Beiträge von fritzle

    Reifen wechseln tu ich auch nicht mehr, wenn das Auto einigermaßen händelbar ist verlier ich keine 1:30 min auf einer Prüfung. Bin die Deutschland Etappe am Anfang sogar mit 2 kaputten Reifen gefahren, circa die hälfte der langen Prüfung hatte ich den Zustand und hab auf den ersten 1min und 25 sec verloren. Bei nur einem kaputten Reifen wäre der Rückstand sehr viel weniger gewesen.
    Ein rotierender Bremssattel, das ist ja auch mal eine neue Technik. :D


    Hallo,


    Frage an die Profis: Wie wechsle ich einen Reifen auf der Wertungsprüfung? ?(
    Was muss ich drücken? ?(


    Habe die PS4 Pro und spiele Dirt4,


    Danke für Eure Hilfe

    Auf Facebook kursieren Gerüchte Janina wäre auf dem Weg ins Krankenhaus auch verstorben?
    Angeblich Info aus dem Fahrerlager??
    Das kann nicht wahr sein oder?
    Ich glaube es einfach mal nicht und wünsche Janina eine gute Besserung und allen Hinterbliebenen viel Kraft für die Zukunft...


    das stimmt wohl gottseidank nicht, Janina soll Verbrennungen (wie schwer ist nicht bekannt) haben und einen gebrochenen Arm

    Hallo Werner, mein Co. vergisst manchmal, dass wir ein Team sind :D, das gleiche gilt somit auch für mich. Bis bald mal, Mathias


    Ihr beide seid schon lustig :D Ihr könnt doch nichts dafür daß wir uns nen Wertungsausschluss eingefangen haben - von daher braucht Ihr Euch doch nicht schlecht zu fühlen oder ähnliches ! Wenn einer aus der Wertung fliegt rückt der nächste nach, ist halt so - normaler Vorgang - und wenn Ihr dann Klassensieger seid, dann ist das halt auch so - an der Stelle nochmals Gratulation dazu, würde mich freuen wenn wir Uns im Schottercup auf der Einen oder Anderen Rallye wieder treffen würden, Ihr seid zwei symphatische Jungs ! Vielleicht können wir dann ganz entspannt, und ohne ständige Sitzungen und Anhörungen, mal gemütlich ein zwei Bierchen Abends trinken ;)
    Gruß Werner


    So in etwa wurde mir das auch erklärt, aber auch auf mehrmaliges Nachfragen konnte mir niemand den dazu gehörigen Gesetzestext vorlegen - Du auch nicht ! Von einem Gewohnheitsrecht im Motorsport weiß ich nichts !


    Da wir ziemlich ganz genau um 12:00 Uhr in den parc ferme rein gefahren sind, und bei der Einfahrt die Reifen markiert wurden, bin ich im AUto sitzen geblieben und hab die Räder markieren lassen. Als wir Uns dann umgezogen hatten, wurde der Plattfuss hinten links festgestellt - eigentlich wollte ich mit Schotterräder starten, aber der Wechsel auf Schotterräder war nicht mehr möglich, weil morgens die PA und TA so furchtbar schnell ging, daß wir erst nach anderthalb Stunden (um etwa 10:00 Uhr) mit der Besichtigung anfangen konnten...das megageile Bordbuch schickte Uns dann an der zweiten Kreuzung gleich mal falsch, weil die Meterangabe nicht passte, und so irrten wir gleich mal völlig sinnbefreit in dem von roten Ampeln übersäten Nordhausen umher...das soll keine Entschuldigung sein, sondern nur die Umstände erklären ! Übrigens hätte ich mir durch den Wechsel auf Schotterräder auch die 4 kaputten Felgen sparen können, denn die Compomotive Felgen hätten das gekonnt....die vier 17" Felgen die drauf waren kannst jetzt noch als Schlauchhalter in der Werkstatt verwenden :-(


