Beiträge von Hoschbach

    Ich muss zugeben, das mich das schon etwas wundert, das solche Mittel fast schon die Regel sind. Theoretisch steht doch nur der Automobilkonzern im Hintergrund aber doch im Mittelpunkt. Wer das Auto fährt, interessiert doch die wenigsten. Mich und Freunde des Rallyesports vielleicht. Opa hingegen sieht doch nur VW oder andere Hersteller mit breite Backen und Spoiler auf'm Plakat vor'm Autohaus, mit dem Satz: Weltmeisterkarre o.ä. Wer daneben steht und nett dazu winkt, ist dem eigentlich doch Wurst. Meines Erachtens ist die Zeit des personengebundenen Sports schon lange vorbei. Ich freue mich über jedes Person, welche gefördert wird. Aber wenn schon, dann bitte richtig und bis zum bitteren Ende. Denn die groß medial gelockten "Talente" gehen meistens auch bis dorthin...wenn nicht sogar weiter.

    Ich glaube, das es einigen Teams sogar sehr wichtig ist und ein absolutes Ausschlusskriterium darstellt. Bsp. Formel 1. Wieviel Fahrer in den hinteren Teams bezahlen dafür, um dort mitzufahren. Es gibt, so denke ich, etliche Fahrer, die das Zeug dazu hätten, den vorderen Teams (vorausgesetzt ebenbürtiges Material) den Marsch zu blasen. Aber diejenigen erhalten ja gar nicht erst die Chance, das auch nur annähernd zu beweisen, weil eben das Geld oder der personenbezogene Sponsor fehlt.

    Ich muss aber dem Hendrik in einer Sache zustimmen. Wieviel Talente oder Profis sind plötzlich in der Versenkung verschwunden obwohl sie sportlich sehr erfolgreich waren? (ob in D oder sonstwo auf der Welt...) Weil ihr Talent auf ein mal nicht mehr zur Genüge vorhanden war? Nein, sondern weil es daran scheiterte, das ein ähnliches "Talent" wesentlich mehr finanziellen Rückhalt vorweisen konnte.

    Ich weiß gar nicht, wie oft man noch Talente suchen muss. Diese haben wir doch zur Genüge.
    Es sollte mal einen Sponsor-Such-Wettbewerb geben...Ich glaube, da fahren alle besser und packen das Problem beim Schopfe.
    Kriterien: Dauerhaft fließender Geldstrom für mindestens 3 Saison-Kalender für die Talentförderung:
    DRM - EM - WM
    Diese Zeit wird ja heutzutage benötigt um sich als Fahrer-Talent beweisen zu müssen.
    Und sollte jeweils "nur" ein Vize-Meister dabei herauskommen, wird der Vertrag daraufhin um 1Jahr verlängert um sich erneut beweisen zu können.

    @ Kalla
    Ich finde, wenn man die Chance hat wenn die Möglichkeit nun schon besteht, ein Fahrzeug für den Rallyesport halbwegs legal zuzulassen, wenn auch extrem umständlich, ohne Ende kompliziert und vor allem zeitintensiv, dann sollte dieses nicht ausgenutzt werden um mit seinem Fahrzeug ,,mal" am Berg oder einer Rallyeveranstaltung teilzunehmen und nebenbei zum Einkaufen, zum Arzt oder auf'm Sonntag zum Kaffee in Stadt! Genau diese "Motorsportler" verderben den ganzen Brei doch mit.
    Ein Motorsportfahrzeug gehört ausschließlich zum Motorsport!

    Guten Morgen,


    also wir sind die Federal 595RS-R bei der Stormarn-Rallye 2011 und bei der Fontane-Rallye 2011 auf einem Skoda Octavia Kit Car gefahren (225/40R18) Und das war eigentlich ein richtig guter Reifen für diese Veranstaltungen. Gerade wenn ein bissl Dreck auf dem Asphalt lag, war dieser vollkommen in Ordnung.
    Minuspunkte waren, das er keine verstärkte Flanke hatte und die Räder natürlich beim extremen Beschleunigen (z.B. Start) und sehr agressiven Bremsen oder derber Verzögerung natürlich an Ihre Grenzen gekommen sind...
    Man muss ihn halt einfach ausprobieren und sich darauf einstellen...jede Größe verhält sich ja auch anders.
    Also für leicht feuchte bis zur verschmutzen Fahrbahn top.

    Vorläufiger DRS-Kalender 2011 laut RM


    12.-14.05. AvD-Sachsen-Rallye Zwickau (keine DRM!)
    03.-04.06. DMV Rallye Thüringen Pößneck
    05.-07.08. ADAC Rallye Wartburg Eisenach
    26.-27.08. AvD-Niederbayern-Rallye Außernzell
    01.10. ADMV Rallye Zwickauer Land Reinsdorf
    13.-15.10. ADMV-Lausitz-Rallye Boxberg/O.L.
    28.-29.10. Rallyesprint EU Storndorf