Gruppe G -Technik und Reglement

  • Hallo


    Ich hab vor ein paar Stunden mein DMSB Automobilsport
    Handbuch bekommen!
    Und möchte mir ein Rallyauto aufbauen für Gruppe G!!
    Da hab ich unter Art. 16 gelesen
    Ich zitiere:


    "Die vorderen Sitze dürfendurch nichtserienmäßige
    Sitze ersetzt werden. Die serienmäßige hintere Sitzbank muss an ihrem originalen Einbauort im Fahrzeug verbleiben."


    Die vorderen Sitze ist klar, aber die Sitzbank muss drin bleiben???
    Habe aber schon Gruppe G Fahrzeuge ohne Rückbank gesehen?? Bitte um Aufklärung,


    Danke
    Mfg Gerd

  • > Bitte um Aufklärung


    Das stimmt schon so, insofern gibt es nichts aufzuklären.


    > Habe aber schon Gruppe G Fahrzeuge ohne Rückbank gesehen??


    Da hast Du dich sicher getäuscht...


    Grüsse,


    Sergio

  • Hallo!!


    Das kann schon sein, dass Du da nichts gesehen hast. Es gibt autos bei denen wird die Rücksitzbank einfach umgeklappt (dann ist sie ja noch an ihrem originalen Einbauort) aber man sieht sie nicht auf den ersten blick auserdem ist dann der schwerpunkt etwas tiefer
    Habe ich letztes Jahr bei meinem G3 205 auch so gemacht.


    Gruß Christian

  • Moin zusammen.


    Ich bin also neu hier und habe dann auch gleich mal eine Frage.
    Ist es möglich mit einen Golf 1 (Bj.83) in der Gruppe G zu fahren.



    Gruß
    Jens

  • Sieht schlecht aus , denn das das maximale alter von Gr.G fahrzeugen liegt bei 20 Jahren.
    An die vom DMSB erstellte Gr.G Fahrzeugliste würde ich mich nicht halten den die wiedersprechen Teilweise ihren eigenem Reglement.

    Ich hätte viele Dinge begriffen, hätte man mir sie nicht erklärt.
    (S. J. Lec, poln. Satiriker, 1909-1966)

  • ;( Welche Möglichkeiten gibt es denn sonst noch????(günstige Alternativen zur Gr.G).
    Also sieht das mit einem Auto, das älter als 20 Jahre ist, schlecht aus, oder fallen die daan schon in die "Oldtimerklasse"????

  • Du kannst Youngtimer oder F 2005 fahren.
    Oder aber NAVC-Veranstaltungen. Da kann man soviel ich weiß noch mit älteren Fahrzeugen in der Serienklasse fahren.

  • wer kann mir helfen?suche ein regelment für die gruppe G.oder tips und hinweisse was ich darf und was nicht?
    danke

  • Hi,


    habe mir das gerade ausgeruckt und in der Mittagspause durchgelesen. Hammmer, gegen was die sich alles absichern und was es nicht alles für Auflagen gibt. Nun ich kann mein Bock gleich mal wieder um einige Teile zurückrüsten :-).


    Eine Frage. Es steht nirgends dass der Teppich oder Seitenverkleidungsteile vorhanden sein müssen. Es wird im kapitel Käfig und Überrollbügel nur erwähnt dass Teile welche im Weg sind entfernt werden dürfen.
    Wenn jetzt aber der Teppich und alles so vergammelt ist das man es entfernt kommt aber auch nicht unter das min Gewicht inc. 20kg Tolelranz, kann ich dann meinen Teppich raus lassen ?


    Grüße Dave

  • Zitat

    Original von Dave
    Es steht nirgends dass der Teppich oder Seitenverkleidungsteile vorhanden sein müssen. Es wird im kapitel Käfig und Überrollbügel nur erwähnt dass Teile welche im Weg sind entfernt werden dürfen.


    In der Gruppe-G sind alle Änderungen verboten, die nicht ausdrücklich erlaubt sind. Im Reglement steht das unter Art. 1:


    "Die Fahrzeuge müssen, außer wenn es für einzelne Bauteile in diesem Reglement anders bestimmt wird, in serienmäßigem Zustand sein, d.h. wie sie vom Herstellerwerk in Übereinstimmung mit der Allgemeinen Betriebserlaubnis (ABE), EWGBetriebserlaubnis bzw. EWG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC) geliefert werden."

  • Hi Danny,


    danke erstmal für den Link, wirklich super, da geht einem das Herz auf und man muss im Grund genommen nur noch Verständnissfragen oder Exoten in das Forum stellen und nicht mehr die Popel Grundfragen *nerv*


    So ein Mist, das heisse es wäre dann nicht erlaubt weil nur die Entfernung von Teilen bezüglich Käfig Platz genemigt ist.
    Das muss doch aber Grauzonen geben. Ich habe jetzt einen Käfig drinn aber der Innenraum ist nackig. d.h. die vielleicht 10-15 Kg an Dämmmaterial und Teppich sind ja wieder durch die 26kg vom Käfig drauf.
    Interessiert die das oder zählt hier wieder nur der Serienzustand?


    Grüße David

  • Die G ist eine Klasse für serienmässige Fahrzeuge. Das ist die Grundaussage des Reglements! Serienmässig hatte das Auto einen Teppich, also muss er drin bleiben - denn sonst wäre das Auto ja nicht mehr serienmässig!


    Einige Änderungen des Serienzustandes sind erlaubt. Die stehen im Reglement. Änderungen, die das Reglement nicht erlaubt, sind verboten.


    Es ist ganz einfach, man muss es nur verstehen und akzeptieren wollen!

