Beiträge von schnecki

    Hallo zusammen,
    ich muss diesen alten thread mal hochholen für ne Frage.


    Demnächst muss ne neue sperre her,
    Es sollte ne torsensperre werden
    (bin mit torsen Systemen ausreichend zufrieden)


    Erfahrungen (alles mit Golfs)


    Wavetrac,
    gute Erfahrungen, Haltbarkeit und fahrbahrkeit positiv,
    einziges kleines minus, preislich haben die zugelegt, über die letzten Jahre.


    Quaife,
    unterschiedliche Erfahrungen, gute Funktion und fahrbarkeit, Haltbarkeit sehr unterschiedlich, von ewig/jahrelang haltbar, bis schnell defekt, alles schon gehabt, preislich mittlerweile etwas günstiger als wavetrac


    Blackline LSD,
    Deutlich günstiger,
    aber ich habe keine Erfahrung damit
    Daher
    Hat die sperre schon mal jemand verbaut und gefahren und wenn ja, was sind die Erfahrungen?


    Bitte ruhig Erfahrungen aus allen Autos teilen, nicht nur Golfs


    Ich habe eigentlich ne Tendenz bzgl Entscheidung was ich kaufen werde,
    aber ich wollte nochmal nach Erfahrung fragen besonders zur blackline LSD, damit ich hier nichts übersehe oder vergesse.


    Danke & Gruß
    Bernd

    So um alle (die bis hierher mitgelesen haben) auf den finalen Stand zu bringen,


    Alle meine Fragen sind endlich gelöst,


    (das Internet ist ne clevere Erfindung, weil eigentlich alle Info ist vorhanden irgendwo,
    man muss Sie nur Finden und das kann manchmal Tage dauern.)


    Heute vormittag habe ich noch gependelt und was da rauskam, bestätigte alles was ich schon vorher gemessen hatte,
    Abweichung wenige Hundertstel MM, das ist quasi Messtoleranz bei so "Haus&Hofmessungen", also bedeutet der Kolben hat keine Desachsierung.


    Dann kam wieder der Wille es ganz genau zu wissen und bloss keinen fehler zu machen,
    also nochmal Internet befragt und dann mal bis Seite 10 im Google gelesen und nicht nur Seite 1-3 und dann hatte ich die Lösung,
    ein Wössner Vertiebspartner hatte im Internet die Montagehinweise für diese Golf 8V Kolben,
    das zu finden hatte mich nun einige Abende Recherche plus heute vormittag gekostet.


    Und da steht (Zitat):
    Der Kolbenbolzen ist mittig ausgerichtet.
    (super das hatte ich auch mit Hausmitteln gemessen, also so dumm sind "die Hobbyartisten" (wie ich) dann doch nicht :-), wenn Sie zumindest dann nicht ganz durcheinanderkommen in den Gedankenspielen)
    Die Einbaurichtung dieser Wössner Kolben für den VW 8V Motor ist frei wählbar.



    Also alles geklärt. Ich baue zusammen weiter.
    Danke an alle die kurz mit überlegt haben und am Ende war es schon so,
    wie einige vermutet hatten (Einbaurichtung "egal")
    aber zumindest ich habe wieder was gelernt und "Altwissen" wieder aufgefrischt ;)


    Danke euch allen und guten Rutsch in 2020


    Gruß Bernd

    https://www.golf1.info/forum/i…co-gli/&pageNo=2&292e2fef
    der Kamerad hier im Golf 1 Forum hat auch gependelt und nachdem er sein Problem mit den Gusskolben
    (wo die Deachsierung rausgenommen wurde weil jemand einen Überstand einfach mal "so" weggefrässt hatte, der wichtig für die Deachsierung war, erkannt hatte,
    sogar an seinen neuen Wössner Kolben hat er noch Modifikationen vorgenommen gegen KolbenKipper,
    weil er mit dem Pendelergebnis nicht zufrieden war


