Beiträge von maxAttack

    Das ist natürlich eine dumme Sache das gerade im Prämierenjahr der neuen WRC´s 2017 Ford den neuen Fiesta bringt. Ich glaube nicht das es das Werk zulässt das M-Sport das neue Auto vorweg nimmt. Ich glaube auch - entweder fangen die später an oder bauen ein Interimsauto - was natürlich wieder viel Geld kostet. Wo Ford seine Kohle hinsteckt hat man ja in LeMans gesehen. Das ist jetzt im Augenblick angesagt. Obwohl ich es superstark fand das die die GT Wertung bei den 24h gewonnen haben, sollten sie den Rallyesport nicht so ganz aus dem Auge verlieren. Immerhin wird der ja mit einem Volumenmodell bestritten und der Sportwageneinsatz in WEC/IMSA mit einem für normale Verhältnisse nicht bezahlbaren Supersportwagen. Durch den LeMans Sieg sollen ja mittlerweile ca 6.500 Anfragen bzw. Bestellungen eingegangen sein. Was für ein Auftragsvolumen bei einem Preis um die 500.000 Euro oder Dollar (keine Ahnung). Und wie lange sollen die Leute warten, nach eigenen Angaben können die nur ca 500 Stück im Jahr bauen. (Kohlefaserchassis). LeMans war eine einzige Verkaufsveranstaltung. Aber egal sportlich wars toll. Gruss Jörg


    was ist an WRC anders als Verkaufsveranstaltung?
    Le Mans: absolut geniales Rennen und Drama und Unterhaltung - wer einmal da war, weiss was ich meine
    und Ford und der neue GT: wenn die davon soviele verkauft haben, Glückwunsch - dann haben sie alles, aber wirklich restlos alles richtig gemacht
    und wenn man sich die Fernsehpräsenz und Berichterstattung von Le Mans anschaut, sollten sich die WRC Verantwortlichen vielleicht mal überlegen was grundlegend falsch läuft bei denen.....wenn Le Mans hat mehr TV Präsenz als die WRC in einem ganzen Jahr - und dazu mit wirklich sachkundigen und kundigen Moderatoren, genau das, was der WRC fehlt (zumindest in D)

    natürlich ist die ERC beileibe nicht was die IRC ist und jeder ERC Teilnehmer der die Meisterschaft fährt, sollte auch die kpl Meisterschaft fahren - ähnlich wenn der FC Bayern das Spiel gegen Dortmund auslässt, wäre ja auch nicht denkbar
    das der Kajto, Tanäk die Ypern auslassen, weil sie (berechtigte) Angst verdroschen zu werden ist nicht so schön - Lukyanuk hats wie gesehen zumindest versucht, wenn auch erfolglos - dennoch klasse das zumindest er am Start war


    Das fehlen der Werksteams sehe ich so dramatisch nicht, denn ich kann mich an Ypern Ausgaben erinnern wo gerade mal 7-10 Topautos am start waren (wenn auch schon viele Jahre her), da kann man sicher gegen 25 R5 Autos nicht meckern, die R2 Truppe zusätzlich....das war schon ein starkes Feld trotz alledem und an der Spitze bis Ausfall Bouffier + Lefebrve hin ganz sicher nicht unspannend


    Trotz alledem gut das der Veranstalter Druck auf die ERC ausübt, denn da schließe ich mich an, ist die Meisterschaft auf dem absteigenden Ast

    Erneut Ogier volle Punkte , somit schon halber Weltmeister .


    hat sich doch nach den ersten beiden runden MC und Schweden eindrucksvoll gezeigt, wer sollte an ihm rütteln?
    und nein, ich glaube auch nicht ernsthaft Paddon, auch wenn der klasse war...Ogier kann da immer noch agieren und "auf Sicherheit" machen...und ich teile nicht die Meinung das er schnell nervös zu bekommen ist....auch wenn das hier teils anders gesehen wird
    weder Mikkelsen kommt daran, noch Latvalla......bei dem sicher ist das er auch 2016 kein Weltmeister werden kann - und er wird's niemals mehr...
    Neuville sicher mehr drin gewesen und das lag nicht am "Belgier" sondern am kränkelnden Vehikel
    Meeke mit dem üblichen Pech, viel kaputt am Auto war ja wie bereits in MC nicht, aber hat halt gereicht um nix zu reissen, Speed wäre ja da
    Östberg da wo man ihn erwrten kann, Camillia sag ich nix.....das ist Malcolms Gedankenwelt....
    Evans...brachial....Chapeau! der ist richtig heiss
    die hochgelobten Skoda jungs Lappi und Tidemand.....haben ihren Meister gefunden
    Breen naja...da wo man ihn erwarten konnte, dabei hat er nicts kaputt gemacht.hat bei den Bedingungen ja auch was, zeigt aber das Citroen dringend einen schnellen 2. Fahrer braucht für 2017, weder LEfebre oder Breen....die werden es so nicht bringen
    Sordo....hätte man mehr erwarten können
    Tanäk auch sehr gut und die DMACK Spikes scheinen besser zu sein als die Slicks in MC
    so denn....schauen wir wies weitergeht

