Covid-19 und Rallye - Was läuft 2021?

  • Wenn es in den Impfzentren nach dem leider holprigen Start endlich voll abgeht,
    dann dürften für die Veranstalter noch vor allen Hygieneaktivitäten die ÄRZTE das größte Problem werden.

    Das gleiche gilt für die Rettungsdienste und -fahrzeuge. Ein erhöhter Mehraufwand durch ein zeitaufwendigeres Desinfizieren der Fahrzeuge sorgt für Engpässe. So war es zumindest bei uns in einem lokalen Zeitungsbericht vom Roten Kreuz zu lesen.

  • Hmmm,

    Also zumindest in den südlichen Bundesländern gibt es ja nächtliche Ausgangssperren und auch tagsüber Ausgangsbeschränkungen die wenn es nach den Ministerpräsidenten geht uns wohl auch noch eine ganze Weile erhalten bleiben.


    Wie man unter diesen Umständen eine Rallye durchführen will ist mir schleierhaft, glaub ja kaum das die Teams, Helfer usw. für das Rallyewochenende eine Ausnahmegenehmigung erhalten.

  • Wir haben jeden Tag 1.000 Tode, das bedeutet jeden Tag 1.000 Einzelschicksale und jeden Tag 1.000 neue Familien, die trauern müssen. Viele Unternehmen kämpfen einen nahezu aussichtslosen Kampf um ihre Zukunft und damit um ihr nacktes Überleben. Soloselbstständige wie der gesamte Freizeit-, Gastronomie- und Dienstleistungssektor müssen daheim sitzen und warten, was die nächsten Wochen bringen werden sowie tatenlos mit ansehen, wie ihre Existenzgrundlage und ihr Lebenswerk in sich zusammenfällt. Millionen von Menschen sind in Kurzarbeit. Vereinen laufen Mitglieder, Ehrenamtliche, Sponsoren und Kosten davon, während die Einnahmen völlig zusammengebrochen sind. Schulen und Kindergärten sind geschlossen, sodass die Eltern im rund um die Uhr Betreuungsmodus sind. Alte Menschen müssen einsam sterben. Pfleger, Rettungsdienste, Ärzte und Krankenhäuser aber auch Ämter und Behörden sind völlig überlastet, seit Monaten - ein wirkliches Ende nicht in Sicht, dafür vielerlei Virusmutationen, über die Fachleute weltweit wenig Gutes berichten können!

    Sich jetzt darüber zu unterhalten, wann wieder Rallyes stattfinden werden - entschuldigen Sie bitte - aber, was soll das?


    Alfred Gorny, der ja auch noch zusätzlich durch sein Alter zur Risikogruppe gehört, sollte hier wahrlich den vielen gerade jüngeren keine so utopischen Luftschlösser bauen. Wenn es 2021 - wider meines persönlichen Erwartens - doch noch Rallyes geben wird, sollten wir lieber dem Herrgott danken, als jetzt schon darauf zu warten, wie es Herr Gorny suggeriert.


    Ach ja. Schön, dass er offensichtlich trotzdem keine anderen Sorgen zu haben scheint ...

  • "Gibt es Tipps in dieser Situation? Für Fahrer, Veranstalter und Zuschauer empfehle ich alles soweit vorzubereiten, dass jeder sofort durchstarten kann, wenn die Ampel auf Grün springt."

    Sofort durchstarten bedeutet, das die Startampel, nach frühestens einem Monat Planungsvorlauf (Veranstaltungsabhängig meist mehr, hatte Alfred schon erwähnt) auf grün springen kann. Wer die internationalen Start-Ampeln für

    Sport

    Kunst

    Kultur

    Hotels und Gastronomie

    Frisör

    Einzelhandel

    Ski-Liftbetreiber

    Messen und Messebauer

    Caterer

    ... u.v.m.

    in den letzen 12 Monaten beobachtet hat, könnte gelernt haben, das diese Ampeln zwischen Rot - Gelb - Grün innerhalb weniger Wochen, unplanbar ihre Farbe wechseln können. Und im ungünstigsten Fall am letzten Tag des Planungsvorlauf-Monats, noch kurz vor dem Start auf Rot springt. Wie bei der South Belgian Rally.


    Auch wenn auf hoher Corona-See, zwischen den Wellen Land in Sicht ist. Man sollte erst starten, wenn man festem Planungsboden unter den Rädern ;) hat.

    Bis dahin, Planung ja. So flexibel wie möglich. Zeit und Geld in den Sand zu setzen lässt sich erst vermeiden, wenn man auf festem Planungsboden steht. Die diversen Absagen im Termine Thread zeigen, das die meisten Veranstalter die Situation realistisch einschätzen.


    Auch die Arctic-Rallye als WM Lauf, erkennt noch nicht die Farbe der Startampel. Vorerst steht nur für Wenige die Einreiseampel auf grün. Für den WM Lauf, der vom 26. bis 28. Februar über die Bühne gehen soll gilt bis zum 25. Februar: "Die Einreise ist demnach unter anderem nur für finnische Staatsbürger, die nach Finnland zurückreisen möchten, Arbeitskräfte mit wichtigen Funktionen und aus familiären, triftigen Gründen möglich."

    Ob die die Profi Teams aus Mutationsgebieten, u.a. GB ohne Quarantäne einreisen dürfen? Bei der Fälschung der Tests sollten sich die Kriminellen mehr Mühe geben, als der Chef des Catering-Unternehmens MLC (M-Sport, WRC-Promoter, ...), der nachdem er das Datum des Corona-Tests von zwei Mitarbeitern gefälscht hat, 6 Monate Sperre bekam.


