DRM :: 3-Städte Rallye (15.-16.10.2021)

  • Was bitte gab es beim Roadbook auszusetzen??

    Wir haben einige "falsch Beschriftete" Schilder gefunden und die Qualität der Karten war (habs heute verglichen) deutlich schlechter als 2019.
    Aber ist natürlich der vergleich zu 2019 etwas "unfair" da ich das damals als "nahezu perfekte" Veranstaltung empfunden habe!
    Auch war das fehlen jeglicher Hinweise für die Besichtigung hinderlich, wenn man dann das Pech hat, genau mit den Prüfungen zu beginnen, die noch nicht aufgebaut waren (trotz offiziellem beginn der Besichtigung).
    Hat uns viel Zeit gekostet die am Ende hinten raus gefehlt hat.

    Aber trotzdem tolle Veranstaltung

  • Außer einem Schreibfehler auf einem Ortsschild im Roadbook (=geschenkt) war das Roadbook absolut ok. Auch waren alle Prüfungen beim Recce ohne Probleme zu finden und abzufahren. Diese Kritik kann ich nicht nachvollziehen. Einzig die Zeiten der Verbindubgsetappen waren knackig. Da durfte man nicht zweimal einen Trecker vorne dran haben.

  • Bleibt die Rallye in den nächsten Jahren wo sie jetzt ist?

    Soweit ich mich erinnern kann, wollte man die früheren Veranstaltungen abwechselnd fahren (Rottal/Straubing/Bay.Wald)

    Lieber schwer quer als fad grad

  • Aber die Corsa Rally4 sind ja soundtechnisch einfach gigantisch.


    Von den Yaris GR hab ich mehr erwartet.. vor allem vom Sound. Da kommt ja gar nichts rüber.

    Kann ich so auf jeden Fall bestätigen, die Dreizylinder vom 208 Rally4 und vom Corsa Rally4 machen ordentlich lärm.


    Und der Yaris ist schlichtweg zu leise...

  • Kann ich so auf jeden Fall bestätigen, die Dreizylinder vom 208 Rally4 und vom Corsa Rally4 machen ordentlich lärm.


    Und der Yaris ist schlichtweg zu leise...

    Auch wenn es jetzt off-topic wird: Der GR-Yaris ist ein Gruppe G. Warten wir auf die Rallye 3 Version…

    Man bekommt den Jungen aus dem Dorf, aber nicht das Dorf aus dem Jungen...

  • Bei dem Yaris gab es dieses Wochenende wohl ein ganz anderes Problem? Ein Teilnehmer, der eine Runde zu wenig aug dem RK gefahren hat, hat seine Zeit trotzdem zugesprochen bekommen und damit die Klasse gewonnen. Das ganze wurde allerdings erst nach Ablauf der Protestfristen verkündet. Was ist da dran?

    Damit hat Niki Schelle seine Klasse nämlich nicht mehr gewonnen...

  • Bei dem Yaris gab es dieses Wochenende wohl ein ganz anderes Problem? Ein Teilnehmer, der eine Runde zu wenig aug dem RK gefahren hat, hat seine Zeit trotzdem zugesprochen bekommen und damit die Klasse gewonnen. Das ganze wurde allerdings erst nach Ablauf der Protestfristen verkündet. Was ist da dran?

    Damit hat Niki Schelle seine Klasse nämlich nicht mehr gewonnen...

    Also das stimmt so nicht ganz.

    Ja der Fahrer hat im mini Rundkurs eine Runde zu wenig gefahren. Das ging vermutlich unter da 2 Autos hinter ihm gleich ein Unfall passierte direkt neben dem Start (wo auch vermutlich der Rundenzähler war). Auch war der Zeitunterschied aufgrund der Kürze (ca 30 Sekunden) nicht für die Zeitnahme offensichtlich. Möchte die deshalb etwas in Schutz nehmen (hab das ja auch lange gemacht).
    Es war ein 600 Meter Rundkurs (2 Runden) + eine 16,8km lange Ausfahrt.

