2.Liga im Rallyesport

  • - keine Turbo/Allrad fahrzeuge
    - keine werksteams/werksunterstützte teams


    man könnte eine 2. Liga breitensportfreundlich auf 200er rallyes verteilen, aufgeteilt in ost-west oder nord-süd oder beides

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • na schau dir mal die siegerlisten an, fast ausschliesslich turbo+allrad fahrzeuge


    wenn man die weg lässt könnten auch mal die "kleinen" ganz nach oben, dadurch könnte man zb auch neue sponsoren gewinnen wenn man paar positive plätze vorweisen kann


    nenns von mir aus auch regionalliga ;)

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • Ich denke eine zweite Liga sollte einen guten Mittelweg zwsichen Topliga (DRS, DRM) und der 200er Szene finden. Der Anspruch muss klar höhrer sein, um die Fahrer entsprechend für ihren "Aufstieg" vorzubereiten. In dieser Serie sollten auch Privatiers ihre Heimat finden, die sich ein wenig "mehr" leisten können, Richert, Moufang, etc., die keine Topliga fahren möchte. Eine Aufteilung in verschiedene Regionen halte ich nicht für sinnvoll, sonst geht sich wieder aus dem Weg, statt die Besten auzufahren. Das Masters würde gut in diesen Rahmen passen. Muss sich der ADAC nur mit der "zweiten Geige" zufrieden geben.

    No Grönholm - No Party!

  • naja wenn man deutschland weit fährt kommt wieder urlaub, weite anreise übernachtung usw zusammen

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • Für mich wären die 200+ eine 2. Liga, da müssten Grabfeld, Oberehe usw. dabei sein, die Fahrzeuge so wie jetzt im nationalen Sport.


    Auch an die Zuschauer denken, wenn da keiner hingeht bringt es auch nichts.


    Nord und Süd als Teilung wäre genug, zu einer guten Rallye fahren viele Starter auch schon am Freitag.

  • dann wäre die Osterburg auch noch top viele Zuschauern und immer Action geboten gute Starterzahlen .

  • @ coach


    an was habt ihr denn gedacht wenn ihr sagt oberhalb einer 200er?


    200+? dann wäre doch die wittenberg etwas für euch die war doch eine + oder?


    ansonsten wirds wohl nicht viele nat a geben die weder im masters noch in der drm sind. aber wer weis schon was nächstes jahr kommt...


    ein vorschlag hätt ich noch:


    ich würde die "rallye throphäe" trotzdem auch bei 200ern starten lassen (wird wohl auch zwangsweise so sein aufgrunder der mangelnden nat a veranstaltungen)
    das hätte vorteile für den veranstalter da mehr fahrer kommen und für die fahrer da wieder kosten minimiert werden können, evtl kann man ja 1 oder 2 streichresultate einführen oder es so regeln das nur 8/10 läufen gefahrern werden müssen o. ä.


    ich würde mich freuen wenns klappt

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • Zitat

    Original von Schnickel
    und ich mein 1988 oder 1989 wurde die im Norden von nem 10 Jahre alten C-Kadett (Gruppe G!) vor einem Kadett GSI (Armin Holz) gewonnen...


    das war Ralf Kirchhoff 8)

    Gruß vom Dieter ;)

  • Gesetzt den fall:
    1. es gäbe eine tv-firma die drei kamerazüge zur verfügung stellen würde !
    2. diese firma würde nur bei 200-er rallyes drehen !
    3. die vermarktungsrechte würden beim selbstkostenbeitrag stehen bleiben und;ebnfalls zum selstkostenbeitrag erhalten alle teilnehmer eine fertig geschnittene version !
    4. der rest der interessenten zahlt einen aufpreis !


    wenn da irgendjemand mitmacht möge er/sie sich melden

  • ich esse mein mit holzkohle und leisem strom gegrilltes steak noch auf; dann werde ich konkreter

  • kamerazug1: jvc ky25 mit ampex crv5 senheiser mhk805
    kamerazug2: sony dxc327 bts cvv 5 sennheiser mkh815
    kamerazug3: sony dx-m7 bts 535 sony c74
    stative sachtler ideo 10
    vinten pro touch
    manfrotto 316
    schnitt sony es-7
    leihgebühren= 0
    bedienpersonal mit ahnungvom sport und der technik=unbezahhlbar

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!