Presse Akkreditierung Fotografen Filmer & Sicherheit

  • ich hab doch nun schonmal gesagt das ich über jemand akkreditiert war und das nicht von mir aus gemacht habe !!!!


    Genau, du hast es nicht von dir aus gemacht, du hasst ausser herum stehen scheinbar wirklich nichts gemacht. Dann hättest du dir auch gar keine Weste geben lassen brauchen, die muss man sich nämlich schon noch abholen. Somit hast du es ja doch von dir aus gemacht, die Weste geholt und ohne jeglichen Pressegrund an Ecken gestellt die für dich garnicht zugänglich sein dürften. :cool:

  • selten so gelacht :D hast schon einen zweitnamen hier????????:D:D


    sehr interessant was mann hier über die vertreter der rattenfamilie erfährt nun ich freue mich schon auf eine bald zu erwartende begegnung von angesicht zu angesicht in bezug auf die glaubwürdigkeit der beiden ist es natürlich von grossem wert noch mehr infos zu erhalten ....owohl eigentlich reichts allso auf ein baldiges treffen schon jetzt ein tipp zieht euch warm an familie g, es erwartet euch zumindest ein eiskalter wind

  • Ich wollte mit meiner Frage hier keine Hexenjagd starten. Mir ist bei meinen letzten Rallyebesuchen nur aufgefallen, wieviele Fotografen mittlerweile mit Weste umherlaufen. Teilweise leicht als einfache Warnweste aus dem Auto zu erkennen. Und wenn künftig jedes noch so kleines Team seinen Fotografen - "Ich mache Bilder für Startnummer XY, die dann vielleicht in unsere Tageszeitung kommen" - zu den Prüfungen schickt, bleib ich zu Hause.


    Es gibt sicherlich speziel für solche Typen wie Dich, noch Tausend andere Gründe zu Hause zu bleiben,such Dir einen davon aus, mach uns allen den Gefallen, und tu es!!!!! :D

  • Also ich halte es hier in Holland so, das ich als erstes zu den Steckenposten hin gehe und mit den ganz normal rede. Dann kommt man ins Gespräch, tauscht Visitenkarten aus und wenn ich dann ganz lieb frage, dann hab ich ganz oft, das ich an Stellen stehen darf, wo ein normaler Zuschauer nicht stehen darf. Natürlich hilft mir da meine gelbe Wahnweste, mit dem Aufdruck von unserer Internetseite. Da meckern dann die anderen Zuschauer nicht, wenn einer mit einer gelben Weste ihrgend wo steht, wo er nicht stehen darf :D
    Aaber ich hatte die letzten Rallyes keine Porbleme mehr, weil ich immer eine Presseweste hatte :rolleyes: Da mußt du nicht mehr Stunden lang rum stehen, bevor die ersten Autos kommen! 15 Min. reichen da vollkommen aus :D


    Gruß

  • Aus dem schönen Video von Rallyefreaks mal eine Momentaufnahme "ILEI mit Weste in der Hand bei der Fotoarbeit"


    Nun ist aber mal gut Jungs. Problem erkannt. Mann muss klar sagen, dass dies so natürlich NICHT geht und ich bin mir sicher, dass ILEI den Schuss vor seinen Bug auch verstanden hat. Auf der anderen Seite kennt man ihn als jahrelangen, begeisterten und hilfsbereiten Rallyefan, der unser aller Hobby teilt und von denen wir noch viele, viele mehr gebrauchen könnten. Also bekommt Euch wieder ein.

  • PS: Die Westen sind zum tragen da und dienen der Erkennbarkeit sowie der Sicherheit !!!![/QUOTE]


    Das die Westen zu tragen sind ist mir sehr wohl bekannt, und wenn du deine Augen bissl aufgemacht hättest dann hättest du auch gesehn das ich die Weste kurz drauf übergezogen habe, es tut mir leid das ich früh von der Arbeit kahm und ich mit dem ersten Fahrzeug an der strecke stand und ich mir nicht die minute noch zeitgelassen habe meine Weste überzustreifen... und ich denke ich bin sehr wohl bekannt unter den Fotografen hier, frag doch einfach mal rum hier,... bin auf fast jeder rallye zu sehen wenn man nur mal die Augen aufmacht und um keine weiteren Diskusionen aufkommen zu lassen ja ich mache auch Arbeit durch Presseaufträge siehe Zeitungen wie OTZ und so...


    und es gibt genug Leute hier die sich mal selber an die Nase fassen sollten und vorher überlegen was sie alles so schreiben... ich denke ein persönliches Gespräch ist manchmal mehr Wert als mehr oder weniger anonym hier im Forum seine Gedanken spielen zu lassen...

  • Nun ist aber mal gut Jungs. Problem erkannt. Mann muss klar sagen, dass dies so natürlich NICHT geht und ich bin mir sicher, dass ILEI den Schuss vor seinen Bug auch verstanden hat. Auf der anderen Seite kennt man ihn als jahrelangen, begeisterten und hilfsbereiten Rallyefan, der unser aller Hobby teilt und von denen wir noch viele, viele mehr gebrauchen könnten. Also bekommt Euch wieder ein.


