Beiträge von herbert99

    Nur so am Rande: Wenn Michael Sörensen eingeschrieben gewesen wäre, hätte der Titelkampf anders aussehen können. Er hat bei zwei Starts (Stemwede und Mittelrhein) Rostek zwei Mal geschlagen. Mit seinem Fabia R5 und vom Alter ist er eiegentlich auch ein Gentleman.

    Die Idee für einen Nachtsprint ist mal wirklich etwas anderes, aber der Termin eine Woche vor der BuBi schreckt vielleicht ab. Zudem habe ich von mehreren potenziellen Teilnehmern gehört, dass ihnen das Nenngeld für den Sprint im Vergleich zu anderen Sprints aber auch R35- oder R70-Veranstaltungen zu hoch ist.

    Ist schon super, wie jetzt nach einer Rallye schon wieder Negativkommentare kommen. Gehtˋs noch? Warum soll man bei einer Testrallye, bei der es für RN um nichts ging, unbedingt auf Krawall alles oder nichts fahren. Viel wichtiger ist es doch Kilometer zu sammeln anstatt auf der zweiten WP das Auto zu verbiegen. Dass er schnell ist hat doch seine Bestzeit auf der letzten WP gezeigt. Wie so oft wird hier von einigen (Neidern) nur Negatives herausgepickt …

    Außerdem gibt oft auch einige Gründe, die von außen nicht ersichtlich sind, warum jemand nicht so schnell fährt, wie er eigentlich könnte. Technische Probleme, Reifen usw. Ohne Einblicke zu haben, sollte man da immer vorsichtig sein, gleich zu kritisieren. Vor allem nach nur dieser einen Momentaufnahme.


    Mit den beiden Förderfahrern wurden auf jeden Fall zwei der talentiertesten deutschen Youngster ausgewählt. Lasst sie doch bitte mal ein paar Rallyes in Ruhe fahren und gebt ihnen Zeit.

    Sportlich gesehen ist die Sachsen-Rallye sicherlich ein Verlust für die DRM. Aber den ADAC da jetzt einfach als den einzigen Schuldigen und damitals Buhmann hinzustellen, damit macht man es sich sehr einfach. Der AvD hat den ADAC in letzter Zeit in vielen Bereichen reichlich provoziert. Da gibt einige Beispiele: Zum Beispiel eine Anzeigenkampagne, mit der gezielt gegen den ADAC geschossen wurde, oder die große Unterstützung für die sebstgefällige DTM, die mangels eigener Ideen und nur des eigenen Urlebens Willen jetzt im GT3-Teich fischt und damit direkt dem ADAC GT Masters Konkurrenz macht. Wenn man so agiert, muss sich der AvD auch nicht wundern, dass sich der ADAC das nicht alles gefallen lässt. Da braucht der AvD mit seinem Vorsitzenden jetzt nicht seine Hände in Unschuld waschen. So überrascht wird man dort sicher nicht gewesen sein, sonst wäre man wirklich sehr naiv. Und ob die Sachsen Rallye wirklich die meisten Zuschauer hat, bin ich mir auch nicht sicher. An die mindestens 15.000 der 3-Städte muss man auch erstmal herankommen.

    Für die Veranstalter der Sachsen Rallye ist diese Situation leider sehr schade, da sie einen tollen Job machen und nun zwischen die Räder gekommen sind.