Beiträge von ferranis

    Evans hat ein Werbeschild umgefahren und Tanak ist da voll rein gefahren. Daraufhin (oder kurz davor?) wurde die Stage red-flagged.

    Das ist sehr weit von der aktuellen Realität entfernt. Motorsport auf dem Level muss in erster Linie unterhalten und für Zuschauer sorgen, denn es ist ein verdammt teurer Spaß.

    Nicht ganz einfach einen Vergleich zu ziehen, aber überall wo Rally2 fahren (ERC, WRC2, WRC3) hörst du die Grillen zirpen im Vergleich zu WRC1.

    ERC Youtube Kanal 50k Abonnenten VS WRC 1Million, nur als Beispiel.

    Ich weis dass es sich nicht 100% vergleichen lässt. Aber es ist denke ich klar, dass die Leute eher nicht alles daran setzen um Rally2 fahren zu sehen.





    Am Ende dreht sich alles wieder um das Hauptproblem: Schlechte Vermarktung des Sports.

    Was war es für ein Akt, die WRC dazu zu bekommen, ordentliche Onboards zu liefern... wenn es schon an so einem kleinen Detail scheitert.

    Mein lieber Freund ferranis

    Ich war bei über 70 WM-Läufen seit 1985 als Zuschauer präsent, und ich sage dir dass ich froh war über jedes Topauto am Start, auch wenn du Unterschiede zwischen diversen piloten bemerkt hast, die1‘‘/km merkst du nicht!

    Rallye ist für mich mit Freunden vor Ort sein, da kommt auch ein Munster gut rüber, ich brauch kein WRC+ daheim vor dem PC

    Vielleicht verstehs du jetzt warum ich deine Meinung nicht teilen kann

    Ich möchte dir keinesfalls den Spaß wegnehmen. Aber Rally ist gerade in so einer schlechten Situation, dass wir darauf aktuell keine Rücksicht nehmen können. Wir brauchen die besten Fahrer in der WM oder zumindest Fahrer, die für Unterhaltung sorgen. Munster ist z.B. die absolute Schlaftablette.

    schaffen will oder den Sport und dessen DNA kennt, schätzt und versteht oder versucht zu verstehen diesen in heutigen Zeiten fortzuführen.

    Die Leute machen dann einen ganzschön schlechten Job, oder meinst du nicht? Wenn spätestens 2027 Hyundai nicht mehr mitfahren sollte ist schicht im Schacht. Rally muss endlich in der Moderne ankommen und verstehen, dass es zu allererst einmal Unterhaltung ist und damit mit vielen anderen Dingen konkurriert. Dinge wie "Relevanz für die Straße" ist schon seit Jahrzehnten nicht mehr so.

    Vielleicht kommt ein Sesks mal in die Kategorie Loeb-Ogier- Rovanpära oder sicherlich in Kategorie 2 mit Neuville-Tanak….

    Greg Munster wird dass wohl nicht schaffen in diese Höhen aufzustossen, bleibt eher bei Katsuta und co…. Deshalb versteh ich nicht dass hier im Forum dauernd Sesks mit Munster verglichen wird, und einige schon fast beschämend auf Munster rumhauen. ! Freunde, wir sind im Rallyesport ( noch) nicht beim Fussball wo es nur für oder gegen gibt.

    Mal nachdenken bitte

    "Hate" gegen Paydriver ist nun wirklich nichts Neues. Er hat eben nicht den Skill, den es braucht. Ist auch nicht schlimm.