    Aber sollten wir 2012 wieder in Nordhausen starten, wird definitiv so angereist, daß man Freitags die Abnahmen machen kann....und dann wird auch ein Warndreieck, zwei Warnwesten, und ein original Käfig Zertifikat an Bord sein, und das mit dem Ersatzrad wird mir sicher nicht wieder passieren...obwohls echt ne Lachplatte ist !


    jA, genau, den Artikel hab ich auch gefunden, aber daraus kann ich keinen Verstoss ableiten....tut mir leid ! Es steht nicht klar und deutlich drin, daß die maximale Anzahl der Räder (6 Stück) sich nicht verringern darf, es steht drin daß es vier bis sechs sein müßen und dass die Kontrollkarte mitzuführen ist und vorzuweisen ist - dagegen haben wir nicht verstossen ! Jetzt kommt noch die menschliche Seite dazu: ICH HABE IM PARC FERME GEWECHSELT UNTER AUFSICHT VOM TK, DIESER TK HAT GESEHEN DASS WIR DAS RAD NICHT WIEDER IN DEN KOFFERRAUM LEGTEN - warum in aller Welt sagt er dann nichts ? Er hätte doch fragen können, ob er das Ersatzrad von der Reifenkarte streichen soll ! Da stellt sich mir die Frage, ob der auch nicht weiter gedacht hat, wie ich - oder ob er mich bewusst auflaufen lassen wollte ! Außerdem steht im Gruppe G Reglement ja drin, daß unter Einhaltung des Mindestgewichts ein ersatzrad frei gestellt ist - welches Reglement hat denn nun die übergeordnete Priorität ? Der Wertungsausschluss erfolgte ja letzten Endes wegen der nicht vorhanden Markierung Artikel 22.2.2 RR - habe den Vorfall auch von kompetenten langjährigen Rallye Funktionären prüfen lassen und keiner konnte mir mit absoluter Sicherheit sagen, ob ich denn wirklich gegen geltendes DMSB Recht verstossen habe...Ich glaub eher nicht !

    Das was Ihr hier diskutiert ist eine allgemeine Diskussion übers Reglement und hat speziell mit der Ostalbrallye nichts zu tu, daher off Topic - und die Diskussion gibts auch schon, seit es den M3 E36 mit 326 PS gab, und diese Autos erstmals im Rallyesport aufgetaucht sind - die hat quasi auch schon nen Bart. Das ist ein Gummiparagraph, weil da wohl irgendwo im Reglement steht - Rallyefahrzeug "sollten" nicht mehr als 300 PS haben ! Wo kein Kläger, da kein Richter - und die andere Seite ist eben, daß Veranstalter und Zuschauer leistungsstarke Autos ganz gern bei den Veranstaltungen sehen - und mal ganz ehrlich, wenn ich irgendwo zum Zuschauen bin, ist es mir auch lieber es fahren vorne ein paar richtige Hämmer mit, als wie wenn ich da an der Strecke stehe und es kommen 20 St. BMW 318is vorbei und 25 St. Golf II - ohne daß ich deren fahrerische Leistungen und potentail schmälern will, ganz sicher nicht - bestes Beispiel Böhringer/Vogt am vergangenen Samstag - aber wenn man ehrlich zu sich selber ist, dann muß man einfach zugeben, wenn der Fritz zum Beispiel mit seinem gelben Gerät (oder der Uwe mitm Benz, der auch deutlich über der Grenze liegt) vorbeifliegt, das macht akustisch und optisch schon bissel mehr Spaß...oder ? Und hiermit würde ich vorschlagen, diese Diskussion im Reglementsforum weiterzuführen, weil da gibts sicherlich noch weitere Interessante Meinungen von Leuten, die die Ostalbrallye gar nicht so sehr interessiert, aber die zum Thema 300 PS Grenze noch sinnvolle Beiträge haben - könnte ich mir vorstellen ! Eine kleine Anmerkung noch: so rein als Teilnehmer und Gegner brauch ich diese übermotorisierten Fahrmaschinen auch nicht :-) - aber ich denke die gehören einfach dazu, und wenns Schotter oder Regen dabei hat, dann haben die auch so Ihre Problemchen ;-)

    Der "wahre" Sieger der Ostalbrallye heißt für mich ganz klar: Jochen Böhringer!


