Beiträge von coupe-driver

    Klasse Leistung von Solberg Junior!! Training und Erfahrung bei Lettischen Rallyes hin oder her. Das muss man als 17 jähriger erstmal hinkriegen.
    Zu Lukyanuk kann ich nur sagen : Lizenz wegnehmen! Für so eine Geschwindigkeits Überschreitung gibt es null Entschuldigung !!

    Wenn ich nicht ganz daneben liege, wurde bei der Hessen-Rallye früher auch auf dem Übungsplatz Kirtorf bei Stadtallendorf gefahren.Ich hab dort noch den Walter Röhrl auf dem Monnet Porsche 924 GTS und den Holger Bohne im R6 Mercedes 500 SL driften sehen.Dort gab es auch einige Male Läufe zur Rallycross Meisterschaft.

    Auf dem Standortübungsplatz bei Hessisch Lichtenau gab es mal einen Rallyesprint. Das war auch was ganz Feines! Nur Fahren, keinerlei Transportetappen,praktisch genau wie auf dem Stegskopf bei Daaden ( Siegerland-Westerwald)


    Und nicht zu vergessen die Übungsplätze in Wolfhagen und Bad Arolsen im Zuge der Rallye Emstal.

    Früher wurde im Rahmen der Kurhessen Kallye Bei Kassel ausser in Ehlen auch auf dem StandortÜbungsplatz in Fritzlar gefahren.


    Standortübungsplatz Fritzlar. Aber nicht der Flugplatz, wo die Hubschrauber stationiert sind, es gab noch einen kleinen Übungsplatz.

    Find ich auch eine " Frechheit " daß da jemand Dein Pseudonym klaut. Ich kenne Dich noch von der Hessenrallye 1983 als Du unter dem Pseudonym mit einem VW T2
    ( also einem Bus !!!! ) an den Start gegangen bist. Ich bin seinerzeit mit einem roten VW 1303 S gestartet, und dachte schon , ich hätte einen Exotenstatus mit dem
    Käfer. ich glaube aber Du bist damals ausgefallen. Ich habs immerhin ins Ziel geschafft als 81. im Gesamt. Mann war ich stolz !

    Will euch mal auf die Sprünge helfen,es ist die Startnr.60.


    Hallo Schleuderwilli,


    den Cinquecento müsste Patrick Weber gefahren haben, Beifahrer .....Günther.
    Die Beiden sind damals 3. in der Cup Wertung geworden, nachdem Sie ein umstrittener
    Frühstart um den Sieg gebracht hatte.

    Der überrundete rote Ascona 2.0 (Nr 122) ist laut Starterliste das Team:Winny Ranft-Klaus Schoele
    beide aus Ratingen.
    Die Starerliste weist bei St.Nr.128 Mercedes 280 CE als Beifahrer Reinhold Fricker aus.
    Es kann aber sein, daß der Co bis zum Start der Rallye noch gewechselt hat, ich will Schleuderwilli da
    keine Fehlangabe unterstellen.
    Alle anderen Paarungen ( Auto- Team ) stimmen mit der Starterliste überein.
    Der Citroen Visa ist leider nicht zu idendifizieren, da man die St.Nr. nicht erkennen kann und es sind
    damals 1 Team aus GB ( St. Nr. 86) und 4 Teams aus Frankreich ( St.Nr. 87,88,89,90) gestartet,
    dürfte also etwas kompliziert werden :confused:

    Hallo, nach meinen Informationen kann das Foto nur von 1981 stammen.
    1. Es war damals ziemlich besch.. Wetter, ( War selbst dort) und 2. hatte Manni Hero
    bei dieser Hessen-Rallye die Startnummer 10.
    Gruß Gerd ( Coupe-Driver )

    Abgesehen von der Geräuschkulisse, die schonmal pervers ist! Der Typ lässt seine
    lenkbare Boden-Bodenrakete mit Peugeothülle dermaßen von der Kette, daß man
    mit oofenem Mund dasteht. Ich würde mir wünschen, daß es möglich wäre ihn mal
    nach Deutschland zu locken, und dann zum Beispiel bei der Siegerland-Westerwald
    auf dem TruÜpl. Stegskopf loslässt. Das würde bei allem Respekt vor unseren
    Schotterspezies wohl alles in den Schatten stellen !! Die Briten sind echt zu beneiden !

    Team: Miettinen/Riipinen
    Rallye: Hessen-Rallye 1990
    Platzierung: 8. im Gesamt, Sieger waren Holzer/Wendel auf Lancia Delta.


    weitermachen kann wer anderes, hab momentan kein Bild zur Hand.

    Hallo ! Besten Dank an das Stehrteam für die Gaudi ! Schade, daß es schon
    angefangen hat zu tauen, sonst wäre der Spaß noch größer gewesen.
    Nach 3 Durchgängen war die Piste schon so kaputtgefahren, daß ich es
    meinem 7er BMW nicht nochmal zumuten wollte. Drifts waren dann mit 1,7 to
    und Automatic kaum noch möglich. Aber egal, es hat riesigen Spaß gemacht
    und man kann dem Jürgen und seinem Team nicht genug Dank und Anerkennung
    zollen, daß er aus dem Stehgreif eine solche Action überhaupt möglich macht.


    Bilder sind natürlich immer gern gesehen! Gruß Gerd Grunewald

    Hi gasmann,


    Das ist bislang nur von mir geschätzt.Unsere genaue
    Startzeit erfahre ich entweder Donnerstag Abend oder
    Freitag morgen.Es istauch durchaus möglich,daß wir
    am Freitag wegen der Dichte der Prüfungen nur 1mal
    Schlitz und Willofs fahren können,um den Zeitplan nicht
    zu sprengen.Am Samstag sind die Prüfungen ja weit
    genug auseinander,da wird es wohl keine Probleme
    geben.

    Hallo Kamikaze!


    Du liegst völlig richtig. Die Rallye-Jahrbücher von
    Dieter L.Scharnagl -COPRESS Verlag gibt es von
    1980/81 bis1989/90.Dann existiert leider auf dem
    deutschsprachigen Sektor eine Lücke,denn die
    Rallyestory von rallye-racing beginnt tatsächlich erst
    1992und geht halt bis heute,wobeidie letzten Aus-
    gaben vom HEEL Verlag sind in Verbindung mit
    rallye-1 de.
    Die Jahrbücher vom Reinhard Klein gibt es ab 1980
    bis 1990/91,dann ist Schluss.Seit 2003 gibt es die
    neue Reihe Slide Show.
    Ich kann Dir nur empfehlen wegen älterer Rallye-
    bücher bei Ebay zu schauen,oder in Leihbüchereien
    nachzufragen,wenn die ihre Bestände erneuern
    und eventuell alte Bücher ausmustern,manchmal
    ist was dabei.