Mads Östberg: Strafe wegen Schimpfwörter

  • Aussteigen, sich bei der ERC anmelden.

    Gegen welche Paragrafen hat er da verstoßen?

    a Schmarrn hoid ."

    Grundlage der Bestrafung ist Artikel 12.2.1.f des internationalen Sportkodex der FIA, der untersagt, „jegliche Wörter zu benutzen, die den generellen Interessen und den Werten des Weltverbands schaden.“ Weiterhin verwiesen die Offiziellen auf Artikel 34.1.1, in dem es heißt: „Die Fahrer müssen sich immer sportlich verhalten.“


    Da wäre das Video wo manche Teilnehmer ihre Fahrzeuge Reifen und Bremsen mitten in der Ortschaft warmfahren und da manche Gefährden eher ein Grund für eine Bestrafung.



  • Kann man so geben. Mich würde nicht wundern wenn er mittelfristig zu Kreuze kriecht.

    Immerhin hat er die Rallye vorallem wegen eigener (Team o. Shitroen) Fehler verloren. Also zehn Strafsekunden weniger und alles wäre eitel Sonnenschein gewesen.

  • Ok, kann man natürlich machen, ist aber meiner Meinung nach völlig überzogen möchte den Fahrer sehen der hier nicht emotional reagiert. Hätte ich was zu sagen würde ich denen die die Strafe ausgesprochen haben die FIA Akkreditierung wegnehmen und zu keinem Event mehr zulassen. Er hat sich halt, ob zu recht oder zu unrecht im ersten Moment fürchterlich geärgert, wenn das nicht mehr tolleriert wird dann gute Nacht,und ob das den Weltverband oder jemand anderen schadet ist auch erst mal die Frage. Ich stell das mal ihn den Raum aber bei den Zuschauern kommt das ehrlicher rüber als wenn Herr Östberg auf Friede Freude Eierkuchen gemacht hätte.

  • Wie gesagt.... Ich stehe voll hinter mads. Wenn die Reifen scheiße sind dann finde ich das man das auch sagen soll. Gerade im Gefecht... Im rally sport sind halt emptionen. Was kommt als nächstes? 🤣 Man darf nicht mehr enttäuscht sein oder es zum Ausdruck bringen falls man knapp nur 2. Geworden ist? 🤣🤣🤣🤣

    Mads bleib so wie du bist und im schlimmsten fall beantrage einen Dauerauftrag fürs konto 😁👍🏆

  • Jetzt weiß ich auch warum Ogier sich nach der Powerstage so über den Sieg gefreut hat. 8o Angst vor Punkteabzug.

    Ich finde das ganze lächerlich. Klar sollte man sich im Griff haben aber das klappt bei den wenigsten immer. Einmal drüber reden und dann sollte es erstmal gut sein.

  • Ostberg war mal richtig abgegangen im Auto...aber man kann es schon verstehen und wenn er seinem Ärger Luft macht. Hey, da sollte Pirelli mal drüber nachdenken. Reifenschäden können vorkommen. Ohne Frage.

    Aber es gab schon einige Schäden wo die Fahrer nicht wussten warum der Reifen durch war. Vielleicht sollte man da ansetzen. Pirelli ist ja kein Noname Hersteller und die Schäden ohne falsche Behandlung sind keine gute PR.

    Auch in der F1 gab es unerklärliche Reifenschäden bei Tempo 300 in der Stadt.

    57.Rallye Wittenberg 12/13.März 2021

    :|

  • Mads sollte bei Alonso in die Lehre gehen, dann geht's auch ohne Schimpfwörter!

    ... GP2 engine, GP2... WAGH!

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Angefangen hat der Mist doch, als man Vettel und ??? im Nachgang eines Interview verboten hat diverse Kraftausdrücke und/oder Redewendungen zu benutzen und seit dem steht es im Reglement. Ob wohl von der BBC betätigt wurde, dass es bezüglich des Interview lediglich 3 Beschwerden gab, aber unzählige Anrufer, die fragten, warum die Zitate später für die Nachrichten rausgeschnitten wurden.

    Wenn Emotionen nicht mehr zum Sport gehören dürfen, dann sollte man es lieber gleich sein lassen und jegliche Gefühlregung verbieten.

    Mehrer Studien sagen sogar aus, dass Fluchen beim Sport leistungssteigernd wirkt.


    Ein Klaus Kinsky wird heute noch für seine verbalen Entgleisungen im TV gefeiert. Jede Nachmittags Soap enthält mehr Schimpfwörter, als ein Jahr in der WRC.

  • Ok, kann man natürlich machen, ist aber meiner Meinung nach völlig überzogen möchte den Fahrer sehen der hier nicht emotional reagiert. Hätte ich was zu sagen würde ich denen die die Strafe ausgesprochen haben die FIA Akkreditierung wegnehmen und zu keinem Event mehr zulassen. Er hat sich halt, ob zu recht oder zu unrecht im ersten Moment fürchterlich geärgert, wenn das nicht mehr tolleriert wird dann gute Nacht,und ob das den Weltverband oder jemand anderen schadet ist auch erst mal die Frage. Ich stell das mal ihn den Raum aber bei den Zuschauern kommt das ehrlicher rüber als wenn Herr Östberg auf Friede Freude Eierkuchen gemacht hätte.

    Stimme dir zu, das kommt ehrlicher rüber. Was nicht ehrlich rüber kommt ist wenn der Außenstehende das mit der Aktion Ogier in Croatia vergleicht. Wenn jemand respektlos vor laufenden Kameras einen Polizisten über den Haufen fährt ist doch wohl schädlicher für die FIA und ihrer weit beworbenen "Action for Road Safety" als ein Fahrer der ehrliche Emotionen zeigt?



    Zudem muss gesagt werden, die Pirelli reifen scheinen ja wirklich deutlich anfälliger als die Michelins. Ostberg ist nicht das erste Beispiel der Saison wo ein Reifenschaden die Leistung von Fahrer und Auto vereitelt. Ich höre in den letzten Rallyes immer wieder Neuville, Adamo, und Andere sagen: "Es ist immer wieder dasselbe Thema, ihr wisst was ich meine", das ist zwar diplomatischer, aber 95% der Zuschauer wissen eben nicht was gemeint ist.



    Vllt nicht mit der Wortwahl (aber im Eifer des Gefechts, es geht hier um eine Weltmeisterschaft!) ist es doch gut wenn jemand ein lange bekanntes, unfaires und sportverzerrendes Problem endlich für jeden verständlich auf den Punkt bringt!



    Wenn die Strafe gegen Ostberg Schule macht, weil er was sagt was der FIA und diverse WRC-Partner nicht passt, dann wäre ein Walter Röhrl trotz seiner Fähigkeiten nie Weltmeister geworden, sondern hätte die meisten WRC-Saisons mit Minus auf dem Konto beendet.

    Einmal editiert, zuletzt von Chris B ()

  • Es gab ja dann auch die zu erwartende Entschuldigung von Mads via social media.
    Er bereut's wirklich. Ehrlich... :saint:

    Externer Inhalt www.facebook.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Na zum Glück haben sie da die Souffleuse nicht mitgefilmt :D

    @mads

    In Zukunft einfach nur aufs Lenkrad hauen und Zeugs durchs Auto feuern.

    Dabei "Piep", "Pieeeeeeeep", "Pieep" schreien.

    Den Rest denken wir uns :saint:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!