Beiträge von Sling

    Prag (dpa) - Aus Sorge vor der Delta-Variante des Coronavirus verschärft Tschechien seine Einreisebestimmungen. Nach den Plänen der Regierung müssen vom 9. Juli an alle Reisenden ein Online-Meldeformular ausfüllen, wie ein Sprecher am Freitag bestätigte. Wer nicht vollständig geimpft sei, müsse zudem einen negativen PCR-Test vorlegen, unabhängig davon, aus welchem Land er komme. Die Einzelheiten der neuen Regelung waren noch nicht bekannt.
    Bisher gilt noch, dass die Einreise aus sogenannten grünen Ländern mit geringem Corona-Risiko wie Deutschland ohne Auflagen möglich ist.

    Wollt ihr mich rollen? Ich weiß, wie ich es finde, aber es nun mal UMSTÄNDLICH hoch 10. Ihr wollt doch immer, dass sich auch Neulinge für Rallye interessieren. Wenn ich alle relevanten Begriffe eingebe, die nötig sind, dann brauch ich auch nicht gockeln.

    Grüße,

    ich glaube, es war noch nie so schwierig, mal eine Starter-/Nennliste zu finden oder? Wenn man jetzt nicht hier den Link im Forum nutzt, wird es schon langwierig. Die Homepage der Rallye weist keine aus und die Website der DRM https://www.adac-motorsport.de…-stemweder-berg,-lubbecke ist ja wohl der Witz schlechthin. Erst über die DMSB-Seite wird man dann irgendwann fündig (logischerweise unter ERGEBNISSE). Auch wenn keine Zuschauer erlaubt sind, sollte das doch leichter auffindbar sein oder? :/

    Man hatte so seine Bedenken, aber es kamen tatsächlich keine Zuschauer zur Rallye. Nur vereinzelt wollten ein paar Service-Leute ihr Team auch mal an der WP erleben. Die Auflagen an die Organisatoren waren natürlich erheblich und man hofft, dass das finanzielle Defizit nicht zu groß ist durch die fehlenden Einnahmen und nicht angereiste Teilnehmer. Ansonsten war es natürlich großartiger Sport, der medial so gut es ging, transportiert worden ist.

    Tickets sind limitiert


    »Wir werden limitierte Ticketkontingente für die elf Zuschauerpunkte anbieten, damit die Abstandsregeln eingehalten werden«, so Björn Fröbe. Das Bedeutet auch, dass die Zuschauer nicht mehr einfach zwischen verschiedenen Punkten pendeln können, oder sich Fans, die sich wirklich gut auskennen, einfach an anderen Stellen an die Strecke schmuggeln. Das wird vom Veranstalter verstärkt kontrolliert. Am Samstag kann man für den Vormittag und den Nachmittag je ein Ticket bekommen, also einmal den Zuschauerpunkt wechseln. Insgesamt werden für alle Tage 9200 Tickets verkauft. Auf den Besuch des Fahrerlagers müssen die Fans 2020 verzichten. Mitbringen müssen alle Besucher eine sogenannte Fit-to-attend-Erklärung, mit der sie versichern, keine Corona-typischen Symptome aufzuweisen. Die Vorlage dafür wird voraussichtlich zusammen mit den Online-Tickets zugeschickt. Am Einlass zu den Zuschauerpunkten wird außerdem Fieber gemessen.


    https://www.wochenkurier.info/…0-prozent-schotter-78335/

    Also mit Show-Event hat das nur bedingt etwas zu tun, dafür gibt es ja die verschiedenen Starterfelder. Da wird auch richtig Attacke gefahren, und zwar mit Fahrzeugen, die hierzulande bestensfalls mit kleinem Gang und halben Gas bewegt werden, allein schon der horrenden Kosten wegen (natürlich zu recht, man kann ja froh sein, überhaupt so etwas zu besitzen).


    Aber wie du schon sagst, jeder nach seinen Vorlieben.

    Eher großes Kino, ob nun mit Beleuchtung oder ohne. Die Stimmung in den Vorjahren vor Ort ist einmalig - das muss man mal erlebt haben. Ist eben die italienische Mentalität. Wir haben uns das dieses Jahr geklemmt, aber hoffentlich geht's 2021 wieder ohne Einschränkungen.

    Dresden
    Weitere Corona-Lockerungen: Tschechien will bis Mitte Juni die Grenzen zu allen Nachbarstaaten öffnen. Das teilt die Prager Zeitung über den Nachrichtendienst Twitter mit. Reisende aus Deutschland sollen demnach ab dem 15. Juni wieder in das Land dürfen. Laut Außenminister Tomás Petricek sollen die Bürger ohne den Nachweis eines negativen Covid-19-Tests oder einer Quarantäne verreisen dürfen.

    Mal unabhängig von der endlosen Diskussion noch ein paar Bemerkungen zur Rallye an sich: Wir waren wieder volle 3 Tage zur Jänner und kamen voll auf unsere Kosten. Grandios immer die Fahrerpräsentation in der Stadthalle, wo jedes Team über die Bühne rollt und der wirklich überaus kompetente Moderator mit allen einige Worte wechselt. Zur Rallye an sich war wieder alles sehr gut organisiert, die PP durch Einweiser der örtlichen Feuerwehren abgesichert und Verpflegungspunkte gab es ebenfalls an jedem ZP. Besonders gut fand ich noch den Live-Stream in der Jänner-Rallye-App, so konnte man die jeweils andere WP verfolgen in nahezu "Echtzeit-Onboards" welche mit Drohnen-Aufnahmen sowie Außenkameras wechselten (Zeitverzug zum Realen ca. 30 sec). Mehr bekommt man momentan kaum geboten. Ein großes Lob an das Veranstalter-Team und natürlich an alle Teams, die sich diesen schwierigen Herausforderungen stellten sowie alle Sieger und Platzierten.

    Wir fahren am Samstag zurück aus Italien und überlegen, einen kurzen Abstecher zu machen. Da ich noch nie zur Jänner war, kann mir jemand bei den Samstag WPs einen Tipp geben, wo man vielleicht auch gut Fotografieren/Filmen kann?


    Wie spät seid ihr denn etwa da? Vermutlich nicht vor Mittag, dann bliebe nur St. Oswald oder St. Leonhardt. Die St. Oswald hat eigentlich nur einen bekannten ZP, der von Florenthein aus erreichbar ist. Zum Fotografieren aber eher nicht geeignet, da sehr bewaldet bzw große Wiese mit Massen an Zuschauern. Auf der St. Leonhardt waren wir letztes Jahr in Haid (ebenfalls ZP). Sehr kleines Dorf mit einer Spitzkehre bergan und man steht ca. 1m neben der Strecke oberhalb auf einem Hang. Falls Schnee liegen sollte, ist es aber eh überall geil :)