    Die Kolben sind zwar andere als die, welche ich hier habe (meine sind oben komplett plan, keine Taschen [da 8V]),
    aber die Nut im Bolzenfutter ist dort auch zu sehen, Beitrag 40, Bild wo er von unten ein Bild gemacht hat,


    Bzgl Richtung bin ich nun auch etwas weiter, wenn ich seine Bilder mal anfange zu "interpretieren"


    Wenn ich die Schrift in Bild 2 als Richtungsreferenz nehme, hat er diese Kolben genau wie ich, meinen ersten, analog Serie zusammen gebaut,
    (Bolzen Futter Nut - Richtung Getriebe)
    Das setzt aber vorraus, dass Wössner immer die Schrift gleich auf die Kolben prägt, welches ich/wir aber stand jetzt nicht wissen, weil wir wissen dass es different Kolbenmodelle sind)
    Wenn wir annehmen, dass er oben und unten am Einlass gefrässt hat, dann passt die Richtung ebenfalls so zusammen, wie ich meinen Kolben 1 bereits zusammengesteckt habe, weil dann klar wäre dass die Nut richtung Getriebe zeigt.
    Einzig falls er zwischen Bild1 &2 den Kolben um 180° gedreht hat, ist wieder alles unklar...


    Würdet Ihr das ähnlich interpretieren?
    Ich denke wir sind somit schon mal 66% Prozent weiter und ich gehe jetzt mal pendeln...


    Gruß Bernd

    Jo,
    son Forum hat schon was positives,
    (indirekte Weiterbildung, oder Wiederbelebung dessen was man mal vor langer Zeit gelernt hat)
    durch die ganze Diskutiererei habe ich mich bzgl Desachsierung nochmal eingelesen,
    und es ist wie ich oben geschrieben habe, Laufruhe und niedriger Verschleiss (am Kolben und der Laufbahn),
    weil der Kolben früh anliegt and der kraft-führenden bzw druckbelasteten Seite und somit auch den Druck gut verteilt
    und nicht erst "spät zur belasteten Seite kippt", quasi während des Arbeitstaktes (Kippgefahr)


    Allerdings gebe ich zu, habe ich es oben "echt schlecht erklärt"
    (geometrische Erklärungen ohne Zeichnungen sind in 90% der Fälle immer Kacke)
    bedeutet auf meine oben bezogen,
    wenn man nicht genau wusste, was ich meinte konnte, man das ja mit der miserablen Erklärung ja niemals verstehen....sorry...


    Ansonsten einfach mal Google befragen, da kommen son paar Zeichnungen und Animationen, welche es auch in Lehrliteratur gibt,
    da sollte es dann klar sein (also für die die es interessiert und die bis hierher gelesen haben)


    Desachsierung Punkte:
    1) Laufruhe (unwichtig bei unserer Applikation)
    2) Verschleiss (unwichtig bei unserer Applikation, da nur wenige KM, im Vergleich zu nem Serien Motor)
    3) frühe Druckverteilung zur belasteten Anlageseite, geringere Kippgefahr
    (das wiederum denke ich sollte aber eigentlich auch wichtig sein bei unserer Applikation,oder? Ein "Kipper" ist ja theoretisch nicht so das Ziel?)


    Bzgl der Nut, ich gehe nochmal in die Werkstatt, vielleicht habe ich doch irgendwas übersehen,
    durch die ganze Diskutierei mit dir hier, ist mir gerade ne idee gekommen,
    ich pendel die Kolben mal aus
    vielleicht ist da ein ganz leichte Desachsierung über das Gewicht drinnen,
    also quasi eine Gewichts-desachsierung, möglich ist heute ja alles...


    Gruß Bernd

    Hi Jo
    Danke für deine Ansicht,


    Bzgl deachsierung und Geräusch stimme ich mit dir überein, klares Ja.


