EM-Endspurt für Nick Loof

  • Wenn ich da die Voraussetzungen sehe bekommen ich auf gut deutsch das Brechen.Der Junge kann nur mit gebalter Faust in der Tasche herum fahren gegen so starke Gegner die 500Prozent und mehr Budget und gute Voraussetzungen haben .Keiner unserer deutschen Nachwuchsfahrer hatte eine wirkliche Chance weil es immer am wesentlichen scheitert nämlich der Marie.Fahrner,Angelade,etc,etc das kannst über 2 Jahrzehnte durchspinnen.Meine grössten Respekt haben ein wenige deutsche Geschäftsleute die ihren Schützlingen das überhaupt ermöglichen was sie auf die Beine stellen können.Nur im vergleich zu anderen Motorsport Nationen haben wir deutschen leider keine Lobby uns das hängt nicht am Talent .

    Ch. Hickethier

  • Was bitte willst mit 100-150000 Tausend auf dem Level betreiben?? Ich habe das mit R2 s 5 Jahre lang betrieben zu 95 % in kompletter Eigenregie mit Kumpels und weiß wie aufwendig das ist ,zeitmässig wie finanziell.Ich bin mit meine und den Möglichkeiten meiner Truppe in der Lage fast alles selber zu erledigen was an Revisionen und Wartung ,Unfallreparatur etc anfällt zu erledige. Wenn mir nur 10 Prozent erfolgreicher sein wollten hätten mir min 100 % mehr investieren müssen .Ich habe es nie als etwas anderes als ein Hobby gesehen und es wirklich lange genug betrieben um es ein kleines wenig einschätzen zu können.Unsere Jungs allesamt kämpfen mit kurzen und stumpfen Waffen. :(

    Ch. Hickethier

  • Den Worten ist nichts hinzu zufügen! Wir demontieren uns, ob Motorsport oder auch andere Sportarten, seit Jahren selbst. Schaut man sich, speziell bei Rallye, mal die WM an. Da fahren mindestens 6-8 Autos (WRC, WRC2,..) Autos mit deutschen Kennzeichen durchs Bild, aber weit und breit kein deutscher Fahrer. Sieht in der EM fast genauso aus. Ein "hochentwickeltes Industrieland" Deutschland schafft es nicht junge Talente zu richtig zu fördern. Bringt der Nachwuchsfahrer genung Geld mit, wird zumindest mal überlegt, ob man eventuell was dazu gibt. Wobei dann nicht unbedingt Talent eine Rolle spielt, sondern Geld, ist das Talent medienwirksam, ansprechendes Äußeres,... . Solche jungen Fahrer, wie sie gerade in der Rallye WM unterwegs sind, wird ein Deutschland auch in den nächsten Jahren nicht finanzieren und fördern können. Schließlich wird das große Geld für Klimaschutz und Kraftwerksbauten in China gebraucht und für massenhafte politische Fehlentscheidungen. Eigentlich können wir dankbar und froh sein, wenigstens noch eine Deutsche Rallyemeisterschaft erleben zu dürfen. Sicher nur noch solange, wie sich private Sponsoren finden die wenigstens da einige Fahrer unterstützen und unsere Politiker für unseren Sport eine Genehmigung erteilen.

  • Was bitte willst mit 100-150000 Tausend auf dem Level betreiben??

    Lernen!


    Im Ausland oder internationalen Meisterschaften kommst du nicht an und bist wer. Das musst du lernen und da ist ein Jahr R4 nicht selbstverständlich für regionale Helden.


    Ich weiss nicht worauf du hinauswillst das Geld ist da in D. Es fährt im Kreis

    Stupid is as stupid does

  • ...... Ein "hochentwickeltes Industrieland" Deutschland schafft es nicht, junge Talente richtig zu fördern. .....

    Der ADAC und Opel /PSA/Atlantis ( oder so) haben doch jahrelang ordentlich abgeliefert. Dem sehr zahlreichen Nachwuchs wird schon was geboten in Deutschland - das lese ich überall. Und man ist mächtig stolz auf das Geleistete und klopft sich selbst kräftig auf die Schultern. Und man fährt jetzt sogar elektrisch - wie Ogier und Loeb . Doch alles gut, odrrrr ?

  • Stimmt, das Geld fährt im, Kreis. Ca. 50 GT3 und x GT4 laufen ständig. Part of the game ist Geld generieren. Kannst du das nicht bist du fehl am Platz. Aber Geld allein genügt nicht und da die Latte immer höher gelegt wird, ist es nicht leichter geworden. Der Level DRM 2021 war doch irre hoch, oder nicht? Außerdem sieht man bei so einigen Top-Talenten schon im Ansatz das das nie was wird. Bei uns bedeutet das mit-rollen, Erfahrung sammeln. Bringt aber nicht viel, reinhauen, liefern durch Speed ist angesagt. Jetzt schließt sich der Kreis, kein Geld für Totalschäden da........Auch glaube ich persönlich das viele gar nicht wissen wie Rallye funktioniert. Da wird alles mögliche für Geld gemacht und ohne Stundenlanges Onboard studieren geht nix. Und 20 Jahre dauernd auf den gleichen WP unterwegs sein schon gar nix. Will sagen, es mangelt an Rallye-Kultur.

  • Den Worten ist nichts hinzu zufügen! Wir demontieren uns, ob Motorsport oder auch andere Sportarten, seit Jahren selbst. Schaut man sich, speziell bei Rallye, mal die WM an. Da fahren mindestens 6-8 Autos (WRC, WRC2,..) Autos mit deutschen Kennzeichen durchs Bild, aber weit und breit kein deutscher Fahrer. Sieht in der EM fast genauso aus. Ein "hochentwickeltes Industrieland" Deutschland schafft es nicht junge Talente zu richtig zu fördern. Bringt der Nachwuchsfahrer genung Geld mit, wird zumindest mal überlegt, ob man eventuell was dazu gibt. Wobei dann nicht unbedingt Talent eine Rolle spielt, sondern Geld, ist das Talent medienwirksam, ansprechendes Äußeres,... . Solche jungen Fahrer, wie sie gerade in der Rallye WM unterwegs sind, wird ein Deutschland auch in den nächsten Jahren nicht finanzieren und fördern können. Schließlich wird das große Geld für Klimaschutz und Kraftwerksbauten in China gebraucht und für massenhafte politische Fehlentscheidungen. Eigentlich können wir dankbar und froh sein, wenigstens noch eine Deutsche Rallyemeisterschaft erleben zu dürfen. Sicher nur noch solange, wie sich private Sponsoren finden die wenigstens da einige Fahrer unterstützen und unsere Politiker für unseren Sport eine Genehmigung erteilen.

    Deshalb kritisiere ich seit Jahren, das die Fahrzeuge und auch die Einsatzkosten für Meisterschaften immer teurer werden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!