Beiträge von Heckler

    Naja. Die Prostestgebühr war doch nicht das Problem. Doch 1500€ dafür das man sich ins Auto setzt und schaut ob es 5 oder 6 vorwärtsgänge sind, ist schon etwas grob, oder findest du nicht?

    Das es bei manchen sachen extrem aufwendig wird zu kontrollieren ist klar. Auch möchte ich, sollte ich mal betroffen sein, auch gewährleistet haben das alles wieder korrekt zusammengebaut wird.

    Es geht auch nicht darum den TK´s jetzt mit Gewalt "auf die Nerven" zu gehen. Denn auch für die ist das ja quasi freizeit. Jeder der selbst schon mal ne Veranstaltung organisiert hat weis, auch TK´s wachsen nicht auf Bäumen.
    Wennn natürlich der Verband nicht hinter den eigenen Sportwarten steht, ist es nicht verwunderlich, wenn einige TK´s versuchen sich diesen "Stress" zu ersparen.

    Ich sehe den Fehler hier also garnicht in erster Linie bei den TK´s sondern am fehlenden Rückhalt durch den Verband.
    Andererseits ist es natürlich immer ärgerlich, wenn ich als Teilnehmer dem TK das Reglement erklären muss. Hier ist aber auch das Problem das sich das Reglement auch des öfteren selbst widerspricht.
    Wie willst du also ein Reglement kontrollieren das derartige "Probleme" hat.

    Bin ja selbst dafür bekannt, dem DMSB gerne mal mit Anpassungen, Präzisierungen und sauberen Formulierungen auf die Nerven zu gehen. Weil auch ich als Teilnehmer kann mich nur an ein Reglement halten, wenn es eindeutig formuliert ist.

    Andererseits ist es wirklich lächerlich wenn andererseits Stundenlang über "Details" gestritten wird, die keinerlei Relevanz für die Performance des Autos haben.

    Werde nie vergessen wie im Slalom mal die Debatte um eine Hutablage bei einem Polo 6n beinahe zur disqualifikation geführt hätte, weil sie nicht am originalen Punkt befestigt war sondern auf dem Kofferraumboden lag!

    Protestgebühr ist weg gewesen.

    Den Vorschuss muss man erst mal haben. Und wenn ein Techniker sich weigert sich ins Auto zu setzen und den Ganghebel zu bewegen, wieviel Vertrauen hättest du in ein korrektes Ergebnis?


    1500€ Vertrauen?


    Man wollte den Protest einfach nicht bearbeiten.

    Ja Alfred ,man erlebt so einiges .

    Dieses Jahr bei einer hochwertigen Rallye Startet ein Gruppe F Peugeot mit einer Einzeldrossel ,obwohl die Techniker bei der Abnahme darauf hingewiesen wurden . Steht ja in den Homoblättern ,allerdings nur VO für Kit Car . Von Schlafen kann man da nicht reden .Vorsatz ? Arbeitsverweigerung ? Spezlwirtschaft ?

    Naja.
    Ich habe auch schon einen Protest eingelegt gegen ein Fahrzeug das das Falsche Getriebe drin hat. 5 oder 6.Gang war die Frage. Da wollte man dann von mir 1500€ für die Werkstattkosten. Anders wäre das nicht zu prüfen!!!!!
    <X <X <X <X <X <X


    Selbiger Techniker hat mir spöttisch auf meine Frage warum man nicht mal ein Auge auf den Turbolader wirft, mit dem Satz "Und wenn ich nicht weis wie ein Turbolader aussieht?" geantwortet.

    Andererseits habe ich schon mit TK´s und DMSB über Wortklauberei diskutiert und einen Meisterscahftsaspiranten wollte man den Start versagen weil im DMSB Handbuch ein Bild (das in der Erklärung klar genannt wurde) fehlte.

    Das Problem ist hier tatsächlich die extreme Diskrepanz. Von technischen Abnahmen wo nicht mal die Motorhaube geöffnet wurde, bis zur Kontrolle des Inhalts des Verbandskasten hab ich schon alles erlebt! Oder ein Highlight war die kontrolle der Socken auf mögliche Löcher!
    Auch wollte man mir mal beim Slalom den Start untersagen da ich statt des Kunststoff unterfahrschutz (serie) einen aus Metall drunter hatte.

    Mir ist natürlich klar, das kein TK alle Fahrzeug kennen kann und das sich manche beim "Bescheissen" sehr viel mühe geben.
    Aber wenns wirklich offensichtlich ist, und mehrfach drauf hingewiesen wird, ist es einfach nur traurig.

    Leider muss ich sagen. Ich kann es teilweise verstehen.
    Wenn man sich die Aktion in Stemwede ansieht, dann wird klar, das der Sportwart immer der Dumme ist. Und da hat halt keiner Lust drauf!

    Heckler - Du hast zwei Tipps abgegeben. Ich nehme den zweiten (#325). Der erste existiert also für mich nicht.

    Mäkinen - Du hast bei Platz 7 zwei Namen angegeben. Du solltest Dich bis 18 Uhr für einen entscheiden und das bitte ändern. Sonst muß ich diesen Platz leer lassen.

