Beiträge von rallye_1

    Der Text heißt „keine DR im Saarland “! Die Mosel liegt aber nicht im Saarland (auch nicht Baumholder) und in der Vergangenheit wurde die Rallye auch jahrelang vom ADAC in Koblenz organisiert.

    Warten wir doch mal ab. Es ist ja noch keine endgültige Entscheidung getroffen.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Re: DMSB: RSC schwächt den Rallyesport


    Der größte Vorteil den ich sehe:
    Es werden die versteiften Strukturen in der deutschen Rallyelandschaft gelöst. Was der NAVC über Jahre nicht schafft, schafft der RSC mit gerade einmal einer Veranstaltung bisher: der DMSB reagiert auf Geschehnisse. Konkurrenz belebt das Geschäft, so auch in diesem Falle. Zwar habe ich in meinem Studium gelernt, dass man als Vorreiter und Marktführer PROAKTIV und nicht REAKTIV reagieren soll, aber Reaktiv ist schonmal besser als gar nicht. Und wenn sich der Marktführer bewegt, bewegt sich der ganze Markt. Und der RSC reagiert eben PROAKTIV, denn nur so kann man in den Markt eindringen und Marktanteile gewinnen und NEUE (alte) Marktsegmente erschließen. Nur dass das Marktpotential des RSC größer ist. Das schöne an der Kundengruppe: eigentlich wollen 90% einfach nur Spaß haben und somit reicht ein gutes Angebot zur Kundengewinnung.


    Ich glaube zwar die Zusammenhänge könnten einigen hier zu hoch sein, aber mal wirtschaftlich abstrahiert sieht die Situation genauso aus. Und da stirbt kein Gaul, sondern eher hat ein Gaul ein neues Fohlen geboren und die gesamte Koppel erwacht zum Leben.


    ________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Ich muss compitech voll und ganz Recht geben!


    Das Entstehen eines RSC war doch eigentlich nur eine Frage der Zeit!
    Da hat der DMSB seit Jahren draufhin gearbeitet.


    Der DMSB macht Lobbyarbeit! Das kann man auch nicht abstreiten!
    Die Frage ist nur leider, wofür macht er diese Lobbyarbeit?
    Er macht sehr warscheinlich den größten Anteil der Lobbyarbeit für die Deutschland Rallye. Ist ja auch gut so.
    Nur ob die Lobbyarbeit dem Breitensport hilft, wage ich zu bezweifeln.


    Man muß sich doch auch mal Fragen, wie hoch der Stellenwert einer Rallye-DM ist. Nachdem der DMSB vor einigen Jahren die Rallye-DM (ganz ohne RSC) fast zu Grunde gewirtschaftet hat, ist sie doch bis heute nicht wirklich erstarkt.
    Sie ist doch nur noch ein Schatten früherer Zeiten.
    Bei einer Wartburg Rallye erscheinen auf der Nennliste gerage mal fünf R5 Fahrzeuge.
    Habe mir mal aus Spass die Starterlisten aus unseren Nachbarländern der letzten Veranstaltungen angesehen:
    Luxemburg Rally 15 WRC und R5
    Rallye de Wallonie 17 WRC und R5
    ELE Rally 9 R5


    Wo ist denn der große Aufschwung, den der DMSB schon seit Jahren verspricht?


    Im Bereich des Breitensports ist meines Erachtens seit vielen Jahren nichts von dieser Lobbyarbeit angekommen!
    Ich bin seit Mitte der 80er Jahre Aktiv im Rallyesport (seit ein paar Jahren nicht mehr) und habe schon einige Stielblüten
    des DMSB/ONS miterleben dürfen.


    Was ich jedoch nicht verstehe ist, dass der RSC und der NAVC keinen gemeinsamen Weg gefunden haben.
    Man hätte gemeinsam daran arbeiten können, mehr Veranstaltungen anzubieten und somit auch mehr Teilnehmern eine Startmöglichkeit anzubieten.
    Gemeinsam ist man halt stark. Schade!!!
    Das wäre noch ein viel größeres Problem für den DMSB gewesen.
    Schade, die Chance hat man leider vertan (oder man rauft sich doch mal zusammen). In diesem Fall könnte man vielleich wirklich etwas verändern.
    Es geht mir auch nicht darum den DMSB abzuschaffen. Er sollte lediglich mal aus seinem Dornröschenschlaf erwachen, und sich um die Probleme und Wünsche seiner
    Mitglieder kümmern.
    Was jetzt passiert sind halt leider nur Nadelstiche!