    Bzgl Verschleiß aber eher nicht,
    Die deachsierung wird ja konstruktiv, extra in den Kolben rein „designed“ um den Kw Versatz im Moment der maximalen Kräfte (im arbeitstakt) zu kompensieren umzusetzen und die Kräfte eben in maximal vertikal richtig (nach unten) zu haben und den Zylinder wand Vektor möglichst klein zu haben, was weniger Verschleiß bedeutet,
    so ist mein Verständnis, weil ich es mal so beigebracht bekommen habe vor langer langer Zeit...in der Schule...
    Im Golf 1 Forum hat das mal jemand gut aufgezeichnet, genau nach dem Prinzip.


    Kann sein dass Langlebigkeit nicht wichtig ist bei den „Sport“ Kolben?


    Bleibt die ungeklärte Frage der Richtung und der nut im Kolben Bolzen Futter(Unterseite).


    Das muss einen Hintergrund haben warum die die Markierung dort reingefrässt haben, auch wenn ich den Hintergrund technisch gerade nicht ersehen oder herleiten kann.


    Wenn Unterseite bedeutet „analog Serie“ dann wäre ja alles klar
    aber bisher habe ich nichts dergleichen finden können.
    Und alle sonst beschriebenen Markierungen sind immer oben
    und da haben diese Kolben eben keinerlei Markierungen...


    Weitere Meinungen zu den beiden Themen sind gerne willkommen.


    Gruß Bernd

    Ich hole den Thread kurz hoch für ne Frage an die Motoren spezis,
    weil der Kolben Hersteller in Weihnachtsurlaub ist.


    Golf 8V Kolben
    Hersteller Woessner
    KEINE Einbaurichtungs Markierung/Pfeil oben drauf
    (in allen Hersteller Dokumenten geht es immer nur um den Pfeil den diese Kolben aber nicht haben)
    jedoch
    Nut unten einseitig im Bolzen Futter
    Wo muss die hin? Getriebe oder Riemenseitig?


    Baue ich analog den originalen Kolben zusammen (die haben so nen Ansatz im Bolzen Futter, Richtung Getriebe)
    ist es exakt anders rum zu allen Anleitungen was man so im Netz findet von Herstellern wie MS, MAhle, Wiseco usw.(sämtliche evtl Markierungen - Richtung Riemenseite)


    Einen habe ich zusammen gesteckt (analog Original),
    alles ist leichtgängig und es Hackt auch nix
    aber wirklich überzeugt bin ich nicht,


    u.a. auch weil ich keine eindeutige Deachsierung messen kann bei den Kolben.
    Über die Deachsierung könnte man sich ja auch die Richtung ableiten....
    Die originalen haben aber jede Menge Deachsierung.


    Hat das mal jemand vermessen aus dem Forum hier?
    Dass "Sport" Kolben theoretisch weniger Deachsierung haben können als Original ist mir ja noch irgendwie logisch...Hemdlänge etc...
    aber gar keine finde ich seltsam? Hat da jemand von euch Erfahrung, warum hier auf "null" Deachsierung gegangen wird?
    Nach meinem Verständnis (theoretisch) ändert sich dadurch doch der Kraftvektor und die Kolbenwandkraft und dadurch die Gefahr vom Kolbenkipper ebenfalls???


    Ansonsten sind die Kolben Symmetrisch
    zumindest nichts was so aus der Reihe tanzt,
    dass man es mit Hausmitteln wie Messuhr und Schieblehre etc messen könnte


    Über Antworten zur Richtung und Deachsierung wäre ich Dankbar
    entweder per "antwort Funktion" oder auch per PN



    Wenn das jemand wüsste, bevor der Hersteller wieder im Büro ist, wäre hilfreich.


