WRC-Kalender: Wer macht Platz für Kroatien?

  • Sollen sie doch mal ne Umfrage auf WRC+ starten. Ich würde fast wetten wollen, dass da inzwischen die Fanliebe eher in Richtung Asphaltrallies geht. Einige Klassiker auf losem oder winterlichem Untergrund müssen natürlich sein und unbedingt bleiben (z.B. Schweden oder Arctic Finnland, Finnland, UK,...)

    Ich ganz persönlich bin bei nationalen Veranstaltungen gerne auch ein Freund des losen Untergrunds, WRC-mäßig bin ich die letzten Jahre immer mehr zum Asphalt-Fan geworden.

    Bei 15 Veranstaltungen so was in der Richtung 9:6 oder 10:5 pro Asphalt könnte ich gut mit leben ;)

  • Gegen ein paar mehr Asphalt Rallyes hätte ich auch nichts. Deutschland, Kroatien, Monte, Ypern und Japan wären 5 von 12 Veranstaltungen auf Asphalt, falls das zu viel sind könnte man auch eine Rotation einführen wie zum Beispiel Deutschland und Ypern im Wechsel. Möglichkeiten gibt es genügend. Aber erstmal abwarten wie sich Ypern und Japan beweist, und wer vorzeitig die Segeln streicht siehe Nordirland und natürlich was durch Corona noch alles passiert.

    DO IT SIDEWAYS !

  • So leid es mir für tut, aber meiner Meinung gehört Deutschland raus und Kroatien rein! Abgesehen von den genialen SP´s welche Kroatien bietet, sind dort im Gegensatz zu Deutschland auch Zuschauer herzlichst willkommen. War 1x in der Mosel, nie wieder, unglaublich wie man dort mit zahlenden Kunden umgeht, sowas gibts nirgendwo anders, Sorry! Und wenn Ihr euch demnächst auch noch die grünen in die Regierung holt, hat sich das Thema ohnehin erledigt, ähnlich wie bei uns in AT...

  • Lösungsvorschlag: eine europäische WRC-Asphaltmeisterschaft, gerne auch mit Privatiers wie in Italien:).

    Man bekommt den Jungen aus dem Dorf, aber nicht das Dorf aus dem Jungen...

  • "Die Zahl der Asphalt-Läufe soll gering gehalten werden"

    Wem fällt eigentlich sowas ein?

    Hat man ja in Kroatien gesehen, 0,6 Sek. zwischen P1 und P2, sowie Führungswechsel in der letzten WP war ja so gar nicht spektakulär, oder wie.


    Mein Vorschlag an Herrn Todt und den WRC-Promoter:


    12 WM-Rallies gesamt.

    Davon:

    - 4x Aspalt

    - 6x Schotter

    - 1x Schnee

    und natürlich

    die Rallye Monte Carlo


    Bitte weiterleiten Herr Heimrich, Danke!

  • Oh,

    habe gerade gesehen, dass der diesjährige WM-Kalender genau so gestaltet ist.

    Warten wir also ab, wie spannend die WM wird.


    Und Rotation sollte wieder eingeführt werden, dann kann man in mehr Ländern fahren und somit auch mehr Spannung erzeugen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!