    @ Admins: Vielleicht macht es Sinn, das Threadthema nicht weiter aufzusplitten und 2 Threads zum selben Thema zusammenführen in: Auswirkungen Corona Virus Covid-19 im Rallyesport.

    Historic sideways. Querzeit statt Bestzeit. Gewinnen können die anderen.

  • Ich bin mir für mich noch nicht schlüssig wie man das Interview mit Alfred Gorny bewerten soll. Derzeit schwanke ich noch zwischen Zweckoptimismus und den Blick in die Glaskugel.
    Sei es drum, wir alle sollten uns bewusst sein daß es erst ab einem gewissen Stadium weitergehen kann, nämlich dann wenn sich die Zahlen entsprechend postiv verändert haben und ein gewisser Teil der Bevölkerung geimpft ist.
    Deshalb kann man nur jeden raten sich an die Regeln zu halten und sich, sobald möglich, impfen zu lassen.
    Wir wollen alle wieder Rallye erleben, egal ob als Aktive oder als Zuschauer. Von daher vermisse ich bei all den Diskussionen im Bereich Motorsport den Aufruf das zu tun was ich bereits erwähnt habe...HALTET EUCH AN DIE MAßNAHMEN, MELDET EUCH ZUM IMPFEN AN!!! Nur so können wir das generieren was wir alle möchten.

    Allen Coronaleugnern, Querdenkern, Aluhutträger usw. sei gesagt daß sie endlich mal mit ihren dümmlichen Verschwörungstheorien aufhören sollten und, falls vorhanden, ihr Gehirn wieder auf Normalbetrieb umstellen umstellen.

  • BITTE nicht den anderen Thread wieder kaputt machen! Wie dort ergänzt wurde, sollte es um die Folgen für Rallyes gehen! Auch wenn Corona unser Leben beherrscht, hier in einem Sport Forum klappt die Diskussion darüber anscheinend nicht...

  • BITTE nicht den anderen Thread wieder kaputt machen! Wie dort ergänzt wurde, sollte es um die Folgen für Rallyes gehen! Auch wenn Corona unser Leben beherrscht, hier in einem Sport Forum klappt die Diskussion darüber anscheinend nicht...

    Jein, kann Dir da nur bedinkt zustimmen. Das eine erfordert das andere...ist leider so.


  • Sei es drum, wir alle sollten uns bewusst sein daß es erst ab einem gewissen Stadium weitergehen kann, nämlich dann wenn sich die Zahlen entsprechend postiv verändert haben und ein gewisser Teil der Bevölkerung geimpft ist.

    .....wenn ihr euch die heute in der HAZ veröffentlichte Corona-Planung der niedersächsischen Landesregierung anseht, dann werden wir noch sehr lange ständig wechselnde Maßnahmen haben . Kann gut sein, dass die Rallyesaison zu ende ist, bevor sie angefangen hat.

  • Ich habe mal das fertige 2020er Programmheft der 57. Rallye Wittenberg durchgeblättert.

    Mehr als die Hälfte unserer Sponsoren die uns seit Jahren unterstützen sind derzeit zwangsweise geschlossen oder stark beschränkt in ihren Dienstleistungen.

    Impfen wird da nicht helfen. Da kommen ganz andere Probleme auf uns zu bis es wieder läuft...

    57.Rallye Wittenberg 12/13.März 2021

    :|

  • Das wird leider sehr viel ausdünnen.

    Nicht nur auf Rallye bezogen.

    Die Unternehmer tun mir einfach leid.

    Ob das nun zielführend ist oder nicht.

    Es müsste viel besser unterstützt werden.

    Meiner Ansicht sogar zu 100%

    Es sind ja nicht die schlechten Konzepte die dafür sorgen das nix geht...

    ///// SROC Rallyevideos ⤵️

    SROC Rallyevideos
    Videos des wohl anspruchvollsten Motorsports des Universums. Rallye!
    www.youtube.com

  • Ok, ist zwecklos zu Argumentieren, für die Menschen die mit und an Corona sterben und deren Familien ist das natürlich sehr tragisch. Aber soll jetzt alles eingestellt werden? Was soll der Beitrag von Jo He den aussagen? Das wir an nichts anderes mehr denken sollen als an Corona und wem hilft das ? Über was soll man sich den deiner und JoHe Meinung nach unterhalten ? Auch positiv denken hilft, Herr Gorny schreibt ja nicht Corona gibt es nicht und hurra alles ist gut sondern er schreibt ein Szenario wie es evtl. weitergehen könnte. Und darauf einen solchen Beitrag zu schreiben ist für mich zum Kopfschütteln. Auch am Motorsport/ Rallyesport hängen Existenzen und es gehen Lebenswerke kaputt.

  • Dann macht doch bitte mal Vorschläge wie es besser geht.

    Wir haben unsere Veranstaltung abgesagt, da wir uns Verantwortlich fühlen für ALLE die an der Veranstaltung mitmachen.


    Es geht nicht das wir ggf. Menschenleben aufs Spiel setzen. Anderen scheint dies halt egal zu sein, sie müssen Karneval feiern oder Ihrem Glauben nachgehen.


    VG

  • Vorschlag? An die Zahlen halten und nicht Panik machen!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!