Beiträge von Rallyeduck

    Vielen Dank, ist die Vosges Rallye jetzt in der Schweiz???? War ich letztes Jahr, (in Frankreich) und fand sie am schönsten von den Historischen, und hat noch potenzial nach oben. Hoffen das Sebastian Loeb wieder Schirmherr macht :-)


    Weiß schon jemand einen Insidertipp über die Nachfolge der Saalfelden?



    Gruß

    Dann frage ich mich doch, was ihnen das Recht gibt über andere Veranstaltungen zu urteilen??
    Grabfeldrallye: 1 Toter? Ja, aber ein Rallyefahrer. Dieser Unfall hatte nicht das geringste mit Absicherung oder Sicherheit der Zuschauer zu tun! Diese Rallye ist besser abgesichert, als es andere jemals sein werden!


    Ich würde sagen, bevor man andere irgendwie beschimpft sollte man die eigenen Argument überdenken und nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!!


    [MENTION=13604]Enrico-74[/MENTION]


    Ich habe über keine Veranstaltung geurteilt, das war lediglich ein Tatsachenbericht. Er sollte dem "Super 2000-Freak" auch nur verdeutlichen das trotz höchstem Einsatz an Sicherheit (Deutschlandrallye und Grabfeld zählen halt nun mal zur Elite in Deutschland was die Sicherheitsbemühungen angeht) diese Unfälle passieren können (schließlich schrieb er von "anderen Veranstaltungen " wo die Sicherheit viel besser wie in Italien ist)


    Gruß


    P.S: Ansonsten war es wieder eine geile Veranstaltung mit einem einzigartigen Ambiente.

    Vorweg: Mein Beileid für die Hinterbliebenen und gute Besserung an die Verletzten.


    Aber: Das hat nichts mit Dumschwätzerei zu tun. Klar, kann es prinzipiell überall passieren. Es gibt allerdings Veranstaltungen, da ist das Risiko eines solchen Vorfalls deutlich höher als bei anderen. Die Rally Legend gehört leider zu denen. Das ist auf den Videos deutlich zu sehen... Wäre die Unfallstelle - wie bereits geschildert - ein Notausgang (wie bei anderen Veranstaltungen), wäre ja nichts passiert.


    Ich bleibe bei meiner Aussage, auch wenn ich nicht Dich alleine damit titulieren möchte. Was gibt Dir das Recht, über diese Veranstaltung zu urteilen, stammt Deine profunde Aussage nur von den Videos, oder warst Du vor Ort. Hast Du Beteiligte Fahrer mal gefragt, wie sicher sie sich gefühlt haben.
    Könntest Du mal "andere Veranstaltungen" präzisieren? Meinst Du die Deutschland Rallye (die 2013 2 Tote und einen Tag später mehrere Verletzte hatte) oder die Grabfeld (Deutschlands Größte- und vorzeige Rallye mit einem Toten 2014)


    Allen die solche Situationen im Vorfeld einschätzen können, bitte ich, sich beim DMSB zu melden, die brauchen Leiter der Streckensicherung und Rallyeleiter. Alle anderen sollten es bedauern und nicht dumm schwätzen.


    Gruß


    P.S. Der Veranstalter sucht noch für nächstes Jahr Helfer als Ordner und Streckenposten, also meldet Euch bitte, damit es in Zukunft noch sicherer wird

    Es ist schön, das es schon wieder einige Dummschwätzer gibt, die alles im vor raus gewusst haben, es nur vergessen haben es vorher auch zu schreiben. Hinterher ist es nicht schwer, alles besser zu wissen.
    Es ist traurig, für die Verunfallten, aber es wird nie zu vermeiden sein.



    Gruß

    Bei der Vosges Rallye war es schade das ein toll aufgebauter Renault R5Maxi neu lackiert war, aber in einer Fantasiefarbe, viel schlimmer war aber der Audi S1 in dem falschen (deutlich) Gelbton. Aber wie schon geschrieben, das ist jammern auf hohen Niveau. Ich respektiere die Entscheidung der Besitzer, und erfreue mich an der Vorstellung und Fahrweise. :-)


    Gruß

    ich mag das nicht,ich will keine fremden Namen auf meinem Auto und eigendlich auch keine Firmen die mich nicht unterstützen.Mein Auto ist alt,es ist zu 90% wie im Homologationsblatt des A2(was kein Audi Quattro von Slowly Sideways Deutschland ist)mit fast sogar nur Orginalteilen.Das einzigeste was bei meinem Auto anders ist ist der Kühler im Kofferraum.Wer hätte es gewußt,wer sieht es?Wer mich so nicht haben will,dann fahr ich dort halt nicht.Auch lege ich mehr wert auf Sicherheit usw.,dass vor Jahren schon.Wo man sich um Aufkleber und Farbgebungen im Innenraum streitet,dass ist mir zu kindisch.Auf so Kindergarten habe ich keine Lußt.Sollte sich das in Frankreich so auch ergeben,dann halt dort auch nicht.Wobei wenn der Veranstalter mich bitten würde ob ich so auftretten könnte,weil ihnen das so gefallen würde,dann mache ich das na klar.+1984 LYON CHARBONNIERES B DARNICHE AUDI.jpg