    Gruß Bernd

    Vielen Dank an die Organisation der RG Geisig für eine schöne Rallye, und einen guten Ablauf trotz aller Zwischenfälle (Sascha hat’s im Text ja geschrieben)


    insbesondere der Rundkurs Tiefenbach hat uns wieder viel Spaß gemacht zu befahren, flüssig langsame und schnelle Abschnitte, Berg hoch und runter, Kehren, Feldwege, Landstraße ...der Rundkurs hat einfach was... danke dafür!!!


    Wir wünschen Gute Besserung an Stefan Schulze, dass er schnell wieder vollständig auf die Beine kommt.


    Gruß #45
    Seehafer/Schmidt

    Und ich dachte es geht hier um die Grabfeld 2019....


    Christoph
    Das war zuerst im Bereich „national“
    Wurde hierher verschoben


    Aber egal wie
    Es geht doch hier lange nicht mehr um dem Sport oder das Hobby.


    Es sind immer die gleichen Themen und Personen die aneinander geraten und entgleisen.


    Ein Miteinander ist offenbar nicht möglich, was ja generell noch kein Beinbruch ist, aber das Mitteilungsbedürfnis einiger Personen ist legendär und füllt mittlerweile meine Abende.


    Gestern zum Beispiel habe ich ne halbe Flasche Weißwein getrunken und die Kommentare hier gelesen, da braucht man kein abendsfernsehen, Rallye Magazin lesen ist besser..


    Einige sollten einfach ihre Position vertreten und in die Politik gehen,
    weil da sind so Diskussionen an der Tagesordnung und die Politik widerspricht sich ja auch regelmäßig.


    Man stelle sich einfach mal vor


    Hart aber fair moderiert von Frank Plasberg mit den üblichen verdächtigen Meinungsstarken aus dem Forum (jeder repräsentiert eine Parte)i, also mehr als 5 werden benötigt, und los geht’s ...
    zum Thema
    Zukünftiger Basis Motorsport in Deutschland - Positionen die uns weiterbringen.


    Ich bin mir sicher in 3 Jahren wird immer noch diskutiert und keine Kompromisse gefunden....


    Lasst doch alle einfach den Sport machen, jeder wie er will
    Egal ob
    Dmsb
    Navc
    Rsc
    Clubsport
    ....


    So schwer ist es nicht


    Schöne Pfingsten

    Hallo zusammen,
    Da ich in der Zwischenzeit weiter geforscht habe,
    wollte ich nur nochmals Feedback geben woran es final gelegen hat, warum nicht gescheit Lautstärke zur Verfügung stand.


    Wir haben einen 200! Fach Micro Verstärkung zusammen gelötet auf eine externe Platine
    und die zwischen Helm und Stilo Verstärker geklemmt,


    Jetzt ist die Anlage die lauteste, die ich in meinem Leben hatte!


    Bei 30% kann man gefühlt ein Stadion beschallen, bei 60% ist man quasi taub ………
    Unser nächster Schritt ist jetzt einen Micro Verstärker zu bauen
    der quasi nur halb so stark ist aber ganz klein (1euro Größe),
    damit man das gescheit im Helm verbauen kann.


    Also der Stilo Verstärker funktioniert auch bei mir,
    bei mir sind die Stilo Micro Leistung einfach zu gering für den Stilo Verstärker/Anlage.
    Warum das der Fall ist, weiß ich nicht, da es ja in der Kombination verkauft wird.


    Aber egal ich habe jetzt eine Lösung für meine Belange gefunden, genug Lautstärke zu bekommen,
    obwohl es irgendwie komisch ist an nagelneuen Bauteilen rumzubasteln.


