Beiträge von lantar

    Doc. Rossi hat es meiner Meinung nach sehr gut zusammen gefasst. In einer Liga wie der IRC muss man wie in jeder anderen Sportart auch immer am Ball bleiben und braucht neben sehr gutem Material vor allem sehr, sehr viel Training. Ein Einsatz, eine Woche vorher, auf völlig anderen Schotterverhältnissen, bringt doch da rein gar nichts. Um in der Spitze mithalten zu können brauchts Vertrauen ins Fahrzeug. Nur dann kann man ans Limit gehen.


    Und zum Material. S2000 ist nicht gleich S2000. Genauso wie in der F1. Da erwartet doch auch keiner ernsthaft, dass ein Fahrer im Lotus mit dem Red Bull von Vettel um Siege kämpfen kann. Trotz gleicher Reifen, Motoren und wahrscheinlich 80 % der übrigen Teile. Motorsport ist eben mehr als "unsere Autos sind auf dem neusten technischen Stand"! Wenn es so einfach wäre...! Was glauben hier eigentlich einige!? Alleine Gassners Red Bull Skoda spielt schon in einer anderen Liga. Gassner J. fehlt dabei lediglich die Routine der Top Fahrer. Bei gleicher Test und Einsatzfrequenz würde er mit seinem Talent ganz weit vorne mit bei der Musik sein.


    Und wer wirklich ernsthaft glaubt, dass Kahle (ob er seinen Zenit nun überschritten hat oder nicht) mit "gleichem" Material auf Schotter 2 Sekunden pro Kilometer langsamer als z.B. ein Kopecky wäre, dem kann echt nicht mehr geholfen werden!

    Loix hat die Eifel-Rallye 2004 gewonnen, 15 von 16 Bestzeiten, da hat Kahle eher alt ausgesehen, dafür dass er die Strecken "auswendig" gekannt haben dürfte.


    Sorry, aber wenn ich sowas lese geht mir die Hutschnur hoch! Nur mal zur Erinnerung. Loix hatte da mit dem 206 WRC ein aktuelles Spitzenmodel und Kahle den mehr als betagten Octavia, der nie ne Chance hatte. Vom Kardanwellenbruch am Start von WP 6 mal ganz abgesehen (dadurch war er glaub sogar nur Dritter gesamt). Es gibt eben immer eine Storry hinter den Zeiten.


    Also Bitte nicht immer Äpfel mit Birnen vergleichen.


    Was glaubst du eigentlich, wieviel es kostet ein WRC bei einer solchen Veranstaltung einzusetzen? Wenn man dann nur aus Spaß außerhalb jeglicher Wertung fahren soll kann man sich die Kohle auch sparen. So eine Veranstaltung ist doch kein Kindergeburtstag.


    Die Nennung war bestätigt! Hätte man damit gerechnet, dass es kurz vor dem Start "April, April" heißt, dann wären die Jungs doch gar nicht erst angetreten und hätten tausende von Euros in den Sand (Schlamm :) ) gesetzt.


    Ich schätze, wenn du angeboten hättest, den weiteren Einsatz zu finanzieren hätte Kahle bestimmt nicht nein gesagt! ;)

    In dieser Prüfung scheint sich die Spreu vom Weizen zu trennen. In der Gesamtwertung wird sich heute wohl nicht nur an der Spitze einiges verändern.

    In dieser Zusammenfassung sieht man die Scene (bei 1:37 min) noch etwas länger und man hört es richtig krachen. Ein Glück, dass da niemandem was passiert ist.


    [youtube]sXrw5hvX3uE[/youtube]

    Das scheint die einzig logische Erklärung für die Zeitstrafen zu sein.


    Vielleicht ist ja Kahle/Schünemann dann ihr Einsatz für den verletzten Motorradfahrer zum Verhängnis geworden. Das wär dann wirklich bitter.


    Zitat Dr. Schünemann:
    "Wir sind dann einfach weiter Richtung Ende der Prüfung gehumpelt und haben einen verletzten Motorradfahrer, den Italiener Federico Ghitti, entdeckt. Er hatte wohl ein Bein gebrochen und zeigte Unterkühlungszeichen. Es war schon spät, Hubschrauber konnten also nicht mehr fliegen. Hier war Hilfe dringend angesagt. Ich habe etwa eine halbe Stunde mit den Organisatoren in Paris gesprochen, um sicher zu stellen, dass der Motorrad-fahrer versorgt wird. Dann haben wir noch zwei Stunden bei ihm gewartet, damit ihm nichts passiert."


    Edit: Jetzt sind bei den meisten Fahrern die Zeitstrafen wieder aus der Wertung entfernt worden! Auch bei Kahle!


    Edit2: Eben als News auf Kahle-Motorsport gefunden:
    "Die Zeitstrafe von 200 Stunden wurde für mehr als 30 Teams, darunter auch Kahle und Schünemann, wieder aufgehoben. Die Organisatoren hatten die Zeitstrafe nachträglich für alle Teams verhängt, die das Ziel der fünften Etappe nicht erreicht hatten. Kahle und Schünemann hatten auf der Prüfung mehr als zwei Stunden bei dem verletzten Motorradfahrer Federico Ghitti gewartet und anschließend das Ziel erreicht. Dies wurde den Piloten angerechnet und die Strafe fallen gelassen."


