Beiträge von porsche964

    Falls doch nichts im Mai wird...


    Wie ihr sicher alle mitbekommen habt, planen wir die Durchführung der 33. ADAC ACTRONICS RALLYE SULINGEN am 07. – 08. Mai 2021.

    Sollte die Rallye an dem Wochenende aufgrund der anhaltenden Pandemie nicht stattfinden können, werden wir auf unseren Ersatztermin 16. – 17. Juli ausweichen.

    Hallo zu bedauerndes Orga-Team der Rallye-Sulingen. Wegen Umbuchung Hotel etc. wollte ich wissen ob der beabsichtigte Ersatztermin vom 16. - 17.07.2021 in Aussicht steht?

    Ich finde es auch toll dass sich VW dazu überwunden hat, ein deutsches potentes R5-Auto auf einem DRM-Lauf zu präsentieren - aber sollte dies nicht ein absolutes Muss für einen deutschen Hersteller sein? Es wäre auch für die jeweiligen Veranstalter eines DRM-Laufes von Vorteil wenn VW sich für den Rest der DRM-Saison für eine Teilnahme aussprechen könnte.
    Und Dieter Depping in Ehren - ich finde es toll was er für den deutschen Rallyesport alles getan hat und fahrerisch ist er allemal in der Lage den jungen Wilden es nochmals zu zeigen, aber wäre es nicht sinnvoll eines unserer aktuellen TOP-Fahrer z. B. Marijan Griebel auf diesem Auto in der DRM zusätzlich für die deutschen Fans fahren zu lassen?
    Meine Meinung

    Um mal wieder auf die Saarland-Pfalz-Rallye zurück zu kommen:


    Am Freitag zwischen dem ersten und zweiten Durchgang sowie am Samstag nach der WP Bächelshofen kann man die Gelegenheit nutzen und in der Dorfschänke in Hahnweiler (besser bekannt als "Chickentown") zünftig essen.
    Die Gaststätte betreibt Rita Tietze, die Frau von Edmund Tietze - in den wilden "80-igern" sorgte er mit seinem Escort für Aufsehen und wird bestimmt auch anwesend sein.

    Hallo Platana - danke für die berechtigte Kritik - steht Dir als jahrelanger Cup-Erfahrener auch zu.


    Zunächst finde ich es auch gut dass der Cup mit ADAC-Unterstützung weiterläuft. Auf eine mehrmals versprochene Homologation nach Beendigung des "Opel-Cups" möchte ich gar nicht eingehen - nach wie vor sind nur Starts bei DRM-Läufen möglich - außer in benachbarten europäischen Ländern da klappt es erstaunlicherweise!??.


    Auch wir waren erstaunt dass die Einschreibegebühr gleich geblieben ist, obwohl statt 8 Läufen (incl. WM-Lauf!!) nur noch 7 Läufe im Rahmen der DRM angeboten wird. Auch fällt das Catering für 4 Personen kommentarlos weg - ein nicht unerheblicher zusätzlicher Kostenaufwand für die Teams. Und was noch fast wichtiger ist: Der professionelle Auftritt der Firma EILA war eine sehr gute Gelegenheit diesen perfekten Rahmen für eine Einladung an Sponsoren zu nutzen (und sie auch bei der Stange zu halten).


    Wir sind gespannt wie sich die Einschreibung entwickelt, gerade bei den bisher sehr zahlreich teilnehmenden, ausländischen Teams.

    Sehr geehrter "Eifeluwe",
    Dein Kommentar zu der "Östberg/Kreim"-Diskussion gibt mir wieder Hoffnung das es noch richtige "Insider" im Forum gibt, die auch wirklich Ahnung von dem Ganzen haben und auch sehr sachlich argumentieren. Hierzu vorab mal vielen Dank für Dein Statement. Eigentlich kann ich diese Diskussion Pro/Contra Kreim bzw. Pro/Contra Östberg und auch Pro/Contra Wiegand nicht nachvollziehen. Anstatt froh zu sein, das es (auch Dank Opel-Adam-Cup) wieder guter Nachwuchs im Rallyebereich herangezogen wird, wird jetzt darüber genörgelt wer von denen der bessere ist ..... Warum? Ich freue mich über solche Fahrer und wenn ein Östberg sehr sympathisch im Interview erklärt das ihm die Veranstaltung gefällt und er leider dank des zu kurz übersetzten Getriebes nicht weiter vorne angreifen kann, dann ist das so - fahren kann er definitiv. Auch ich bekam bei der vor kurzem stattgefundenen Rallye persönlich mit, das wegen des gleichen Getriebeproblems ein Teilnehmer wieder aufgeladen hat und heimgefahren ist. Also Respekt vor Mads Östberg und nochmals Respekt an Eifeluwe - dank Dir werde ich auch in Zukunft auf solche Forenbeiträge hoffen und weiterhin verfolgen.