    Schaut Euch mal die Zeiten von ihm an (z.B. auf WP3 gerade mal 2sek langsamer als Geist und Köhler) und das mit einem 318is!!! Das Auto hat Serienfedern, ein Seriengetriebe etc. und der Gesamtwert des Autos ist wahrscheinlicher kleiner als das, was alleine das sequentielle Getriebe von Köhler u. Geist kostet.
    Und superteuere Dunlops oder Bridgestone fährt er auch nicht, sondern die Ventus V700.


    Hut ab!


    Jawoll...auch ich als drittplatzierter kann diesen Beitrag nur unterschreiben !!! Das war ganz großes Kino von Böhringer/Vogt, hatte das allerdings erst Sonntags so richtig realisiert als ich mir die Ergebnisse genau angeschaut hab - daher nun verspätet: Jochen und Vanessa - Gratulation, das war mal so richtig schnell !!!


    Falscher Verdacht...es war nedd der, den Du meinst, sondern der, der daneben sitzt von dem den Du meinst ;-) hoffentlich hats keiner verstanden

    Hallo an alle Filmer...da ich mich nun von meinem weiss gelben Mazda 323 GT-R getrennt habe, möchte ich eine best of DVD als Erinnerung zusammen basteln (lassen) wer kann mir da Material dazu liefern ? Wir sind mit dem Auto 2007 im Schottercup unterwegs gewesen, seit 2004 fast immer bei der Ostalbrallye und fränkischen Schweiz am Start gewesen, außerdem sind wir 2004 bei der SPRM und SRM unterwegs gewesen (Saar Ost, Brücken, Birkenfeld, Zerf, Kempenich, Öhringen) und bei der Bären Rallye in Bindlach, 2005 waren wir in Abtsgmünd, Birkenfeld, Calw, Walhalla, Hollfeld und Bayreuth. dann waren wir 2006 bei der St. Wendeler Land, Walhalla und fränkische Schweiz am Start, 2008 nur Ostalbrallye, und 2009 bei der Ostalbrallye, beim Rallyesprint in Aldingen bei LB, fränkische Schweiz und beim High Forest RF in Hermeskeil, 2010 war dann wieder nur Abtsgmünd Ostalbrallye auf dem Plan. Meistens hatten wir Start Nummern unter den ersten 10...bitte kramt doch mal in Euren Archiven, bin für jeden auch noch so kleinen Mitschnitt dankbar. Wer was hat, bitte einfach per Mail an [email protected] oder [email protected] und im Betreff "Video" reinschreiben, nicht damit es durch den Spamfilter aussortiert wird ! Bedanke mich schon im Voraus für Eure Mühe
    Gruß Werner Mangold
    PS: Ich weiß, das Auto ist weder schön noch spektakulär...ich möchts aber trotzdem haben :D

    Hallo, wollte mal fragen, ob da wer hinfährt und wo ich ne Starterliste herbekomme...hab auf der Seite http://www.arcticrally.fi schon geschaut, und werde da aber weitergeleitet auf ne Seite in finnisch....und da ist dann bei mir finish :-) hab schon bissel rumgespielt, aber bin nicht wirklich klar gekommen...

    hätte da mal ne Frage, vielleicht weiß das jemand hier im Forum, so daß ich nicht den DMSB bemühen muß ! Mir hat ein sehr erfahrener Rallye Fahrer (Will keinen Namen nennen) gesagt, daß eigentlich Magnesium Felgen laut DMSB Reglement im deutschen Rallyesport (National) nicht zulässig wären ! Hab das so zum aller ersten Mal gehört, und kann mir das gar nicht so richtig vorstellen - weiß da jemand mehr ? Gilt das vielleicht nur für bestimmte Gruppen, oder ist das einfach ein Schmarren ?