    Eifeluwe - Das paßt so, alles gut. Ich verstehe, daß Du Bruno willst und nicht Marco :) Aber trotzdem danke für den Hinweis ;)

    Oh sorry. Ja bitte den zweiten

    naja. Kann denke die diesjährige 3städte testet das Konzept ja schon. Und die was in Österreich waren letztes Jahr wirklich klasse. Man sollte sich nicht immer nach persönlichen Wünschen ausrichten. Ich freue mich auch über einen WM Lauf Nähe nos.

    Aber gegen einen im Süden hab ich auch nix. Wäre auf alle Fälle ein anderer Charakter

    Hallo zusammen

    Da es eigentlich nicht offtopic ist, aber irgendwie doch im Zweifel bitte verschieben.

    Nach Rush und LeMans66 wird wohl erneut ein Hochwertiger Motorsport Film gedreht. Diesmal über den Rallyesport. 2Win.
    Die Dreharbeiten sollen noch im Mai 2022 in Italien beginnen
    Das sehe ich gleich aus mehreren Gründen positiv.

    Unser Sport bekommt endlich wieder eine Plattform, wo auch völlige Laien einen Eindruck des Sports bekommen.
    Da die Saison 1983 auch mit Walter Röhr viel zu tuen hat, kann dies natürlich auch den "Nationalstolz" in diesem Sport wieder etwas anheben.
    Nach den beiden anderen Filmen denke ich man hat durchaus die Chance mehr als nur "dummes Popcorn Kino" zu erwarten. Auch die Besetzung scheint Hochkarätig zu werden.

    Link

    Alles in allem ist es mit Sicherheit positiv, wenn unser Sport wieder eine Breitere Öffentlichkeit und damit mehr Bekanntheit erreicht.

    So grundlegend. 3 Rallyes zusammengefasst 69 Starter ist jetzt irgendwie auch nicht der Brüller. Finde sowieso das konzept von 3 Rallyes in einer etwas "befremdlich".
    Vor allem die R35 mit 8 Startern verteilt auf 5 Klassen (die nach Reglement dann wohl auf 3 zusammen gelegt werden) lässt wohl erahnen das man da wohl etwas "am Bedarf vorbei" organisiert hat. Aber hey, wann kann man schon mit nem NC4 auto um einen Top8 Platz Gesamt fahren!

    Nicht falsch verstehen. Ich bin froh um jede Rallye und jedem Veranstalter dankbar. Doch irgendwie fehlt mir da etwas die Sinnhaftigkeit der Arbeit.

    Aber wir sind uns doch hoffentlich einig das es SEINE Entscheidung ist, ob er sein Budget selbst verfährt oder es einem anderen Fahrer zur Verfügung stellt oder?
    Es steht dir doch frei, selbst ein Talent in der Größenordnung zu fördern.
    Aber wenn private Unternehmer jemanden Sponsern ist das doch GANZ ALLEINE deren Entscheidung.

    Es gibt ein paar leute die ich zu gerne mal in einem Rallye2 bzw R5 sehen würde. Einfach weil ich sie für überragende Talente halte. Doch solange ICH es nicht schaffe denen ein Budget zur Verfügung zu stellen, habe ich doch nicht das recht andere Sponsoren zu kritisieren nur weil sie selbst auch diesen Sport lieben?

    230 Schotter KM , das ist schon gewagt. Ist der Rally 5 nicht ein besseres Gruppe G Auto ? 🧐

    Also mal davon abgesehen das ein Rallye5 lediglich ein leistungsreduziertes Rallye4 Fahrzeug ist. Auch Gruppe G Fahrzeuge können Schotter überstehen.
    Hängt auch davon ab, ob zwischen Sitz und Lenkrad auch etwas Hirn zu finden ist. Da sollte bei Nicki kein Mangel herrschen.

    Viel beeindruckender finde ich, das Nicki auch in "schwache" Autos einsteigt und sich der Herausforderung stellt.
    Wie oft hört man es das Fahrer nach in einer Saison im Evo oder gar im R5 (Rallye2) nichts "kleines" mehr fahren wollen.

    Und dann gibt's einen Fahrer der in der Rallye WM unterwegs war und sich trotzdem im "schwachbrüstigen" Rallye5 der Konkurrenz stellt.
    Ist bei Nicki ja schon des Öfteren passiert. Andere Fahrer sind da aber deutlich "abgehobener".
    Deshalb auch hier nochmal meinen größten Respekt vor Nicki! Ist halt ein richtiger Sportsmann!

    Werde ihm alle Daumen drücken die ich so finde!

    Hier aber noch eine Verständnissfrage. Formaux fährt ja auch. Aber in einem Rallye2.
    Weis jemand wie da der Wertungsmodus ist? Bin nur neugierig!

    Ich denke das sehen die in dem Bezug entspannt!

    Lesevorschlag Präambel

    Für wen gilt nochmal das "Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland" und wer kann sich darauf berufen?

    Wenn der "Deutsche Motorsport Bund" Menschen aufgrund Ihrer Herkunft (Nationalität) von Wettbewerben in Deutschland ausgrenzt ist das doch im Geltungsbereich des GG. Oder zählt das für den DMSB nicht?