    Der Brief, den der DMSB an die Starter der Grabfeld Rallye geschickt hat, ist meines Erachtens ein Armutszeugnis, und eine Frechheit!
    Wenn ich einen solchen Brief erhalten hätte, würde ich mit der Antwortpost meine Lizenz an den DMSB zurücksenden. Dann müsste ich mir halt eine Alternative
    (NAVC oder/und RSC) suchen, aber das würde ich mir nicht bieten lassen.
    Wenn das alle Starter der Grabfeld Rallye machen würden, hätte der DMSB auch ein Problem und auch ein klares Statement seiner Mitglieder.


    Eigentlich bin ich viel zu faul in einem Forum viel zu schreiben, aber bei dem Verhalten des DMSB läuft mir glatt die Galle über.
    Bin auch erschrocken darüber wie lang der Text geworden ist.


    Und, ich bin nicht pro RSC!!!


    Ich bin lediglich der Meinung, dass sich nicht nur viel, sondern massenweise beim DMSB ändern muß.

    Danke schon mal für Deine Antwort!


    Handelt es sich bei VHC auch um Gleichmäßigkeitsrallyes?
    Gibt es für VHRS und VHC eine Meisterschaft?
    Braucht man eine Lizenz und wenn ja, welche? Sind Ausländer startberechtigt?
    Gibt es ein technisches Regelement? Welche Voraussetzungen gibt es bei den zugelassenen Fahrzeugen?


    Noch mal vielen Dank!!!

    Im Rahmen der Spa Rallye findet auch eine Gleichmäßigkeitsrallye statt.
    Dort ist die Rede von einer VHRS Rallye.
    Kann mir vielleicht jemand etwas näheres zu diesen Veranstaltungen berichten?
    Gibt es eine Meisterschaft?


    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Hallo zusammen,


    wir waren das letzte mal Anfang der 90er Jahre bei der Monte!


    Braucht man zwischenzeitlich für die Monte auch Tickets, und wo bekommt man entsprechende Zuschauerunterlagen?


    Was muss man speziell beachten. Was sollte man sich auf jeden Fall ansehen?


    Sind in der Sache zwar keine Anfänger (sind im Oktober in Wales) aber waren halt schon sehr lange nicht mehr bei der Monte.
    Zimmer in der Nähe von Gap ist bereits gebucht!


    Vielen Dank!

    Den Infos von Matti ist wenig hinzuzufügen!
    Wir waren bereits zwei mal in Wales, und es war immer viel Regen und auch sehr kalt.
    Infos und Organisation sind Top! Genügend Zeit für die Anfahrt zu den WP´s einplanen, da man die Strecken in der Einöde schnell unterschätzt.
    Zum Servicepark kann ich nichts sagen, da wir dort noch nicht waren.
    Wenn man noch nicht dort war, sollte man auf keinen Fall die WP Sweet Lamb verpassen! Dort gibt es alles was der Rallyezuschauer sucht.
    Schotter, Wasserduchfahrten, Sprünge, Spitzkehren und eine runde, fast 360 grad Kehre! und, man kann alles von einem Platz aus sehen!


    Wir werden mit dem eigenen Auto anreisen!
    Fähre Calais - Dover für 90 € (zwei Personen incl. Auto) hin und zurück. Die Abfahrt der Fähre kann in einem Zeitfenster von 4 Std. stattfinden!
    Haben wir bisher immer so gemacht. War immer problemlos!

    Hallo zusammen,
    am kommenden Wochenende bin ich das erste mal als Zuschauer bei der Condroz!
    Kann mir jemand Tipps geben, für Topp Zuschauerpunkte?
    Bekommt man die Tickets für das Wochenende nur im Rallyezentrum, oder gibt es in der Nähe der Autobahn eine Verkaufsstelle, die morgens um 8.00 Uhr schon geöffnet ist?
    Danke für eure Hilfe und Gruß
    Dirk

    So, jetzt mal was zum Thema!


    Kann man an den WP`s auch Tageskarten (also eine Karte die für alle WP`s gilt) kaufen?


    Da für mich der Weg zur ersten WP kürzer ist als nach St. Vith, wäre das ganz praktisch!


    Vorab schon mal DANKE!!!!!!!!!!!

    Na Klasse, wenn ich nicht bis nach Bastogne runtermöchte, hab ich dann von ca. 11 Uhr (Schluss auf der Basse-Bodeux 1) bis glücklichenfalls 17 Uhr (Start auf der Clementine) 6 Stunden Pause. Da nehm ich mir am besten Badesachen mit und geh in die Sauna....:)


    Brauchst doch nur bis 15.22 Uhr warten! Rahier ist doch auch bei Spa!
    Musst Du halt was schneller baden!!!!!;)
    Ist denke ich nicht sehr glücklich gemacht. Wird wohl ne riesige Schlange nach Bastogne geben!
    Stau ohne Ende!!!!


    Gibt es eigentlich schon Infos zur Startreihenfolge?