    wenn da im Servive (war im netz an mehreren Seiten auch so zu lesen) nicht mal ausreichend Ersatzteile da waren (und der Fiesta war nicht mal schwer kaputt) sagt das doch alles
    so schade ich es finde.....aber ich sage mal.....das wars mit Robert in der WM

    ich möchte dazu nochmal festhalten...ich kann Evans verstehen wenn er das nicht gut findet...
    Allerdings kann ich auch Malcom als Chef sehr gut verstehen wenn er Evans in den R5 gesetzt haben sollte weil er die Performance hat den Skoda Paroli zu bieten.
    Wenn Robert sein Auto nicht wegwirft...sondern sein Grundspeed mal ins ziel bringt...wird er dieses Jahr noch öfter zu sehen sein...
    Wenn ich "Werksteam-Cehf" wäre würde er allein wegen der Publikumswirksamkeit zumindest im B-Team fahren.


    allerdings muss man auch sagen, das er den Camilli ja so hoch gelobt hat wie er den R5 bewegt hat und dadurch beeindruckt war...demnach könnte er ja dann auch den Skodas Paroli bieten?! da ist Wilsons Art und Weise schon wiedersprüchlich (für mich)
    zu Robert stimme ich voll und ganz zu! So einen Mann kann man nicht ziehen lassen, den hätte ich eher genommen als den unscheinbaren Østberg

    Eieieiei, Evans im R5 schneller als Camilli im WRC.
    Letzterer war wohl sehr auf Sicherheit unterwegs...


    genau das gleiche habe ich mir auch gedacht
    hoffe Robert kommt an und Evans tritt den anderen R5 jungs in den Ar.... denn der Evo wird nicht schlecht sein und Evans wird heiss sein
    Zudem.....denke das Meeke auch seeeeehr motiviert ist

    Hallo!
    Ich lese hier schon eine Weile mit und muss mal was richtig stellen. Jost Capito hat weder FX Demaison noch Seb Ogier noch Willy Rampf geholt, dass war alles Kris Nissen. Die Idee erst 1,5 Jahre in der WM mit Skodas zu üben und 1,5 Jahre den Polo auszuentwickeln vor dem Start bei der Monte waren ebenfalls Kris Nissens Ideen und er hat das beim Vorstand durchgeboxt. VWM ist ja kein Eigengewächs und hängt an der technischen Entwicklung in WOB. Das waren keine Capito Entscheidungen! Donatus Wichelhaus, der mit seiner Abteilung einen hervorragenden Weltmotor gebaut hat war auch vor Jost Capito schon da. Jost Capito hat Latvala und Mikkelsen geholt.


    Fakt ist ohne Jost Capito fehlt jetzt der wichtigste Argumentationsträger im Haus für WRC. Er hat eine Verlängerung durchgeboxt. WRC wird nicht mehr in die Philosophie der Volkswagen new era passen und Capito hat das verstanden, er ist ein Manager und setzt auf das nächste Pferd. Man wird sehen was passiert, aber Fakt ist, wenn alles eitel Sonnenschein bliebe könnte er ja bleiben und weiter Weltmeisterschaften einheimsen, es wird sich aber was drehen und das weiß er.


    Viele Grüße



    was will VW noch gewinnen in der WRC? mehr als sie haben werden sie nie mehr erreichen können und der Titel 2016 geht nur über VW
    siehe Dakar und Co
    und das weiss sicher auch ein Ogier - um den sich sicher alle Herstelle reissen würden....auch neue, die erst 2017 einsteigen ?!

    wenn ich den Artikel im mag richtig lese, sind bei gerader voller Fahrt alle Radbolzen abgeschert....dann sollte er u.U. nicht mal was dafür können, "leichtes" anecken sollten die aushalten....halten sie bei den anderen ja auch
    Von daher würde ich Thierrys Abflug als unverschuldet werten....und nicht gleich als Crashville abwerten


    Edit: Jetzt wohl Crashville :-o