    Ich als Zuschauer muss es natürlich so nehmen wie mir die Besitzer Ihre Fahrzeuge präsentieren möchten. So wie Du immer wieder anderen Teilnehmern vorwirfst, das ihre Fahrzeuge eher Serientechnik besitzen und weit vom Original weg sind, so sieht man bei Deinem Fahrzeug wie weit es von der Originalbeschriftung weg ist.
    Ich finde es nicht schlimm, eher Schade, das man so viel Geld in die Hand nimmt, um Bauteile zu kaufen die keiner mehr sieht, und viel Geld ausgibt nur weil es Originalteile sind, es aber Optisch so gestaltet, wie wenn es noch nicht fertig ist.


    Mir ist aufgefallen, das ich es jedes mal Schade fand wie der 037 von Markku Allen (2014 San Marino) gestaltet war. Einfach mattschwarz. Wie schön währe es gewesen ihn in Martinifarben zusehen. Er hat die Kiste auf der letzten Rille bewegt, die Technik des Fahrzeuges war besser wie die originalfahrzeuge jemals waren, aber schön fand ich ihn nicht. Was Paolo Diana mit seinem FIAT ablässt ist für Zuschauer großartig, in Italia-Farben währe es aber noch besser. Auch bei C. Klausner sind die störenden "modernen" Sponsoraufkleber einfach ein kleiner Fleck auf der Weste. Moderne Sponsoren sollten auf dem Teamtruck Autogrammkarten und sonstigen Teilen präsentiert werden.
    Falls Du mal Deine Meinung zu der Gestaltung deines Fahrzeuges ändern solltest, kann ich Dir gerne helfen, wir produzieren so was im Haus.


    Gruß

    Es war eine erstklassige Veranstaltung, aber auch diese ist verbesserbar. Jammernd auf hohem Niveau, hat mich der einzigste Audi S1 gestört, weil er in einem Kanariengelb und nicht im HB-Gelblackiert war. Ich finde mich echt nicht kleinlich, aber das hat die Augen beleidigt. Es wäre schöner gewesen, wenn er Grün oder Blau lackiert gewesen wäre. Die Porsche sind bergab mit ihren Spoilern aufgesessen, dafür sind sie bergauf in der Mitte aufgesessen, dadurch sind die Fahrer in den Kurven gekrochen. Die Escorts haben dagegen ein Feuerwerk abgebrannt, das es ein Augenschmaus war, nur Quer, also so, wie es sich gehört.
    Bei meinem persönlichem Ranking lautet es im Moment: San Marino, gleichauf Saalfelden und Vogesen, danach gleich die Eifel. Aber alle dichtauf und keine deutlich schlechter.


    Gruß

    Eins muß man sagen,es gibt einfach keine schönere Gegend als in San Marino oder Italien.]


    Also, am letzten Wochenende in den Vogesen, war es vergleichbar. Was mir gefällt sind die unterschiedlichen Charaktere der verschiedenen Rallyes. Ich hatte wirklich unvergleichbare Momente in San Marino, Saalfelden, Vogesen und Eifel, und möchte keine Erfahrung missen. Eindimensionale Meinungen wie "nur Eifel" kann ich nur belächeln. Dabei geht es doch nicht um höher besser schneller.


    Gruß


    P.S. Die Feuershow in Saalfelden war schon beeindruckend, und die peinlichen Momente die Du der einheimischen Feuerwehr gebracht hast- Unbezahlbar Haha.

    Nach den Erfahrungen der letzten beiden Rallylegends mache ich mein Erscheinen vom Wetter abhängig, bei schlechtem oder wechselndem Wetter werde ich mich wohl gegen die Königin des Histo-Rally-Sports entscheiden. Ansonsten freue ich mich wenn es klappt.


    Gruß


    P.S. Mich ärgert wie Hubbi so Oberlehrerhaft auftritt und Herrn Pommer blöde von der Seite anmacht. Auf sämtliche Fragen nach den Zusammenhängen zur Eifel-Veranstaltung werden aber tunlichst ignoriert. Da werden nur fertige Pressemeldung kopiert, wenn aber einer mal was aus dem Nähkästchen plaudert, möchte er petzen. Ich bin hier um mit gleichgesinnten Infos über den Rallyesport auszutauschen, nicht um andere zu denunzieren.