Rallye Saar Ost Neunkirchen

  • Genau Fritz, bin derselben Meinung wie Du !


    Gäbe es die Pirelli W4 und W6 noch in anderen Größen , wäre dies überhaupt kein Diskussionsthema



    Gruß Peggy

    BMW 320is :]
    ZUM ARBEITEN ZU ALT :rolleyes:
    ZUM STERBEN ZU JUNG ;(
    ZUM RENNEN TOPFIT :D

  • Tja,


    ich denke bei der Geschichte mit den Reifen das wir sehr weit von dem Rallye "Spirit" sind...
    Ich habe für meinen kleinen Flitzer 4 neue Michelin P2B
    leider ohne E Zulassung...die liegen trocken in meiner Halle!
    Die Saar-ost haben wir mit semi-slicks von Yokohama
    gefahren (die hinteren haben 6 Rallyes hinter sich) und auch wenn wir keine 300ps unter der Haube haben muss mann bei Regen halt dementsprechen reagieren...
    Klar geht es längsämer zu wie auf dem trockenen
    aber es hat ja für jeden geregnet...


    W.Stumpf den Gefahrenpunkt wirst Du nicht dämmen in dem Du mit Strassenreifen fährst...der grösste Risikofaktor befindet sich zwischen Sitz und Lenkrad...jeder muss halt wissen wie weit er es treiben kann...
    Das ein Auto wie dein's auf dem Nassen mit ungeeignete
    Semi-slicks sich verhällt wie 'ne Seife in der Badewanne ist mir schon klar...aber trotzdem wirst Du an den Start gehen und mit wilden Drifts um die Ecke pfeifen ohne gleich dein super Geschoss in den Graben zu werfen...oder!? :))


    @Hallo Lars ,Du hast recht wenn Du behauptest das Serienreifen viel früher und progressiver
    ausbrechen wie Rennreifen...aber dann müsste mann an viele Auto das Fahrwerk viel "zahmer" einstellen damit die Seriendinger uns nicht gleich um die Ohren fliegen...und irgendwie machen dann die Rennbelege auch kein Sinn mehr...usw...bis wir dann alle mit Serienautos in der Gegend 'rumfahren!


    Vor einigen Jahren wurde der Endlauf der "coupe de France des rallyes" in den Vogesen abgesagt weil die "Spitzen Fahrer" aus Südfrankreich sich geweigert haben auf Schnee zu fahren... ;(
    Der absolute Hammer...für solche Fahrer gibt es Rundstrecken oder Hallen-Gokart...
    Noch ein Beispiel:vor ein paar Jahren sind wir die Ronde Du Jura gefahren..40km Wp bei Schnee und minus 16°
    100 Autos am Start, 99 mit Michelin Rennspicks und wir
    mit runderneuerte Winterreifen...am Ende der erste Runde waren wir 29ster insgesamt und erster in der Klasse(mit einem AX sport)...Nachts war dann alles so gefroren das es uns nur gereicht hat bis zum zweiten Platz der Klasse...aber so viel Spass und Zufriedenheit hab 'ich bei keiner Rallye mehr gehabt ! :D:D


    Gruss Olivier Stocker

  • Das ist alles gut und schön, sicherlich will ich nicht erreichen irgendjemandem etwas Vorzuschreiben, nix wäre mir lieber Internationale Regenreifen fahren zu dürfen, was man aber leider nicht darf. Nein, den eigentlichen Sinn verfehlt ihr hier alle, es geht nicht darum das können des einzelnen Fahrers in Frage zu stellen, vielmehr geht es darum dem Teilnehmer einen vernünftigen Reifen zu zusprechen. Eines ist ganz sicher, wenn mal was ernstes passiert mit den Sliks im Regen, so das Polizei und Krankenwagen kommen, dann werden wieder sämtliche Pressen und Medien dieses Thema hochspülen, und kein Richter dieser Welt wird euch dann recht geben. Also sollte eine Lösung her die für jeden Akzeptabel ist. Ich persönlich hab kein Problem damit im Regen schön Quer zu fahren mit wenig Gripp, im Gegenteil. Aber wie gesagt, diese Freude haben wir, die eingefleischte Rallye Szene, aber die Öffentlichkeit und der Gesetzeshüter nicht, und ein tolerieren der absolut nicht geeigneten Reifen für dieses Wetter, wird nur so lange geduldet wie nichts passiert!