    Hallo Helmar, hallo Leute,


    der Schuss vor dem Bug hat leider nicht gereicht. Vieleicht hast du auch diese Leute aus dem Auto gesehen. (z.Bsp. Rundkurs im Gewerbegebiet) Es waren dieses Jahr wieder viele "Pseudofotografen" zur Eisenbergrallye unterwegs. Diese hatten Bilder mit dem Handy oder a garnicht gemacht. Wieso kann man sowas nicht unterbinden ?


    Gruß Sub-Balou

    German Rallye Fans - Team Erzgebirge - Glück Auf!

  • Nach fast jeder Rallye in Thüringen und Sachsen geht die Diskussion um Akkreditierungen diverser Personen los. Scheint wohl so, dass es hier zwei Lager gibt, die sich ganz besonders gern haben. Natürlich darf ein Typ, der aus reinem Vergnügen seine Kumpels per SMS auf dem Laufenden hält keine Akkreditierung bekommen. Aber auch bei den Herrn Fotografen sind es mindestens 2/3, die keinerlei Berechtigungen haben, eine Weste zu bekommen. Offensichtlich haben die DRS-Presseverantwortlichen aus den Auswüchsen des letzten Jahres nicht viel dazugelernt.

  • Es waren dieses Jahr wieder viele "Pseudofotografen" zur Eisenbergrallye unterwegs.


    na solange du nix gegen pseudografinnen sagst *grins*


    ich versteh die ganze aufregung hier nicht. ab und an hab ich mal ne akkreditierung für konzerte, da gibts dann auch des öfteren menschen im fotograben, die mit kleinstknipsgeräten oder ganz ohne unterwegs sind. die ersteren werden sehen, dass das recht schwierig wird, aber nicht unmöglich. und letztere schreiben dann wohl nur einen bericht. was auch immer, solange der auftraggeber zufrieden ist, ist doch alles ok, oder nich? ich hab jedenfalls hinterher immer viel stress ... bilder aussuchen, bearbeiten, konzertbericht schreiben ... stell mir das bei den rallyeakkreditierten ähnlich stressig vor.

    I’m a girl, I’m a girl with a gun yeah and I’m gonna blow your head
    I’m a girl, I’m a girl with a gun yeah and I want some Rock’n Roll babe

  • Das Problem ist, dass die Veranstalter vorher und am Veranstaltungstag anderes zu tun haben, wie Redaktionsaufträge oder ähnliches zu kontrollieren.


    Es hat nicht jeder Verein eine Person, die er nur für die Akkreditierungen bereitstellen kann.



    Bei uns wird es dieses Jahr wahrscheinlich so sein, dass sich zwei Personen um Akkreditierungen kümmern und der Akkreditierungsantrag eine Woche vor der Veranstaltung per Post zugeschickt werden muss. Dann hat man auch Zeit das ganze etwas zu überprüfen und es bekommt nicht jeder eine Akkreditierung........


    Gruß
    Philipp

  • hy zusammen,



    Die Probleme mit Zuschauern und Presseberichterstattern an „besonders spektakulären“ Punkten einer Wertungsprüfung existieren nun mal seit vielen Jahrzehnten.
    Trotz Presseakkreditierung sollten - und müssen - sich diese Damen und Herren immer mal wieder den Vorwurf gefallen lassen, dass sie durch „ihre Weste“ nicht zum „Siegfried“ und somit nahezu unverwundbar werden.


    ich kann der sichtweise von Stefan Blank leider nur zustimmen!!:(


    beim vergangenen winnender rallysprint hatte ich das zweifelhafte vergnügen mich mit 2 vertretern dieser gattung auseinander setzen zu müssen.


    da hier von dem user OFF fotobeweise gefordert waren bin ich froh das Rui Labutes ein Video zur verfügung gestellt hat auf dem man gut sehen kann was gemeint ist!


    http://www.youtube.com/watch?v=R3yhjJwCB_U


    auf diesem video ist sehr gut ein fotograf zu sehen der trotz aufforderung durch die streckenposten sich dort zu entfernen hartnäckig im notausgang der spitzkehre aufhält!
    "amüsant" ist dabei die tatsache das er seine beine permanent im absperrband einfädelt!!!
    selbst wenn er in einem notfall flüchten wollte,er hätte keine chance!!!!
    aber selbst als die startnr. 13 die kehre zu eng nimmt und ihn um haaresbreite verfehlt ist keine einsicht vorhanden.
    der dazugehörige herr in der kakifarbenen weste (nach meiner kenntniss waren es vater und sohn) war noch etwas dreister und sprang permanent AUF! der strecke herum!!!
    (es beklagten sich abends einige teilnehmer das ihnen "jemand" vor dem auto rumhüpfte!!)


