ADAC Rallye Masters vs. DRS

  • Zitat

    Original von gasti
    Dann fahren die alle auch Gruppe H und sie werden auch gewertet.
    Geil oder! :D


    Das schon. Aber das war dann auch teilw. schon in der DRM 2005 möglich. Ich habe das immer befürwortet, da ich mir Vergleiche zwischen "neuen" Autos und gut gemachten H's immer spannend vorgestellt und auch gewünscht habe. Und dass man mit guter Technik und fahrerischem Können mithalten kann hat Markus Moufang zur Thüringen ja deutlich bewiesen....
    Früher hat mir die "H" in der DRM gefehlt - jetzt fehlen halt WRC und Super1600 in der Masters. :(

  • Solange wie eine aktuelle Homologation besteht können WRC oder S1600 nicht in der H fahren! Mertens Saxo ist eines der ersten Kit Cars von Citroen, der hat keine Homologation mehr.

  • also soweit informiert bin dürfen Turbo Allradler mit aktueller FIA Homologation nicht in der H starten, somit könnte ein Oktavia starten denn der ist nach 6Jahren nich mehr homologiert. Mitsubishi uns Subaru ist da etwas schlechter dran, die sind mehrmals verlängert worden, ich glaube z.Z. ist der Evo5 immer noch homologiert.
    Wie ist das aber überhabt mit WRCs, in der Gruppe H muß nicht die Antriebsart beibehalten werden, sprich Front oder Allrad? Somit könnte ja z.B. nie ein Ford Focus, Toyota Corolla oder ein Seat Cordoba in der H fahren???

  • Zitat

    Das Gr. H Reglement besagt das alle Fahrzeuge deren Homologation abgelaufen ist ode die vor 1993 hergestellt worden sind in der H starten dürfen...


    Das hat das damit zu tun! Kein Auto was eine gültige Homologation besitzt, darf in der Gruppe H starten!

  • Jetzt kann ich auch noch was beisteuern. Für Gruppe H Allradler mit Turbo oder Mehrventiltechnik muss die FIA Homologation abgelaufen sein. Wenn also der DMSB dies in der DA und DN verlängert macht das nichts, dann darf trotzdem Gruppe H gefahren werden.


    Lustig ist zur Zeit nur, wenn der Turbo-Allradler keine FIA Homologation in der Gruppe A besessen hat, dann darf er gar nicht Gruppe H fahren. Z.B Audi Urquattro (hatte nämlich nur eine Gr.4 und später Gruppe B Homologation) oder Poel Vectra A Turbo 4x4 oder Audi 90 Quattro 20V Turbo Limousine, etc.


    Gruß Norbert

  • Zitat

    Original von gas
    gibt es denn schon ein paar belastbare Aussagen, wer bei der DRS oder beim Masters fährt?


    Belastbar weiß ich nicht, aber ich gehe mal davon aus, dass Wallenwein und Kahle jeweils im WRC bei der DRS an den Start gehen.
    Was die S-1600-er machen (geht ja eigentlich nur DRS) und wer so ein Fahrzeug einsetzt (bisher ist ja national nur A. Burkhardt mit dem Saxo/C2 bekannt), entzieht sich meiner Kenntnis.....

  • Zitat

    Original von wacholderblatt
    Solange wie eine aktuelle Homologation besteht können WRC oder S1600 nicht in der H fahren! Mertens Saxo ist eines der ersten Kit Cars von Citroen, der hat keine Homologation mehr.


    Dieses Thema wurde schon mal im Thread WRCs, Kit-Cars und S-1600-er in Deutschland behandelt - einfach suchen....


    ....demnach war Merten's Saxo nur eine Kit-Car-Karosse mit einem Grp. A-Motor -> warum die aber auf ihrer HP ein Saxo-Kit-Car für das ADAC Masters vermieten, kann ich auch nicht beantworten.


    Wahrscheinlich ist der Begriff Kit-Car etwas weiter zu fassen....

  • [/quote]




    Wahrscheinlich ist der Begriff Kit-Car etwas weiter zu fassen....[/quote]


    Die Bezeichnung Kit Car wird auch in Bezug auf eine Einführung eines Auto's in ein anderes Land gebraucht.
    Wir hatten einen Kunden der von Deutschland nach Amerika umzieht und seinen M3 CSL mitnehmen wollte,aber weil es für ein solches Modell(Technik,Motoriesierung,Abgaswerte...)in Amerika kein Vergleichmodell gibt müßte der Kunde es auf diesen Stand umrüsten und dazu noch bis zu 20% des Neupreises an Einfuhrsteuern bezahlen.
    Wenn man aber vorher den Motor ausbaut und Karrosse und Motor getrennt nach Amerika verschifft dann bekommt man da drüben keine Probleme weil es dann in die Sparte Kit Car einzuordnen ist.
    Ich denk mal das Kit Car nicht gleich ein Rallye Kit Car bedeuten muß.Hört sich doof an,ich weiß:)

  • Heute ist (plusminus ein paar Tage) ziemlich genau ein Monat vor der ersten Veranstaltung der Master-Serie (die DRS startet ja erst Ende April) und es ist noch nix veröffentlicht, wer sich denn für die kpl. Saison für die ADAC-Variante eingeschrieben hat -> finde ich gerade auch mal aus Sicht der Öffentlichkeitsarbeit ein ziemliches Armutszeugnis (wahrscheinlich ist die Anzahl der Teams noch so gering, dass man sich diese Schmach - auch vor dem Hintergrund der ADAC-Gau-Thematik und dem Ausschluss von Clubs - momentan nicht antun möchte), denn es gibt ja das eine oder andere Team, dass gerade noch hinsichtlich Teilnehmeranzahl und Gewinnchancen abwägt, welche Serie sie denn fahren möchten.


    Hätte mir da schon auch früher die Infos gewünscht (gilt aber auch für die DRS)!!!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!