Rallye Köln-Ahrweiler

  • [quote]Original von julian frees
    11: An der Heiden/Witt:
    Anstatt wie in den Jahren zuvor im 911er dieses mal im 914/6 am Start. Im 911 wäre er mein Topfavorit, da er schnellster Mann der Rallye ist, denke mal, der 914 wird etwas langsamer sein. Wird aber trotzdem um den Sieg kämpfen.


    Aber Hallo !!
    Der 914/6 ist ein Gesamtsieger-Auto. Schließlich haben die beiden 2004 mit diesem Auto die Trofeo-Baleares auf Mallora gewonnen. Und das war eine FIA EM-Rallye für Histo-Fahrzeuge.


    Siehe hier:
    http://www.trofeo-baleares.de/seite/home.html
    (dann unter "NEWS" und "Ergebnisse 2004")

    PANDEMIE 20 - 22
    ... die Zeit in der meine Hände mehr Alkohol
    abbekommen haben, als meine Leber!
    ... lieber ein Tuch vor dem Mund
    als einen Zettel am Zeh!

  • An alle Interessierten !


    Habe gerade versucht Walter Röhrl anzurufen .Von seiner Frau Monika habe ich erfahren , daß Walter weder die Köln - Ahrweiler fährt noch besucht
    weil........
    er am Wochende die Historic-Rallye nördlich von Venedig fährt und im direkten Anschluß weiter nach Neapel fliegt , da er dort beruflich zu tun hat .


    Gruß Peggy


    PS : Heute ist er beruflich in Berlin ( bis morgen früh )

  • Hallo zusammen,


    was ich bei dem Konzept der R-K-A bisher noch gar nicht verstanden habe, ist das Fehlen eines Aufschriebs bzw. das Verbot des vorher-Abfahrens!


    Wird dann nach einem allgemeinen Veranstalteraufschrieb gefahren oder wie läuft das?

  • Wobei die ausrichtung einer rallye nach diesem Konzept in meinen augen sehr fragwürdig ist!
    Das Risiko ist um einen Faktor X höher wie bei einer Rallye mit aufschrieb!


    Und das ganze auf nen Pfeiler der "Früher war es auch so" sparte zu stützen macht die Veranstaltung nur noch schlimmer....früher war der Speed eben auch nicht so schnell wie heute!


    Aber egal, muss jeder selber wissen ob er sich in so ein Himmelfahrtskommando mit einreiht....


    MFG

    Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes!! :D:D

  • ...vielleicht kann ja einer der heute schon Anwesenden Fioristi kurz mitteilen, wie die 1. WP ausggangen ist und was sonst noch so alles passiert ist....

  • Zur RKA kann man nur sagen,das eine absolute Geheimhaltung nicht möglich ist.1.Die Prüfungen wiederholen sich teilweise.Merke:wer öfters fährt ist im Vorteil.Manche Prüfungen werden etwas abgewandelt.Traurig ist ,das trotz Trainingsverbot immer wieder irgendwelche Strategen Wochen vorher schon durch die Eifelwälder brettern.Diesen Supersportskollegen kann man eines Tages dann Danke sagen,das es eine so tolle Veranstaltung wie die RKA nicht mehr genehmigt kriegt.Ich hoffe Ihr denkt darüber einmal nach.Im übrigen freue ich mich auf eine tolle Rallye.

  • Hallo, zusammen, war heut ne geile Veranstaltung. Weiß jemand etwas Genaues über den Unfall des Toyota Celica von Schüttler,weswegen die WP abgebrochen wurde? Verletzte etc.?

  • Zitat

    Original von steviekadett
    weis jemand warum Peter Schillo am samstag nicht mehr gefahren ist?danke


    Er ist gestartet, doch auf einer der ersten Prüfungen hat er sich ein Rad abgerissen.

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Ich war zum 1. mal auf der KAW, hat mir sehr gut gefallen.
    Wünsche dem verunfalltem Team, gute Besserung!!!


    Auf wiedersehen bis 2006 oder falls das Starterfeld es zulässt bis zur Rallye Luxemburg.


    Viele Grüße
    von den Berg und Rallyfreunden Württemberg


    http://www.motorsportbilder.ag.vu/

  • Also mir hat es auch in diesem Jahr wieder sehr gut gefallen!!!!
    Selten war es so spannend wie in diesem Jahr!!
    Die Vorwagen waren auch eine absolute Bereicherung.
    Da ist besonders Schillo mit seinem Ford MK 1 hervorzuheben,schade das er viel zu früh ausgefallen ist.
    Freue mich schon jetzt auf Rallye K-A 2006!!!


    Beste Rallyegrüße an Rallyedeutschland aus Idar-Oberstein

    :D"Geistdörfer,schnoi di o! Jetza fahr i eana oan hi,dass sie d`Lizenz obgebn" (Walter Röhrl,Portugal 1980):D

  • Zitat

    Original von swrt
    @Uhrteiler


    [/Vermutung]Schüttler muss frontal ins unterholz gekracht sein[/Vermutung]


    So. auf jeden Fall ist der WP-Leiter gekommen , ohne Krankenwagen. Als der Krankenwagen ankam hat schüttler fast eine halbe Stunde bewusstlos im Auto gelegen.


