YpresHistoricRegularity 26.-28.November 2021

  • Nachdem leider im vergangenen Jahr diese tolle Veranstaltung Corona-bedingt nicht stattfand, hoffen wir das es dieses Jahr klappt. Momentan ist der Veranstalter weder telefonisch noch per Email erreichbar, aber wir sind zuversichtlich hinsichtlich einer Teilnahme. Auf der provisorischen " Entry List" sind wir auf jeden Fall gelistet, Nenngeld ist auch bezahlt, also abwarten. Unsere Teilnahme 2019 bei dieser Veranstaltung hat uns so infiziert, das wir gerne wieder dabei sein wollen. Anders als bei der Histo-Monte, die wir 2019 auch mitgefahren sind, kommt bei der Ypern Veranstaltung für mich als Co so richtiges RallyeFeeling auf, man muss sehr konzentriert sein, nach "Chinesen" nachts zu fahren auf unbekanntem Terrain ist stressig. Bei der Histo Monte konnte ich mir am Vorabend relativ in Ruhe die Strecke im Road-Book markieren und durchgehen, in Ypern bekommt man erst 30 Minuten vor seiner Startzeit das Roadbook ausgehändigt, dann schnell überfliegen, die Fallstricke finden die der Veranstalter da so einbaut und eventuell noch Korrekturen vornehmen wegen geänderter Streckenführung. Doch, wenn der Motor dann läuft, man drinsitzt und über die Startrampe fährt, das ist geil. Gruss Jörg

  • Heute hat es endlich nach vielen Versuchen auch mit der "One Event Licence" für diesen Veranstaltung geklappt, die man beim RACB beantragen muss, jeweils für Fahrer und Co. Dokumentenseitig ist jetzt alles in Butter, also abwarten. Mitte November wird nochmal an einigen Abenden bei Dunkelheit "getestet" damit wir nach der langen Pause wieder in Form kommen.

    Gruss Jörg

  • Heute bekam ich vom Organisator "Super Stages" aus Belgien so eine Art "Appetitmacher" auf die kommende Veranstaltung. Er schreibt - ich zitiere: " Die Herausforderung wird noch größer, die Organisation hat viele Veränderungen realisiert. Die Herausforderung für die Teilnehmer wird noch größer, da die Anzahl der RT´s erhöht wird. Der vorläufige Zeitplan sieht nicht weniger als 40 Reg. Stages vor. Von Freitagabend bis Sonntagmittag führt die Rallye in bisher noch nicht besuchte Regionen in denen schöne Etappen abgesteckt sind. Jeder Rallyetag beinhaltet eine Prüfung auf abgesperrten Strassen , kein einfacher Slalom, sondern drei volle "geschlossene Strassenetappen" in Reihe. Aufgrund der Absage in vergangenen Jahr stehen bereits 70 Teams die sich zu diesem Zeitpunkt angemeldet hatten auf der diesjährigen Nennliste." - Ich finde das hört sich sehr gut an. Meinem Fahrer muss ich noch einbläuen, halte dich von den tiefen Gräben auf den Wirtschaftswegen fern, das Auto muss heilbleiben, denn wir haben noch für Histo-Monte und Olympia Revival nächstes Jahr genannt. Gruss Jörg

  • Heute bekam ich vom Organisator "Super Stages" aus Belgien so eine Art "Appetitmacher" auf die kommende Veranstaltung. Er schreibt - ich zitiere: " Die Herausforderung wird noch größer, die Organisation hat viele Veränderungen realisiert. Die Herausforderung für die Teilnehmer wird noch größer, da die Anzahl der RT´s erhöht wird. Der vorläufige Zeitplan sieht nicht weniger als 40 Reg. Stages vor. Von Freitagabend bis Sonntagmittag führt die Rallye in bisher noch nicht besuchte Regionen in denen schöne Etappen abgesteckt sind. Jeder Rallyetag beinhaltet eine Prüfung auf abgesperrten Strassen , kein einfacher Slalom, sondern drei volle "geschlossene Strassenetappen" in Reihe. Aufgrund der Absage in vergangenen Jahr stehen bereits 70 Teams die sich zu diesem Zeitpunkt angemeldet hatten auf der diesjährigen Nennliste." - Ich finde das hört sich sehr gut an. Meinem Fahrer muss ich noch einbläuen, halte dich von den tiefen Gräben auf den Wirtschaftswegen fern, das Auto muss heilbleiben, denn wir haben noch für Histo-Monte und Olympia Revival nächstes Jahr genannt. Gruss Jörg

    gibt es für die Histomonte schon eine Nennliste?

  • Seit heute Mittag ist das Notice-Board auf der Website des Veranstalters online für die Teilnehmer, Zeitplan ist erstellt, Startnummern sind zugeteilt und die Zeiten für den Admin.-Checkin und die technische Abnahme sind ebenfalls angegeben, ja dann geht es am Donnerstag los, Freitag ist nach der techn.Abnahme noch ein sog. Shakedown, da kann man noch mal alles üben und testen und die Strecke für die Eichung des Trip Computers, und dann ist ab 18:00 der Start in Ypern auf dem großen Marktplatz.

    Gruss Jörg

  • Eben um 19:55 Uhr kam eine Email vom Veranstalter aus Belgien, die Veranstaltung wird eingekürzt, der Sonntag entfällt komplett, das Ganze endet am Samstag-Abend. Die belg. und franz. Behörden erlauben nur eine maximale Länge von 48 Stunden zwischen Papierabnahme und Ende der Rallye. Schade Gruss Jörg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!