    Naja das Resultat zählt ……


    Gruß aus dem Taunus

    In beiden Modi ( Road / Stage ) zu leise? - JA
    Wir haben bestimmt 50 Stück bei Kunden verbaut und fahren die selbst seit 10 Jahren ( allerdings mit Stilo-Helmen ) und sind sehr zufrieden.
    Die Range geht vom G bis zum S2000 und F-M3... alles top. Vorher Peltor FMT 120/130 - das war nen Katastropeh dagegen...Glaube ich Dir alles, ich kenne genug die auf dieStilo Anlage schwören, nur eben diese hier ist nicht laut genug
    Die DES hat einen Filter drin. - JA ich weiss. Die Stilo-Anlagen (ob DES analog oder die neuen DG-Anlagen ) regeln hoch im Fahrbetrieb. Diese hier ist im Fahrbetrieb exakt genauso leise wie ohne Fahrbetrieb - NEIN
    Habt ihr 130 dB im Auto?- Ich glaube nicht an 130dB aber es ist ordentlich laut, leider


    et 16V trainer antworten in "bold letters"

    Das ist komisch, wir fahren auch eine stilo wrc mit stilo sowie Peltor Helm in einem F BMW (nicht wirklich laut)
    Die Anlage steht meist nur auf mittlere Lautstärke
    Kann es an den Helmen liegen ?
    Grüße


    et ThomRoth:
    wie im letzten Beitrag von mir geschrieben,
    die Microeinbausätze für Jethelme sind ebenfalls von Stilo, exakt für diese Anlage
    die Helme (Helmschalen sind nicht von Stilo) haben aber auch diese Ohrmuscheln/Ohrabschirmung drinnen,
    Zusatzinfo
    wenn ich die Einbausätze ausbaue und mir direkt ans Ohr Klebe und das Micro quasi auf der Zunge (im Mund) habe
    ist es aber immer noch nicht lauter, deshalb glaube ich persönlich, nach dem Ausschlussverfahren könnte man die Helmschale ausschliessen.


    Der Unterschied zu eurem Auto ist wahrscheinlich,
    dass bei meiner Kiste ein anderer Schallpegel im Innenraum ist, auf der WP, als bei euch.


    wenn ich die Anlage auf mittel 50% stehen habe höre ich nichts..
    auf 100% höre ich minimal etwas...was aber auf der WP unhörbar ist (also viel zu leise ist),
    weil die Umgebungsgeräusche (Motordrehzahl, Steine gegen Karosse usw usw einfach laut sind)
    von 0% bis 50% höre ich gar nichts...selbst wenn der Motor nur im Stand an ist nicht hörbar...


    Ich frage mal anders rum,
    wenn ich jetzt nochmal was anderes kaufen bzgl Gegensprechanlage kaufen würde,
    welche Anlage geht wirklich richtig laut, bzw verstärkt richtig stark und hat einen Umgebungsfilter drinnen?
    (also quasi die Anlage für die "Schwerhörige" Besatzung)

    Hallo Zusammen,
    ich greife das Thema (Stilo)hier noch mal auf, um nicht ein neues aufzumachen.


    Thema Gegensprechanlage-Stilo in einem Gruppe2/9 Auto nach NAVC, ex H nach DMSB


    Status bis Mitte 2018 (seit weit über 10 Jahren)
    Anlage von OMP (billig) mit irgendwelchen zusammengekauften Helmeinbausätzen (Jethelm) und nem Modellflugzeugakku als Stromversorgung
    Eigentlich waren wir ganz zufrieden Anlage
    ging recht laut auf der WP
    man hat sich "akzeptabel" verstanden
    einzig störend war, dass die Umgebungsgeräusche mit verstärkt wurden,
    so dass man am Abend einer Rallye immer einen "Hörschaden/Summen im Ohr" hatte.