  • @rennen: Bis jetzt war es ja eine schöne angeregte Diskussion. Und die meisten sind hier angemeldet, haben ihren Beitrag unterschrieben, oder als Gast den vollen Namen gepostet. Trottel!


    Falls mich jemand falsch verstanden hat: Ich wollte eigentlich nur meinem Unmut Ausdruck verleihen, dass man bei Regen einen Rückzieher macht, mit dem Argument, dass ja dann das gute Fahrwerk gefährdet sei.Pffffffffft


    @all: Wer führt jetzt eigentlich in der SRM?

    I'm awesome, you're not!
    Haters love me!

  • In der Sportauto hatten sie mal in Hockenheim mit einem Porsche getestet wie gross der Unterschied zwischen Sprot- und Strassenreifen wirklich ist. Die Differenz lag bei etwa 2 sek. auf der kleinen Runde, also ca. 2 km. Massgeblich war die Temperatur der Reifen wobei der Sportreifen erst warm gute Grip entwickelte der dann konstant blieb waehrend der Strassenreifen bei hoeherer Reifentemperatur immer weiter abbaute um zu rutschen begann. Auf Rallyes uebertragen heisst das der Unterschied bei dem meisten Rallyestrecken faellt wegen den Geraden und "kurzer" Kurven wohl noch geringerer aus. Der Unterschied auf Seite der Sicherheit bei wechselnden Bedingungen und beim Preis ist dagegen weitaus gravierender.
    Ausserdem geht mir das Herz auf wenn ich in Belgien sehe wie die Heckschleudern beim Anbremsen mit stemplender Hinterachse und auf Strassenreifen staendig leicht driftend auf die Kurven zufliegen.
    Ich bin nicht der Meinung das man die Sicherheit aller beteiligten und das Ansehen des Rallyesports alleine in die Haende der Fahrer geben darf und darauf vertraut das sie schon wissen was sie tun. Ich bin also auch eindeutig auf der Seite von Willi und Lars.
    Klar ist man mit Sportreifen schneller und hat vielleicht auch mehr Spass aber mit den Dingern im Regen zu fahren ist einfach zu gefaehrlich. Oder wisst ihr beim Aufschrieb machen im Trockenen wo spaeter Pfuetzen stehen oder Wasser ueber die Strasse laeuft? Es macht auch mehr Spass den Airrestriktor wegzulassen und mit 600 PS rumzufahren aber man hat ja gesehen wohin das fuehrt.
    Aber die Geschichte wiederholt sich ja und so wird wohl nix passieren bis es wieder einmal schwere Unfaelle deswegen gibt.
    Heiko Klein.

  • Hallo,


    wie sieht es mit der Konstruktion (Karkasse) von Serienreifen aus, wenn diese im Nassen oder bei Kälte mit ähnlich niederem Luftdruck gefahren werden wie die Sportreifen. Reifenschäden, Sicherheit?


    Gruß, Ralf

  • Ich will auch mal hinter´s Lenkrad !
    Ich wäre beim Kartfahren auch dabei ! :))


    Gruß Peggy

    BMW 320is :]
    ZUM ARBEITEN ZU ALT :rolleyes:
    ZUM STERBEN ZU JUNG ;(
    ZUM RENNEN TOPFIT :D

  • Ääh , Piro !


    Ok, ich hätte Gewichtsvorteil,
    ABER
    ich bin Co- Pilotin und würde gegen die Fahrer ganz schön zu kämpfen haben .


    Ich bin bereit !!


    Peggy

    BMW 320is :]
    ZUM ARBEITEN ZU ALT :rolleyes:
    ZUM STERBEN ZU JUNG ;(
    ZUM RENNEN TOPFIT :D

  • also hab ma preise nachgefragt!
    11PS Karts , 5 Qualirunden + 30Min Rennen. Fahrhinweisung bekommen ma auch! würde jeden 30€ kosten! kennt vielleicht irgendwer jemand von da kartbahn vielleicht kann ma do noch was raushauen!?!?! termin hät ich gesagt 23.9 oder 30.9 da is gerad nix was mir einfällt was irgendwas mit rallye zu tun hat! INsgesamt mit quali sind so 75 Runden! das langd vollkommen wenn man aus em training is!

    BÄM

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!