns der Akzeptiert reicht mir das. Und vermutlich der Orga der Lausitz auch!
    Deshalb wünsche ich allen Helfern, Teilnehmern und der Orga eine Tolle "Lausitz Rallye". Und bleibt gesund Leute!!!!

  • Es sollte jeder dürfen, der ein Hygienekonzept auf die beine Stellt das funktioniert.
    Ich will doch niemand gegeneinander "ausspielen". Die Aussage der "Corona Kommission" ist ganz klar. Profi Sport ohne Zuschauer darf stattfinden WENN ein Hygienekonzept vorliegt. Leider ist der "Profi Sport" in der (Nicht parlamentarisch gedeckten) Verordnung nicht näher definiert. Sonst würde man sich die Diskussion hier sparen! So gibst hald unterschiedliche "Sichtweisen"! Keine Ist 100% richtig. Keine 100% falsch. Da eben die Vorgabe viel zu "Schwammig" ist!

    Ich finde es hald nur Befremdlich wenn angebliche "Rallye Fans" den Rallyesport "kaputtreden"!.
    Und ich bin auch davon überzeugt das es legitim ist, einem ERT Finallauf und eine der bekanntesten Schotter Rallyes in Mitteleuropa schon einen "Professionellen" Charakter zu unterstellen.

    Denn nach der Logik mancher man müsse davon "Leben" würde sogar die Formel 1 ausschließen. Denn auch da sind "Paydriver" mit dabei.

    Aber nochmal. Entscheiden wird das ein(e) Beamter(in). Und der muss sagen "Profi Veranstaltung" ja oder nein!
    Ich drücke weiter die Daumen für die Lausitz!

  • Hallo liebe Forumgemeinde,

    dass dieses Thema spaltet, ist klar. Es gibt Befürworter und Gegner und das ist auch richtig so. Jede Meinung zählt und ist gleich wertvoll!

    Für uns als Veranstalter ist die Situation ebenfalls schwierig. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass die letzten Wochen und Tage von Unsicherheit, Abwägen, Hoffen und Bangen geprägt waren. Letztendlich haben wir gemeinsam mit dem Landkreis Görlitz - danke an die dafür zuständigen Behörden - einen Weg gefunden, die Lausitz-Rallye unter größtmöglichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen durchführen zu können. Und ja, die Begründung "Profi-Sport" war da auch ein relevanter Aspekt. Auch wenn wir wissen, dass die wenigsten Teilnehmer von ihrem Sport leben (können). Im Sinne des Rallyesports haben wir uns entschieden, die Veranstaltung durchzuführen.

    Der Mitteldeutsche Rundfunk (mdr) hat gestern einen Beitrag gebracht, den ich euch nicht vorenthalten möchte: https://www.ardmediathek.de/md…tODUyYi1kMTk4NzNkZTNlNmI/

    Auch hier weiß ich, dass es wieder viele unterschiedliche Meinungen und Kommentare dazu geben wird. Und das ist gut so. Ein klares Richtig oder Falsch kann es bei solch emotionalen Themen selten geben.

    Viele Grüße,

    Björn Fröbe

    Pressesprecher / Medienbetreuung
    Rallye-, Renn- und Wassersportclub Lausitz e.V.

  • Ich wünsche allen Aktiven (Orga, Streckensicherung, Feuerwehr, Fahrer, Mechaniker, …) eine schöne Veranstaltung! Ich wäre gern vor Ort… jetzt hoffe ich aber vor allem, dass die Rallye ohne Störungen ablaufen kann und bin gespannt auf die angekündigten Online-Berichterstattungen/-Streams.

    Eigtl. wollte ich mich nicht zur Thematik der Bewertung der Veranstaltung als Amateur- oder Profi-Sport äußern, die Fußball-Regionalliga West liefert aber eine Steilvorlage: Diese wird nämlich als Liga „mit professionellen Strukturen“ bewertet und darf deshalb im November ohne Zuschauer den Spielbetrieb fortsetzen. Dann darf eine A-Rallye aber mindestens auch stattfinden! Gut so, dass das die Verantwortlichen in der Lausitz auch so sehen.

  • Ich wünsche allen Aktiven (Orga, Streckensicherung, Feuerwehr, Fahrer, Mechaniker, …) eine schöne Veranstaltung! Ich wäre gern vor Ort… jetzt hoffe ich aber vor allem, dass die Rallye ohne Störungen ablaufen kann und bin gespannt auf die angekündigten Online-Berichterstattungen/-Streams.

    Eigtl. wollte ich mich nicht zur Thematik der Bewertung der Veranstaltung als Amateur- oder Profi-Sport äußern, die Fußball-Regionalliga West liefert aber eine Steilvorlage: Diese wird nämlich als Liga „mit professionellen Strukturen“ bewertet und darf deshalb im November ohne Zuschauer den Spielbetrieb fortsetzen. Dann darf eine A-Rallye aber mindestens auch stattfinden! Gut so, dass das die Verantwortlichen in der Lausitz auch so sehen.

