Rallye Einstieg DB 190E alles

  • Hallo,

    als Erstes solltest du deine Gedankengänge mal etwas strukturieren. Ist nicht böse gemeint, aber es ist doch ziemlich wirr deinen Fragen/Gedanken zu folgen. Für dich am Ende auch nur von Vorteil, weil man hat wirklich schnell sehr viel Geld für unnötige Dinge ausgegeben. Selbst mit "Low-Budget - Just for fun" Ziel.

    Mit dem 190er kenne ich mich jetzt nicht wirklich aus. Die 16V hatten Serie 205/55 R15, das gab es beim E30 auch. Ich zum Beispiel fahre 205 50 R15, das wäre auch für den 190er eine brauchbare Größe. Aber wurde ja auch schon genannt. Als Reifen kann ich dir den Yokohama Advan A052 empfehlen. Ist ein Semi-Slick, den ich im Ersten Jahr auch gefahren bin. Hat 3x70er und 2x35er Rallyes mitgemacht, gibt ein ehrliches Feedback, ist selbst bei stehendem Wasser gut fahrbar und die Leistungen bei trockenen Bedingungen sind echt erstaunlich gut. Und steckt die geringen Schotteranteile bei den 35er/70er Asphalt-Rallyes gut weg. Für mich zu Beginn die "Eierlegendewollmilchsau" :D


    Dann solltest du dich mal mit der Differentialübersetzung befassen. Ein 190er mit Serienübersetzung wird dir in der F nicht wirklich lange Freude machen. Ideal wäre hier die Diffentialübersetzung deutlich kleiner zu wählen, um so die Gesamtübersetzung des Antriebs niedriger zu bekommen und über eine Differentialsperre nachzudenken.

    Lies dir das DMSB Handbuch Auto für die Gr.F genau durch. Man kann beim Aufbau wirklich viel falsch machen!


    Hast du denn schon angefangen das Auto umzubauen, oder einen umgebauten gekauft? Das wäre recht gut, wenn du uns mal darüber aufklären könntest, denn dann kann dir auch weiter geholfen werden.
    Also erkläre mal bitte, wie weit du bei deinem Projekt schon vorangeschritten bist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!