Neuville: „Trennung tut immer weh“

  • Tja, da kann man jetzt spekulieren. Vielleicht hat Hyundai das Gehalt von Neuville gekürzt und der will/kann Gilsoul nicht mehr bezahlen?

    Jedenfalls alles andere als optimal. Bin gespannt wie sich das auf die Leistung auswirkt, eigentlich war er ja Siegkandidat.

    Buy the ticket, take the ride..

  • Die Gehaltsvorstellung von Neuville wurde bestimmt nicht erst jetzt ausgearbeitet, also sollte er das auch schon vorher mit seinem Beifahrer besprochen haben. Denke da ist etwas sehr persönliches vorgefallen. Für mich waren die zwei immer mehr wie Brüder als wie Geschäftspartner. Schade kann ich da nur sagen. Aber manchmal tut Veränderung auch gut.

  • Ok, find ich sehr Schade dass sich die beiden getrennt haben, und für Thierry wirds mit einem neuen Co bestimmt nicht einfacher. Aber egal, es ist wies ist und ich werde ihm feste die Daumen drücken!!! :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:

  • Auch interessant dazu: :/

    Zitat

    Wieso er sich kurzfristig von Nicolas Gilsoul getrennt habe, wollte das Grenz-Echo am Freitagmorgen von Thierry Neuville wissen. „Er hat sich eher von mir getrennt“, so der 32-Jährige: Aber wir haben diese Entscheidung schlussendlich gemeinsam getroffen.“ Gilsoul gab derweil zu verstehen: „Es war seine Entscheidung.“

    Buy the ticket, take the ride..

  • Das hört sich für mich eher nach einem zwischenmenschlichen Konflikt an. Ich wechsel doch nicht eine Woche vor Saisonbeginn meinen langjährigen Co ohne triftigen Grund, ohne einen gleichwertigen Ersatz zu haben?!

  • Das aber der Beifahrer vom Fahrer bezahlt wird, war mir bis dato unbekannt. Man lernt halt immer was dazu.

    Ein bisschen merkwürdig finde ich es schon. Verstehe auch den tieferen Sinn nicht dahinter.

    Und dann einen Vertrag, wo man so ohne weiteres eine Woche vor dem Evenet aussteigen kann...???

    Wird das bei anderen Team`s auch so gehandhabt?

  • Ich fand und finde den schon immer hochnäsig, in San Marino ist er nicht mal aus dem Auto gestiegen und zu den Fans gekommen im Gegensatz zu allen anderen.

  • Das aber der Beifahrer vom Fahrer bezahlt wird, war mir bis dato unbekannt. Man lernt halt immer was dazu.

    Ein bisschen merkwürdig finde ich es schon. Verstehe auch den tieferen Sinn nicht dahinter.

    Und dann einen Vertrag, wo man so ohne weiteres eine Woche vor dem Evenet aussteigen kann...???

    Wird das bei anderen Team`s auch so gehandhabt?

    Das war in den 70ern und 80ern ganz normal. Christian Geistdörfer war der erste Beifahrer der seinen Vertrag mit dem Team direkt ausgehandelt hat. Dann hat sich das mit der Zeit gewandelt und alle Copiloten standen nicht mehr beim Fahrer unter Vertrag sondern beim Hersteller/Team.

    Ich dachte eigentlich daß dies immer noch so ist, von daher wunderte ich mich auch daß plötzlich die "alte" Vorgehensweise wieder aktuell ist.

  • So unüblich scheint das aber auf WM-Niveau nicht zu sein, gab dazu vor einigen Jahren sogar mal eine Story von Loeb/Elena dazu.

    Wayne hat angerufen. Er sagte, es interessiere ihn nicht, was K. so von sich gibt.
    Und scheisze geschrieben sei der Text auch.

  • Das meine ich auch. So ungewöhnlich finde ich das nicht. Direkte Verträge vom Co mit dem Team waren und sind eher die Ausnahme. Außer vielleicht bei „Nachwuchs-/Förder-Piloten“ à Katsuta und Co. Ja, Christian Geistdörfer war wohl der Erste, oder einer der Ersten, der einen direkten Vertrag ausgehandelt hatte.

    Beispiele für die Fahrer-/Beifahrer-Kombi gibt‘s ja zuhauf, auch neben den Topstars von Loeb über Ogier bis Tänak oder Evans. Mikkelsen, Ostberg... die bringen ihre Co mit ins Team - egal welches grade aktuell ist. Inklusive hire&fire.Wer bestellt, bezahlt und kickt, wenn unzufrieden.