    Dem schließe ich mich an und hoffe auf eine erfolgreiche , Unfallfreie Veranstaltung ohne Corona Folgen für alle Beteiligten!

    Wäre aber auch gerne zuschauen aber was soll´s. ||

    German Rallye Fans - Team Erzgebirge - Glück Auf!

  • Jari Huttunen und Jan Cerny sind noch im R5 dazu gekommen. Sepp Wiegand und der hellblaue Trabant aus Ungarn haben den Start abgesagt.

    DO IT SIDEWAYS !

  • Jari Huttunen und Jan Cerny sind noch im R5 dazu gekommen. Sepp Wiegand und der hellblaue Trabant aus Ungarn haben den Start abgesagt.

    Eine richtige Hyundai-Flut wird das ja ^^

    Und einen Gesamtsieger vorauszusehen wird immer schwieriger. Nur schade, dass Grøndal wieder abgesagt hat.

    Rallyevideos aus dem Dreiländereck Deutschland - Österreich - Tschechien: Youtube

  • Inoffiziell wurde aber gesagt das Huttunen wohl kein Auto ran bekommt. Jetzt hat Cerny von Hyundai auf Fabia umgenannt, somit könnte für Huttunen doch wieder ein Auto bereit stehen. (Ein hin und her)

    Auch Dominik Broz im R2 und Kijanowski aus Polen im Evo 10 haben abgesagt.

    DO IT SIDEWAYS !

    Einmal editiert, zuletzt von ILEI ()

  • Wie funktioniert dass eigentlich wenn nach Nennschluss und Versand der Nennbestätigungen noch neue Teilnehmer auftauchen?

    So wie überall gilt dbzgl. "Wo ein Wille, da ein Weg". Ich wundere mich als Teilnehmer immer wieder über Veranstalter, die es beispielsweise nichtmal gebacken bekommen, eine TFZ an einen zugewiesenen Stellplatz im RZ zu verlegen (wie z.B. bei BuBi oder Atlantis), weil das "nach Reglement ja so nicht geht".

    Gleiches gilt übrigens auch für spontan auf Vor-, Soll- oder Wunschzeit angepasste ZKs, veränderte Regroup-Zeiten und, und, und.

  • Eigtl. wollte ich mich nicht zur Thematik der Bewertung der Veranstaltung als Amateur- oder Profi-Sport äußern, die Fußball-Regionalliga West liefert aber eine Steilvorlage: Diese wird nämlich als Liga „mit professionellen Strukturen“ bewertet und darf deshalb im November ohne Zuschauer den Spielbetrieb fortsetzen. Dann darf eine A-Rallye aber mindestens auch stattfinden!

    die Begründung "Profi-Sport" war da auch ein relevanter Aspekt. Auch wenn wir wissen, dass die wenigsten Teilnehmer von ihrem Sport leben (können). Im Sinne des Rallyesports haben wir uns entschieden, die Veranstaltung durchzuführen.

    Endlich mal Aussagen zur Einordnung von "Profi-Sport".

    Der Mitteldeutsche Rundfunk (mdr) hat gestern einen Beitrag gebracht, den ich euch nicht vorenthalten möchte: https://www.ardmediathek.de/md…tODUyYi1kMTk4NzNkZTNlNmI/

    Super Beitrag des MDR ! Gut gemacht!

    Gutes Gelingen!


    Wird es Livestreams geben?

    Historic sideways. Querzeit statt Bestzeit. Gewinnen können die anderen.

  • Endlich mal Aussagen zur Einordnung von "Profi-Sport".

    Super Beitrag des MDR ! Gut gemacht!

    Gutes Gelingen!


    Wird es Livestreams geben?

    Tja, Lausitz und Livestreams sind so eine Sache... Bekanntlich ist die Netzabdeckung dort - freundlich formuliert - eher suboptimal. Von den WP's ist das schwierig bis eher gar nicht zu realisieren.

    Und da der Eurosport-Übertragungstross zur selben Zeit und Ungarn unterwegs ist, haben wir da schlechte Karten mit einer Liveübertragung ;-)


    Natürlich versuchen wir mit unseren Mediateams zeitnah Actionclips und Fotos zu veröffentlichen. Schaut auf Facebook, Instagram oder unseren neuen YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCrb6g46f8Br3Oa5PBLSglMg (-> Abonnieren nicht vergessen!)


    Viele Grüße,

    Björn

  • Rallye12: sag mal, kannst du eigentlich lesen? Es wurde doch nun mehrfach betont, dass niemand erwünscht ist. Weder beabsichtigte Zuschauer noch zufällig vorbeikommende. Begreifst du nicht langsam mal, dass du damit nur den Teilnehmern schadest, wenn du dich so rücksichtslos verhälst? Die Lausitzrallye ist nicht der richtige Ort, um seinen eigenen Protest zum Ausdruck zu bringen, egal welcher Art. Dieser Egoismus in der Bevölkerung nervt mittlerweile echt gewaltig und ist auch der einzige Grund, weshalb solche Veranstaltungen leider ohne Zuschauer stattfinden müssen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!