    als ihn sogar pressekollegen aufforderten sich doch bitte anders zu positionieren machte sich der betreffende fotograf einen spass daraus ihnen
    vorsätzlich vor die linse zu stehen!


    als offizieller forderte ich die beiden auf sich bitte anders zu positionieren.
    als antwort bekam ich so schmeichelhafte bezeichnungen wie "ahnungsloser bauer",es gibt pressefreiheit,auf so eine scheissveranstaltung bin ich nicht angewiessen,ich kann hier machen was ich will!!!


    natürlich alles unter berufung auf den weltstatus ihres regionalblattes für das die beiden scheinbar knipsten.
    die pöbeleien gegen ihre kollegen die sich untadelig verhielten erspare ich mir.



    natürlich freue auch ich mich über tolle fotos,sie sind es aber nicht wert seine gesundheit oder die anderer zu riskieren!


    hier scheinen also auch die veranstalter gefordert zu sein um zu verhindern das leute ohne entwickelten überlebenstrieb eine presseakreditierung erhalten!


    von leuten ohne kinderstube und manieren will ich garnicht anfangen!;)


    gruss zippo :cool:


    ps: es wäre interessant herauszufinden wie das "regionalblatt" zum verhalten ihres mitarbeiters steht?! ;)


  • und genau das ist der Knackpunkt.


    Ja, ich bin auch einer der öfters, besser gesagt fest immer, mit einer Weste unterwegs ist.


    Ich behaupte mal, die Fotografen die bei den Veranstaltungen negativ auffallen sind die, die von irgendwelchen Tageblättern oder wie auch immer kommen. Es sind Leute, die vielleicht 1-2 Rallyes fotografieren, weil die vor der Haustüre sind.
    Die Fotografen die mehrere Veranstaltungen im Jahr und das über Jahre fotografieren, wissen um die Gefahr und stellen sich entsprechend.


    Torsten

  • was stimmt an meinen Foto nicht?? Weil ich keine Weste anhabe?? Mit Weste meinte ich, das ich akkreditiert bin.
    Und manche Veranstalter geben keine Westen aus, wie auf dem Bild zu sehen.
    (ist die Bad Emstal)


    2€ an jeder Tanke oder einfach nach StVO in deinem Kofferraum ...

  • Muss sagen das Thema mit den Pressewesten nervt mich schon ewig, war am Samstag auf der Sachsen, hab mich brav hinter die Absperrung gestellt und zugeschaut. Wir waren ca. 1 Stunde vor Beginn an der WP da wurde es uns noch ausdrücklich verboten uns an eine gewisse Stelle zu stellen, nicht nur weil angeblich der Bauer dessen Feld es war sehr empfindlich gewesen sein soll, sondern auch gewissermaßen Abflugzone war. Ca. 20min vor WP-Beginn sind dann zahllose Fotografen mit ihren Westchen aufgetaucht und haben sich an besagter Stelle postiert, wodurch sich zahlreich (ca.100) Zuschauer ermutigt gefühlt haben sich auch dort zu postieren, wenn die da stehen dann wird das schon sicher sein so ungefähr. Die Streckenpolsten haben daraufhin den Streckensprecher gebeten an die Presseleute zu appelieren, sie sollen sich doch bitte aus der Gefahrenzone entfernen, gerade angesichts des Unfalls am Vortag. Dafür wurde der Streckensprecher belächelt aber reagiert hat niemand auf seine Aufforderung!
    Ich weiß natürlich das das alles schon fast Alltag auf einer Rallye geworden ist, ich war auch schon etliche mal als Strecken/Zuschauer- oder Funkposten auf Rallyes und muss sagen, dass ich mittlerweile sämtliche Mitleidsgefühle für Pressemenschen die verletzt werden verloren hab, meine Erfahrung ist nämlich die gleiche wie oben schon geschildert. Auf freundliches darauf aufmerksam machen das sich jemand in Lebensgefahr befindet hört man in 90% aller Fälle ein "Du kannst mir garnix..." "Ja, ja..." oder bekommt gar kein Feedback, also sehe ich meine Pflicht mittlerweile darin erfüllt jemanden darauf aufmerksam zu machen, sind ja ab und zu trotzdem einsichtige Fotografen dabei, die es nicht besser wussten!
    Als Lösung des alten Problems fände ich eine Datenbank die für sämtliche Veranstalter frei zugänglich ist ausreichend, auf der die Ausweisdaten von Pressewestenmissbrauchern veröffentlicht werden, dann könnte jeder Veranstalter selbst entscheiden ob er jemanden aus der Liste nochmal akkredidiert und somit Negativnachrichten seiner Veranstaltung durch z.B. einen Unfall in Kauf nimmt. Das wäre auch die einzige möglichkeit der Posten gegenüber den Pressemenschen Druck zu machen anstatt belächelt zu werden wenn man mal von der Möglichkeit absieht eine WP garnicht erst zu starten, woran dann wieder alle leiden müssten!!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!