    Es war die letzte WP. Vor der Prüfung führte der BMW Fahrer aber schon mit 25 Sekunden Vorsprung. Also Nicki hätte die Klasse (wenns normal läuft) so oder so nicht gewonnen. Nach 12 Prüfungen 8 zu 2 Bestzeiten für den BMW.
    Aber ja. Kurs war falsch befahren deswegen eigentlich Maxzeit.
    Wir waren selbst sehr verwundert bzw. auf die Mitteilung der Maxzeit gewartet. Haben als wir das Auto aus dem Parc Ferme holten auch verwundert das endgültige Endergebnis gesehen.

    Allerdings haben die "Yaris Fahrer" scheinbar die Veranstaltung sofort nach dem Zieleinlauf verlassen und es auch nicht für nötig erachtet sich ein vorläufiges Endergebnis anzusehen. Da hätte man es ja gesehen.
    Alles in allem extrem ärgerlich.

    Möchte das einfach nur klar stellen das der Klassensieg nicht WEGEN der Runde zu wenig sondern TROTZ der Runde zu wenig erfolgte.
    Aber nochmal. Ja normalerweise hätte es Maxzeit geben müssen.

  • Heckler: hä? "stimmt so nicht ganz" - "möchte ich etwas in Schutz nehmen" - "so oder so nicht gewonnen", weil "8 zu 2 Bestzeiten" - "Aber ja, Kurs falsch befahren" - "nicht wegen, sondern trotz Runde zu wenig" ... so geht (Motor)sport. Wer braucht schon Regeln

  • ... so geht (Motor)sport. Wer braucht schon Regeln

    Da hat Hecksler aber recht die Rallye endet am Aushang gerade wenn soetwas passiert ist. Das sind nunmal auch die Regeln.


    "Allerdings haben die "Yaris Fahrer" scheinbar die Veranstaltung sofort nach dem Zieleinlauf verlassen und es auch nicht für nötig erachtet sich ein vorläufiges Endergebnis anzusehen. Da hätte man es ja gesehen."

  • Brainiac: das am Ende ein Aushang entscheidend ist - Protest, Berufung etc. mal außen vor - gerne - aber hier von in Schutz nehmen, wer vorher schneller war, bis "Kirche im Dorf lassen" (frei übersetzt) sprechen und jegliches Reglement vergessen kann ich nur den Kopf schütteln. Der Teilnehmer hat eine Runde zu wenig gefahren, basta. (m)eine Meinung

  • Auch wenn es jetzt off-topic wird: Der GR-Yaris ist ein Gruppe G. Warten wir auf die Rallye 3 Version…

    Schon klar, dass ist für mich als Zuschauer auch das Hauptproblem bei der Gruppe G. Da sollte man wenigstens einen ordentlichen Auspuff drunter bauen dürfen, so sind die meisten G-Autos für mich persönlich uninteressant, auch wenn sie für guten Sport sorgen...

  • Brainiac: das am Ende ein Aushang entscheidend ist - Protest, Berufung etc. mal außen vor - gerne - aber hier von in Schutz nehmen, wer vorher schneller war, bis "Kirche im Dorf lassen" (frei übersetzt) sprechen und jegliches Reglement vergessen kann ich nur den Kopf schütteln. Der Teilnehmer hat eine Runde zu wenig gefahren, basta. (m)eine Meinung

    Also mal halblang. Ich habe die Zeitnahme in Schutz genommen. Da es eben nicht an der Zeit offensichtlich war, das eine runde zu wenig gefahren wurde!

    "Ein Teilnehmer, der eine Runde zu wenig aug dem RK gefahren hat, hat seine Zeit trotzdem zugesprochen bekommen und damit die Klasse gewonnen".
    Hier wurde der eindruck vermittelt, der Fahrer hätte wegen der Runde weniger überhaupt erst die erste Position in der Klasse errungen. Das war eben falsch und das habe ich klargestellt.