    Klasse, dass der viel beschworene Geist der Dakar dann doch nicht bestraft wurde!

    Etappe neutralisiert, weil Sie schwierig war, geht's noch? Was soll der Scheiß?


    Ich glaub, wenn nur 1/5 ankommt, dann wars nicht nur schwierig. Dann waren es einfach keine fairen Wettbewerbsbedingungen mehr.

    Wahre Worte, darum sind Schuldzuweisungen gegenüber Fahrern völlig unangebracht.
    Fahrer und Beifahrer haben das gleiche Ziel, sie wollen gewinnen (unabhängig vom Status der Veranstaltung)
    und sie wissen, welches Risiko sie eingehen.
    Für alles Andere, wie die Sicherheit der Zuschauer sind Veranstalter verantwortlich.


    Grundsätzlich hast du absolut recht. Aber hier sollte man bei der Bewertung der Geschehnisse etwas tiefer gehen.


    Ich gebe zu, ich war nie ein großer Kuzaj Fan, da mir seine entweder-oder-Fahrweise noch nie besonders imponiert hat. Ein guter Fahrer sollte sein Limit kennen!


    Aber natürlich können Unfälle passieren. Und ja, es hätte dort auch jeder Andere abfliegen können. Und das die Zuschauer da nicht hätten stehen dürfen ist auch unbestritten. Nur kommen hier einige Dinge zusammen, die dem Fahrer doch zumindest eine gewisse Teilschuld auferlegen.


    Wenn ich unter den gegebenen Umständen mit Slicks (kann man ja machen, obwohl für eine reine Showveranstaltung auch fraglich) auf die Strecke gehe, dann muß ich mich doch zunächst langsam an das Limit tasten und kann nicht bereits 300 Meter nach dem Start so auf Teufel komm raus um die erste Kurve gehen.


    Das Risiko, welches er da gegangen ist war einfach viel zu hoch und unangemessen.


    Um es nochmal klar zu sagen. Hätten die Zuschauer nicht in der Abflugzone gestanden wärs ein ganz normaler Kuzaj Unfall gewesen. Damit eine klare Schuldzuweisung an Veranstalter und Zuschauer.
    Aber mit ein wenig mehr Verantwortungsbewußtsein auf Seiten Kuzaj´s hätte das alles nicht passieren müssen.

    ja und warum sind se dann ausgepfiffen worden??? ham se jemandem wichtige punkte weggenommen oder???? weil für carsten wäre es ja egal gewesen was rauskommt da er ja sowieso mehrere drm läufe nicht fahren konnte


    Das würde mich auch mal interessieren? Hab das nicht so verfolgt! Wodurch hat sich das Team denn so unbeliebt bei den anderen Fahrern gemacht?

    lapenne


    Ich weiß nicht, ob du schon mal in nem "echten" Rallye-Auto gesessen hast!? Ich hatte glücklicherweise bereits mehrfach die Gelegenheit und durfte sowohl auf Asphalt als auch auf Schotter den Platz des Co-Piloten einnehmen! Was soll ich sagen, bis auf die leider noch fehlenden Fliehkräfte ist es schon unglaublich realistisch im Spiel umgesetzt worden. Insbesondere auf Schotter ist die Fahrpysik wirklich verdammt nah an der Realität!


    Versteh das bitte nicht falsch, aber erst wenn man bei RBR ein gewisses Niveau erreicht hat erkennt man das wahre Potential dieser Simulation. Und durch das Freispielen des Goldpokals ist man da ehrlich gesagt noch meilenweit weg, wenn du verstehst was ich meine! ;)
    Denn im Gegensatz zu Arcade-Games, wie der Colin-Reihe, erreicht man das Limit bei RBR nicht im Handumdrehen.


    Dein Vergleich von RBR mit GTR2 ist zudem nicht ansatzweise sinnvoll! Das ist wie Äpfel mit Birnen vergleichen! Ich persönlich finde GTR2 auch ziemlich genial obwohl ich im Gegensatz zu dir lieber auf Schotter unterwegs bin. Da ich aber noch nie in nem GT - Fahrzeug gefahren bin, kann ich nicht wirklich beurteilen, wie realistisch GTR2 wirklich ist. Vom Gefühl her würd ich es aber schon als sehr realistisch einschätzen. Spaß macht es auf jeden Fall. Ist aber wie gesagt absolut nicht zu vergleichen. RBR und GTR sind Simulationen, so wie Rallye und die GT-Serie eben Motorsport sind! Das wars dann aber auch schon mit Geimeinsamkeiten.


    Also, wenn du mal die Gelegenheit hast in einem WRC mitzufahren, dann mach das und dann wirst du wahrscheinlich auch anders über das Spiel denken.