    Es macht ja auch mehr Sinn, wenn der Co an den Fahrer „gebunden“ ist. Im Vertrag ist der Co „inkludiert“, sein Anteil wird dann zwischen den beiden individuell verhandelt. Blöd wird‘s, wenn sich die rechte Seite nicht (mehr) ausreichend „wertgeschätzt“ fühlt. Oder einfach das Verhältnis arge Schräglage hat. Zumal, wenn der Weg in die oberste Liga gemeinsam erfolgte. Da kommt dann 90:10 komisch rüber (nur ein Beispiel). Alles hat seinen Preis. Der eine verlangt ihn, der andere zahlt ihn. Oder eben nicht.


    Zurück zu Neuville: Sollte das Geld wirklich das Thema sein... naja, es kommt vor, daß man bis zum Ende verhandelt und pokert (wer sitzt am längeren Hebel? wer braucht wen? oder auch: wer ist sturer?). Das ist in jedem Geschäft gleich, auch im Profi-Sport. Und man einigt sich dann mal nicht. Dann kann‘s plötzlich passieren, daß beide Seiten sagen „an mir lag‘s nicht“ und „selbst überrascht“ sind. Nicht mal gelogen, man hatte ja gedacht, daß der Andere...

    Vor allem dann, wenn der „point of no return“ immer näher kommt.


    Aber ehrlich gesagt, mein erster Gedanke gestern war ganz spontan ein anderer. So kurz vor knapp und grade war noch alles eitel Sonnenschein? Das klingt mir nach etwas (sehr) Persönlichem. Mir würden da schon Dinge einfallen, die eine Freundschaft ebenso wie eine vertauensvolle Zusammenarbeit sehr schnell beenden können.


    Gründe gibt es ja schon unterschiedliche, unerwartete und auch nachvollziehbare. Ich erinnere mich an Sordo, dessen Trennung vom Co mehr oder weniger aus unterschiedlichen politischen Ansichten resultierte. Vielleicht behauptete einer von beiden ja ständig, Corona sei nur eine Grippe. Oder eben grade nicht ^^

  • So seh ich das auch, was auch immer das Problem ist, es ist plötzlich und unerwartet aufgetreten, vielleicht ne Frau, Grund ist doch für uns unwichtig . Wenn ich bei belgischen Veranstaltungen um die goldene Ananas ins Cockpit geschaut habe wurde immer ein sehr harmonisches miteinander gezeigt. Ob im Corsa, Visa oder BMA Porsche usw. Wenn Yannick irgendwo unterwegs war kamen sie zumeist im Rudel vorbei und hatten Fun. Die Zeit wird das Geheimnis lüften. Ich denke es wird TN nicht langsamer machen, da er zielstrebig und ehrgeizig ist, nicht arrogant. Er wird sagen, jetzt erst recht.

  • Hatte in den 90ern ein ähnliches Problem mit meinem damaligen Beifahrer, anfangs alles gut aber irgendwann hat die Chemie im Auto nicht mehr gepasst, was sogar bei nem DRM Lauf zu einem kapitalen crash geführt hat. Ist halt eher schlecht wenn man sich auf der Verbindungsetappe nur noch anmault. Aber was bei den beiden der Grund war, denke ich, wird die Zeit zeigen, naja oder auch nicht.

  • Wer die beiden kennt kann eine Frau als Grund ausschließen. Schon mal daran gedacht das zu C19 Zeiten überall Zahlungsmodelle umgestellt werden da kann man sich schnell mal uneinig werden. Mein Tip: Ausfall TN zur Monte

    Forza Italia!

  • Wer die beiden kennt kann eine Frau als Grund ausschließen. Schon mal daran gedacht das zu C19 Zeiten überall Zahlungsmodelle umgestellt werden da kann man sich schnell mal uneinig werden. Mein Tip: Ausfall TN zur Monte

    Mit der Frau war auch nur so ein Beispiel.Ist mir eigentlich auch Latte. Warum sollte er ausfallen, weil er mit seinem neuen Co nicht harmoniert ? Oder weil er was beweisen will? Erkläre mal genauer was du meinst. Danke

  • Ich denke nicht das es einfach nur ein anderer Co ist.

    Ich denke die werden sich erstmal einspielen müssen, denn jeder Fahrer hat seine Wohlfühlzone. Und ein guter Co kann seinen Fahrer anspornen -aber fast noch wichtiger- wenn´s wichtig ist auch runterbringen wenn der mal daneben liegt.

    Nach Jahren kennt man den Anderen.

    Nun kommt eine Woche vor der Rallye nach den Testfahrten die Neubildung. Und das ohne Shakedown...

    Vielleicht fährt Neuville dann konzentrierter, denn der Druck im Team ist hoch.

    Den Makentitel mag nur der Boss. Eigentlich gehören beide Titel in eine Hand.

    Ich könnte mir vorstellen das Neuville klare Ansagen von Adamo bekommen hat.

    Mit entsprechenden finanziellen Folgen.

    Aber alles Spekulation.

    57.Rallye Wittenberg 12/13.März 2021

    :|

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!