Beiträge von MediaOC

    Mal ernsthaft, vielleicht mit allem Verständnis über den Ärger von Aktiven über diese Power Stage, und jeder kann natürlich entscheiden, was er will! Aber wenn man eine sehr aussichtsreiche Saison verabredet hat, soll das der Grund sein, die DRM zu beenden? Hä? ?(

    Kann ich ehrlich gesagt auch nicht ganz nachvollziehen. Ich möchte mir nicht erlauben zu urteilen, aber es wirkt eher so, als ob seine Lust in der DRM zu fahren schon vorher begrenzt war und das jetzt der Tropfen ist, der das Fass zum Überlaufen bringt...

    Jein. Ich finde es eigentlich schon spannend. Wären Ott und Thierry letztes Jahr ein bischen weniger ausgefallen, wären 4 Fahrer von allen Herstellern um den Titel gefahren.


    Mit nur Rallye2 geht halt ein absolutes Highlight an Auto verloren. Macht sportlich vielleicht mehr Sinn aber ob viele Fans wegen dem R2-Feld die 1000km+ nach Monte Carlo fahren, ist auch so ne Frage.

    Seh ich genauso. Zu einem WM Lauf zu fahren hat für mich persönlich einen ganz anderen Reiz dadurch, dass Rally1 zu sehen sind. Der Speedunterschied ist enorm - und das liegt nur zu einem kleinen Bruchteil an den Fahrern. Das macht für mich ja Rallye gerade aus: Direkt an den Autos dran zu sein und die Geschwindigkeit mit "fühlen" zu können; und so Leid es mir tut: Rally2 sind für mich da im direkten Vergleich zu Rally1 schon echt "unspektakulär" (so vernünftig sie im Gegensatz auch sein mögen)


    Ob es realistisch ist oder nicht die WRC im gleichen (oder einem ähnlichen) Stil wie aktuell mit Rally1 beizubehalten steht auf einem anderen Blatt.

    Gibt jetzt einen Fernsehbeitrag des BR zum Wochenende:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich find ihn gut gelungen :)

    Entgegen vieler Meinungen hier hats mir auch richtig richtig gut gefallen. Wir waren nur am Freitag an einem offiziellen ZP (FZ 3) und der war super! (und im Gegensatz zur Mittelrhein gab es da sogar *warme* Rauchwürste :P) Ansonsten immer irgendwo entlang der Strecke, man konnte sich mit den Onboardaufnahmen der WPs sehr gut seine Punkte raussuchen. Die letzten paar Kilometer dorthin waren dann zwar idR für Autos gesperrt, aber da konnte man sich auch drauf einstellen und eher losfahren, zu Fuß kam man ohne Probleme an die Strecke. Die Marshals waren (im Gegensatz zur 3 Städte letztes Jahr) nicht zuu streng, was für vernünftige Zuschauer top, und für Idioten teils kritisch war.

    Das einzige richtig blöde für mich war, dass es plötzlich keine WE-Tickets mehr gab. Wir wollten uns die Donnerstagabend kaufen - und dann hatte der Online-Ticketshop ohne Vorwarnung geschlossen und es gibt keine WE-Tickets an den WPs?! Ich mein - wir hätten die am Ende nicht einmal gebraucht, aber den Veranstalter zu unterstützen hätte ich jetzt nicht schlecht gefunden - dann halt nicht...

    Was mir noch aufgefallen ist: Unabhängig von "offiziellen" Zuschauerpunkten waren teils Wiesen frei (von denen man gut auf die Strecke sehen konnte) auf denen sonst Kühe stehen. Ich könnte mir vorstellen, dass das im Voraus mit den Bauern abgesprochen war - ich hatte das Gefühl hier ist mitgedacht worden, das fand ich nice.


    Alles in allem war es für mich eine super Veranstaltung, nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei!

    Der Streckenposten gerade meinte dass man schon wieder diskutiert hat die WP wegen Zuschauern abzubrechen. Wir stehen hier (sicher) im Wald, aber wenn ich mir die vorwiegend polnischen Fans, die sich auf einem Niveau zur Straße auf der Kuvenaußenseite positioniert hatten (bis sie weggeschickt wurden) anschaue, überrascht mich das kein bisschen...

    Was habe ich gesagt...?! Und jetzt, wo es die ersten Reibereien gibt, stürtzen sich die Medien drauf. Bald wird der pensionierte Förster auch noch in der BLÖD zitiert und ab geht die Lutzi.

    Und irgend jemand wird dann auch merken, das ja nur ca. 15% der Teilnehmer mit E-Fuel und Hybrid fahren =O

    Selbst wenn man die Genehmigungen in D bekommt, werden die ganzen Klimakleber das öffentliche Interesse nutzen und Ärger machen...ist für mich so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Dass das Ganze medienwirksam ist, ist jetzt auch nicht wirklich überraschend, vielleicht ist das sogar nicht unbedingt schlecht. Wenn man den Beitrag guckt, merkt man nämlich, dass die Argumentation des Försters ganz schön dünn (wenn nicht sogar lächerlich) ist und dass sich die Verantwortlichen schon Gedanken um "Nachhaltigkeit" machen. (Die Beschwerden über Lärm weil da einen Tag mal jemand vor seinem Haus vorbeifährt kann ich leider nicht ernst nehmen) Das Klientel der Bild steht denke ich eher auf der anderen Seite ("man will uns die Rallye verbieten!")

    Das größere Problem sind denke ich tatsächlich eher Klimaaktivisten, aber die Veranstaltung ist in Bayern ( ;))

    Morgen sieht man auf den Zufahrtsstraßen abseits der Zuschauerpunkte schon recht weit entfernt von den WPs Sperrscheiben auf der Karte eingezeichnet, weiß jemand ob man da trotzdem durchkommt oder ob an der eingezeichneten Stelle tatsächlich Schluss ist?