Beiträge von dlb

    @ Lars M


    Super Lars für die Klarstellung und den Mumm, nicht stillschweigend sich von einigen Foristis (zu denen ich ab und an auch gehöre) "Zerreißen" lassen, sondern auch mit richtigem Namen Stellung nehmen.


    Meiner Meinung nach super!!!!!!!!!! Da können sich manch andere iene Scheibe abschneiden.

    Ich glaube, auch ich werde mir dieses Spektakel mit meinem Sohn "antun" müssen. Man weiß ja nicht wie es nächstes Jahr weitergeht mit dem Rallyesport in Deutschland und ist ja auch nur um die Ecke.


    Bis Samstag

    Zitat

    Original von SoSo
    dlb


    Zitat: Und man muß bedenken das H. Finckler auch Gründer des "Rallyeteam Saar" ist (mit Mysli und Stocki als Fahrer).


    Mysli verfährt die Preisgelder der Saarländichen Rallyemeisterschaft, die er auch noch gewonnen hat.
    Stocki ist eher durch Großkotzigkeit als durch Leistung in der DRM aufgefallen.
    Herr Finkler hat noch nie Interesse an Nachwuchs gezeigt. Dem ist auch nur wichtig wie er SICH am besten in Szene setzen kann.


    Dann guck mal hier: Rallyeteam Saar


    Zum Thema Mysli: Gibt es wirklich soviel Preisgeld, das man damit eine komplette DRM Saison ( mit Ausnahme der Lausitz plus neuem Fahrzeug) bestreiten kann? Und das auch mit einem Beifahrer der etwas weiter weg vom Saarland kommt?


    Zum Thema Stocki: da muß ich Dir recht geben (Großktzigkeit), denn gerisssen hat er dieses JAhr trotz starkem Auto gar nichts weder DRM (die ein-zwei Läufe) noch SRM.

    Zitat

    Original von Gast96
    Ich habe nichts gegen die Saarlandrallye ansich. Eine Top-Veranstaltung. Es geht ausschließlich um die Art und Weise des Herrn F., im Bezug auf die IG Rallye.


    Habe das auch nicht so aufgefasst. Aber es war ja schon länger im Gespräch von Fan Seite her die Saarland "abzuschaffen". Deswegen auch meine Antwort.

    Zitat

    Original von Gast96
    Warum konnte man nicht eine DRM mit 7 Läufen (ohne Saarland) machen. War ja schon da. Und einige Teams hätten, aus finanzieller Sicht, bestimmt nichts dagegen gehabt.


    Ich denke das Problem DRM ohne Saarland ist das, das bei der Saarland viele überregionale Sponsoren tätig sind, z.b KÜS, Saartoto usw. Sieh Dir nur den Shakedown oder den Rundkurs am KÜS Gelände an, dort fällst Du auf wenn Du dich als normaler Rallyefan (mit Bier in der Hand) ausgibst, wegen den VIPs (mit Schampus in der Hand). Wenn ich sehe wie dieses Jahr der KÜS gesponsorte Fahrer Lars M. auf dem Shakedown gefahren ist ==> VIP eingeladen, eine Runde fahren, VIP aussteigen lassen, neuer VIP rein usw., merkt man warum diese Rallye noch gefahren wird. Von wegen Einstellungsfahrten ==> Spazierfahrten. Oder aber das VIP Fahrzeug, das vor den Vrrauswagen unterwegs war.
    Und man muß bedenken das H. Finckler auch Gründer des "Rallyeteam Saar" ist (mit Mysli und Stocki als Fahrer). Und wer ist wiederum mitsponsor dieses Team die KÜS.

    Zitat

    Original von MCH-Rallyesport
    Hier noch meine Punkte (vielleicht sollte ich nächstes Jahr doch die 700 km Anfahrtsweg in Kauf nehmen?):


    Die 700 km Anfahrtsweg sind empfehlenswert. In meinen Augen die geilste Rallye in der DRM! Auch ich fuhr für diese Rallye insgesamt 1900 km aus dem Saarland in die Lausitz.