  • Dave


    Du hast noch was überlesen (wenn du es überhaupt gelesen hast )


    Art.16 Gruppe G


    Innenausstattung & Instrumentierung müssen mind. einfachste Ausstattungsvariante sein.
    Und ich hab noch kein Auto gesehen, das ohne teppich usw. ausgeliefert wurde


    Auch das Gewicht ist in Art.6.1 für meine Begriffe eindeutig erklärt.


    Nimm es mir nicht übel, aber für welche Gruppe wolltest du dein Auto aufbauen, wenn du erst jetzt nach nem Reglement fragst???
    Es wird sich Käfig und sonstiger Kram gekauft, da können die paar Euro für ein aktuelles Handbuch doch nicht so schlimm sein

  • wenn du in der G nicht fahren willst dann lass den ganzen kram draußen, kauf die FIA gurte und fahr in der F


    so wars bei mir auch, ein rallye auto mit rücksitzbank sieht schon bissl komisch aus find ich


    das "muss" inne einfach nackig sein

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • Das Problem wird nur sein, das du ohne Investitionen in Motor und Getriebe nie konkurrenzfähig in der F2005 bist.
    Es gibt Leute die mit nem G-Auto unter die Top-10 fahren, auch mit Rücksitzbank.


    Aber das muss jeder für sich entscheiden, ob er eben nur "cool aussehen" will oder auch mal Erfolge einfahren will.


    Ja,ja. Jetzt kommt wieder die Geschicht mit dem "ich fahre nur zum Spaß haben", na dann will ich aber keinen von den Spaßfahrern Abends am Zeitenaushang sehen

  • Zitat

    Original von Carbon
    Das Problem wird nur sein, das du ohne Investitionen in Motor und Getriebe nie konkurrenzfähig in der F2005 bist. Es gibt Leute die mit nem G-Auto unter die Top-10 fahren, auch mit Rücksitzbank. Aber das muss jeder für sich entscheiden, ob er eben nur "cool aussehen" will oder auch mal Erfolge einfahren will.


    Äpfel mit Birnen zu vergleichen hilft nicht weiter. Das von dir erwähnte G-Auto wäre mit ausgebauter Rücksitzbank, etc. nunmal mindestens genauso schnell!


    In der F ist die richtige Basis enorm wichtig, denn die Möglichkeiten die Motorleistung zu steigern, sind ja doch stark eingeschränkt. Plicht ist also in jedem Fall ein potenter Motor im Basisfahrzeug.


    Und es spricht einiges dafür, direkt ein F-Auto zu bauen. Es ist meiner Erfahrung nach oft billiger, weil man eben vom Gebrauchtmarkt nehmen kann was da ist und nicht dem Original-Teil hinterlaufen muss, z.B. wenn das Getriebe hin oder die Nockenwelle eingelaufen ist. Zudem ist es wohl das Ziel, irgendwann aufzusteigen, dann kann man zum Aufbau gleich ordentliche Teile kaufen, die oftmals nur unwesentlich teurer sind, in der G aber nicht erlaubt wären.


    Und das Ausbauen der Innenaustattung hat ja doch einige Vorteile (Sicherheit, Gewicht, ...) mehr, als nur "cooler" auszusehen.

  • Hi!
    So ich möchte jetzt mal Aufklären was genau bei mir passiert, nicht dass ich wieder mit all Denen verglichen werde welche ich selber verurteile. *lol*


    Ich habe damals 2002 aus reiner Bastelei und Freude am Motorsport meinen Kadett angefangen zu minimieren und umzubauen, da kannte ich vom Slalom der G und F noch nix.
    Dann bin ich damit Slalom SE gefahren damals hieß das noch so. Ist ne nette Klasse weil man da viel machen kann und für den Einstieg um reinzuschnuppern ist das ausreichen. Dann stieg auch im Laufe der Zeit das Interesse für weitere Umbaute wie Vollschalen und Käfig, immer im Bezug auf TÜV und nicht DMSB.
    Jetzt hab ich so ein Mix aus Gruppe G aber ohne passendes Regelment und Gruppe F aber ohne Leistung.


    Ich suche ja nur noch Möglichkeiten wie ich das was ich jetzt habe, für den Wettbewerb tauglich machen kann also schaue ich nach Möglichkeiten oder Grauzonen, wie mit der Teppich Geschichte. (Hab`s jetzt auch verstanden) :-)
    Für die G muss wieder Teppich rein, super :-( und für die F bräuchte ich einen besseren Motor *Geldfrage*.


    Dann schlage ich für mich selber vor. Ich fahre erstmal weiter Slalom im Cup. Gibt`s jetzt auch ohne Lizenz seit einem Jahr und habe meinen Spaß.
    Kommt Zeit kommt Rat und Geld. Dann weiss ich jetzt Bescheid, und kann mich in Zukunft besser auf mein Ziel die F konzentrieren.


    Bis dahin bleibe ich am Ball und schau immer mal wieder rein was die Menschen hier so erzählen.


    Noch eine Frage? Leben manche hier vom Motorsport oder warum kann einer der es Ernst nimt aber auch "nur" zum Spaß fährt nicht auch nach den Zeiten schauen und sich mit den Profis messen? Wird man dann verpönt wenn man mit einerm Kadett in der F alle zum Spaß versägt hat *hahaha*
    Hey, wir machen das hier doch alle um unser Ego zu befriedigen, oder!?


    Grüße Dave



    PS.: Zitat: Ein rallye auto mit rücksitzbank sieht schon bissl komisch aus find ich. Wo er Recht hat hat er Recht :-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!