    "Aber nochmal. Ja normalerweise hätte es Maxzeit geben müssen." Wie soll ich es denn noch deutlicher ausdrücken damit auch Sie es verstehen?

  • Schon klar, dass ist für mich als Zuschauer auch das Hauptproblem bei der Gruppe G. Da sollte man wenigstens einen ordentlichen Auspuff drunter bauen dürfen, so sind die meisten G-Autos für mich persönlich uninteressant, auch wenn sie für guten Sport sorgen...


    Und wenn das G auto krach macht, ist es sofort "illegal".
    Da heist es dann "hör mal, der ist niemals serie".
    Das ist das Problem beim G Auto!

  • Ganz klar Runde zu wenig ist Maxzeit!

    Es gab aber noch anderes! Mir wurde hier Erzählt, dass D. Dinkel beim Trainieren erwicht wurde!? War er deshalb so schnell? Hat sein Bruder sich sich dafür Geopfert? Hat da jemand weiter Infos? X(

  • Heckler: "habe nur die Zeitnahme in Schutz genommen", bei zeilenlanger Argumentation u.a "8 zu 2 WP-Erfolgen" ist schon eine exklusive, aber für sie typische Wahrnehmung ... Im Grunde hätte es ihren Kommentar nicht gebraucht, da eine Runde zuwenig - und das sollte nach Reglement sanktioniert werden. Nicht mehr, nicht weniger. Allerdings dürfte das jemandem, der ein oder mehrere Schreibfehler (in Verkehrsschildern?) in einem Roadbook moniert, oder im Forum in einer Nennliste für Interessierte beim eigenen Auto ein "ii" zu "i" verbessert, dürfte das eher schwer fallen. Bis bald mal wieder.

  • Heckler: "habe nur die Zeitnahme in Schutz genommen", bei zeilenlanger Argumentation u.a "8 zu 2 WP-Erfolgen" ist schon eine exklusive, aber für sie typische Wahrnehmung ... Im Grunde hätte es ihren Kommentar nicht gebraucht, da eine Runde zuwenig - und das sollte nach Reglement sanktioniert werden. Nicht mehr, nicht weniger. Allerdings dürfte das jemandem, der ein oder mehrere Schreibfehler (in Verkehrsschildern?) in einem Roadbook moniert, oder im Forum in einer Nennliste für Interessierte beim eigenen Auto ein "ii" zu "i" verbessert, dürfte das eher schwer fallen. Bis bald mal wieder.

    Sie haben schon eine sehr merkwürdige Wahrnehmung. Ich hatte korrigiert da ich mit dem 135i in der Liste stand aber mit dem 130i genannt habe.
    Der überflüssige Kommentar war also.... ach lassen wir das! Herr Kuhnqvist weis ja sowieso alles besser!

  • Ganz klar Runde zu wenig ist Maxzeit!

    Es gab aber noch anderes! Mir wurde hier Erzählt, dass D. Dinkel beim Trainieren erwicht wurde!? War er deshalb so schnell? Hat sein Bruder sich sich dafür Geopfert? Hat da jemand weiter Infos? X(

    Sein Bruder war nicht da, da der Evo noch nicht wieder fertig ist. Das Auto wurde bei der Cimbern nachhaltig beschädigt.

  • Brainiac: das am Ende ein Aushang entscheidend ist - Protest, Berufung etc. mal außen vor - gerne - aber hier von in Schutz nehmen, wer vorher schneller war, bis "Kirche im Dorf lassen" (frei übersetzt) sprechen und jegliches Reglement vergessen kann ich nur den Kopf schütteln. Der Teilnehmer hat eine Runde zu wenig gefahren, basta. (m)eine Meinung

    Vielleicht haben es ja die Aktiven unter sich ausgemacht?


    Ein Wink der Wettbewerber mal das Rallysafe zu checken (wozu braucht man eigentlich noch Rundenzähler?) hätte statt Protest und Berufung gereicht. Glaube nicht das anzinken Nikki Schelle Style wäre

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!