    - Youtube / Twitch erzeugt Werbe-Einnahmen + man kann, wie alle anderen Youtuber auch, eigene Werbung einbauen + bezahltes Abo für extra Inhalte für Super-Fans (hier nicht übertreiben)

    - Die Stages am Vormittag sind meiner Meinung nach Zeitverschwendung für die WRC. Heißt nicht, dass man als Zuschauer keinen Spaß haben kann. Aber es ist und bleibt: Ein (teurer) Motorsport der nur für die Zuschauer an der Strecke designed ist, ist in der heutigen Zeit verloren. Für F1 ist das auch ungefähr die letzte Priorität, wenn man sieht, wie dort die Vor-Ort-Fans behandelt werden

    Zusatz als Problem der WRC: Es fahren echt zu viele "alte Säcke" (nicht böse gemeint, eben Leute die schon Jahre mitfahren und für die alles Routine ist). Vergleiche das mit der Stimmung von Sesks gerade, grandios der Junge!

    - WRC+ deckt mit Sicherheit auch nicht die Kosten der Übertragung und auf Youtube erreichst du wenigstens mehr als im Vergleich 3 Mann

    - Wozu sind die Stages am Vormittag gut? Zeitverschwendung. WRC muss in die Prime-Time, genau wie F1 es auch ist.

    Das Ziel ist es Rally besser zu vermarkten, da sind die im Vergleich 3 Mann, die hingehen, irrelevant


    Bei dem Media-Team der WRC gibt es wirklich stark Verbesserungsbedarf. Was für Blödsinn da gerade immer am Ende einer Stage gefragt wird. Fragt auch am Besten lieber nichts, als "Wie war die Stage". Das kannst du fragen, wenn dem Fahrer etwas Besonderes auf der Stage passiert ist.

    Forciert lieber, dass das Mikro / Kamera immer an bleiben muss in den Autos und zeigt, was das Driver/ Co-Driver Team nach einer Stage erzählt, am besten mit Live-Übersetzung.

    Und schaut euch bei Dirtfish ab, wie man Interviews zwischen den Stages richtig macht.

    Wie würdet ihr Euch denn eine Vermarktung vorstellen , was müsste Eurer Meinung nach denn besser gemacht werden !?Zuschauer gibt es doch reichlich , zumindet bei bestimmten Veranstaltungen und in bestimmten Ländern ! Am Ende spielt immer das Geld eine Rolle , wenn bestimmte Länder genug Geld in die Hand nehmen um die Rallye WM im Land zu haben , dann scheint es beim Promotor und der FIA keine Rolle zu spielen wie viele Zuschauer begeistert an den WPs stehen !

    Wir fangen damit an, dass WRC komplett auf Twitch / Youtube gestreamed wird und Youtube als Video-Bibliothek die gleiche Tiefe bekommt wie WRC+, also alles hochladen, was auch dort zu sehen ist.

    Dann geht's weiter dass wir uns alle Car-Influencer / Youtuber zusammensuchen und mit denen dauerhaft Promo machen.


    Dann drehen wir am Event-Format, keine Stages mehr vormittag.


    Dann ersetzen wir die aktuellen (englischen, deutscher ist top) Kommentatoren & stage-end Journalisten.


    Das sollte schon einmal helfen.

    Das ist alles nur herumdoktorn an Symptomen. Das Hauptproblem ist und bleibt, dass Rally unglaublich schlecht vermarktet ist.

    Hätte Rally mehr Zuschauer würden sich nahezu alle Probleme in Luft auflösen, da dann Hersteller / Teams in der WRC fahren wollen.


    WRC muss endlich weg aus dem letzten Jahrhundert und den Weg weitergehen, der 2017 angefangen und dann wieder aufgegeben wurde. Gute und günstige coverage (WRC+ war damals wieviel, 6 Euro)? Spektakuläre Autos und Fokus auf charismatische Fahrer, bestenfalls im Titelkampf.

    Was meinst Du mit "Potential liegen lassen"?

    Es währen mehr WM Punkte drin gewesen, wenn Tanak nicht so hart gegen das Auto gefahren währe.

    Hätte, wäre, wenn. Aber WM ist einfach nicht drin aktuell für MSport, du kannst nur maximieren was geht.

    Das einem Tanak das nicht reicht, ist klar. Aber warum geht er dann zu MSport?