    Mitte 2018 bin ich eine Rallye mit einem (Ersatz) Beifahrer gefahren, der normal immer Stilo fährt
    Aussage: die Anlage ist Schrott/bzw schlecht, kaufe dir eine Stilo, das ist deutlich besser


    Also wurde gekauft
    eine Stilo WRC DES (exakt das was er fährt)
    die dazu passenden Jet Einbausätze ebenfalls von Stilo


    alles eingebaut (da kann man ja nun wirklich nichts falsch machen)


    Resultat
    Anlagenqualität höher
    Sprachqualität besser


    Aber


    bereits beim "Trockenlauf" war die Anlage deutlich leiser, als die Alte zusammen gebastelte OMP No Name...
    Meine Frau (früher auch mal mit im Auto gesessen) meinte nur, das wird nichts - das ist defnitiv zu leise
    Ich (noch optimistisch) - Stilo wird von allen gelobt, das Ding wird dann bestimmt richtig laut, wenn auf der WP gefahren wird...


    Anfang März 2019 Rally Zorn
    Anlage das Erste mal in Betrieb auf der WP
    Ergebnis, die Lautstärke ist eine Katastrophe, viel viel viel zu leise
    50% der Ansagen nicht verstanden obwohl das Teil auf 100% Lautstärke stand...


    Habe mich während der Rally (Im Startpark) an andere Autos mit ebenfalls Stilo System angeschlossen
    und getestet und das war am Ende ca gleich leise (für mich viel viel zu leise)


    Wieder in der Werkstatt, die Anlage durchgemessen
    ob beim Sprechen ein Spannungsabfall oder ähnliches anliegt,
    Antwort Nein


    Da ich von Elektronik keine Ahnung habe,
    habe ich das Teil meinem Vater (der hat etwas mehr Ahnung von Elektronik) mitgegeben zum "durchmessen"
    und der meinte die Mikrophone seinen recht schwach bzw der Verstärker selbst sei auch nicht gerade "üppig" ausgelegt.
    jedoch seien die einzelnen Bauteile aufeinander abgestimmt, was ja auch logisch ist, wenn Stilo das so verkauft an Kunden.


    ebenfalls
    Wir haben die Anlage mit 9V betrieben und auch über Bordnetz, immer das gleiche - einfach zu viel viel leise...



    Nun meine Frage an euch:


    Hat einer von euch das gleiche Problem gehabt und wenn ja, wie habt ihr es behoben.
    Die Stilo Anlage ist echt "schick" und eigentlich will ich auf mein altes Bastelwerk nicht zurück umstellen,
    aber ohne eine ordentliche Lautstärke auf den WP´s macht die Stilo WRC Anlage für mich so keinen Sinn.


    Gibt es Lösungsideen, welche ihr teilen könnt?


    Ich bin für alle Informationen dankbar die helfen,
    dass die Stilo Anlage mal mehr Lautstärke abgibt.


    Danke Bernd

    Hallo
    Zuerst einmal Danke an die Organisation der Rallye Zorn für eine schöne Veranstaltung, die ohne Verzögerung abgelaufen ist.
    Ihr habt alles super organisiert gehabt, aber laut Rudi Minor haben die Teilnehmer ja auch ihren Teil dazu beigetragen, dass es lief wie geschmiert:-)


    Es hat wieder Spaß gemacht bei Euch zu fahren in dieser riesen klasse 9.


    Gruß
    St nr #39



    P.s.
    Für die daheim gebliebenen,
    Ja Oest Oest haben gewonnen kann ich bestätigen, haben den Pokal bei der Siegerehrung in Empfang genommen.
    Glückwunsch.

    Administrator MIC können wir das Ding hier (Thread) zusperren,
    damit sich die aktive und passive Rallye un Gemeinschaft nicht komplett bloß stellt bzw zerfleischt.
    9 Seiten sinnlose Diskussionen in kurzer Zeit,teilweise weit vom Thema weg für nichts.
    (Teile davon hast du ja zum Glück schon verschoben in off Topic bartalk)



    Die Politik könnte was lernen hier
    wie möglichst harte Diskussionen geführt werden, würde dem Bundestag evtl gut tun, vielleicht auch unserem Land.