    Es wäre vermutlich einfach mal besser den Mund zu halten, anstatt solche harten Behauptungen in den Raum zu stellen. Solche Anschuldigungen können ganz schnell in die falsche Richtung gehen! Also denk einfach mal bissl nach oder halte einfach deine Finger ein wenig stiller!

  • Hallo Jupp
    Das mit der Passantin im Audi A6 war zwar nicht schön,
    aber ich glaub die hat sich mehr erschrocken als wir. 8o8o
    Die Streckenposten haben die Verrückte zum Glück ja wieder eingefangen und uns früh genug mit gelben Fahnen gewarnt dachte eh das es ein Teilnehmer ist der sich rausgedreht hat.
    Gruß Carlos

  • Zitat

    Original von Carlos S.
    Hallo Jupp
    Das mit der Passantin im Audi A6 war zwar nicht schön,
    aber ich glaub die hat sich mehr erschrocken als wir. 8o8o
    Die Streckenposten haben die Verrückte zum Glück ja wieder eingefangen und uns früh genug mit gelben Fahnen gewarnt dachte eh das es ein Teilnehmer ist der sich rausgedreht hat.
    Gruß Carlos


    Sorry, es waren 2 -3 beherzte Zuschauer, die sich vor den Wagen gestellt haben und die Dame vor dem Weiterfahren gehindert haben. Leider wurde es auch etwas lauter, da der Beifahrer erst kein einsehen hatte, warum er nicht weiterfahren dürfte.
    Der Streckenposten kurz vor dem Ziel konnte trotz Einsatz die Dame nicht stoppen.
    Gruß
    Hom

  • Hallo zusammen,


    erstmal herzlichen Dank an die Veranstalter der R-K-A für so eine tolle Rallye -> ich war dieses Jahr das erste Mal dabei und habe mich ehrlich gesagt ziemlich gewundert über die Grundschnelligkeit der zum Teil ja schon recht betagten Geräte (die allerdings auch von äußerst kundiger Hand bewegt wurden) und zum anderen über die brutal schnellen WPs (da hieß es wohl für die Insassen mehr wie einmal A....backen zusammenkneifen)


    Aber diejenigen, die am Ende vorne waren, sind zumindest an den Stellen, an denen ich stand, auch am besten gefahren, wobei Rohde einen herrlich unspektakulären, aber sehr sauberen Fahrstil hat. Am meisten gefallen jedoch hat mir eindeutig Schlesack und Schleimer, da merkt man einfach, dass die beiden Herren in ihrer Vergangenheit Rallye nicht nur als Hobby betrieben haben.


    Auch die Vorausfahrzeuge waren mehr als korrekt - somit alles in allem eine wirklich tolle Veranstaltung!


    Bis im November 2006 - cu marcjot

  • Hallo r.k.a.-Fans,
    Im Vorfeld der Veranstaltung füllten die Forum-Nutzer 4 Seiten. Jetzt ist die Rallye vorbei, aber die Statements tröpfeln eher sporadisch ein. Vorrangiges Thema war der Unfall von Schüttler / Weber, wobei sich alle Fragen und Mutmaßungen nach der Antwort von Andre Weber wohl geklärt haben dürften.
    Ich habe auf WP3 mein Debut als Streckensprecher gegeben und möchte auf diese Weise hören, bzw. lesen, wie mein Sprechen bei den Fans angekommen ist. Hier meine ich nicht die dürftige Lautsprecheranlage, die wird nächstes Jahr besser sein, schon gekärt. Zweiter Einsatz war im Schotterstück der WP10 (Müllenbach).
    Mir hat es einen riesigen Spaß bereitet und ich will nächtses Jahr wieder dabei sein.


    Ich habe zufällig am Montag Abend Oliver Rohde, den Überraschungs-Sieger der r.k.a auf der Jumbo - Kartbahn in Oberhausen getroffen. Folgende Infos aus erster Hand.
    Es war die zweite Rallye von Oliver und sein erster 4. Motorsporteinsatz. Sein Co fuhr zum ersten Mal. Der sehr seltene Porsche 924 Carrera GT, er wurde nur ein Jahr (1981) gebaut, hat serienmäßig 210 PS, Oliver gibt 240 PS zu. Bei ca. 1100 KG also keine so großer Leistungsvorteil. Im Auto gibt es keinen Tripmaster, o.ä.,
    und die Reifen kamen entweder aus der Ausverkaufliste von Dunlop, oder als Restposten von Christian Senz, der
    10 Reifen zu einem günstigen Preis abgab.
    Noch bis zum letzten Jahr war er Zuschauer und die Fahrer Schlesack, Jerlitschka und Co. seine Helden; - Und jetz hat er mit ihnen um den Sieg bei der r.k.a gekämpft. Er kann das alles selbst noch nicht glauben.
    Ach ja, im anschließenden Kartrennen, es war natürlich auch hier für ihn eine Premiere, wurde er dritter.
    Viele Grüße
    Mario

  • ...von den Vorausfahrzeugen hat mir am allerbesten der Saab 99 aus der Schweiz gefallen (sowohl vom Fahrstil als auch vom Sound her)!


    Mal ne andere Frage - wieviel Leistung haben denn die Escorts von Schlesack, Jerlitschka und Konsorten bei welchem Gewicht?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!