    Zitat

    Original von FIA-Sprit


    Erst war Hermann der Böse , dann wird auf Corazza rumgeprügelt und jetzt Steudten. Iss wie bei RTL hier . :P
    Wer wird der nächste sein?


    Ich hol schonmal die Popcorn und ne Cola.
    Noch jemand Popcorn ?
    :]


    IRONIE: Also wie wäre es wenn wir uns jetzt generell über den Beschiss in der Gruppe N mit den Mitsu EVOS unterhalten.
    Denn wie kann es sein, das ein gelb/blauer bzw. weiss/blauer Gruppe N EVO auf geraden schneller bzw anzugsstärker ist als ein Gruppe A Evo, so gesehn auf dem Rundkurs bei der Lausitz.


    So bevor ich zerrissen werde, dies ist eigentlich nur Ironie!!!!!!

    Nachdem ich heute morgen aus der Oberlausitz zurück bin muß ich sagen, dies war für mich die beste Rallye in diesem Jahr. Vor allem wegen dem Schotteranteil.
    Zu den Themen Verzögerung und Nichtteilnehmer das ist doch auf jeder Rallye gang und gebe. Wenn ich die diesjährige Saarland nehme:
    Es wurde groß geschrieben egal wo: Saarland Rallye wieder mit Armin Schwarz, was war:::: N I X
    Dieses Thema kann man so weiterführen.
    Wie ich bereits vorher geschrieben habe, das auf anderen Rallyes schon weitaus weniger Starter am Start waren, war das mit dem Fernbleiben einiger polnischer Starter kein Beinbruch.
    Zum Thema Alfred Gorny: Wir könnemn froh sein, das der und sein Team noch an der Strecke stehn und zumindest Infos über die WP´s usw. geben (ob Ausfall, warum, weshalb usw). Sicher ab und an liegt er mit seinen Kommentareen falsch, aber man muß bedenken er plaudert aus dem Stehgreif.


    FAZIT: Geile Rallye, geiles Umfeld, Zuschauerservice perfekt (Pendelbusse) und so weiter und sofort.


    PS: Gruß an SCHMACK Motorsport und Peter Zehetmayer / Jürgen Breuer und vor allem Gartualtion zu Eurem Gewinn der Deutschen Meiterschaft. SUPER LEISTUNG

    Ich kann Dir nur sagen wie es voriges Jahr war.
    Ich habe kein einziges Mal den Shuttle Bus (obwohl es ein super Service ist) in Anspruch genommen. Ich kam also an jede WP wo ich mochte (auch der Fußweg vom Auto zur Strecke war realtiv gering). Ich hoffe nur, das es dieses Jahr genauso ist, denn voriges Jahr war ein Großteil der WP´s zwar im Tagebaugebiet gefahren, aber es war immer irgendwie öffentlich (und offiziell) zugänglich.

    Hallo,
    außer der BMW Amada & Mysli vermisse ich noch Sandro Wallenwein und Frank Färber (villeiccht zu weite Anfahrt???? oder muß ich doch meine Brille aufsetzen)!


    Anton Werner ohne Porsche "nur" mit Mitsubishi.


    Ansonsten geniale Nennliste u.a. s e c h s WRC´s. Ich kann nur sagen das werden "Festtage" in der Lausitz.

    Carbon
    Missverständnis!!!!!!!


    Natürlich ist es im Osten schön, fahre dieses Jahr schließlich zum zehnten Mal hin (seit 1992), habe in Brandenburg sogar Bekannte wohnen.


    Aber der Spruch bezog sich auf eventuelle "Ein-Tagesveranstaltungen" der DRM (in meinen Augen, wenn sich das Konzept durchsetzen sollte)


    Und die Veranstaltung in der Lausitz (war voriges Jahr auch dort und werde dieses Jahr, so Gott möchte auch vor Ort sein) ist immer sehenswert (s.a. meinen Beitrag im Forum "Lausitz Rallye"