    Da auch immer die selben streiten zu den gleichen Themen (ist auch wie in der Politik), sollten manche überlegen das Feld zu wechseln von Rallye in Richtung Politik, weil da wird auch immer von den selben viel öffentlich geredet und wenig bis nichts bewirkt oder entschieden.


    Lasst uns doch einfach alle unser Hobby machen, jeder so wie er möchte, egal wo und mit was und mit wem
    Und bitte nicht mehr sinnlos von rechts nach links und oben nach unten diskutieren
    und sinnlos Speicherplatz auf dem mic seinem Server belegen.


    Danke


    Ergänzung 23:40: Danke mic fürs schieben.

    Auf diesem Weg nochmals ein dickes Dankeschön an die Veranstalter, super Zeitplan, gute Durchführung, und jede Menge Spaß trotz sehr heißen Wetter.


    Danke für ein tolles Wochenende im hombachtal.


    Nr49 Bernd Seehafer/Jürgen Lüdcke


    P.s. et Bericht Verfasser:
    Übrigens wir sind nicht mit einem Golf 16v gefahren, sondern nur ein kleiner 8v, und ich heiße Bernd nicht Björn

    [quote='SBehl','http://woltlab.rallye-forum.de/forum/index.php?thread/&postID=437568#post437568']Die Zeiten sind per Mail relativ pünktlich an die Teilnehmer gegangen. Jetzt gibt es noch 24Std. Einspruchsfrist. Ich denke das sie deswegen noch nicht öffentlich sind.[QUOTE]


    Wie, die Zeiten sind per Email verschickt worden???
    Ich habe eben meine Emails kontrolliert (nach dem Eintrag von SBehl) und habe nichts im Postfach und mein Co hat auch nichts im Postfach.
    Das würde ja bedeuten, dass ein Teil der Teilnehmer Ergebnisslisten bereits vorliegen hat und ein anderer nicht?


    Man sollte doch (als Veranstalter) an alle Teilnehmer schon gleichzeitig die Ergebnisse rausschicken,
    damit dann für alle die gleiche Frist gilt, sonst ist das doch alles hinfällig
    und man stellt doch besser einfach das Ergebnis direkt online.


    Ansonsten:
    Der Veranstalter kann nichts dafür, wenn Teilstrecken nicht genehmigt werden,
    da müssen wir halt das fahren was übrig bleibt, womit ich persönlich kein Problem hatte,
    aber wie bereits meine Vorredner geschrieben hatten,
    haben auch wir so einige andere organisatorische Dinge nicht verstanden.


    Wp1 wurde verspätet gefahren, wegen Verzögerungen am Anfang.
    Wp2 wurde neutralisiert (auf Anweisung des Rallyeleiters "original Aussage Wp-Leiter") um Zeit zu sparen,
    wurde dann aber im 1min Takt "neutral durchfahren", (da hätte man doch auch in Wertung fahren können, das wäre doch schneller gewesen?)
    Wp3 Verzögerungen 2te Veranstaltung in der Mania
    Wp4 super zügig, top, alles gut
    WP5 super zügig, top, alles gut
    WP6 neutralisiert wegen den Verzögerungen auf Wp3
    (wir standen wieder endlos im Regen, man hatte uns aber auch einfach hoch in den Servicepark schicken können)
    Wp7 super zügig, top, alles gut
    Wp8 super Zügig, top, alles gut


    Serviceplatz,
    so schön das ist im Trockenen, so ungemütlich war es diesmal im Regen und der Segelplatz ist "abgesoffen" im Schlamm.
    Der "Oberflugkapitän" wird wahrscheinlich auch ein Herzinfakt bekommen, wenn der den Platz abnimmt...


    Ansonsten kann man nur sagen, was gewesen ist, kann nicht mehr geändert werden,
    und wir hoffen, dass nächstes Jahr die Veranstaltung wieder "mit Aufwind" und weniger organisatorischen Unklarheiten / Schwierigkeiten ablaufen wird...


    Gruß Bernd
    Nr.57